Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Outdoorandguns.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Meikel

Dosenschießer

  • »Meikel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 20. April 2017

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 11. Mai 2017, 19:24

Walther CP88 Competition

Hallo zusammen,

habe mich kürzlich hier angemeldet und einiges mitgelesen. Nun bin ich seit gestern Besitzer einer Walther CP88 Competition Co2.

Ist meine erste Co2 Luftpistole. Vor gut 20 Jahren, die habe ich auch noch, kaufte ich mal eine Federdruck Luftpistole, irgendein italienisches Fabrikat, also nicht ganz unerfahren mit Verschießen von DIabolos.

Nun eine Frage zur Walther:

Hab vorhin mal 3 Trommelmagazine mit je 8 Schuss geladen und verschossen. Dabei fiel mir schon beim ersten Magazin der ein oder andere Klemmer auf, Abzug war blockiert, nach einmal weiterdrücken ging sie dann wieder. Allerdings blieben in jedem der 3 Magazine je 3 DIabolos zurück die zwar vom Bolzen getroffen wurden aber nicht verschossen wurden.

Benutzthabe ich zuerst die im Set mit der Walther gelieferten "RWS Diabolo Basic 0.45 g" und dann die Geco Diabolo Sport glatt zu 3,90 Euro die Dose, mit beiden selbiges Ergebnis.

Schießt sich das noch ein oder sollte das nicht sein das da in jedem Magazin 2,3 Diabolos hängenbleiben ?

Oder muss man bei der günstigen Munition diese Abstriche in Kauf nehmen ?


Gruß Michael

NC9210

Moderator

Beiträge: 675

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2013

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 11. Mai 2017, 19:36

Die Munition ist vom Prinzip her OK (nicht weiß angelaufen oder verbeult).
Das Magazin bleibt hängen wenn ein Diabolo nur ganz wenig herausgedrückt
wurde und zum Teil im Lauf steckenbleibt.
Hast du eine frische Kapsel verwendet?
Wenn die Regierung das Volk fürchtet, herrscht Freiheit.
Wenn das Volk den Staat fürchtet, herrscht Tyrannei.
Thomas Jefferson,
der hauptsächliche Verfasser der Unabhängigkeitserklärung

Meikel

Dosenschießer

  • »Meikel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 20. April 2017

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 11. Mai 2017, 19:37

Ja, neue Umarex gestempelte Kapsel, 12 g

NC9210

Moderator

Beiträge: 675

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2013

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 11. Mai 2017, 19:40

Leg mal ein leeres Magazin ein und drehe es durch indem
du mit festgehaltenem Hammer 8 mal am Abzug durchziehst.
Geht das reibungslos?
Wenn die Regierung das Volk fürchtet, herrscht Freiheit.
Wenn das Volk den Staat fürchtet, herrscht Tyrannei.
Thomas Jefferson,
der hauptsächliche Verfasser der Unabhängigkeitserklärung

Meikel

Dosenschießer

  • »Meikel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 20. April 2017

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 11. Mai 2017, 19:46

das geht reibungslos, was mir auffiel beim Auspacken der Pistole, sie war sehr ölig, musste einiges abwischen.

NC9210

Moderator

Beiträge: 675

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2013

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 11. Mai 2017, 19:56

Gut, dann ist es vermutlich das Ventil. Wenn du den Schlitten
abnimmst (die Schraube von vorne unter dem Lauf lösen) kannst
du in den messingfarbenen Transferport sehen. Da gibst du mal
2 Tropfen Silikonöl hinein. Ebenfalls am hinteren Ende, da wo der
Hammer draufschlägt. Beim nächsten Kapselwechsel auch ein
wenig in das Loch vom Anstechdorn.
Falls du noch kein Silikonöl hast - gibt es gerade beim Lidl für
knappe 2,- €. Braucht man immer.
Wenn die Regierung das Volk fürchtet, herrscht Freiheit.
Wenn das Volk den Staat fürchtet, herrscht Tyrannei.
Thomas Jefferson,
der hauptsächliche Verfasser der Unabhängigkeitserklärung

Meikel

Dosenschießer

  • »Meikel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 20. April 2017

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 11. Mai 2017, 19:58

dann danke ich mal für den tip, heute komme ich nicht mehr dazu, mal sehn das ich morgen oder übermorgen das öl besorge.
berichte dann vom ergebnis

gruß michael

NC9210

Moderator

Beiträge: 675

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2013

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 11. Mai 2017, 20:00

War die neu?
Wenn die Regierung das Volk fürchtet, herrscht Freiheit.
Wenn das Volk den Staat fürchtet, herrscht Tyrannei.
Thomas Jefferson,
der hauptsächliche Verfasser der Unabhängigkeitserklärung

Meikel

Dosenschießer

  • »Meikel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 20. April 2017

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 11. Mai 2017, 20:04

ja, gestern geliefert von Ostheimer

NC9210

Moderator

Beiträge: 675

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2013

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 11. Mai 2017, 20:05

Dann nicht lange rumexperimentieren sondern dort
anrufen/mailen und einen Austausch verlangen.
Wenn die Regierung das Volk fürchtet, herrscht Freiheit.
Wenn das Volk den Staat fürchtet, herrscht Tyrannei.
Thomas Jefferson,
der hauptsächliche Verfasser der Unabhängigkeitserklärung

Meikel

Dosenschießer

  • »Meikel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 20. April 2017

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 11. Mai 2017, 20:13

also darf das nicht sein, auch nicht am Anfang ?

dachte ich schieße zumindest mal die Kapsel noch leer, dürften ja zumindest noch so 50-60 Schuss sein

NC9210

Moderator

Beiträge: 675

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2013

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 11. Mai 2017, 20:15

Nein, das darf nicht sein.
Wenn die Regierung das Volk fürchtet, herrscht Freiheit.
Wenn das Volk den Staat fürchtet, herrscht Tyrannei.
Thomas Jefferson,
der hauptsächliche Verfasser der Unabhängigkeitserklärung

Meikel

Dosenschießer

  • »Meikel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 20. April 2017

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 11. Mai 2017, 20:28

auch ist aufgefallen das einige verschossene diabolos sehr stark deformiert, richtig plattgedrückt, andere hingegen nur mit leichter einkerbung

NC9210

Moderator

Beiträge: 675

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2013

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 11. Mai 2017, 20:30

Ich sag ja: umtauschen.
Da stimmt etwas ganz und gar nicht.
Wenn die Regierung das Volk fürchtet, herrscht Freiheit.
Wenn das Volk den Staat fürchtet, herrscht Tyrannei.
Thomas Jefferson,
der hauptsächliche Verfasser der Unabhängigkeitserklärung

Meikel

Dosenschießer

  • »Meikel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 20. April 2017

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 11. Mai 2017, 20:49

ich schieße jetzt auf jeden fall mal morgen oder am wochenende die kapsel noch leer, vielleicht auch noch eine zweite.
vielleicht hab ich auch einen fehler gemacht, wobei viel falsch machen kann man ja nicht, kapsel rein, rändelschraube handfest zudrehen, diabolos laden, magazin rein und schießen

muss mir das morgen nochmal genau ansehen

Burgenlaender

Dosenschießer

Beiträge: 41

Registrierungsdatum: 8. Januar 2017

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 11. Mai 2017, 21:11

Moin moin Meikel

Kann sein das die Diabolos zu lang sind, hatte meine Eagle auch an Umarex eingesendet.

Antwort von Umarex, die Eagle ist i.O. Soll kurze Diabolos verwenden und der Sendung lag ein Kleiner Ladestift bei, mit den sollte ich die Dias in die Trommel drücken.
Diabolos verwende ich die auf dem Bild, sind in der Eagle sehr gut.
Gruß

Holger
»Burgenlaender« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20170511_211201.jpg
  • 20170511_211925.jpg
Wenn du meinst es geht nicht mehr, dann kommt irgendwo ein Lichtlein her ! :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Burgenlaender« (11. Mai 2017, 21:22)


Meikel

Dosenschießer

  • »Meikel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 20. April 2017

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 11. Mai 2017, 21:18

hallo Holger,

danke für den Tip, probiere ich morgen aus, zu dem Zweck lässt sich ja auch ein Nagel oder ähnliches zunächst mal verwenden

NC9210

Moderator

Beiträge: 675

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2013

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 11. Mai 2017, 21:24

RWS Diabolo Basic und Geco Diabolo Sport glatt sind beide geeignet.
Richtig in die Trommel gedrückt müssen sie natürlich sein. Wenn da
etwas übersteht klemmt es.
Wenn die Regierung das Volk fürchtet, herrscht Freiheit.
Wenn das Volk den Staat fürchtet, herrscht Tyrannei.
Thomas Jefferson,
der hauptsächliche Verfasser der Unabhängigkeitserklärung

Burgenlaender

Dosenschießer

Beiträge: 41

Registrierungsdatum: 8. Januar 2017

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 11. Mai 2017, 21:24

Schau mal die Geladene Trommel an, ob die Dias vorn raus schauen, war bei meinen auch der Fall.

Hab gerade mal geschaut, die Spitze vom Ladestift hat einen bestimmten Konus und auch die Länge der Spitze muß stimmen.

Gruß

Holger

Ich hoffe man(n) kann es erkennen.
»Burgenlaender« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20170511_213354.jpg
Wenn du meinst es geht nicht mehr, dann kommt irgendwo ein Lichtlein her ! :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Burgenlaender« (11. Mai 2017, 21:38)


Meikel

Dosenschießer

  • »Meikel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 20. April 2017

  • Nachricht senden

20

Freitag, 12. Mai 2017, 07:59

So, von der Nachtschicht zurück und gleich mal drauflosgeballert :D

Kann möglich sein das ich gestern bei den ersten 2-3 Magazinen nicht ganz auf den korrekten Sitz der Diabolos geachtet habe.

Grade vorhin 2 Magazine bestückt, aber beim ersten Magazin blieben wieder 2 zurück die nicht abgeschossen wurden.

Beim zweiten dann penibel drauf geschaut das die Dias bündig oben abschließen.

Die wurden jetzt alle verschossen, allerdings war auch wieder ein Klemmer dabei.

Umarex gibt in der Anleitung zur CP88 ein Maximalmaß von 6,5 mm Geschosslänge an, die Gecos wie die RWS haben 5-5,5, daran kann es also nicht liegen.

Ich denke mal das der Sitz der Dias ja so sein soll das sie oben glatt und bündig abschließen ?

Aber der ganze Vorgang ist ja relativ "weich", wenn man mit dem Finger gut draufdrückt rutschen sie ja sogar etwas weiter in die Trommel und schließen dann nicht bündig ab.

Ich schau mir das jetzt mal an die nächsten Tage, so 100-150 Schuß tätigen was sich tut, ansonsten werde ich reklamieren.

Vielleicht schießt sie sich auch noch ein, das Öl drückt es immer noch aus allen Ritzen.


Gruß Michael

Ähnliche Themen