Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Outdoorandguns.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

räbchen

Dosenschießer

  • »räbchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Registrierungsdatum: 17. April 2018

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 26. August 2018, 16:55

benzinkocher juwel 34

moin. heute auf dem flohmarkt gefunden , daher dieser ruinenzustand im moment
der kocher , sehr klein, ist der juwel 34 kocher , der ab den 50 er jahren bebaut wurde ,erst bei barthel natürlich, dann in der drr hauptsächlich.
der vorgänger in wk 2 war der fast baugleiche juwel 33.
beides sind selbsternannte kultobjekte und haben das camping in der ddr mitgeprägt.
der kocher hat nur einen tank mit integrierter aufwärmschale, eine düse und den tankverschluß und ein ventil...
getankt wurde benzin von auto oder moped. aus hygenischen gründen nimmt man gereinigtes waschbenzin aus der drogerie heute....
die leistung dieses kleinen gerätes beträgt 1500 watt.
die maße sind 13.5 cm Höhe und 10 cm Durchmesser.
ich kann erstmal nur den heutigen kaufzustand knipsen. bei wunsch schieb ich nach der renovierung noch bilder nach.
gruß räbchen
»räbchen« hat folgende Bilder angehängt:
  • 001.JPG
  • 002.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »räbchen« (26. August 2018, 17:03)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kreismeister 1982 ☺ (26.08.2018), baikal-513 (01.09.2018)

räbchen

Dosenschießer

  • »räbchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Registrierungsdatum: 17. April 2018

  • Nachricht senden

2

Montag, 27. August 2018, 16:31

moin.
hab heute den kocher mühsamst entrostet und dabei die ventilschraube abgebrochen , weil natürlich festgegammelt nach so vielen jahrzehnten..
also nach ersatz suchen.... schockt mich nicht ist bei alten und antike sachen normal , das immer mal was kaput geht

ich hab auch noch andre alte kocher den barthel , gut 100 jahtre alt und das enders baby. der kleine in der schachtel dieser minbrenner ist auch mit benzin.....


gruß räbchen
»räbchen« hat folgende Bilder angehängt:
  • 003.JPG
  • 19492-57607bed-medium.jpg

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

baikal-513 (01.09.2018)

räbchen

Dosenschießer

  • »räbchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Registrierungsdatum: 17. April 2018

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 28. August 2018, 15:09

moin . hab mich noch ein bißchen in den kocher eingelesen, und auch alles gestern entrostet und heute lackiert. die farbe wird grad im backofen eingebrannt.
fehlt noch das ersatzteil-und wenn ich in den foren lesen wird dieser kocher auch barthelbombe genannt, nach dem hersteller barthel.
wegen exploisiven verhalten des brenners.... ob da fehlbedienungen die gründe sind , werd ich dann ja sehen.....
es gibt so viele menschen , die zu dumm sind solche dinge zu bedienen...von petromax will ich da gar nicht reden....
wir werden sehen, ob das eine nahtoderfahrung wird.
gruß räbchen