Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Outdoorandguns.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

catch-22

unregistriert

41

Mittwoch, 9. Januar 2013, 12:39

Hier das Bild, als der WBK-Inhaber da war. Der Rossi síeht doch anders aus, hatte ich so nicht mehr in Erinnerung.

Von Oben:

ERMA EGR 66
ERMA EGR 66 X
Smith & Wesson Modell 36
ROSSI, (Modellversion ist mir nicht mehr in Erinnerung)
»catch-22« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1070611.JPG

thomas magnum

Survival-Experte

  • »thomas magnum« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 619

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2012

  • Nachricht senden

42

Mittwoch, 9. Januar 2013, 14:29

Hallo Holger,

warum wusste ich nur das ich, es genauer hätte schreiben müssen, falls du es auch liest ;) :D
Also klar meinte ich vornehmlich die Pistolen, habe ich auch geschrieben bezogen auf die nicht verriegelten Verschlüsse.
Was mich wundert ist was meinst du mit gleicher Verriegelung bei einer PPK .22lr und der EP 752 ?!?

Nebenbei, die unterschiedlichen Schlagfedern in den Revolvern finde ich schon einen erheblichen Unterschied, es dürften kaum Teile eines S&W Revolvers in einem ERMA Revolver passen.

PS: und an die eine winzige Madenschraube der EP 25 hatte ich gedacht, hätte ich wohl erwähnen sollen. :whistling: :D
(ich gelobe Besserung)

Gruß Thomas

ALFHA1802

unregistriert

43

Mittwoch, 9. Januar 2013, 16:24

Was mir gerade an dieser sachlichen und fachlich-korrekten Diskussion, und besonders an der freundlichen Art und Weise auffällt, und bewusst wird: Das sind genau die Themen und ihre Behandlung, die ein gutes Fach-Forum auszeichnen und lesenswert machen! :thumbup:

Viele Grüße
Alfred

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Veteran (09.01.2013), thomas magnum (09.01.2013), diego01 (09.01.2013), Trommelmann (10.01.2013), reinholdz2004 (29.12.2016)

Kolibri

Survival-Experte

Beiträge: 913

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2012

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 9. Januar 2013, 18:56

Das sehe ich anders, Thomas. Die EP752 unterscheidet sich von der Walther PPK in .22lr mal abgesehen von der Beschriftung nur durch die fehlende Entspannfunktion. Ansonsten sind Größe, Gewicht, Verriegellung, Funktion, Zerlegung, usw. alles identisch.


Nicht zu vergessen ist der fehlende Magazinhalteknopf der EP 752.

MfG Kolibri

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

thomas magnum

Survival-Experte

  • »thomas magnum« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 619

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2012

  • Nachricht senden

45

Mittwoch, 9. Januar 2013, 19:06

Hallo Alfred..
und besonders an der freundlichen Art und Weise auffällt,
ich hoffe der Ton den ich in meiner kurzen Mittagspausen Antwort getroffen habe kam (bei dir) nicht "falsch" rüber.. :S
Wie du ja auch weißt sind Holger und ich sind seit Jahren befreundet, diskutieren und tauschen uns über ERMA aus, ob am Telefon, per Mail, im Forum, oder auch persönlich (ist mir immer am liebsten klappt nur nicht so oft, er wohnt ja "am Ar.. der Welt" :P ), ich denke er hat mich "richtig" verstanden.
(Ich habe nur nicht dran gedacht, das er es immer sehr genau nimmt, was ja auch richtig so ist, ein EGR 66x ist nun mal kein Nachbau eines S&W 36)

Ansonsten kann ich dir nur beipflichten, die fachlichen Unterhaltungen in diesem Forum, finde ich schon bemerkenswert. :thumbup:

EDIT: Ich möchte noch etwas zu den Gesprächen zwischen mir und Holger nachtragen, immer wenn ich bei meiner Recherche über ERMA nicht weiter komme, oder auf eine Frage keine Antwort finde, hat Holger noch eine Antwort parat, oder wir kommen zusammen drauf wie es evtl. gewesen sein könnte. Dafür bin ich sehr dankbar. ^#^

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »thomas magnum« (9. Januar 2013, 20:13)


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

thomas magnum

Survival-Experte

  • »thomas magnum« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 619

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2012

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 10. Januar 2013, 01:19

Mir sind auch noch technische Unterschiede zwischen der EP 752 und der PPK eingefallen, die Fall- und die entspann Sicherung.

Das sehe ich etwas anders..
Da EGP55, EGP315 un EGP65 eher eigenständige Modelle und keine TPH-Klone sind,
zumindest was die EGP 55 angeht, aber wo wir gerade beim Thema ERMA Kurzwaffen und deren Nachbauten bekannter Waffen sind, dachte ich mir es kann ja nicht schaden hier mal eine Übersicht zu erstellen, und eure Ansichten/Meinungen dazu zu hören.
SSW:
EGP 45 = Colt Combat Commander (verkleinert)
EGP 55 = Walther TPH
EGP 65 = Walther TP (nur wenig Ähnlichkeit)
EGP 75 = Walther PPK
EGP 88 = Walther P38 (verkleinert)
KGP 690 = Luger P08 (verkleinert)
EGR 66 = S&W Mod.36
EGR 77 = S&W Mod.19
P217 = Glock 17

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »thomas magnum« (10. Januar 2013, 01:27)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

blue1980 (11.01.2013), reinholdz2004 (29.12.2016)

bfgguns

unregistriert

47

Donnerstag, 10. Januar 2013, 01:43

hihihi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pellkopf« (10. Juli 2017, 00:44)


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

thomas magnum

Survival-Experte

  • »thomas magnum« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 619

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2012

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 10. Januar 2013, 01:59

Doch doch so wie du es geschrieben hast stimmt es..ja ;)
Warum ist der EGR66 keine Modell 36 Kopie?

man beachte die Modellvariante 66 oder 66X , es ging dabei um eine Anekdote zwischen Flens, Catch-22 und mir ;)
siehe hier:
Holger, meint es immer ganz genau..

Zitat von »flens69«
@Catch-22: S&W Mod.60 meinst Du.....

Mod.60 = EGR 66 X
Mod.36 = EGR 66

flens69

Hobbyschütze

Beiträge: 68

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

Wohnort: East of Munich

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 10. Januar 2013, 10:00

Auch wenn ich das öffentlich immer ungerne tue, möchte ich Deine Aussage korrigieren bzw. ergänzen:


EGP 45 = Colt Combat Commander (verkleinert) -> sehe ich anders, da der Colt Officer ACP aus den 1970en die ähnlichste Colt ist
EGP 55 = Walther TPH -> sehe ich auch anders, da die EGP55 eher eine verkleinerte PPK darstellt. TPH-Nachbauten sind für mich Röhm RG9 oder Reck PK8000
EGP 65 = Walther TP (nur wenig Ähnlichkeit) -> Ähnlichkeit ist nicht anders, als zwischen diversen Taschenpistolen. Für mich absolut keine Ähnlichkeit
EGP 75 = Walther PPK
EGP 88 = Walther P38 (verkleinert)
KGP 690 = Luger P08 (verkleinert)
EGR 66 = S&W Mod.36
EGR 77 = S&W Mod.19
P217 = Glock 17 -> richtig, aber nur für die damals aktuelle Gen.2

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

reinholdz2004 (29.12.2016)

thomas magnum

Survival-Experte

  • »thomas magnum« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 619

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2012

  • Nachricht senden

50

Donnerstag, 10. Januar 2013, 14:27

Ok, wir müssen ja nicht immer einer Meinung sein ;) das heißt im Prinzip sind wir es ja bis auf drei Modelle:
EGP 45 ok ob nun Colt Combat Commander oder Colt Officer, meiner Meinung nach ist das Griffstück der Officer zu kurz.

EGP 55 auch ok, verkleinerte PPK so könnte man es auch sehen weil bei der TPH das Griffstück etwas breiter ist, siehe Röhm RG 9, welche der bessere Nachbau ist, aber was ist eine Reck PK 8000 ? falls du die PK 800 meinst die hat nichts mit einer TPH zu tun, sie hat genau die Maße einer PPK.
siehe hier:[url]http://www.co2air.de/wbb3/index.php?page=Thread&threadID=7883[/url]

EGP 65 ja das ist wirklich kein richtiger Nachbau von irgendwas, aber schau dir mal den runter genommenen Schlitten der TP an, dann siehst du evtl. was ich mit Ähnlichkeiten meinte.

PS: Du darfst mich ruhig korrigieren oder ergänzen, auch öffentlich, warum denn nicht, niemand ist allwissend und ich am wenigsten 8)
Gruß Thomas

flens69

Hobbyschütze

Beiträge: 68

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

Wohnort: East of Munich

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 10. Januar 2013, 14:55

Sorry Thomas. War ein Typo. Ich meinte natürlich die Reck PK6000 und nicht PK8000.

Wegen der Colt Officer ACP schaue Dir mal das Bild an. Ist zwar als "Series 80" der Nachfolger von der, die ich eigentlich meine. Der Vorgänger hat hinten auch den kurzen Handschutz, wie bei den Ermas. Die Größe passt sehr gut, wenn man die nebeneinander legt. Die Combat Commander ist dagegen erheblich größer gegenüber der Erma.

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

thomas magnum (10.01.2013)

thomas magnum

Survival-Experte

  • »thomas magnum« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 619

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2012

  • Nachricht senden

52

Donnerstag, 10. Januar 2013, 21:40

Stimmt Holger, die PK6000 ist optisch auch sehr nah an der TPH, wobei die technisch ja so ganz anders ist, der beste Nachbau als SSW dürfte wohl wirklich die Röhm RG 9 sein. Zur EGP 45, wenn du beide schon "live" aneinander gehalten hast und sagst es passt glaube ich dir das natürlich, ich fand halt auf den Fotos die ich gefunden habe das bei der Officer das Griifstück/Magazinschacht kürzer ist als bei der EGP 45.

Eigentlich muss man ehrlich sagen, es gibt bessere Nachbauten als die von ERMA, zumindest was den SSW Bereich angeht.

cz75

Moderator

Beiträge: 1 174

Registrierungsdatum: 24. Dezember 2012

Wohnort: Raum Schweinfurt

  • Nachricht senden

53

Donnerstag, 10. Januar 2013, 21:59

Ganz neue Frage:

Wie sieht es mit der Haltbarkeit der Erma UHR in 22lfb aus ?

LG CZ75
Es ist wichtiger, wie du mit deiner Zeit umgehst als mit deinem Geld. Fehler in Sachen Geld kann man berichtigen, aber die Zeit ist für immer vertan.

Aktenzeichenxy

unregistriert

54

Donnerstag, 10. Januar 2013, 22:17

Ganz neue Frage:

Wie sieht es mit der Haltbarkeit der Erma UHR in 22lfb aus ?

LG CZ75
Servus
Meine war eine aus denn 70igern :) Und hatte keinen Rost nur der Schaft sah sehr mitgenommen aus :thumbup: Und das Schussbild war ein Traum :love:
Ich frag mich grade warum ich Sie eigentlich hergegeben habe *wall1*
Grüsse *huhu1*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Aktenzeichenxy« (11. Januar 2013, 08:33)


55

Donnerstag, 10. Januar 2013, 22:19

ich will auch eine erma haben ;(
"Der Herr der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Knechte!" (Zitat MP40/Manni, August 2014)

ALFHA1802

unregistriert

56

Donnerstag, 10. Januar 2013, 23:05

ich will auch eine erma haben ;(

@ Master Chief558:

Bevor Du Deine erste ERMA kaufst lese den Beipackzettel oder befrage den Apotheker frage langjährig Infizierte wie flens69 und thomas magnum ....... Sie werden Dir sicher übereinstimmend sagen: "Bei Einer ERMA wird es nicht bleiben ...... Du wirst sehr schnell vom ERMA-Virus infiziert sein, das Dich nach immer mehr ERMA's suchen lassen wird!"

Aber ich kann Deinen Wunsch irgendwie nachvollziehen :thumbup:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

thomas magnum (11.01.2013)

thomas magnum

Survival-Experte

  • »thomas magnum« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 619

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2012

  • Nachricht senden

57

Freitag, 11. Januar 2013, 02:32

Hi Rudi..
Wie sieht es mit der Haltbarkeit der Erma UHR in 22lfb aus ?
Sehr gut, ich habe bis jetzt noch nichts von Defekten gehört, bei vernünftigen Umgang mit der Waffe. Der Schlossgang/ das Repetieren geht butterweich, die Streukreise der Waffe sind wirklich gut, bei besserer Visierung wären sie vermutlich noch besser.
Falls du dir eine kaufen willst hast du sogar einiges an Auswahl, denn die EG 71/712 gab es in den verschiedensten Ausführungen, mit normalem oder achtkant Lauf, mit verschiedenen Holzschäften, mit graviertem Systemkasten und ohne, mit Messing/vergoldetem, alt Silber, oder schwarzem Systemkasten. (es gibt da etliche Ausführungen, ich hoffe ich habe da jetzt nichts vergessen ?!)

Übrigens wenn du ein EG 712 nimmst kannst du verschiedene .22er Munition laden (.22 short, long und lfB), sogar durcheinander (halte ich zwar nicht für sinnvoll geht aber).

PS: Noch ein Tipp, der Vorderschaftrepetierer (Pump Gun) EG 72/722 (ist auch KK) macht ebenfalls richtig Spaß beim Schießen. ;)

Gruß Thomas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »thomas magnum« (11. Januar 2013, 02:40)


flens69

Hobbyschütze

Beiträge: 68

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

Wohnort: East of Munich

  • Nachricht senden

58

Freitag, 11. Januar 2013, 05:33

@cz75: Ich kann Thomas nur beipflichten. Bei Deiner Größe würde ich mir aber ein EG712 suchen. Die haben nämlich unter anderen auch einen 3cm längeren Hinterschaft, was den Anschlag für Erwachsene vereinfacht. Das EG71 wäre wohl nur von Vorteil, wenn Du auch Deinen kleinen Sohnemann unter Aufsicht den Spaß gönnen willst.

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

canelles

Hobbyschütze

Beiträge: 82

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2012

Wohnort: Altrip

  • Nachricht senden

59

Freitag, 11. Januar 2013, 07:24

22UHR hab ich auch auf der Liste, haben die 721 ein Prisma auf'm System?
Gruß Alex
________________________________________________________________________________________________________________________________Zitat Zitat vom Moderator auf Probe Lupo:
"Und mal ehrlich: Du kannst dir sicher denken an welchem Loch es mir vorbeigeht ob dir "meine eingeklammerten Sprüche" nun gefallen oder nicht. Aber sowas von, das glaubst du gar nicht.
Gruß Lupo (der diesen Kommentar exrta für dich geschrieben hat)" *rofl1*

flens69

Hobbyschütze

Beiträge: 68

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

Wohnort: East of Munich

  • Nachricht senden

60

Freitag, 11. Januar 2013, 09:36

Ja, alle Erma UHRs haben eine 11mm-Prismenschiene im Systemkasten.