Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Outdoorandguns.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

HW50

Spender

Beiträge: 322

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2012

  • Nachricht senden

21

Samstag, 22. Dezember 2012, 19:50

Hallo Heiko ist der Riemen Orginal?

Servus Maik,

ne leider nicht, ist von einem bekannten inet Shop aus Berlin ;)

gruß heiko

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Butt (22.12.2012)

22

Samstag, 22. Dezember 2012, 19:54

Marc, darfst auch beide mal schießen. ;) Wenn ich mal richtung Ebern komme nehm ich beide mit.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bilcupra (22.12.2012)

Naturbursche

unregistriert

23

Samstag, 22. Dezember 2012, 19:56

Weihrauch HW 97 K mit Tasco Varmint 2.5-10x42 MilDot AO



Das Gewehr macht sehr viel Spass. Es ist relativ leise. Ich habe in den Kompensator einen gestrippten und auf 2/3 mit Lochscheibe geteilten Lockenwickler mit Steinwollflies drumrum gesteckt. Die Originalfeder ist beidseitig angelegt und beschleunigt ein JSB Exact Express 4.52 auf 168-170 m/s was rund 7,3 Joule Mündungsenergie entspricht. Bisher habe ich nur Zuhause sitzend aufgelegt auf 10 m geschossen. Die erzielten Streukreise verbessern sich kontinuierlich. Auch ist es keine grosse Ausnahme mehr, wenn sich 3 Diabolos das gleiche Loch teilen 8)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Naturbursche« (22. Dezember 2012, 20:06)


Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

L0ngbow (22.12.2012), MarcKA (22.12.2012), Thomas (22.12.2012), 454/B36 (23.12.2012), Butt (23.12.2012), canelles (03.01.2013)

24

Samstag, 22. Dezember 2012, 20:05


Hallo Heiko ist der Riemen Orginal?


Den selben Riemen habe ich von Frankonia. Habe ihn zusammengewickelt in einen Sprühdosendeckel gelegt und immer wieder mit Ballistol getränkt. Jetzt ist er schön weich und sieht auch nicht mehr so neu aus.

Leider hat der Akku meiner Cam das zeitliche gesegnet.. Muss ich meine HW35E halt nachreichen!

Butt

Spender

Beiträge: 4 078

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2012

  • Nachricht senden

25

Samstag, 22. Dezember 2012, 20:06

Was hast du für den Riemen bei Frankonia gezahlt?
Suche Kornschutz für altes HW35 und Illex Wobbler :angeln2:


Gruß Maik

Das Recht auf Waffen *trapper1*

26

Samstag, 22. Dezember 2012, 20:13

15 Euro. Der müsste die Artikel-Nr. 10775-65 haben.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Butt (23.12.2012)

Funsniper

unregistriert

27

Samstag, 22. Dezember 2012, 20:16

Hier mein HW35 Export von 1969 mit neuem 5,5mm Rohr. Ist nun auch ein halber Engländer. Hawke Panorama 4-12x40, BSA 603C Scopemaster Montage, neuer Kolben, neues Abzugssystem und der Rest innendrin ist von V-Mach. Mit HN FTT 5,53 schöne 180m/s oder 15,6J. Die Schussbilder zeigen 5 Schuss auf 10m(Lupi Scheibe) und 10 Schuss auf 50m.

ab Seite 8 Post 159 die 3Filmchen zum HW35E:
Weihrauch - Thread
»Funsniper« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0259.JPG
  • IMG_0260.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Funsniper« (10. Februar 2013, 20:09) aus folgendem Grund: update


Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MarcKA (22.12.2012), L0ngbow (22.12.2012), 454/B36 (23.12.2012), canelles (03.01.2013), Michael (04.01.2013), Butt (08.01.2013)

Cpt.Bullshot

unregistriert

28

Sonntag, 23. Dezember 2012, 10:58

Habe zufällig im Weihrauch Owners Club Bilder von der neuen HW 77 Special Edition entdeckt: Klick!

Leider ist ja schon der jagdlich-elegante Schaft dem "FT-Hype" zum Opfer gefallen. Und so wie es aussieht, wird weiterhin das (für meine Begriffe) unzureichend durchgefärbte Schichtholz verwendet.

Hier mal ein Bild von meiner im alten Design:

»Cpt.Bullshot« hat folgendes Bild angehängt:
  • HW_77K_SE.JPG

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

L0ngbow (23.12.2012)

29

Sonntag, 23. Dezember 2012, 11:07

*clean1*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HW fan« (31. Januar 2013, 13:07)


Cpt.Bullshot

unregistriert

30

Sonntag, 23. Dezember 2012, 11:21

...
Irgendwie "verwäscht" sich der Schaft mit dem 97er Schaftform. Der schöne eigenständige 77er Jagtschaft ist verloren gegangen.
...

Genau! Jetzt gibt es quasi sechs 97er die sich nur anhand der Visierung (Compensator) unterscheiden. Das Modell "HW 77" ist meiner Meinung nach obsolet. Aber das ist bei Weihrauch ja auch nichts neues, wenn man sich das HW 85/95/98 anschaut - ist eigentlich alles ein Modell.

31

Sonntag, 23. Dezember 2012, 15:39

*huhu1*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »L0ngbow« (31. Januar 2013, 13:56)


Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Michael (24.12.2012)

Naturbursche

unregistriert

32

Sonntag, 23. Dezember 2012, 15:58

Weihrauch HW 35 in .177 mit gekürztem Lauf und Kompensator:





Speicherfund von 1974. Das Ding sah noch ganz ordentlich aus, hat aber stark gedieselt. Ich habe dann alles gereinigt, die Laufdichtung ausgewechselt und den Lauf auf 14 Zoll kürzen lassen und schliesslich einen Kompensator drauf gepresst. Lässt sich jetzt sehr angenehm spannen. Als Zielfernrohr verwende ich ein Nikko Stirling Gold Crown 2-7x32 MilDot AO mit einer sehr niedrigen Einblock-Montage, die zum Glück auf der 13 mm Schiene nahezu mittig sitzt. Merkwürdigerweise sind JSB Exact Express 4.52 auf dieser Waffe deutlich unpräziser und langsammer als Gecos. Sehr gut funktionieren RWS Club Diabolos. Eine Sicherung gibt es auf diesem Modell nicht. Es ist ein richtiges Spassgewehr und durch einen Kompensatoreinsatz nicht sehr laut. Habe bisher nur auf 10 m geschossen. Die Waffe ist sehr haltungssensitiv. Bei gleichbleibenden Anschlag berühren sich durchaus die Einschusslöcher.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Butt (23.12.2012), Michael (24.12.2012)

33

Sonntag, 23. Dezember 2012, 17:16

*clean1*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HW fan« (31. Januar 2013, 13:07)


Nordlicht

unregistriert

34

Sonntag, 23. Dezember 2012, 17:29

*clean1*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nordlicht« (2. Februar 2013, 08:03)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Thomas (23.12.2012)

Butt

Spender

Beiträge: 4 078

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2012

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 23. Dezember 2012, 17:33

Hallo Wicasa,

Hätte meine Bedenken wenn ich den Lauf kürzen würde,zwechs der Zielgenauigkeit. :S

Nichts des so Trotz ein sehr schönes Teil :thumbup:
Suche Kornschutz für altes HW35 und Illex Wobbler :angeln2:


Gruß Maik

Das Recht auf Waffen *trapper1*

36

Sonntag, 23. Dezember 2012, 17:34

*clean1*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HW fan« (31. Januar 2013, 13:08)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Thomas (23.12.2012)

Nordlicht

unregistriert

37

Sonntag, 23. Dezember 2012, 17:41

*clean1*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nordlicht« (2. Februar 2013, 08:04)


Naturbursche

unregistriert

38

Sonntag, 23. Dezember 2012, 18:10

Zitat

Wicasa, die 35 sieht echt rassig aus mit dem kurzen Lauf.
Hat die Präzision nicht gelitten? War der Lauf nicht gechokt?
Ich hätte an meiner HW80 auch gerne einen kürzeren Lauf.
Habe aber beim vorsichtigen Durchschieben eines Dias, ganz deutlich
den Choke am Laufende gespürt. Deshalb trau ich mich nicht den zu



Der Lauf der 35er war nicht gechokt. Kein Widerstand am Laufende. Die Präzision war auch nicht besonders und ist jetzt deutlich besser. Der Kompensator ging sehr schwer drauf. Evtl. ist der Lauf ja jetzt gechokt :D

Lass die HW 80 lieber so. Wenn die das darf, für das sie gebaut wurde, bis du um jeden Zentimeter Lauflänge froh. ;)

39

Sonntag, 23. Dezember 2012, 18:27

*clean1*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HW fan« (3. Februar 2013, 10:45)


Naturbursche

unregistriert

40

Sonntag, 23. Dezember 2012, 20:10

Meine 80 hat einen 50cm Lauf und habe mir das Laufgewicht der HW100 drauf gemacht.
Sieht super aus, aber leider ist der Lauf jetzt 59,5cm lang. Elend lang.
Ich überlege sogar den ganz kurzen Lauf mit dem Schalligewinde zu holen. Der hat sogar nur
31cm. Mit dem Laufgewicht hätte ich dann knapp über 40cm, das sollte als Hebel ausreichen.
Eine HW80k hat auch nicht mehr.
Harmoniert das Schalligewinde und das Laufgewicht miteinander?

Inzwischen bin ich mit meinem Tasco auf meiner HW 97 K nicht mehr recht zufrieden. Habe Versandhaus Schneider schon eine Mail geschrieben, dass ich es umtauschen möchte. Ich kann immer wieder 3-5 Schuss Loch in Loch schiessen und dann wandert der Treffpunkt wieder irgendwo hin. Das Glas ist in der Höhenverstellung noch lange nicht am Anschlag und driftet trotzdem +/- 4 Klicks überall hin. Das macht allmählich keinen Spass mehr. Mal sehen was SWS dazu sagt.