Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Outdoorandguns.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

icke67

Hobbyschütze

  • »icke67« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2015

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

1

Montag, 1. Januar 2018, 20:11

Zoraki R1 Abzug klemmt und Trommel dreht nicht

Hi!
Habe Anfang 2017 eine R1 als 2.te Wahl gekauft. Leider ist die Rechnung nicht auffindbar. :S
Ich hoffe, dass es nur ein kleines Problem ist.
Ich hatte gestern 3 Trommeln Victory abgefeuert. Nach dem Befüllen mit 6 neuen Kartuschen ging nix mehr. Ich kann weder den Anzug drücken, noch den Hahn separat spannen. Trommel dreht sich auch nicht, wenn die eingerastet ist. Habe heute eine einfache Reinigung gemacht (also nichts aufgeschraubt) und ein wenig Waffenöl in die Mechanik gesprüht, leider ohne Erfolg. In einer RG59 funktioniert die Munition problemlos.
Bevor ich groß rumschraube: was kann das sein? Leider sehe ich kein Beschussdatum, vermute aber, dass die Beschussjahr 2016 ist.


Danke!

Anton

Hobbyschütze

Beiträge: 68

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2017

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 2. Januar 2018, 06:26

Auch wenn du die Rechnung nicht mehr hast, würde ich in den Laden gehen, wo du sie gekauft hast. Die werden dich schon nicht hängen lassen.
Eine wehrlose Gesellschaft ist eine ehrlose Gesellschaft!

travel

Naturbursche

Beiträge: 313

Registrierungsdatum: 21. Februar 2016

Wohnort: Duisburg

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 2. Januar 2018, 18:37

Hi!
Habe Anfang 2017 eine R1 als 2.te Wahl gekauft. Leider ist die Rechnung nicht auffindbar.:S

2.Wahl sofort nach Erhalt testen.
War es ein Versandgeschäft kannst Du Deine Daten noch abrufen.
Viel Erfolg.

Anton

Hobbyschütze

Beiträge: 68

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2017

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 2. Januar 2018, 21:28

Oder selbst aufschrauben und nachsehen. Ein Revolver ist kein Hexenwerk.
Eine wehrlose Gesellschaft ist eine ehrlose Gesellschaft!

travel

Naturbursche

Beiträge: 313

Registrierungsdatum: 21. Februar 2016

Wohnort: Duisburg

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 2. Januar 2018, 22:22

Kannst aus Schrott kein Gold machen. :facepalm:

Anton

Hobbyschütze

Beiträge: 68

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2017

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 2. Januar 2018, 22:25

Kannst aus Schrott kein Gold machen. :facepalm:


Wir reden hier nicht von Bruni-Revolvern.
Eine wehrlose Gesellschaft ist eine ehrlose Gesellschaft!

travel

Naturbursche

Beiträge: 313

Registrierungsdatum: 21. Februar 2016

Wohnort: Duisburg

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 2. Januar 2018, 22:43

Ich habe keine Möglichkeit einzelne Teile die außerhalb derToleranzfertigung sind nachzuarbeiten.
Geizen mit 2.Wahl ist nicht immer geil.

Anton

Hobbyschütze

Beiträge: 68

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2017

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 2. Januar 2018, 22:57

Ich habe keine Möglichkeit einzelne Teile die außerhalb derToleranzfertigung sind nachzuarbeiten.
Geizen mit 2.Wahl ist nicht immer geil.


Muss er vielleicht gar nicht, es hat sich vielleicht nur irgendwo irgendwas verklemmt. Einmal auseinander- und wieder zusammenbauen könnte schon helfen.
Eine wehrlose Gesellschaft ist eine ehrlose Gesellschaft!

travel

Naturbursche

Beiträge: 313

Registrierungsdatum: 21. Februar 2016

Wohnort: Duisburg

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 3. Januar 2018, 00:03

Soviel zu 2.Wahl.

http://www.outdoorandguns.de/index.php?p…ight=#post64025

Bitte scrollen zu Post 1.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »travel« (3. Januar 2018, 00:08)


Anton

Hobbyschütze

Beiträge: 68

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2017

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 3. Januar 2018, 01:02

Soviel zu 2.Wahl.

http://www.outdoorandguns.de/index.php?p…ight=#post64025

Bitte scrollen zu Post 1.


Ändert nichts an dem, was ich sagte.
Eine wehrlose Gesellschaft ist eine ehrlose Gesellschaft!

icke67

Hobbyschütze

  • »icke67« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2015

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 3. Januar 2018, 14:48

Hallo Leute,

wer sagt, dass zweite Wahl Schrott ist? Habe ich bei ESC gekauft. Und Mängel an der Brünierung haben normalerweise keinen Einfluß auf die Funktionsfähigkeit. Wie geschrieben, trat der Defekt erst nach 18 Schuss auf. Nach Kauf hatte ich auch 2 Trommeln probegeschossen.
Ich traue mir durchaus zu, den Revolver aufzuschrauben. Mir ging es in meiner Frage darum, ob jemand eine Idee hat, was das sein könnte. Manchmal ist es nur eine Kleinigkeit.

Danke.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Anton (04.01.2018)

Motorbiker

Survival-Experte

Beiträge: 869

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2012

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 3. Januar 2018, 19:57

Klingt so, als wäre irgendein kleines Teil außerhalb seines Arbeitsbereichs unterwegs. Verklemmt, möglicherweise gebrochen und dann verkeilt. Soweit ich das sehen kann, ist der R 1 technisch den Röhm-Sechsschüssern nachempfunden, als Explosionszeichnung kann also eine vom RG 69 / 89 / 99 herangezogen werden. Gab glaub ich sogar ein Video über die (De-)Montage des RG 89 auf Youtube.
Es gibt Menschen, die mögen mich nicht wegen dem, was ich sage. :pinch:
Jetzt stellt Euch nur mal vor, die wüssten, was ich DENKE... :D

icke67

Hobbyschütze

  • »icke67« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2015

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 3. Januar 2018, 20:20

Ein loses Teil kam mir entgegen (Foto rechts unten).
Und im zweiten Foto klemmt der Abzug an der Stelle, wo der Schraubendreher zu sehen ist. Das Teil (Trommelsperre?) geht nicht weit genug zurück. Dadurch klemmt natürlich der Hahn. Eine gebrochene Feder o.ä. habe ich nicht gefunden. liegt das nur an diesem einen losen Teil?
»icke67« hat folgende Bilder angehängt:
  • 111.jpg
  • 112.jpg

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Anton (04.01.2018)

Anton

Hobbyschütze

Beiträge: 68

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2017

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 4. Januar 2018, 07:52

...
Und im zweiten Foto klemmt der Abzug an der Stelle, wo der Schraubendreher zu sehen ist. Das Teil (Trommelsperre?) geht nicht weit genug zurück. Dadurch klemmt natürlich der Hahn. Eine gebrochene Feder o.ä. habe ich nicht gefunden. liegt das nur an diesem einen losen Teil?


Ich glaube, der Schraubendreher zeigt auf den Schieber, mit dem du die Trommel ausklappen kannst. Betätigst du den, blockiert dieser den Hahn. Somit kannst du den Hahn nicht spannen, wenn die Trommel ausgeklappt ist.
Eine wehrlose Gesellschaft ist eine ehrlose Gesellschaft!

Anton

Hobbyschütze

Beiträge: 68

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2017

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 4. Januar 2018, 08:41

...
Eine wehrlose Gesellschaft ist eine ehrlose Gesellschaft!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Anton« (4. Januar 2018, 10:59)


travel

Naturbursche

Beiträge: 313

Registrierungsdatum: 21. Februar 2016

Wohnort: Duisburg

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 4. Januar 2018, 10:33


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Anton (04.01.2018)

Anton

Hobbyschütze

Beiträge: 68

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2017

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 4. Januar 2018, 11:06

...

Edit: Motorbiker hat recht, es ist die 1600
Eine wehrlose Gesellschaft ist eine ehrlose Gesellschaft!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Anton« (6. Januar 2018, 21:02)


travel

Naturbursche

Beiträge: 313

Registrierungsdatum: 21. Februar 2016

Wohnort: Duisburg

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 4. Januar 2018, 13:48

Der lose Stift /Welle sieht mir eher nach der Nr.32 bei der Viper
und der Nr. 1600 bei der baugleichen R1 aus.
Icke67 hat nur eine Seite des Revolvers fotografiert.

Anton

Hobbyschütze

Beiträge: 68

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2017

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 4. Januar 2018, 14:49

Der lose Stift /Welle sieht mir eher nach der Nr.32 bei der Viper
und der Nr. 1600 bei der baugleichen R1 aus.
Icke67 hat nur eine Seite des Revolvers fotografiert.


Ich glaube, du hast Recht.
Die Explosionszeichnung ist aber auch unscharf!
Eine wehrlose Gesellschaft ist eine ehrlose Gesellschaft!

Motorbiker

Survival-Experte

Beiträge: 869

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2012

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 4. Januar 2018, 18:39

Der Stift aus Bild 1 ist der Bolzen, der den Trommeltransport vorwärts drückt, wie bei Röhm-Revolvern auch. Der sitzt zusammen mit der Feder in der Rahmenplatte. Zum Einbau den Stift reundrücken und mit einem Draht (z.B. Büroklammer) sichern (von außen).
Im Bild 2 ist die Ausschwenksicherung zu sehen, die den Hahn blockiert. Entweder ist dieser Riegel nicht präzise genug gegossen, oder die Trommelachse drückt ihn nicht weit genug zurück.
Edit sagt grade: falls eine Ex-Zeichnung benötigt wird, kann ich eine vom RG 99 N scannen und hochladen. Kurze Info genügt.
Edit 2: Travel hat ganz recht mit seiner Vermutung... Bei Bedarf geh ich mit dem Scanner auf MAX, dann kann man sich den Aufbau der Mechanik als Wandposter ausdrucken... :D
Es gibt Menschen, die mögen mich nicht wegen dem, was ich sage. :pinch:
Jetzt stellt Euch nur mal vor, die wüssten, was ich DENKE... :D