Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Outdoorandguns.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sue9020

Dosenschießer

  • »Sue9020« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 18. April 2015

  • Nachricht senden

1

Freitag, 17. Februar 2017, 15:05

Pfefferspray-Pistolen

Hallo zusammen,

was haltet ihr von Pfefferspray-Pistolen zur Selbstverteidigung?
Gibt es da irgendwelche gesetzlichen Einschränkungen oder darf man die einfach mit sich führen?

Welches Modell würdet ihr empfehlen?

Fragen über Fragen ;)

Danke schon mal!

Burgenlaender

Dosenschießer

Beiträge: 37

Registrierungsdatum: 8. Januar 2017

Wohnort: BLK

  • Nachricht senden

2

Freitag, 17. Februar 2017, 15:54

Moin moin Sue

Schau mal hier: http://selbstschutz-waffen.com/guardian-angel-ii/

Dafür braucht Man(n) Frau keinen KWS.

Gruß
Wenn du meinst es geht nicht mehr, dann kommt irgendwo ein Lichtlein her ! :thumbup:

Gunimo

Naturbursche

Beiträge: 406

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2012

  • Nachricht senden

4

Freitag, 17. Februar 2017, 17:43

Hallo zusammen,

was haltet ihr von Pfefferspray-Pistolen zur Selbstverteidigung?
Gibt es da irgendwelche gesetzlichen Einschränkungen oder darf man die einfach mit sich führen?


Oh ja, bei dem Thema heißt es aufpassen. Das Stichwort heißt "Anscheinswaffe" und damit Führverbort!
Man sollte unbedingt darauf achten, dass es einen "BKA"-Feststellungsbescheid zum gewählten Modell gibt.

Hier ein häufig angebotenes Produkt, bei dem von den Händlern meist unterschlagen wird, dass es als Anscheinswaffe u. U. nicht geführt werden darf:

http://www.muzzle.de/N5/Dekowaffen/Mace_…_spray_gun.html

Und hier ein Gerät, dass gemäß "BKA"-Feststellungsbescheid keinem Führverbot unterliegt:

http://www.muzzle.de/N5/Dekowaffen/JPX_J…t_protecor.html



Zitat


Welches Modell würdet ihr empfehlen?



http://www.muzzle.de/N5/Dekowaffen/JPX_J…t_protecor.html
www.muzzle.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gunimo« (17. Februar 2017, 17:57)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

travel (17.02.2017)

travel

Naturbursche

Beiträge: 235

Registrierungsdatum: 21. Februar 2016

  • Nachricht senden

5

Freitag, 17. Februar 2017, 18:06

Alle mit Laser oder Licht als Zieleinrichtung zum Führen verboten.

Anscheinwaffe: wieder was gelernt

http://www.pfefferspray-kaufen.net/pfefferspray-pistole/

Gunimo

Naturbursche

Beiträge: 406

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2012

  • Nachricht senden

6

Freitag, 17. Februar 2017, 18:51

Noch ein Nachtrag zum "Mace Pepper Gun":

Das "BKA" hat das Gerät ja wie o. g. als Anscheinswaffe beschieden. Der Grund ist, dass es (angeblich) einer Schusswaffe sehr ähnlich sieht. :facepalm:

Das "BKA" hat in dem Bescheid auch erwähnt, dass möglicherweise eine Version nachgeschoben wird, die die Aufschrift "nur zur Tierabwehr" trägt. Es sind daraufhin Exemplare aufgetaucht, bei denen ein einfacher kleiner Sticker mit diesem Wortlaut aufgeklebt ist. Ich glaube nicht, dass durch dieses "Bapperl" die Sache erledigt ist, da man es mit einem Griff entfernen kann und es eben nicht nachhaltig auf den Gerätekorpus aufgebracht ist. Jedenfalls habe ich noch keinen neuen "BKA"-Bescheid gesehen, der die "Abscheinswaffen"-Einstufung aufhebt. Ich denke auch, dass die Wechselkartuschen ebenfalls eine entsprechende Kennzeichnung benötigen.

Vergleiche meinen oben verlinkten Artikel zum "Jet-Protector".
www.muzzle.de

Beali

Dosenschießer

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 29. September 2015

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 22. Februar 2017, 11:33

was haltet ihr von Pfefferspray-Pistolen zur Selbstverteidigung?
Besser als gewöhnliche Pfefferspray-Katuschen allemal. Soll es um Selbstverteidigung gehen (zB gegen Tiere, Sprichwort "Tierabwehr" :genau: )
da hats man keine Zeit die Windrichtung zu überprüfen um Selbstkontamination zu verhindern.

Gibt es da irgendwelche gesetzlichen Einschränkungen oder darf man die einfach mit sich führen?
Wir haben schon gehört, bei Pfefferspray Pistolen ist Vorsicht geboten, Stichwort Anscheinswaffe, Solange der
Kleber "zur Tierverteidigung" drauf ist kein Problem. Pistolen die als Anscheinswaffen eingestuft sind dürfen nicht in der Öffentlichkeit geführt werden, nur zur "Heimverteidigung" nutzbar.

Hab ich hier nachgelesen: http://www.pfefferspray-pistole.net/


Interessant finde ich dass viele Hersteller Wasser-Kartuschen "zum üben" mit schicken
Anscheinend haben es diese kleinen Teile doch ganz schön in sich. Verletzen kann man jemanden damnit allemal bei unsachgemäßer Anwendung

8

Mittwoch, 22. Februar 2017, 11:45

Wir haben schon gehört, bei Pfefferspray Pistolen ist Vorsicht geboten, Stichwort Anscheinswaffe, Solange der Kleber "zur Tierverteidigung" drauf ist kein Problem.


Das muss ich jetzt mal korrigieren bevor noch jemand
deshalb eine Anzeige bekommt.
Der Aufkleber ändert ggfs. die Bestimmung des Gerätes.
Das führt dazu daß es mit dem Aufkleber nicht mehr als
Waffe im Sinne des WaffG gilt.
Das ändert aber absolut gar nichts an der Einstufung als
Anscheins-Waffe! Für die Mace Pepper Gun gilt ohne
jede Einschränkung ein absolutes Führverbot.
Wenn die Regierung das Volk fürchtet, herrscht Freiheit. Wenn das Volk den Staat fürchtet, herrscht Tyrannei.
Thomas Jefferson - der hauptsächliche Verfasser der Unabhängigkeitserklärung

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gunimo (22.02.2017)

Gunimo

Naturbursche

Beiträge: 406

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2012

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 22. Februar 2017, 18:25

Und hier noch ein interessanter Link zum Thema Bußgeld bei Anscheinswaffen-"Delikten":

http://www.bussgeldkatalog.net/waffengesetz/anscheinswaffen/
www.muzzle.de

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Burgenlaender (22.02.2017)

gubi

Hobbyschütze

Beiträge: 137

Registrierungsdatum: 2. Juni 2016

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 22. Februar 2017, 19:09

Und hier noch ein interessanter Link zum Thema Bußgeld bei Anscheinswaffen-"Delikten":

http://www.bussgeldkatalog.net/waffengesetz/anscheinswaffen/
Welch ein Glück das Kinder noch ihre Colts zum Cowboy zum Fasching tragen dürfen .... :thumbsup:

11

Mittwoch, 22. Februar 2017, 19:47

In den meisten Kindergärten und Schulen ist das längst verboten.
Wenn die Regierung das Volk fürchtet, herrscht Freiheit. Wenn das Volk den Staat fürchtet, herrscht Tyrannei.
Thomas Jefferson - der hauptsächliche Verfasser der Unabhängigkeitserklärung

Tiju

Dosenschießer

Beiträge: 26

Registrierungsdatum: 8. Juni 2013

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 23. Februar 2017, 12:09

Solche Pfeffergel-Pistolen von Piexon haben den Vorteil, relativ windunabhängig zu sein. Sie bringen das Gel mit größerem Druck auf als Sprays, so dass die Wirkpartikel scheller durch die Öl-/Fettbarriere auf der Haut kommen dürften. Sie haben eine recht ansehnliche Konzentration von Wirkpartikeln von 1,5 bis 3 % MC, was mit zu den höchsten Konzentrationen am Markt zählt. Sie sind nicht temperaturanfällig und leiden nicht unter Druckverlust, wie Sprays es tun. Sie sind qualitativ hochwertig und funktionssicher (anders als viele Gaspistolen). Das kleine Jet-Gerät ist sehr handlich und leicht und sieht nicht sonderlich nach böser scharfer Waffe aus.

Sie haben auch große Nachteile. Man hat nur zwei Schuß und muß ziemlich genau zielen, dabei muss man zwingend das Gesicht treffen. Das ist bei bewegtem Ziel und hoffentlich eigener Bewegung schwer bis sehr schwer. Bei Tests mit ruhig stehenden Zielen, wie man es z.B. auf youtube sehen kann, geht es natürlich einfach, aber im Ernstfall? Gegen Gruppen, eine nicht ganz untypische Gegnerform, ist man damit eher schlecht dran.

Ein weiterer (kleinerer) Nachteil ist die Art der Verabreichung als Gel. Zusammen mit Schaum ist Gel die Form von OC-Träger, der am langsamsten wirkt. Bei einem Strahlspray kommen die Wirkpartikel schneller durch den Träger an die Haut, mit Abstand am besten ist ein Nebel (Nebelspray, Gaspistole), der zudem als einziger Wirkung auf die tieferen Atemwege haben kann.

Gunimo

Naturbursche

Beiträge: 406

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2012

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 23. Februar 2017, 12:47

(...)

Sie haben auch große Nachteile. Man hat nur zwei Schuß (...)



Das ist beim "JPX Jet Protector" (Piexon) zwar auch der Fall, jedoch lässt sich das Gerät mit etwas Übung (die man für die SV ohne hin erwerben sollte) sehr schnell "nachladen", also mit einem neuen Aufsatz versehen. Und diese Reserve sollte man m. E. beim Führen immer griffbereit halten. Perfekt geht das mit dem passenden Cordura-Holster, dass einen schnellen Zugriff auf das Gerät bietet und auch eine Tasche für einen Ersatzaufsatz besitzt.

http://www.muzzle.de/N5/Dekowaffen/JPX_J…t_protecor.html
www.muzzle.de

Tiju

Dosenschießer

Beiträge: 26

Registrierungsdatum: 8. Juni 2013

  • Nachricht senden

14

Freitag, 24. Februar 2017, 08:23

Na ja. Das Nachladen des JPX geht relativ einfach, trotzdem dauert es natürlich. Wenn Leute auf dich einschlagen, klappt es definitiv nicht. Man sollte es im Laufen üben, nicht beim Rumstehen.

Was das kleine Jet-Gerät angeht: Ein Magazin des JPX wiegt ca. 100 g, ein Guardian Angel II auch. Man kann also so viele kleine Jet-Geräte mitschleppen wie JPX-Magazine. Und dann sozusagen "New York reload" machen, was natürlich schneller ist. Der JPX ist sicher wirksamer, wenn (falls) man den Gegner (ins Gesicht) trifft, wegen der höheren Geschwindigkeit. Man muss allerdings beachten, dass die neuen JPX-Magazine nur 1,5% MC OC enthalten, während im Guardian Angel II der MC-Gehalt 2 bis 3 % MC beträgt.

Was auf jeden Fall erheblich wichtiger ist, als beim JPX das Nachladen zu üben, ist, das Treffen zu üben!

keulehansen

Dosenschießer

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 12. Juni 2017

  • Nachricht senden

15

Montag, 12. Juni 2017, 23:11

Schon entschieden ob du dir eine zulegst?

hab mir die hier mal selbst gekauft und bin (glücklicherweise) nur zu testschüssen gekommen - diese waren jedoch der hammer



Die Dinger sind jedoch immernoch recht unhandlich... Da ist das typische Pfefferspray schon besser... Da findest du hier noch ein paar infos zu: http://schreckschusswaffen-vergleich.de/pfefferspray/


Hoffe ich konnte dir und euch noch helfen ;)

LG

gvass

Hobbyschütze

Beiträge: 83

Registrierungsdatum: 29. Januar 2013

  • Nachricht senden

16

Samstag, 17. Juni 2017, 07:07

Pioner in 18x51 mm BAM - This "pepper jet pistol" from Russian A+A is not available in Germany of course, but works on the same principle as the Swiss Guardian Angel (and only a slightly bigger and heavier), but it is reloadable like the JPX.



Our human test video:

https://youtu.be/puzfeTEO0oU



It hits fast like the thunder:-)

Teufel1

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

muffrikaner (17.06.2017), Jupp1001 (17.06.2017)

Jupp1001

Dosenschießer

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 5. Juni 2017

  • Nachricht senden

17

Samstag, 17. Juni 2017, 13:16

Hallo gvass,

kannst Du deutsch zumindest lesen? Ich spreche leider kein Ungarisch, und mein Englisch ist nicht zumutbar ;-)

Was ist Deiner Meinung nach sinnvoller: so eine Pfefferspray-Pistole, oder eben eine SSW mit Pfeffer oder CS-Munition?

Denn: was macht man mit einer Pfefferspray-Pistole, die schnell leer ist, oder eben nur zwei Schuß hat, wenn da mehrere Angreifer sind? ;)

Schöne Grüße vom Jupp

gvass

Hobbyschütze

Beiträge: 83

Registrierungsdatum: 29. Januar 2013

  • Nachricht senden

18

Samstag, 17. Juni 2017, 13:52

"Was ist Deiner Meinung nach sinnvoller: so eine Pfefferspray-Pistole, oder eben eine SSW mit Pfeffer oder CS-Munition?"'

Why don't you carry both?

The classic gas-alarm gun is excellent on the streets in good weather. The pepper jet launchers are perfect in closed areas and in wind.

You don't need to aim with gaspistol, but you need to aim with jet launchers.

I do not call JPX or Pioner "pfefferspray pistols" as these are not sprays at all, this are high speed liquid jet pyrotechnic launchers!


"Denn: was macht man mit einer Pfefferspray-Pistole, die schnell leer
ist, oder eben nur zwei Schuß hat, wenn da mehrere Angreifer sind?"

1. most attacks do not involve high number of attackers, and if so, usually turn off and run when confronted with effective defence from the victim

2. you can carry more than one device. The Guardian Angel is 120 gramms, the Pioner loaded with 2+2 cartridges is only 230 gramms.







Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jupp1001 (20.06.2017)

Jupp1001

Dosenschießer

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 5. Juni 2017

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 20. Juni 2017, 13:37

@gvass:

Danke für Deine Antwort.

Soweit ich das mit meinem Schulenglisch verstanden habe, meinst Du, daß ich beides, also SSW und Gassprühpistole, am Mann haben könnte.

Das aber würde dazu führen, daß ich behängt bin wie ein Weihnachtsbaum - nur halt eben mit Waffen.

Ich denke drüber nach.

gvass

Hobbyschütze

Beiträge: 83

Registrierungsdatum: 29. Januar 2013

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 20. Juni 2017, 15:23

@gvass:
meinst Du, daß ich beides, also SSW und Gassprühpistole, am Mann haben könnte.

Das aber würde dazu führen, daß ich behängt bin wie ein Weihnachtsbaum - nur halt eben mit Waffen.


A Guardian Angel II and a HW88SA altogether is less than 0,5 kg. Not so big Christmas tree - easy to conceal even in hot summer time:-)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jupp1001 (21.06.2017)