Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Outdoorandguns.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Freitag, 28. April 2017, 21:02

Danke Bad Bonsai

Jetzt hab ich es verstanden:)


Mfg

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bad Bonsai (28.04.2017)

22

Samstag, 29. April 2017, 09:30

Freunde, das Bundesverwaltungsamt hat zur Beantwortung dieser Frage vor kurzem ein Merkblatt erstellt. Einzusehen hier:


http://www.bva.bund.de/SharedDocs/Downloads/DE/BVA/Sicherheit/WaffenrechtlicheErlaubnisse/Einzelerlaubnisse/merkblatt_waffenaufbewahrung.pdf?__blob=publicationFile&v=4
Vielen Dank!

Das war mir nicht bekannt und deinem Posting ist nichts mehr hinzuzufügen.


Die Behördenläufer haben nicht darauf bestanden unsere Wohnung zu betreten!
Im Treppenhaus wollte ich die Angelegenheit nicht abhandeln und bat beide auf
ein Kaffee hereinkommen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

willi75 (30.04.2017)

Intel

Hobbyschütze

Beiträge: 60

Registrierungsdatum: 24. November 2016

  • Nachricht senden

23

Samstag, 29. April 2017, 21:19

Ich versteh garnicht, warum hier so viele ein Besuch bekamen wegen dem KWS 8| Ich habe damals bei der Waffenbehörde nach einem Antrag gefragt, bekam den per Post zugeschickt, hab den ausgefüllt und wieder abgeschickt und nach 3 Monaten kam der KWS per Einschreiben. Ich bekam in dieser Zeit, sogar bis heute, weder ein Anruf noch ein Besuch von den Behörden. Bei mir ist alles ganz still verlaufen. Ich schrieb als Aufbewahrungsort einfach Waffenkoffer und Tresor in den Antrag und das war wohl vollkommen ausreichend.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

willi75 (30.04.2017)

Burgenlaender

unregistriert

24

Samstag, 29. April 2017, 22:22

Moin moin

Bei mir war es genau so, letzte Dezember Woche abgegeben und Ende Januar bekommen und, keine fragen wo, wie, was, selbst in meiner Zeit als Sportschütze mit 4 Langwaffen und 3 Pistolen mit WS noch nie Besuch gehabt.

Gruß

Holger

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

willi75 (30.04.2017)

Bad Bonsai

Dosenschießer

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 5. November 2016

Wohnort: im Norden

  • Nachricht senden

25

Samstag, 29. April 2017, 22:39

ja, das wird von Kommune zu Kommune unterschiedlich gehandhabt. In meiner Zeit als Reservist, als ich noch böse SL-Büchsen und eine Gebrauchspistole besaß, bekam ich im Schnitt alle 2 Jahre Besuch von der Waffenbehörde. Das war in Mannheim so und später in Düsseldorf auch.

Seit dem ich "nur" noch eine SpoPi besitze, habe ich die Damen und Herren von der Waffenbehörde nie wieder gesehen. Inzwischen wohne ich allerdings in Niedersachsen. Scheint also auch damit zusammenzuhängen, welche Art von bösen Schusswaffen du besitzt. Werde morgen beim Maischießen mal meine Schützenbrüder interviewen, wie es bei denen ist.

Mir ging es bei meinem vorigen Kommentar wie gesagt nur darum klarzustellen, dass Besitzer von SRS Waffen nicht verpflichtet sind, Vertreter einer Waffenbehörde in ihre Wohnung zu lassen. Besitzer von erlaubnispflichtigen Waffen (also die bösen Dinger, für die man eine WBK benötigt) schon.

Gut Schuss allerseits und schönes langes WE

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

willi75 (30.04.2017)

26

Montag, 8. Mai 2017, 10:56

@Bad Bonsai

Was haben deine Schützenbrüder für Erfahrungen gemacht?


Mfg

Bad Bonsai

Dosenschießer

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 5. November 2016

Wohnort: im Norden

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 10. Mai 2017, 15:23

@Bad Bonsai

Was haben deine Schützenbrüder für Erfahrungen gemacht?


Mfg
Nun, es scheint tatsächlich von Kommune zu Kommune unterschiedlich gehandhabt zu werden. Ich wohne jetzt seit 8 Jahren in einer Kreisstadt in Niedersachsen und habe noch nie Besuch von der Behörde gehabt. Lediglich bei der Beantragung meiner SpoPi musste ich den Kaufvertrag meines Waffenschranks vorlegen. Schützenbrüder von mir, die im Nachbarlandkreis wohnen, sehen diese Damen und Herren schon öfters. Den Vogel schießt ein Freund ab, der Jagdscheininhaber ist und mehrere Langwaffen besitzt. Der wohnt in Bremen und bekommt beinahe jedes Jahr Besuch. Wenn man sich nun vor Augen hält, dass eine solche Überprüfung vom Waffeneigner zu bezahlen ist, steht natürlich unweigerlich der Verdacht im Raum, die Hansestadt saniert ihren Haushalt dadurch. Aber ich will hier kein Fass aufmachen.


Die vom Waffenrecht geforderte "turnusgemäße" Überprüfung scheint also tatsächlich kommunale Auslegungssache zu sein.

Man sollte sich bei allem Zynismus allerdings auch immer vor Augen halten, dass die Hauptaufgabe dieser Kontrolleure natürlich grundsätzlich Sinn macht. Ich wollte keinen Nachbarn haben, der seine Waffen oder Munition offen liegen lässt.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

willi75 (10.05.2017)

ratzfatzab

Dosenschießer

Beiträge: 41

Registrierungsdatum: 7. Januar 2017

  • Nachricht senden

28

Freitag, 12. Mai 2017, 00:54

...ich kann mich nur anschließen: Antrag vollständig und mit Angabe zur korrekten Aufbewahrung (abschließbare Kassette in verschlossenem Schrank reicht aus) ausgefüllt dauerte keine drei Wochen.

LG ratz
Wenn man sein Ohr ganz leicht auf eine heiße Herdplatte legt, kann man riechen wie schlau man ist.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

willi75 (12.05.2017)

29

Freitag, 12. Mai 2017, 14:51

@ratzfatzab

Wann war das wo du den kws beantragt hast?


Mfg

Meikel

Dosenschießer

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 20. April 2017

  • Nachricht senden

30

Freitag, 12. Mai 2017, 18:02

...ich kann mich nur anschließen: Antrag vollständig und mit Angabe zur korrekten Aufbewahrung (abschließbare Kassette in verschlossenem Schrank reicht aus) ausgefüllt dauerte keine drei Wochen.
Bei mir war er auch nach 3 Wochen da, ich hab in den Antrag noch nichtmal was von abschließbarer Aufbewahrung reingeschrieben, Schublade, Schrank, mehr schrieb ich nicht.
Ich hätte gar nicht so viel Platz zum Einschließen meiner kleinen Sammlung :D
Was ich nur etwas irritierend finde ist in diesem Antrag die Tabelle wo man die Waffe(n) eintragen soll nebst PTB-Zeichen.
Auf dem KWS selbst gibt es ja keinen Eintrag was für welche man hat, kann ja auch nicht möglich sein falls man mal kontrolliert werden sollte das die Beamten dann nachfragen was da für Waffen beim Eintrag registriert wurden.


Ansonsten müsste ich das ja bei jedem Neukauf nachtragen lassen.




Gruß Michael


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

willi75 (13.05.2017)

31

Samstag, 13. Mai 2017, 23:19

Bei mir im Antrag wurde nur nach Name, geb. Datum, Anschrift, und wo ich in den letzten 5 Jahren gewohnt habe gefragt.
Von Aufbewahrung stand da nix.


Mfg

frankie0815

Dosenschießer

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 25. März 2017

  • Nachricht senden

32

Freitag, 19. Mai 2017, 17:33

In Köln wird der Antrag bei der Polizei gestellt und der Waffelschein muss auch bei der Polizei abgeholt werden. Kosten 55€.

Fragebogen ausfüllen, 5 Wochen warten, schriftliche Benachrichtigung mit Kostenbescheid abwarten und Schein persönlich abholen. Keine weiteren Fragen, kein Hausbesuch. Personalausweis nicht vergessen.

Abholzeiten sehr knapp bemessen, nur Di + Do jeweils von 8:30 -12:00 Uhr. Musste mir von der Arbeit nehmen dafür. Nicht gerade Kundenfreundlich aber evt. Absicht.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

willi75 (19.05.2017)

travel

Naturbursche

Beiträge: 324

Registrierungsdatum: 21. Februar 2016

Wohnort: Duisburg

  • Nachricht senden

33

Freitag, 9. Juni 2017, 23:11

@willi75

hast Du jetzt den kleinen Waffenschein ?
»travel« hat folgendes Bild angehängt:
  • klw.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »travel« (9. Juni 2017, 23:32)


34

Samstag, 10. Juni 2017, 03:13

@travel

Leider habe ich es noch nicht.

Ich habe heute per E-Mail nachgefragt
Mal schauen was die sagen

Im schlimmsten Fall heißt es, wir haben kein Antrag von ihnen erhalten,und ich muss es neu beantragen, aber dann persönlich;)


Mfg

travel

Naturbursche

Beiträge: 324

Registrierungsdatum: 21. Februar 2016

Wohnort: Duisburg

  • Nachricht senden

35

Samstag, 10. Juni 2017, 10:11

Nur mal so als Beispiel falls im Führungszeugnis etwas vermerkt ist.
Das hat nichts mit Dir zu tun - - nur ein Beispiel.

http://www1.wdr.de/nachrichten/ruhrgebie…schein-100.html

oder hier:

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50510/3657871

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »travel« (13. Juni 2017, 07:25)


36

Dienstag, 27. Juni 2017, 12:30

Heute habe ich per E-Mail eine Antwort bekommen

Ihr Antrag ist hier eingegangen.



Wie Ihnen auch bekannt sein dürfte, sind in den letzten Monaten eine Vielzahl von Anträgen auf Kleine Waffenscheine gestellt worden.



Derzeit beträgt die Wartezeit ca. 11 Monate. Ich kann Ihnen zum jetzigen Zeitpunkt jedoch keine verlässliche Auskunft erteilen, ob und wann es zu einer Erteilung kommt.



Ich bitte Sie daher noch um etwas Geduld. Wir werden unaufgefordert auf Sie zurückkommen.



Mfg

Elor

Hobbyschütze

Beiträge: 193

Registrierungsdatum: 8. Januar 2016

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 27. Juni 2017, 12:33

11 Monate? Das ist ja wohl mal lächerlich. :cursing:

38

Dienstag, 27. Juni 2017, 13:53

Fast 1 Jahr warte Zeit für den kleinen Waffenschein
das ist echt lächerlich.


Mfg

Elor

Hobbyschütze

Beiträge: 193

Registrierungsdatum: 8. Januar 2016

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 27. Juni 2017, 14:26

Fast 1 Jahr warte Zeit für den kleinen Waffenschein
das ist echt lächerlich.


Mfg

Ich könnte mir vorstellen, dass das Methode ist. Der bürger soll sich ja nicht bewaffnen... :whistling:

X-Ray

Dosenschießer

Beiträge: 41

Registrierungsdatum: 2. Januar 2017

Wohnort: Leipzig

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 27. Juni 2017, 17:04

Vielleicht sollte man die jährliche Gebühr einfach auf einen dreistelligen Betrag anheben, damit sich nur noch die Besserverdiener verteidigen können.
Dann würde sich die durchschnitliche Wartezeit auf den KWS auch ganz schnell auf zwei bis vier Wochen verkürzen. :P
"Ein Leben ohne PK380 ist zwar möglich, aber sinnlos!"