Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Outdoorandguns.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 3. März 2019, 19:14

Diana 280

Diana 280


Technische Daten:

Länge: ca. 111cm
Lauflänge: 44cm
Gewicht: ca. 3200g
Abzug: T-06, Vorzugsweg, Druckpunkt und Abzugsgewicht einstellbar
System: Federdruck, Knicklauf
Verschluss: Kugelverschluss

Erscheinungsbild

Die Diana 280 besticht durch ihr edles Erscheinungbild, das durch den hervorragend
verarbeiteten Buchenholzschaft und der präzise eingearbeitet Fischhaut, abgerundet wird.
Das elegant-klassische Design ist zeitlos und findet unter den aktuell hergestellten
Luftgewehren nur wenig Konkurrenz. Würde es einen Schönheitspreis für Luftgewehre
geben, hätte sie gute Chance auf dem Treppchen zu stehen.

Haptik und Spannen:

Durch das angenehme Gewicht von knapp 3,2kg ist sie nicht zu schwer und liegt trotz-
dem ruhig im Anschlag. Sie ist optimal ausbalanciert und neigt trotz ihrer 111cm Länge
nicht zu einer "Kopflastigkeit". Die Fischhaut sorgt für den nötigen Gripp.
Der Spannvorgang geht ohne unangenehme Nebengeräusche von statten und vom be-
benötigten Kraftaufwand her, ist sie vergleichbar mit der "F"-Version einer HW35.

Abzug:

Der T06-Abzug läßt sich tadellos einstellen und braucht den Vergleich zum Rekordab-
zug nicht zu scheuen. Das Abzugsgewicht läßt sich bis auf ca. 400g reduzieren.
Ab Werk ist der Abzug so eingestellt, daß keine Veränderung der Einstellung vorgenom-
men werden braucht, um sofort loslegen zu können.

Schießverhalten:

Durch den hervorragenden Abzug und der super Balance, handelt es sich um einen Prel-
ler der in jeder Anschlagsart gut zu schießen ist und sehr akzeptable Ergebnisse abliefert.
Der Prellschlag ist ebenfall vergleichbar mit einer HW35. Somit ist er zwar deutlich spür-
bar, aber trotzdem gut zu kontrollieren.
Das Gewehr wird von mir sowohl beim FT wie auch HFT genutzt. Bei Wettkämpfen haben
die abgelieferten Ergebnisse immer gereicht, um in der oberen Hälfte des Teilnehmerfeldes
zu landen.
Es gab schon einige HW30, HW77 und HW97, die ich mit diesem Gewehr hinter mir gelas-
sen habe :thumbsup:

Zu diesem Gewehr gibt es auch ein tolles Review von Airghandi (in dem er es entgegen
meiner Meinung, nur für bedingt FT-tauglich hält ;) :D ):
https://www.youtube.com/watch?v=aNoj2yE6TIE

Im Anhang findet Ihr unter anderem noch ein Schussbild, das auf 10m, sitzend-augestützt
(nicht aufgelegt !), von mir erstellt wurde. (10 Schuss, H&N Spike)
»Rumms« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_20190303_171409.jpg
  • IMG_20190303_173639.jpg
  • IMG_20190303_171039.jpg
  • IMG_20190303_171508.jpg
  • IMG_20190303_171709.jpg
  • IMG_20190303_174153.jpg
"Black is beautiful!"

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Rumms« (7. März 2019, 16:36)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kreismeister 1982 ☺ (07.03.2019)