Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Outdoorandguns.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

MountainGun45LC

Outdoorfreak

  • »MountainGun45LC« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 811

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 23. Juli 2017, 00:35

Ziel der Waffenbehörde ist es ...

... die Bevölkerung komplett zu entwaffnen.

Und zwar von illegalen wie auch legalen Waffen. Besonders gut ist das bei legalen/registrierten Waffen gelungen.
In wenigen Jahren von 20000 auf 11000. (In Bremen)!

Keine Waffen in Privatbesitz mehr in (D), auch keine Legalen!

Endlich wurde mal die Wahrheit gesagt von einer Dame vom Ordnungsamt/Waffenamt.
TOTAL-Entwaffnung auch des unbescholtenen Bürgers! Klar war das die ganze Zeit schon mit der hochgespielten Waffenhysterie!


https://rbprogressivedl-a.akamaihd.net/c…_video_720p.mp4


Wir haben eine Tyrannei der willfährigen Bürokraten und eine Diktatur der Polit-Oligarchen.


Volksentscheid verboten, gibt es nicht. Verfassung gibt es immer noch nicht. Das GG eine Nachkriegskrücke, genau wie das GEZ-Inkassobüro.
Gemacht von Siegern zuerst für Nachkriegs-Abzocker. Der deutsche Esel *sleep1* der Gold-Dukaten schei§§t.
:genau:


:Nacht: :Fahne2: :facepalm:
Gerechtigkeit ist es, heute das zu erlauben was "vorgestern" noch normal und üblich war und seit "gestern" strafbar ist! :Fahne2:

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

muffrikaner (23.07.2017), Guns&More (23.07.2017), smokeman (29.07.2017)

2

Sonntag, 23. Juli 2017, 09:44

"Schulterzuck"

Wo ist das Problem?
Zurück zu Bogen und Schleuder... :thumbsup:

Mal ehrlich, solch Propaganda aus den ö.R. entreißen
mir höchstens ein müdes Lächeln :D

Elektriker

Hobbyschütze

Beiträge: 157

Registrierungsdatum: 1. Februar 2016

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 23. Juli 2017, 12:20

Das Problem ist grundsätzlicher Natur...ich besitze Bögen, ich baue Bögen - kein Thema, auch Zwille ist Flux gebaut! Wenn alles tabu ist, werden auch 10.er Kannnthökzer, Brotmesser, oder Spaten erst mit Auflagen versehen, was Erwerb und Besitz angeht, dann die Aufbewahrung und "das Führen" in der Öffentlichkeit! Wenn das auch durch ist, darf man keine Kartoffeln kaufen, wenn man vorher im Baumarkt Nägel erworben hat!

So geht das...jede "kreative Idee", jede Ausweichmöglichkeit wird irgendwann ebenfalls ähnlich kreativ reglementiert und letztlich illegalisiert!
Viel dran ändern können wir wohl nicht...
Einige hier kennen mich bestimmt noch von Früher...

Vogelspinne

Naturbursche

Beiträge: 318

Registrierungsdatum: 13. Januar 2013

Wohnort: Baddeckenstedt/Niedersachsen

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 23. Juli 2017, 15:31

Das Ziel ist die Komplettentwaffnung und Wehrlosmachung der Bevölkerung, um die verängstigte Bevölkerung zu noch weitreichernden Zugeständnissen bei der Aufgabe von Bürgerrechte zu bewegen. Und der deutsche Durchschnittsschläfer wird auch wie gewünscht nach mehr Staat und Überwachung rufen, und letztlich so seine eigene Versklavung unwissentlich herbeiführen.

Es dürfte jedem mit einem Mindest-IQ klar sein, das es ausschließlich den Legalwaffenbesitzer trifft. Besitzer illegaler Waffen haben sich bisher nicht an geltene Gesetze gehalten, weshalb sollten sie es bei schärfer gefassten Gesetzen tun?
Letztlich liefert man die Masse der dann gründlich entwaffneten Bürger den weiterhin bewaffneten Kriminellen aus - siehe GB, wo nach dem Totalwaffenverbot die Straftaten in Zusammenhang mit Schußwaffen ( Bedrohung und/oder Schiessen ) regelrecht explodiert sind! Ist ja auch klar, da die Bürger dort seitdem wehrlos sind und den Kriminellen nichts mehr entgegen zu setzen haben.

Und diese britischen Verhältnisse wünschen sich die deutschen und die EU-Politiker der etablierten Parteien für das deutsche Volk!
Zitat: Ein Staat ist nur so frei wie sein Waffengesetz! ( Gustav Heinemann, Alt-Bundespräsident )

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

NC9210 (23.07.2017), MountainGun45LC (23.07.2017), Elektriker (23.07.2017), baikal-513 (24.07.2017)

NC9210

Moderator

Beiträge: 703

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2013

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 23. Juli 2017, 15:48

Diese explodierende Gewaltkriminalität schafft die Grundlage für den
zu schaffenden Polizeistaat.
Wenn die Regierung das Volk fürchtet, herrscht Freiheit.
Wenn das Volk den Staat fürchtet, herrscht Tyrannei.
Thomas Jefferson,
der hauptsächliche Verfasser der Unabhängigkeitserklärung

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MountainGun45LC (23.07.2017)

MountainGun45LC

Outdoorfreak

  • »MountainGun45LC« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 811

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 23. Juli 2017, 16:18

Leider KEIN Witz ...

...
»MountainGun45LC« hat folgendes Bild angehängt:
  • Organisiertes_Verbrechen.jpg
Gerechtigkeit ist es, heute das zu erlauben was "vorgestern" noch normal und üblich war und seit "gestern" strafbar ist! :Fahne2:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

baikal-513 (24.07.2017)

7

Sonntag, 23. Juli 2017, 16:30

Es dürfte jedem mit einem Mindest-IQ klar sein, das es ausschließlich den Legalwaffenbesitzer trifft. Besitzer illegaler Waffen haben sich bisher nicht an geltene Gesetze gehalten, weshalb sollten sie es bei schärfer gefassten Gesetzen tun?
Legalwaffenbesitzer werden in Illigalität getrieben, genötigt durch Gesetzte von "Oben"

Jeder ist für sich verantwortlich, .... ich werde meine Konsequenzen ziehen!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MountainGun45LC (23.07.2017)

Knallebum

Dosenschießer

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2014

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 26. Juli 2017, 05:55


Wir haben eine Tyrannei der willfährigen Bürokraten und eine Diktatur der Polit-Oligarchen.


Volksentscheid verboten, gibt es nicht. Verfassung gibt es immer noch nicht. Das GG eine Nachkriegskrücke, genau wie das GEZ-Inkassobüro.
Gemacht von Siegern zuerst für Nachkriegs-Abzocker. Der deutsche Esel *sleep1* der Gold-Dukaten schei§§t.
:genau:


:Nacht: :Fahne2: :facepalm:
Sorry, aber das ist nicht weit weg von Reichsbürger-Gefasel... :abgelehnt: :facepalm:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hw37timy (26.07.2017)

Intel

Hobbyschütze

Beiträge: 60

Registrierungsdatum: 24. November 2016

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 26. Juli 2017, 13:18

Wundert mich nicht, die Behörden wollen einfach nicht, dass wir Privatpersonen uns bewaffnen und selbst schützen, wir sollen schön brav alles über uns ergehen lassen (egal ob verprügeln, ausrauben, vergewaltigen, töten, ...) und auf die Polizei warten, egal ob die 5min oder 2 Stunden braucht, wenn man uns dann tot irgendwo liegen sieht, kümmert das die Behörden sicher wenig. Jenachdem denken die Behörden sicherlich noch: Wieder einer weniger der dem Staat auf der Tasche liegt, perfekt. Genau so wie dieser Quatsch man soll Trillerpfeifen anstatt Waffen/Pfefferspray nutzen, hab noch nie so laut gelacht wie da, Trillerpfeifen helfen ganz genau... mal überlegen... ach richtig, NULL!

Wird echt immer schlimmer, Deutschland schafft sich immer mehr ab, kein Wunder das viele Auswandern sobald sie Geld wie Heu haben, würde ich auch machen, ist doch kaum auszuhalten hier in dem Land.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MountainGun45LC (26.07.2017), Pistenmops (26.07.2017)

MountainGun45LC

Outdoorfreak

  • »MountainGun45LC« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 811

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 26. Juli 2017, 13:53

Ich kenne keine Reichsbürger ...

Zitat von »MountainGun45LC«

Wir haben eine Tyrannei der willfährigen Bürokraten und eine Diktatur der Polit-Oligarchen.

Volksentscheid verboten, gibt es nicht. Verfassung gibt es immer noch nicht. Das GG eine Nachkriegskrücke, genau wie das GEZ-Inkassobüro.
Gemacht von Siegern zuerst für Nachkriegs-Abzocker. Der deutsche Esel der Gold-Dukaten schei§§t.



Sorry, aber das ist nicht weit weg von Reichsbürger-Gefasel...



... nie einen gesehen, oder gesprochen! - Für mich ist das reine Panikmache der Propaganda-Medien für Dumme.

Was ich schrieb ist die reine Wahrheit, weg von politischer Schönfärberei.
Widerlege mir mal meine Aussage, das kannst du gar nicht!

Aber bitte nicht mit irgendwelchen Papiergequatsche in Form von Paragraphen, ursprünglich geschaffen um Regeln für Ordnung zu schaffen.

Die aber mittlerweile aber nur noch den Zweck der ALLES VERBOTEN und Volksunterdrückung haben.

Eine Regierung die das Volk so entwaffnet hat wie in (D) ist NICHT für das Volk, sondern dagegen!
Der Aspekt der angeblichen Sicherheit, weniger Schusswaffen im Volk ist mehr Schutz gegen Kriminalität wurde unzählige male durch Fakten widerlegt. Das ignoriert man einfach, weil nicht wahr sein kann, was nicht wahr sein darf!

In Wuppertal/Solingen hat man mal wieder ein legales "Waffenarsenal" :irre: von Sportschützen beschlagnahmt, nur weil sie angeblich
"Reichsbürger" sind. Schaut euch mal mit Verstand das Foto an, mit Weitwinkel, vorne martialisch drapiert ein für einen Laien gefährlich
aussehendes Sportgewehr mit einem Schweizer Schmidt-Rubin Geradezug-System, also ein einfacher Repetierer. Nix Besonderes also.

Im Hintergrund eine VL-Pistole und ein paar KK´s & harmloser LG´s. Damit sollen die einen Krieg anfangen? *rofl1* 300 Männekes, angeblich ?(

Diese Leute sind unbescholten, sonst hätten sie ja keine WBK bekommen. Nur weil sie selber denken und eine eigene Meinung vertreten, die entgegen der staatlich verordneten ist nimmt man ihnen die Waffen ab.

Das nenne ich Tyrannei und Diktatur, mit Demokratie hat das nichts zu tun. Undenkbar in einem freien Land!

In (D) wird Abartiges durch §§§-Geschwätz schönlegalisiert. Deswegen bleibt es trotzdem Unrecht!

@Knallebum

vielleicht solltest du dir auch mal was anderes ansehen als Dumm-TV a lá ARD/ZDF, BLÖD und Konsorten.
Das ist nämlich Volksverblödung pur, falls es dir noch nicht aufgefallen sein sollte.
(Damit meine ich bestimmt auch nicht die privaten Sender.)

Wünsche allerseits noch einen schönen Tag

*huhu1*
»MountainGun45LC« hat folgendes Bild angehängt:
  • Legale Waffen beschlagnahmt, weil angeblich Reichsbürger - Demokratie a lá Deutschland.jpg
Gerechtigkeit ist es, heute das zu erlauben was "vorgestern" noch normal und üblich war und seit "gestern" strafbar ist! :Fahne2:

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Pistenmops (26.07.2017), Vogelspinne (26.07.2017), crookman (28.07.2017)

Nordwolf84

unregistriert

11

Mittwoch, 26. Juli 2017, 19:29

als Dumm-TV a lá ARD/ZDF, BLÖD und Konsorten.
Das ist nicht nur mit den oeffentlich rechtlichen so. Die PI-News sollen aber aehnliche Auswirkung auf einfach gestrickte Personen haben.
Foerdert bzw bestaetigt die allgemeine Paranoia ungemein :D
Ferner wohl noch das Eine oder Andere Schundblatt von Herrn Streicher zu Hause liegen ... Siehe Witzethread Post 162 Thema "Hebraeisches Piano"
Da wundert einen das paranoide Geschreibsel fast gar nicht mehr *rofl1*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nordwolf84« (26. Juli 2017, 19:37)


Knallebum

Dosenschießer

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2014

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 27. Juli 2017, 16:37

Zitat von »MountainGun45LC«

Wir haben eine Tyrannei der willfährigen Bürokraten und eine Diktatur der Polit-Oligarchen.

Volksentscheid verboten, gibt es nicht. Verfassung gibt es immer noch nicht. Das GG eine Nachkriegskrücke, genau wie das GEZ-Inkassobüro.
Gemacht von Siegern zuerst für Nachkriegs-Abzocker. Der deutsche Esel der Gold-Dukaten schei§§t.



Sorry, aber das ist nicht weit weg von Reichsbürger-Gefasel...



... nie einen gesehen, oder gesprochen! - Für mich ist das reine Panikmache der Propaganda-Medien für Dumme.

Was ich schrieb ist die reine Wahrheit, weg von politischer Schönfärberei.
Widerlege mir mal meine Aussage, das kannst du gar nicht!

Aber bitte nicht mit irgendwelchen Papiergequatsche in Form von Paragraphen, ursprünglich geschaffen um Regeln für Ordnung zu schaffen.

Die aber mittlerweile aber nur noch den Zweck der ALLES VERBOTEN und Volksunterdrückung haben.

Eine Regierung die das Volk so entwaffnet hat wie in (D) ist NICHT für das Volk, sondern dagegen!
Der Aspekt der angeblichen Sicherheit, weniger Schusswaffen im Volk ist mehr Schutz gegen Kriminalität wurde unzählige male durch Fakten widerlegt. Das ignoriert man einfach, weil nicht wahr sein kann, was nicht wahr sein darf!

In Wuppertal/Solingen hat man mal wieder ein legales "Waffenarsenal" :irre: von Sportschützen beschlagnahmt, nur weil sie angeblich
"Reichsbürger" sind. Schaut euch mal mit Verstand das Foto an, mit Weitwinkel, vorne martialisch drapiert ein für einen Laien gefährlich
aussehendes Sportgewehr mit einem Schweizer Schmidt-Rubin Geradezug-System, also ein einfacher Repetierer. Nix Besonderes also.

Im Hintergrund eine VL-Pistole und ein paar KK´s & harmloser LG´s. Damit sollen die einen Krieg anfangen? *rofl1* 300 Männekes, angeblich ?(

Diese Leute sind unbescholten, sonst hätten sie ja keine WBK bekommen. Nur weil sie selber denken und eine eigene Meinung vertreten, die entgegen der staatlich verordneten ist nimmt man ihnen die Waffen ab.

Das nenne ich Tyrannei und Diktatur, mit Demokratie hat das nichts zu tun. Undenkbar in einem freien Land!

In (D) wird Abartiges durch §§§-Geschwätz schönlegalisiert. Deswegen bleibt es trotzdem Unrecht!

@Knallebum

vielleicht solltest du dir auch mal was anderes ansehen als Dumm-TV a lá ARD/ZDF, BLÖD und Konsorten.
Das ist nämlich Volksverblödung pur, falls es dir noch nicht aufgefallen sein sollte.
(Damit meine ich bestimmt auch nicht die privaten Sender.)

Wünsche allerseits noch einen schönen Tag

*huhu1*
Wenn es Medien in Deutschland gibt die ich als seriös erachte, sind es die öffentlich rechtlichen. Diese in einem Zug mit der Bild zu nennen, zeugt einfach nur von Unkenntnis der Medienlandschaft oder Vorurteilen. Meistens sind solche Beschwerdeführer die gleichen Leute, die sich wegen 18 Euro Rundfunkbeitrag echauffieren und auch sonst "Anti alles" sind. Es sind Leute, die sich regelmäßig von allen (anderen) Menschen/Institutionen um sich herum benachteiligt fühlen.

Erst wird über die GEZ gehetzt, als nächstes ist Hartz IV ungerecht, dann haben wir zu viel Zuwanderung und am Ende ist Merkel alles Schuld.

Bloß nicht die Verantwortung bei sich selber suchen wenn etwas schief läuft. Neudeutsch nennt man die "Aluhut-Träger"...

Zum Thema Reichsbürger: Nur weil man noch mit keinem gesprochen hat, heißt es nicht, dass man nicht selber einer ist oder zumindest deren Gedankengut teilt.Mit dem Leugnen des Grundgesetzes (bzw. der fehlenden Akzeptanz des Bestehehenden GG) und dem indirekten Verweis auf einen Besatzerstatus durch die Siegermächte hast du dich doch schon selber ins korrekte Licht gerückt. Das ist Reichsbürgergedankengut in Reinkultur!

Ich fühle mich von der Regierung weder tyrannisiert, noch unterdrückt, noch sonst was. Auch ist mir noch kein solcher Bürokrat untergekommen, wie du sie scheinbar en masse kennst... Ach ja, ich bin selber KEIN Beamter, dass nur am Rande.

Solltest auf gleiche Art gegenüber Behörden(mitarbeitern) auftreten und so deine Meinung kundtun, wie du diverse Posts hier
verfasst hast - das hier ist ja nicht der einzige Thread dieser Art - wäre ich als zuständiger Sachbearbeiter einer Waffenbehörde vermutlich der Erste, der mit persönlichem Elan auf die Idee kommen würde, deine waffenrechtliche Zuverlässigkeit zu überprüfen.

Ich für meinen Teil habe weniger Angst vor unserem Staat, seinen Vertretern und Richtern, wie vor Leuten, die sich wie du äußern. Das grenzt ja schon fast an Verfolgungswahn. Wenn der Staat in solchen Fällen bzw. bei "diesem" Personenkreis eine Entwaffnung fordert, kann ich das nur gutheißen! :dafür:

Nix für ungut, das von mir Geäußerte ist kein persönlicher Angriff bzw. nicht als solcher gemeint. Aber deine und meine Realität liegen nicht Welten, sondern Galaxien auseinander. :dankeschön:

Du meinst, du kämpfst fürs gute. Für "unsere" Rechte als Legalwaffenbesitzer. Aber tatsächlich leistet du höchtens einen Bärendienst...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Knallebum« (27. Juli 2017, 16:44)


NC9210

Moderator

Beiträge: 703

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2013

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 27. Juli 2017, 17:19

Reichsbürger bestreiten die Existenz der BRD und damit die Gültigkeit
aller von der BRD geschaffenen Normen.
Wenn nun jemand kritisiert daß z.B. das Grundgesetz nicht durch das
Volk legitimiert wurde wie das in freien demokratischen Staaten üblich
ist kann er kein Reichsbürger sein - die Argumentation ist fundamental
anders.
Wenn die Regierung das Volk fürchtet, herrscht Freiheit.
Wenn das Volk den Staat fürchtet, herrscht Tyrannei.
Thomas Jefferson,
der hauptsächliche Verfasser der Unabhängigkeitserklärung

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MountainGun45LC (27.07.2017)

MountainGun45LC

Outdoorfreak

  • »MountainGun45LC« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 811

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 27. Juli 2017, 18:28

@Knallebum ...

... du hast nichts widerlegt von meiner Aussage! (Bezugnehmend auf Post # 12) oben!

Stattdessen einen Sermon vorgelesen wie man jungen Polizeischülern u.a. angehenden zukünftigen Staatsbediensteten den Staat erklärt.

Du solltest mal die rote Brille abnehmen. Aber wer ARD/ZDF Dauerberieselung (das Kontrastprogramm) mit Dauerwiederholungen auf allen Lokalsendern mag und Fakestatistiken liebt, für diesen Müll auch noch gerne Gebühren bezahlt, der darf´s doch gerne tun. :thumbup:
Und täglich grüßt das Murmeltier ...

Ich vertrete meine Meinung, dazu stehe ich! Du bist ein Opportunist in Reinkultur und mit Sicherheit irgendwie in das System involviert. Das muss nicht zwingendermaßen als Beamter sein...

Erstaunlich wie lange die Antwort gedauert hat und dann doch nur abgeschrieben war. - Wer das glaubt? - Vielleicht glaubst du auch an den Osterhasen ?( *happy1*

Diese fabulösen "Reichsbürger", keine §au kennt die, nur aus den Medien.
Leider kenne ich deren Ansichten nicht, würde mich mal interessieren.

Aber interessant wie genau du aufgeführt was z.Zt. eine Katastrophe ist in (D). Siehe dein Abs. 2 Du weißt es also!

Auch meine Aussage ist nicht persönlich gemeint, aber ich denke selber und lasse halt nicht denken.
Und ein "Ar§chkriecher" wird aus mir keiner mehr.

Was den Besatzerstatus anbelangt ist das ein Fakt. Es existiert kein Friedensvertrag. De facto also 75 Jahre nach Ende des NS-Regimes haben wir immer noch den Zustand eines Waffenstillstandes. Wir haben als einziges Land der Welt keine rechtsgültige Verfassung.

Das GG war gedacht als Provisorium bis zum Abzug der Besatzungstruppen und Rückgabe der vollen Staatssouveränität.
Danach sollte wieder eine normale Verfassung in Kraft treten.

Heute wird das GG als Verfassung dargestellt, das ist schlicht falsch! Daran ändern auch nachträgliche "Angleichungen" nichts.
So und jetzt beweise mir mal mit eigenen Worten das irgendetwas von dem was ich schrieb nicht stimmt.

Im übrigen sind fast alle Leute die ich kenne meiner Meinung. Ca. 90% Gewerbetreibende, Arbeiter und Angestellte.

Alles garantiert keine (Neo)-Nazis, ganz normale Leute mit den unterschiedlichsten Ansichten. Das ist auch voll okay!

Diese verzweifelten Versuche ROT/Grüner Genossen jeden der zu (D) steht als Neo-Nazi hinzustellen, oder Antisemiten, wegen eines Witzes, zeigt ein ungeheures Bildungsdefizit. Bei den heutigen Schulen, kein Wunder. *cry2*

Sucht doch die Nazis nicht immer nur in (D) :)
»MountainGun45LC« hat folgendes Bild angehängt:
  • Neo-Nazi_1.jpg
Gerechtigkeit ist es, heute das zu erlauben was "vorgestern" noch normal und üblich war und seit "gestern" strafbar ist! :Fahne2:

Knallebum

Dosenschießer

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2014

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 27. Juli 2017, 20:33

Eines vorab: Meine Antwort hat solange gedauert, weil ich seit meiner letzten Nachricht nicht mehr am Board bzw. in diesem Thread war. Und nach diesem Post werde ich es vermutlich bis mindestens morgen auch nicht mehr sein. Ich habe auch ein Leben außerhalb des Internets. :D

Ich habe mir abgewöhnt, gegen Windermühlen anzukämpfen. Bei politischen verwirrten Äußerungen ist es i.d.R. so, dass die Verfasser sachlich richtige Argumente sowieso nicht akzeptieren. Jeglicher Diskussionsversuch meistens zwecklos. :thumbsup: Das hier ist im übrigen kein Forum für Verfassungsfragen.

Dennoch gerne ein Link, der jedem poltisch ernsthaft Interssierten auf die Schnelle erläutert, warum das Grundgesetz die gültige Verfassung der BRD darstellt:
Link Anwaltsauskunft Grundgesetz

...ich bin mir sicher, dass jetzt wieder zig hanebüchene "Gegenargumente" kommen, warum dieser Link nicht auf eine gültige Quelle verweist bzw. warum der Verfasser - angeblich - keine Ahnung hat und falsches verbreitet.

In einem Punkt hast du recht: Ich bin - sicherlich - in das System integriert. Und das ist auch gut so.

Wenn du im wahren Leben außerhalb des www genauso auftrittst wie hier, bist du es nicht. Dann stehst du neben der Gesellschaft. Und in dem Fall wäre es in meinen Augen auch legitim, wenn man dir - sofern vorhanden - jegliche Waffenberechtigung entzieht. Waffen sollten nur in Hände von Leuten, die das System dem Grunde nach akzeptieren (was nicht heißt, dass diese alles gutheißen müssen, was die Politik verzapft).

Steht man vollends außerhelb des Systems gefährdert man u.u. die staatliche Rechtsordnung. Auch ist nicht alles durch freie Meinungsäußerung gedeckt. Ab einem gewissen Punkt wird die vermeintlich nur "freie Meinung" gefährlich für andere. Nämlich dann, wenn diese Menschen "mit der freien Meinung" der Ansicht sind, die Gesetze nicht einhalten zu müssen, nur weil sie ihnen nicht passen.

Was ich im zweiten Absatz im vorherigen Post ausgeführt habe, sind in meinen Augen mitnichten tatsächliche Katastrophen.

Lediglich ein kleiner Anteil Systemversager führt diese Positionen - allerdings sich wiederholend immer wieder - als vermeintliche Argumente auf, um ihr persönliches Scheitern in der Gesellschaft so einem anderen in die Schuhe schieben zu können. Facebook etc. gibt diesen Leuten eine Bühne, wodurch schnell der falsche Eindruck ensteht, es wäre eine breite Masse.

Ich habe nie behauptet du seist ein Nazi oder würdest dich mit welchen umgeben! Ich habe gesagt, ich erkenne Reichsbürgertendenzen in deinen Ausführungen. Das eine schließt das andere nicht aus, geht aber auch nicht zwingend einher. Nicht jeder Reichsbürger ist Nazi. Also bitte keine Interpretationen, die zu einer falschen Schlussfolgerung führen.

@NC9210
Sehe ich nicht so. MountainGun45LC aktzeptiert das GG nicht als Verfassung. Er aktzeptiert auch den Gesetzgeber und den Staat bzw. dessen Legitmation nicht. So zumindest meine Interpretation. Dies, als korrekt interpretiert unterstellt, wären Reichsbürgergedankengänge.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NC9210« (27. Juli 2017, 20:44) aus folgendem Grund: Link repariert


NC9210

Moderator

Beiträge: 703

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2013

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 27. Juli 2017, 20:52

Sehe ich nicht so. MountainGun45LC aktzeptiert das GG nicht als Verfassung.

Er betrachtet es nicht als Verfassung. Trotzdem akzeptiert er es als gegeben.
So habe ich es zumindest verstanden.


Er aktzeptiert auch den Gesetzgeber und den Staat bzw. dessen Legitmation nicht.

Das habe ich nirgendwo gelesen und kann es auch nicht in die Aussagen hineininterpretieren.

Reichsbürger bestreiten bereits die Existenz der BRD und leiten Ihre weitere
Argumentation daraus ab daß es nie eine Konstituierung gegeben hat.
Das ist zwar ein tatsächlicher Mangel, aber Sie verleugnen die faktische
Existenz. Das habe ich bei MG nicht gelesen.
Wenn die Regierung das Volk fürchtet, herrscht Freiheit.
Wenn das Volk den Staat fürchtet, herrscht Tyrannei.
Thomas Jefferson,
der hauptsächliche Verfasser der Unabhängigkeitserklärung

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MountainGun45LC (27.07.2017)

MountainGun45LC

Outdoorfreak

  • »MountainGun45LC« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 811

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 27. Juli 2017, 22:13

Genauso ist es, ...

Zitat von »Knallebum«

Er aktzeptiert auch den Gesetzgeber und den Staat bzw. dessen Legitmation nicht.

Das habe ich nirgendwo gelesen und kann es auch nicht in die Aussagen hineininterpretieren.


... RICHTIG!


... @Knallebum

du hast genau die Einstellung eines typischen Bürokraten die ich persönlich zum :thumbdown: finde.

Es wird dann einfach unterstellt, auch wenn es nicht stimmt. Großkotzig! Eine Unverschämtheit!
"Par Ordre Du Mufti!"


Baut man z. B. als PVB Mist, muss einem der Vorsatz nachgewiesen werden. - Ein "Persilschein!"
Dazu müßte man dann allerdings erst die berühmten Silberlöffel geklaut haben. Was keiner macht.

Weißt du doch alles ... @ Knallebum

Du handelst nach der Devise: "Wes Brot ich ess´des Lied ich sing!" - Dein Demokratie-Verständnis ist für mich das eines Kerkermeisters.

Wer NICHT die Staatsmeinung teilt dem müssen die Waffen entzogen werden. Auch wenn er sich ansonsten NIE was zuschulden hat kommen lassen. (Hier packt der alte Nazi-Paragraph "Gefahr in Verzug", der immer noch gilt, wenn auch modifiziert.) Ein Gummiparagraph der nie abgeschafft wurde.

Heute Hinz, morgen Kunz? - Könnte demnächst auch HARTZ IV. Leute betreffen ... mit so wenig Geld Waffen-WBK? - Nein!
Die könnten ja Banken überfallen usw. - Passt immer!

Abstrakt, ja, aber nicht ganz unmöglich in (D) der nächste Schritt wäre der Polizeistaat, danach ...

Du bist Staatsdiener, ich nicht. Ich bringe Argumente, du hast keine!

Einen schönen Abend allerseits ...

*huhu1*

NB:

Der Schreibstil kommt mir so bekannt vor, aus Richtung Allgäu, Kaufbeuren vielleicht?
Ist natürlich nur geraten ... :P
Gerechtigkeit ist es, heute das zu erlauben was "vorgestern" noch normal und üblich war und seit "gestern" strafbar ist! :Fahne2:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

crookman (28.07.2017), Vogelspinne (28.07.2017)

Knallebum

Dosenschießer

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2014

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 30. Juli 2017, 18:59

Da war ja noch was hier "offen". :D :D :D

Zitat

Du bist Staatsdiener, ich nicht.
Das ich kein Beamter bin hab ich zuvor doch schon geschrieben. Auch bin ich kein "Staatsdiener" in irgendeiner anderen Form. Das ändert sich nicht dadurch, dass du es vielleicht gerne so hättest und diese These ständig wiederholst. ;) Was "PVB" heißt hat sich mir übrigens erst nach dem googeln erschlossen, in meinem allgemeinen Wortschatz war diese Abkürzung bisher noch nicht aufgetaucht.

Zitat

Ich bringe Argumente, du hast keine!
Welche Argumente denn bitte? Ich lese hier eigentlich nur persönliche Einschätzungen und viel Wut.

Was du vorbringst und (vielleicht) grundsätzlich diskutabel ist, ist sachlich unrichtig und nicht vertretbar. Du behauptest das Grundgesetz wäre keine gültige Verfassung (ja, das ist mein Aufhänger hier). Ich habe dir eine Erklärung verlinkt - die der herrschenden Rechtssprechung der Gerichte entspricht - warum deine Einschätzung unzutreffend ist.

Das Verlinkungsergebnis war und ist ein sachliches, unumstößliches, Argument! Mit entsprechender Recherche könnte ich auch die jeweiligen Gerichtsurteile zu diesem Thema raussuchen, hab aber dann doch was besseres zu tun. Oder gehst du jetzt auch mit Rechtssprechung/den Gerichten nicht einher? ...wäre dann die zweite "Baustelle", neben der Politik. ^#^ Wobei, einen Seitenhieb gegen die Polizei meine ich hier auch raushören zu können. Wäre dann ja fast der Rundumschlag gegen Exekutive, Legislative und Judikative.

Das bei mir ebenfalls eine Menge Interpretation im Spiel ist, stimmt sicherlich auch. Aber ich bin mir wenigstens darüber im Klaren. :P

Zitat

Wer NICHT die Staatsmeinung teilt dem müssen die Waffen entzogen werden.
Auch wenn er sich ansonsten NIE was zuschulden hat kommen lassen.

Müssen wirklich erst Straftaten begangen werden? Ist es nicht besser, diese vorher zu verhindern, bevor es zu viel Leid kommt?

Niemand, der die Meinung der jeweiligen Regierungsparteil nicht teilt, soll hier "entwaffnet" werden. Habe ich nie behauptet.

Aber wenn ein krankhafter Vorfolgungswahn vorliegt, dann sollte ein solcher Mensch keine Waffen haben. Begründung ist die fehlende gesundheitliche Eignung und nicht die persönliche politische Gesinnung. Wer hier meint, der Staat sei gegen einen - ein klarer Unterschied zu dem Umstand, dass man nicht mit allem einverstanden ist - bei dem lohnt sich zumindest mal die gesundheitliche Überprüfung hinsichtlich einer noch vorhandenen mentalen Zuverlässigkeit.

Platt gesagt: Nur weil einer vor 20 Jahren bei der Sachkundeprüfung noch "gar im Kopf" war, ist er das heute nicht zwingend immer noch.

Zitat

Der Schreibstil kommt mir so bekannt vor, aus Richtung Allgäu, Kaufbeuren vielleicht?
Ist natürlich nur geraten ... :P
Völlig daneben. Locker 500 KM weiter nördlich.

Zitat

Einen schönen Abend allerseits ...
Dito! *ciao1*

PS: So langsam verliere ich die Lust an der Konversation hier. Zu einem Konsenz kommt es sicher eh nicht.

NC9210

Moderator

Beiträge: 703

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2013

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 30. Juli 2017, 19:10

Das Ziel einer Diskussion ist doch nicht der Konsens.
Wenn alle die gleiche Meinung haben braucht es keine Diskussion mehr.
Das Gegenteil ist der Fall.
Wenn die Regierung das Volk fürchtet, herrscht Freiheit.
Wenn das Volk den Staat fürchtet, herrscht Tyrannei.
Thomas Jefferson,
der hauptsächliche Verfasser der Unabhängigkeitserklärung

MountainGun45LC

Outdoorfreak

  • »MountainGun45LC« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 811

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

20

Montag, 31. Juli 2017, 13:00

Da war ja noch was hier "offen". :D :D :D

@Knallebum, sag´mal ist dir eigentlich schon aufgefallen, das du gar keine eigene Meinung hast!
Du "betest" das nach was andere dir vorkauen, bzw schreibst es ab. (Siehe Erklärung zur BRD, was ich als Sermon bezeichnete.)
Nachdem ich dich auf Lächerlichkeit hingewiesen hatte, hattest du nichts Eiligeres zu tun als klammheimlich dein Statement (ohne Edit) zu löschen!


Zitat

Du bist Staatsdiener, ich nicht.

Das ich kein Beamter bin hab ich zuvor doch schon geschrieben. Auch bin ich kein "Staatsdiener" in irgendeiner anderen Form.

Das ändert sich nicht dadurch, dass du es vielleicht gerne so hättest und diese These ständig wiederholst. ;)

"Wtf" sollte ich das *gerne* so haben ?( Nenne mir mal einen einzigen vernünftigen Grund? Das ist mir doch so was von egal! *happy1*

Was "PVB" heißt hat sich mir übrigens erst nach dem googeln erschlossen, in meinem allgemeinen Wortschatz war diese Abkürzung bisher noch nicht aufgetaucht.

Dein Wortschatz scheint generell nicht sehr groß zu sein, da du nur Phrasen drieschst/abliest. EIGENES kommt da gar nicht.(!)

Zitat

Ich bringe Argumente, du hast keine!
Welche

Argumente denn bitte? Ich lese hier eigentlich nur persönliche Einschätzungen und viel Wut.

*rofl1* Also Wut habe ich gar keine! Warum auch? Ich bin nur verwundert über die unfassbare Ignoranz mancher Zeitgenossen.
Du bist das Paradebeispiel eines deutschen Untertanen
*sleep1* du kriechst ja jedem in den Hintern, tiefer geht nicht mehr. >>> Der Exekutive, Legislative und Judikative.
Ich frage mich nur wie alt du bist?

Was du vorbringst und (vielleicht) grundsätzlich diskutabel ist, ist sachlich unrichtig und nicht vertretbar. Du behauptest das Grundgesetz wäre keine gültige Verfassung (ja, das ist mein Aufhänger hier). Ich habe dir eine Erklärung verlinkt - die der herrschenden Rechtssprechung der Gerichte entspricht - warum deine Einschätzung unzutreffend ist.

Das Verlinkungsergebnis war und ist ein sachliches, unumstößliches, Argument!

Totaler Blödsinn, die Gefälligkeitsmeinung eines Anwaltbüros, damit kann man sich den Hintern wischen.
Ein Anwalt kann behaupten was er will, das hat keinerlei Rechtskraft. Möglicherweise seine Meinung, andere Anwälte haben gegenteilige Meinungen. Irrelevant!


Mit entsprechender Recherche könnte ich auch die jeweiligen Gerichtsurteile zu diesem Thema raussuchen, hab aber dann doch was besseres zu tun.
Oder gehst du jetzt auch mit Rechtssprechung/den Gerichten nicht einher? ...wäre dann die zweite "Baustelle", neben der Politik. ^#^ Wobei, einen Seitenhieb gegen die Polizei meine ich hier auch raushören zu können. Wäre dann ja fast der Rundumschlag gegen Exekutive, Legislative und Judikative.

Das bei mir ebenfalls eine Menge Interpretation im Spiel ist, stimmt sicherlich auch. Aber ich bin mir wenigstens darüber im Klaren. :P

Jetzt muß ich aber mal wirklich kräftig lachen.
*happy1* :rofl: *happy2*

Zitat

Wer NICHT die Staatsmeinung teilt dem müssen die Waffen entzogen werden.
Auch wenn er sich ansonsten NIE was zuschulden hat kommen lassen.


Müssen wirklich erst Straftaten begangen werden? Ist es nicht besser, diese vorher zu verhindern, bevor es zu viel Leid kommt?

Nochmal, wie alt bist du? - Du erzählst Sachen wie ein Jugendlicher, ohne jede Lebenserfahrung ...
Das Vorgebrachte ist ein "Totschlagargument", d.h. es passt immer.
Mit der gleichen Argumentation könnte man sagen: "Verbietet das Autofahren dann gibt´s keine Verletzten und Toten mehr!"
Das ist Lebensrisiko ... und vollkommen normal.


Niemand, der die Meinung der jeweiligen Regierungsparteil nicht teilt, soll hier "entwaffnet" werden. Habe ich nie behauptet.

Aber wenn ein krankhafter Vorfolgungswahn vorliegt, dann sollte ein solcher Mensch keine Waffen haben. Begründung ist die fehlende gesundheitliche Eignung und nicht die persönliche politische Gesinnung.

So steht es auch schon lange im Gesetz: "Psychisch Kranken, Alkoholikern und Drogenabhängigen wird der Besitz von Waffen verboten!"
Ein alter Hut. Viel Ahnung hast du wirklich nicht.


Wer hier meint, der Staat sei gegen einen - ein klarer Unterschied zu dem Umstand, dass man nicht mit allem einverstanden ist - bei dem lohnt sich zumindest mal die gesundheitliche Überprüfung hinsichtlich einer noch vorhandenen mentalen Zuverlässigkeit.

Ein Staat kann nie gegen jemand sein, wie soll das gehen? Das ist Quatsch! - Wohl kann es mal Diskrepanzen geben mit der Bürokratie von Sacharbeitern und deren Auslegung von Gesetzen. Das ist aber was ganz Anderes.

Platt gesagt: Nur weil einer vor 20 Jahren bei der Sachkundeprüfung noch "gar im Kopf" war, ist er das heute nicht zwingend immer noch.

Und ich sage dir du weißt gar nicht wovon du redest.
Du hast m. E. weder Ahnung von scharfen Waffen noch hast du je eine WSK-Prüfung gemacht.

Das ist nämlich keine Gesundheitsprüfung, sondern wie der Name sagt eine Fachkundeprüfung zur Thematik.
Ich halte dich mittlerweile für einen Pennäler der rumtrollt in den Ferien.
»MountainGun45LC« hat folgende Bilder angehängt:
  • Wie trolle ich richtig .jpg
  • Cannabis und Pädophilie.jpg
Gerechtigkeit ist es, heute das zu erlauben was "vorgestern" noch normal und üblich war und seit "gestern" strafbar ist! :Fahne2:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »MountainGun45LC« (31. Juli 2017, 13:17)