Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Outdoorandguns.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

fiasko

Dosenschießer

  • »fiasko« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 2. Januar 2019

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 2. Januar 2019, 13:27

4 mm lang und kurz

Hallo zusammen,
ein gutes Neues Jahr an alle!

Bin neu hier und stelle mich kurz mal vor: männlich, 43, aus dem süddeutschen Raum irgendwo zwischen München und Stuttgart.
Bin schon immer an Technik und Waffentechnik interessiert, hab früher begeistert im Keller mit dem Luftgewehr geschossen und SSWs gesammelt.
Neuerding ist das Interesse am Schießen wieder aufgeflammt und seit letztem Jahr bin ich im örtlichen Schützenverein aktiv, schiesse regelmässig Sportpistole sowie gelegentlich Vorderlader, Perkussionshinterlader und Luftpistole.
Derzeit warte ich ungeduldig darauf, dass das erste volle Jahr rum ist und ich die Sportschützen-WBK beantragen kann.
Beim Recherchieren der zukünftigen Anschaffungen bin ich mal wieder über das Thema der bedürfnisfreien 4 mm Waffen gestolpert und nachdem Schrank und Sachkunde eh schon da sind und Zuverlässigkeit auch kein Thema sein sollte, kommt mir da doch der Gedanke dass man sich damit die Wartezeit auf die "richtige" WBK verkürzen und den freien Platz im Tresor ein wenig füllen könnte.

Das Angebot an gebrauchten Waffen ist ja auch recht reichhaltig und preiswert. Das Procedere zur Beantragung und die gesetzlichen Regelungen sind mir nach intensivem Studium zahlreicher Foreneinträge und Gesetzestexte nun auch klar. Die Gebühren für die Einträge sind zwar unwirtschaftlich aber schrecken mich nicht ab.
In 4M20 wird man bald keine Munition mehr bekommen, da sie nicht mehr hergestellt wird, aber es gibt ja noch die Kaliber in 4 R die zwar nicht günstig aber immer noch erhältlich ist.
Wenn ich mir das Gebrauchtwaffenangebot anschaue, dann scheinen die meisten angebotenen Waffen im Kaliber 4 mm R Lang zu sein. Munition wird auch in 4 mm R Kurz noch angeboten.
Dazu nun meine Fragen:

- Gibt es bedürfnisfreie Waffen in 4 mm R kurz oder ist diese Munition für einen ganz anderen Waffentyp gedacht (welcher?) ?

- ist die Munition austauschbar, also kann man 4 mm R kurz aus einer Waffe im Kaliber 4 mm R lang verschießen (umgekehrt ja vermutlich eher nicht)
- wie wird der Munitionserwerb in die WBK eingetragen? Explizit als 4 mm R Lang bzw. 4 mm R Kurz oder nur allgemein als 4 MM R und gültig für beide Kaliber?
- wie müssen die Voreinträge für die Waffen, die man sich kaufen will lauten? Auch explizit auf 4 mm R lang bzw. kurz oder allgemein gehalten als 4 mm R?
Bin gespannt auf Eure Antworten, vorab schon mal vielen Dank dafür!
Viele Grüße,
Fiasko

kritisch

Naturbursche

Beiträge: 289

Registrierungsdatum: 28. August 2016

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 3. Januar 2019, 10:19

Herzlich willkommen hier.
Bin neu hier und stelle mich kurz mal vor: männlich, 43, aus dem süddeutschen Raum irgendwo zwischen München und Stuttgart.
Aber du findest nach Hause? *rofl1*
Gruß Ralf
Suche Teile für Abzug FWB
Modell 121, 124, 125, 127

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.