Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Outdoorandguns.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 24. Januar 2019, 20:56

Schreckschusswaffe im fortgeschrittenen Alter

Opa lässt über mich bei den Fachleuten anfragen, was für eine Schreckschusswaffe er zu seiner eigenen Sicherheit noch führen kann bzw. sollte. Er ist jetzt 78 Jahre alt, der Führerschein ist weg, und den Jagdschein hat er zurückgegeben. In den Händen beginnt eine rheumatoide Arthritis, ansonsten ist er - verglichen mit einem 60-Jährigen - topfit.
Ich kann meinem Großvater zu diesem Thema leider keinen Rat geben.

kritisch

Naturbursche

Beiträge: 295

Registrierungsdatum: 28. August 2016

  • Nachricht senden

2

Freitag, 25. Januar 2019, 05:10

Jet Protector JPX Tierabwehrgerät

Braucht keinen kleinen Waffenschein . Das einzige wäre der Abzug. Der geht halt etwas schwer.



Gruß Ralf
Suche Teile für Abzug FWB
Modell 121, 124, 125, 127

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »kritisch« (25. Januar 2019, 07:22)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

NC9210 (25.01.2019)

3

Freitag, 25. Januar 2019, 10:10

Kleiner Waffenschein war schon beantragt und ist jetzt vorhanden. Wir haben ihn heute zusammen abgeholt und sind gleich anschließend zum nächsten Waffenladen gefahren. Opa hat sich für einen superleichten Revolver entschieden, einen "Weihrauch HW 88". Mir wäre er zu zierlich, aber er kommt damit sehr gut klar. Die Walther Pfeffermunition wurde gerade im Garten getestet. Es knallt und raucht, und selbst bei Rückenwind ahnt man, was da auf einen zukommen würde, wenn man eine Ladung davon abbekäme.
PS: Großvaters "Hütte" liegt im Wald. Es hat sich niemand über den Lärm beschwert.
Und vielen Dank für Antwort auf unsere Anfrage.

travel

Naturbursche

Beiträge: 331

Registrierungsdatum: 21. Februar 2016

Wohnort: Duisburg

  • Nachricht senden

4

Freitag, 25. Januar 2019, 22:26

Den Griff austauschen.
»travel« hat folgende Dateien angehängt:
  • HW00.JPG (61,71 kB - 30 mal heruntergeladen - zuletzt: 11. Februar 2019, 05:12)
  • HW01.JPG (81,97 kB - 18 mal heruntergeladen - zuletzt: 11. Februar 2019, 05:12)
  • HW02.JPG (76,69 kB - 15 mal heruntergeladen - zuletzt: 11. Februar 2019, 05:12)
  • HW03.JPG (55,91 kB - 19 mal heruntergeladen - zuletzt: 11. Februar 2019, 05:13)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »travel« (25. Januar 2019, 22:33)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gubi (26.01.2019)

travel

Naturbursche

Beiträge: 331

Registrierungsdatum: 21. Februar 2016

Wohnort: Duisburg

  • Nachricht senden

5

Freitag, 25. Januar 2019, 22:43

Hier ein Größenvergleich mit geändertem Griff zur Röhm.
Die HW88 ist aber viel leichter.
»travel« hat folgende Datei angehängt:
  • HW04.JPG (100,25 kB - 19 mal heruntergeladen - zuletzt: 11. Februar 2019, 05:13)

Gubi

Dosenschießer

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 30. Mai 2018

  • Nachricht senden

6

Samstag, 26. Januar 2019, 09:34

Habe ebenfalls den von travel vorgeschlagenen Griff an meinen
HW37 verzangelt. Wenn Interesse besteht, melde Dich einfach bei
mir per PN. Hab einen Griff drüber.


Und hier gibt sie neu:

https://www.sportshooter.de/waffenzubeho…5caAgOpEALw_wcB

Motorbiker

Survival-Experte

Beiträge: 875

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2012

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 3. Februar 2019, 22:07

Auf jeden Fall ne ordentliche Wahl, leicht und handlich :thumbsup:

Ich besitze den HW 37, etwas schwerer, aber technisch baugleich.
Es gibt Menschen, die mögen mich nicht wegen dem, was ich sage. :pinch:
Jetzt stellt Euch nur mal vor, die wüssten, was ich DENKE... :D

Wolf70

Dosenschießer

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 4. Februar 2019

  • Nachricht senden

8

Montag, 4. Februar 2019, 19:39

Dann Grüße ich als neuer erstmal nett in die Runde.
Ich sammle seit einiger Zeit schon SSW,s und bräuchte mal einen Rat.
Ich besitze eine neue RG 735 mit Holzfgriffschalen und eine RG 725 der 2.Generation, also mit dem kleinen Magazin.
Jetzt bekomme ich noch 2 RG 725, eine neue schwarze und eine gebrauchte Nickel, beide aus der 1. Generation.
Da ich aber lediglich nur eine 735er und eine 725er haben möchte, weiß ich nicht genau für welche ich ich entscheiden soll?!
Ich habe mal gehört das die RG 725 der 2. Generation die qualitativ bessere sein soll? Stimmt das?
Gruss Wolf

9

Montag, 4. Februar 2019, 21:19

Großvater ist wohl auf den Geschmack gekommen. Er wollte jetzt auch noch eine Schreckschusspistole. Es ging wieder ruckzuck, und eine "Walther P22Q" war gekauft.
Der örtliche Händler wollte ihm zuerst etwas Türkisches verkaufen, eine kleine "Zoraki", wenn ich mich richtig erinnere, aber die kam für ihn überhaupt nicht in Frage. Das lag wohl vor allem am knubbeligen Griffstück und seiner Arthritis.

travel

Naturbursche

Beiträge: 331

Registrierungsdatum: 21. Februar 2016

Wohnort: Duisburg

  • Nachricht senden

10

Montag, 4. Februar 2019, 23:13

Bei den Pistolen beachte die Schussbereitschaft / Entsicherung.
Zum mitführen ist die Größe der Röhm RG88 eine gute Wahl.

fishlord

Dosenschießer

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 30. Januar 2019

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 5. Februar 2019, 08:22

Großvater ist wohl auf den Geschmack gekommen. Er wollte jetzt auch noch eine Schreckschusspistole. Es ging wieder ruckzuck, und eine "Walther P22Q" war gekauft.
Der örtliche Händler wollte ihm zuerst etwas Türkisches verkaufen, eine kleine "Zoraki", wenn ich mich richtig erinnere, aber die kam für ihn überhaupt nicht in Frage. Das lag wohl vor allem am knubbeligen Griffstück und seiner Arthritis.

Dein Großvater hat einen guten Geschmack. Habe auch die HW88 und die P22Q. Sind 2 kompakte zuverläßige Begleiter, die keine Probleme machen.


Zum Führen kann man gut das Lederholster von Walther für die P22 nehmen. Da passt auch die HW88 gut rein. Sitzt gut und wackelt nicht.
Wenn dein Großvater Probleme mit dem kleinen Griff der HW88 hat, dann schaut euch mal den Hogue Bantam für S&W J-Frame Round Butt an. Der passt perfekt und der HW88 liegt damit viel besser in der Hand. Gerade mit Arthritis.
https://www.sportshooter.de/waffenzubeho…_rahmen_r_b.htm