Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Outdoorandguns.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 9. Februar 2017, 12:31

SSW führen (Urlaub in Österreich und Ungarn)

Hallo Forum,

dieses Jahr mache ich nach fast 40 Jahren das erste Mal Urlaub.

Es geht mit dem Auto über Österreich nach Ungarn.

Natürlich möchte ich zum Selbstschutz eine PTB-SSW mitnehmen.

Frage: darf ich als deutscher Urlauber in Österreich und in Ungarn eine SSW führen?

.

Butt

Spender

Beiträge: 4 054

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2012

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 9. Februar 2017, 20:18

Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.
Suche Kornschutz für altes HW35 und Illex Wobbler :angeln2:


Gruß Maik

Das Recht auf Waffen *trapper1*

MountainGun45LC

Outdoorfreak

Beiträge: 3 781

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 9. Februar 2017, 20:19

Theoretisch ja ...

Frage: darf ich als deutscher Urlauber in Österreich und in Ungarn eine SSW führen?


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

... praktisch auch ja.

Weil diese Püffer sind in jedem Eisenwarenladen frei verkäuflich, so einen Blödsinn wie einen KWS (Kleiner Wegrennschein) gibt es nicht.

Trotzdem, würde ich es NICHT machen.
Begründung:

1. (A) Die Österreicher lachen über die "Hühnerschrecker" und nehmen die Dinger eh als Witz. Normalfall!
Sind zur Zeit aber sensibilisiert, genau wie wir und könnten unwirsch reagieren, weil ein "Piefke" *a Krach´n* hat und dich auffordern den Mond festzuhalten. Halten sie dich NICHT für einen Germanen ... noch schlechter! :huh:

2. (HU) Wie s.o., ansonsten gibt´s sogar Traumatik-Revolver mit 9 mm Gummikugeln, die blaue Flecken verursachen, Schmerzen, aber nicht wie hier in (D) behauptet von der GdP und über die Medien verbreitet wird, tödlich sind.

Wenn du kein Ungarisch sprichst als Ausländer und mit was auch immer (?) angetroffen wirst von Miklós (Nikolaus) kriegst du im besten Fall u.U. einen 3-wöchigen KH-Aufenthalt.
Im Glücksfall bei einem "Deitschfreindlichen" Kläuschen wirst du eingeladen und gehst mit ein paar Karnickel eliminieren und hinterher ordentlich einen schlucken. Einen Palinka z.B., dazu Tokajer.
Die Chance ist fifty/fifty! :)

Am Besten ist es aber immer sich was vor Ort zu kaufen, den Kassenzettel zu behalten und als Beweis vorzulegen: " Ist alles legal! (Bei Ärger!)
[Bitte nicht beim deutschen Zoll! :rofl: ]

Schreckschuss zurück über (A) k.P. - Aber ACHTUNG! Traumatik-Schleudern sind in (A) illegal!

Hat man beides; Gas-u.Traumatik gekauft und ist kurz damit vor der bayrischen Grenze, dann einen See suchen, oder Fluss, gibt genug.
Alles in eine Tüte füllen, zubinden, einen Kuss drauf ... und in´s Wasser werfen.

Am besten mit "Selfie!" zur Erinnerung Uii_1 *happy2*

P.S.:
Du kannst deine deutschen *ptb* Geräte also legal einführen, Anmeldung beim Zoll von (A) langt definitiv. Von (HU) dto.
Kostet wohl eine geringe Gebühr.

Habe das etwas spaßig formuliert, hoffe du hast es auch so aufgefasst? - Die Skepsis der Einheimischen gegenüber Unbekannten war aber Ernst gemeint. - Zudem fragt man sich dort, speziell in (HU), wenn DER uns nicht traut, wieso kommt er überhaupt zu uns?
Wo willst du hin? - Zum Balaton?
Gerechtigkeit ist es, heute das zu erlauben was "vorgestern" noch normal und üblich war und seit "gestern" strafbar ist! :Fahne2:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MountainGun45LC« (9. Februar 2017, 21:53)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ThomasK (09.02.2017)

4

Donnerstag, 9. Februar 2017, 22:27

@MountainGun45LC,

Humor hab ich schon... und mit Ironie kann ich auch gut umgehen ;)

Etwas schrullig finde ich es aber scho, daß Du ständig von "Püsterchen" redest, und wer alles SSW als Witz empfände.

Hast Du schon mal eine Ladung Pfeffer 120mg und CS 80mg, direkt hintereinander verschossen, aus 3-4 Metern ins Gesicht bekommen?

Sicherlich nicht, denn sonst würdest Du anders reden.

Und ja, ich bin schon in den "Genuß" gekommen... weil ich es wissen wollte, hab ich mich beschiessen lassen.

War gar nicht klug, mirs gings total scheisse damit, aber nun weiß ich, dat dat Zeuch wikken tut, nä ;)

Lassen wir es dabei bewenden, denn ich brauchte lange, um wieder grade aus der Wäsche zu schauen, und daher empfehle ich Dir die Nachahmung garantiert nicht.

Prost1

Ansonsten gehöre ich auch nicht zu den Leuten, die Ärger suchen, sondern vielmehr einen sehr großen Bogen darum machen, és ezért engem a Miklós bácsi nem fog bántani...
;)

Und wenn I es draaf anlög, gää, merkns dä Östäreicha näd, dös I a Pieke bin... ;)

Dein Rat, es mit Pálinka und Tokajér zu versuchen, werde ich auch nicht folgen, denn man bleibe tunlichst bei einem, beides läßt einem doch schon während dem Suff den Schädel platzen... lass davon also bitte tunlichst auch die Finger, kann ich ebenso aus leidiger Erfahrung nur empfehlen...
:D

Naja, und ich werde sicherlich nicht bayerische Seen mit östereichisch-ungarischem Zinkwerk verunreinigen.
*clean1*

Meine Partnerin kennt in der weiteren Umgebung vom Plattensee eine nette Pension, wo sie schon seit Jahren immer wieder hin fährt, da gehts hin.

MountainGun45LC

Outdoorfreak

Beiträge: 3 781

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

5

Freitag, 10. Februar 2017, 00:04

In dieser Konstellation noch nicht ...

Hast Du schon mal eine Ladung Pfeffer 120mg und CS 80mg, direkt hintereinander verschossen, aus 3-4 Metern ins Gesicht bekommen?


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

... muß ich auch nicht haben.

Wohl einmal 3 Schuss CS im Kaliber 7 mm aus einem EM-GE Revolver 32 G bei einem Zufallstreffen auf einem Feldweg als ganz junger Kerl.
Incl. leicht angekokelter Backe wegen einem Weibsbild und einem Anbandeln mit ihr. - Schwachsinn aus heutiger Sicht!

Aber so bekloppt war man mal, :D vor allem damals in (BY). Das war so Brauch und ein MUSS! ;)
Er mit Fahrrad, ich ohne. - Hob i di derwischt Hundsfott dreckerter o.ä. seine freundliche Begrüßung.

Stieg ab, Sakra, woids mia a Schellen ge`m usw.

Kurzes Scharmützel, ich gewann die Oberhand, er zog den Revolver und schoss, ich hatte eine Stahlrute dabei, danach war ... 2 Schuss weiter Ruhe!
Ich hatte danach einen Revolver mit Schulterholster als Trophäe, heulte wie ein Schlosshund und er hatte eine Woche, in etwa einen "Kuraufenthalt!" zwecks Genesung. - Polizei war damals kein Thema! - Das waren 2 Gendarmen und Raufereien, ... gab´s immer und Blessuren. Das Einzige waren Messer, die waren Tabu! - Zumal jeder Eines hatte. -

Die Kartuschen früher waren früher wohl stärker geladen als die Heutigen. - Da gab es die gesetzlichen Begrenzungen nicht.

Pfeffer war aber zum Glück keiner in der Trommel, den gab´s noch nicht. ;)
Ab nach Hause durch den Wald im Laufschritt, kam mir ewig vor ... unter die Wasserleitung und danach Borwasser in die Augen.

Danach ging es nach einer Viertelstunde etwa, soweit ich mich noch erinnern kann.

Und ja, du hast recht, ich habe kein Vertrauen zu den "Püffern."

Wenn überhaupt Gas, dann ein Spray für draussen oder ein Gel, Pfefferschaum für Indoor.

Im Ernstfall: "Wie steht der Wind, wieviele Kontrahenten?" - (Heute kommen die im Dutzend, weil billiger :D )

Klar, Tokajer & Palinka zusammen ist tödlich, dachte da auch eher an entweder oder ... und dazu eine scharfe Kolbasz, ich liebe sie. smilie_essen_2

Finom érti a magyar. Ez nem hiba, és mindig jó - Un Mostschedel`n san koa Problem net, i bin doch ka Hiefler. *rofl1*

Und schön, das du Spass verstehst und Ironie richtig interpretierst. :thumbup:
Gerechtigkeit ist es, heute das zu erlauben was "vorgestern" noch normal und üblich war und seit "gestern" strafbar ist! :Fahne2:

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »MountainGun45LC« (10. Februar 2017, 00:53)


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Vogelspinne

Naturbursche

Beiträge: 317

Registrierungsdatum: 13. Januar 2013

Wohnort: Baddeckenstedt/Niedersachsen

  • Nachricht senden

6

Freitag, 10. Februar 2017, 17:36


... 3 Schuss CS im Kaliber 7 mm aus einem EM-GE Revolver 32 G ....
CS aus einer 7mm R Patrone? Dieses Kaliber wurde schon nicht mehr als Abwehrpatrone produziert, als CS in Deutschland in Abwehrmunition auf den Markt kam!

Was du damals abbekommen hast, war das vergleichsweise harmlose CN, welches ausschließlich über die Schleimhäute in Augen, Nase und Mund wirkt und das deshalb fast wirkungslos in den Mengen aus ein paar Patronen ist.

Wegen der geringen Wirkung von CN auf die Wirkung von CS und PV zu schliessen ist in etwa gleichbar damit zu behaupten, das ein 911er Porsche lahmarschig langsam sei, weil man mal eine kleine Probefahrt in einem 1200er VW Käfer gemacht hat.
Zitat: Ein Staat ist nur so frei wie sein Waffengesetz! ( Gustav Heinemann, Alt-Bundespräsident )

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Knallebum (12.02.2017)

MountainGun45LC

Outdoorfreak

Beiträge: 3 781

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

7

Freitag, 10. Februar 2017, 19:28

Liebe Vogelspinne ...

Zitat von »MountainGun45LC«

... 3 Schuss CS im Kaliber 7 mm aus einem EM-GE Revolver 32 G ....
CS aus einer 7mm R Patrone? Dieses Kaliber wurde schon nicht mehr als Abwehrpatrone produziert, als CS in Deutschland in Abwehrmunition auf den Markt kam!


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

... ich zweifle nicht an deiner Fachkompetenz in Punkto Kartuschen, ich sehe dich durchaus als eine Koryphäe an auf dem Gebiet.
Zumal ich mich damit eh nur am Rande beschäftigt habe.

Als ich CS schrieb habe ich mir darüber gar keine Gedanken gemacht, hätte auch CN schreiben können.

Die Wahrheit, keine Ahnung was damals in den Dingern war? - Da du ja kein Fixdatum nanntest, weiß ich auch nicht genau welches Datum du meinst?

Was ich aber noch weiß, ist: Erstens gab es die 7 mm Gaspatronen noch bis Mitte der 70er Jahre zu kaufen.

2. Die Gas/Platzpatronen wurden ca. 1960/61 definitiv noch von WADIE, EM-GE und 2 anderen Herstellern gefertigt, einer war ein Franzmann könnte Gevelot gewesen sein?

3. Zum Punkt CS, ich hatte damals 2 Pistölchen von SM, beide in 6,35 mm.
Das Modell 11 war scharf, die 12er verschoss Hartwachsgeschosse im Originalkaliber, die Scharfe war schwarz gebeizt, die Gasvariante silbergrau (Ofenrohrfarben), schrecklich. Waren bis auf den Lauf baugleich. Die lagen in einer Zigarrenkiste auf roten Samt. ^#^

Aber, ich erinnere mich bei den 6,35er Gaspatronen war ein roter Vermerk CS darauf. Die Patronen waren möglicherweise von WADIE?
Könnten aber auch von EM-GE gewesen sein.

Wenn aber die 6,35er Gaspatronen CS laboriert waren, ist nicht auszuschließen, daß das damals auch auf die 7mmR aka .320 kurz zutraf, denke ich mal. - Aber ich weiß es nicht 100%ig, bin nur mal deinem Gedankengang gefolgt.

Und wirkungslos war das Zeug keineswegs, habe ich auch nie behauptet!

Aber einen Täter mit Messer oder Knüppel wird es nicht abhalten jemanden zu erstechen, oder zu erschlagen, oder ernsthaft zu verletzen.
Insofern sehe ich die Wirkung als nicht ausreichend an und verfehlt.


Zudem darf ich an unzählige Polizeianwendung erinnern, wo Pfefferspray total versagte, weil Alkohol oder Drogen im Spiel waren.
Manchmal nicht mal das.

Viele Aggressoren werden durch das Höllenfeuer in Augen, Mund und Nase erst recht zum Stier und sind dann im wahrsten Sinne des Wortes blind vor Wut, vollgepumpt mit Adrenalin und werden zur "Wildsau!"

Ich wünsche jedem hier, das er das Glück hat nie in eine Situation zu kommen um festzustellen wie gut oder schlecht die Wirkung von Gas ist.

Das wäre optimal!
In diesem Sinne ein schönes WE, besseres Wetter und ein leckeres Prost1
Gerechtigkeit ist es, heute das zu erlauben was "vorgestern" noch normal und üblich war und seit "gestern" strafbar ist! :Fahne2:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »MountainGun45LC« (11. Februar 2017, 00:54)


MountainGun45LC

Outdoorfreak

Beiträge: 3 781

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

8

Samstag, 11. Februar 2017, 13:05

Von der GRA ...

... gerade eine Mail bekommen mit einem von Marc Schieferdecker gedrehten YT-Clip zum Thema:

GEFÄHRLICHKEIT von SSW! >>>>> https://german-rifle-association.de/medi…outube-gedreht/

Dazu mal eure ehrliche Meinung, bitte.

Was haltet ihr davon? - Initiator war der "Clickbaiter" *tomatolix*
Gerechtigkeit ist es, heute das zu erlauben was "vorgestern" noch normal und üblich war und seit "gestern" strafbar ist! :Fahne2:

9

Samstag, 11. Februar 2017, 15:46

... gerade eine Mail bekommen mit einem von Marc Schieferdecker gedrehten YT-Clip zum Thema:

GEFÄHRLICHKEIT von SSW! >>>>> https://german-rifle-association.de/medi…outube-gedreht/

Dazu mal eure ehrliche Meinung, bitte.

Was haltet ihr davon? - Initiator war der "Clickbaiter" *tomatolix*
Hi MG45LC,

daß SSW in ihrer Wirkung als solcher gefährlich sind, habe ich nun am eigenen Leibe selbst getestet, in dem ich mich vor einiger Zeit von Freunden mit Pfeffer 120mg und CS 80mg beschiessen ließ. Szenario war ein Garten, zulaufen auf den Schützen, der dann die Waffe zog und zweimal auf Körperhöhe schoß, zunächst die Pfeffer und unmittelbar danach die CS. Ich hab es voll abgekriegt, und ich hab diesen Test bitter bereut, denn ich habe Asthma und wenn nicht gewisse Vorbereitungen vor dem Test gewesen wären, wäre das für mich sehr ungut ausgegangen.

Jetzt werden die, auch in diesem Forum anwesenden staatlich geprüften Bedenkenträger aus dem Kopfschütteln bis hin zur Totalumkreisung mit 30.000 Touren nicht mehr raus kommen, weil sie sich fragen, wieso sowas und dann auch noch mit angeschlagener Gesundheit.

Zunächst mal ist es so, daß ich zu den Leuten gehöre, die neugierig sind und auch daher stets ergründen müssen, was um sie herum geschieht, und ich habe auch keine Scheu davor, mir die Hände (oder mehr) schmutzig zu machen. Aufgrund der völlig veränderten Sicherheitslage in Deutschland seit September 2015 und bis heute andauernd und, weil ich mehrfach angegriffen worden bin, da ich in einem Umfeld lebe, in dem das leider durch die Veränderungen seit September 2015 möglich wurde, war mir, der ich auch gedient habe und daher Waffenumgang mit vorhergehender sehr guter Ausbildung gewohnt war, klar, daß ich mich legal bewaffnen werde.

Da ich zu den wenigen in Deutschland gehöre, die leider life und hautnahest miterlebt haben, wie scharfe Waffen binnen Sekunden Leben auslöschen, also unabänderlich töten, war mir der Gedanke an eine sogenannte "Gaspistole" umso sympatischer, denn jemanden erschießen will ich nun nicht gerade, weil ich halt eben weiß, wie das aussieht, wie das klingt, und wie schnell es geht, wenn Mensch durch Schuß stirbt. Zwar ist mir das Wohl und Wehe eines Angreifers ehrlich shitegal, aber wenn man es selbst miterlebt hat, wie Menschen durch scharfe Schüsse sterben, ändert das die Perspektive gewaltig.

Jedoch wollte ich auch ganz genau wissen, wie diese SV-Munition wirkt. Auf Youtube und anderorts im Internet gibt es Videos unter dem Begriff "human test" bzw. "human teszt" aus Ungarn, die u.a. teilweise auch von der dortigen Redaktion des internationalen Waffenmagazins "Kaliber" initiiert waren, und die recht deutlich u.a. gerade auch die Kombination Pfeffer und CS als sehr wirksam auswiesen, auch unter Alkoholeinfluß der "Angreifer" übrigens, die da beschossen wurden. Da ich die Sprache spreche, war das Ganze umso interessanter.

Videos sind aber schön und gut. Ein Selbstest ist besser, wenn man wirklich wissen will, was man da ggf. einem Angreifer entgegenschießt. Also blieb mir eben aus meinem Selbstverständnis heraus gar nix anderes übrig, als das auch an mir selbst zu testen. Nun weiß ich, daß diese SV-Munition etwas taugt. Und testen werde ich sie selbst ganz, ganz sicher nie wieder...

Das mal als Einleitung.

An dem WDR-Video mit diesem Jungen entsetzt mich zunächst, wie naiv die jungen Deutschen doch sind. Sie begreifen nicht, daß unser Land geflutet wurde mit Fremden, die aus unzivilisierten Ländern mit brutalst hoher Alltagskriminalität, geschaffen aus Massenarmut und Massenunbildung, hierher gekommen sind, die aufgrund ihrer Vita und den widrigen Lebensumständen in ihrer Heimat absolut Null Respekt vor Leib und Leben anderer haben, und die unser (!) Deutschland und seine Einwohner, männlich wie weiblich, deshalb insgesamt als lächerlich "weicheste Ziele" ansehen.

Das sind Leute, die angesichts der drakonischen Strafen der Scharia in ihrer Heimat über unsere deutsche Polizei und Justiz amüsiert laut lachen und in schierer Unmenge jeden Tag Straftaten begegehen, weil sie hier in Deutschland gar nichts befürchten müssen und, für den Fall der Fälle, deutsches Gefängnis als Hotelurlaub ansehen angesichts der Gefängnisse ihrer Heimat...

Es geht dabei um Straftaten, die so dermaßen zahlreich geworden sind, daß die Polizei in Deutschland seit Mitte 2015 Millionen Überstunden vor sich her schiebt, und sehr viele Beamtinnen und Beamte mittlerweile gründlich daran denken, den Beruf zu wechseln, weil sie im Verhältnis zum realen, aber öffentlich tot geschwiegenen Massenanstieg dieser Fremdenkriminalität zu wenige sind, zu wenige bleiben und hinsichtlich der Fremden und der Ermittlung ihrer Unmengen an Straftaten Null Unterstützung durch ihren Dienstherrn, die deutsche Regierung, haben.

Folglich werden die Deutschen sich bewaffnen müssen. Jene, die vielleicht bisher noch nicht mit der Fremdenkriminalität konfrontiert wurden, oder jene, die das von Berufs wegen negieren sollen, und nicht wenige das auch wollen, Naivität sei dank, mögen das noch nicht begreifen - wobei es aber vorrangig deutsche Männer sind, die es nicht begreifen, die deutschen Frauen haben längst begriffen...

Dann merkt man deutlich, daß der junge Filmer auch deshalb so perplex ob der Gaspistole war, die er sich kaufte, weil er nie gedient hat. Früher war es so, daß deutsche junge Männer in Ost und West gedient hatten, und zumindest in der Theorie begreifen konnten, wenn sie wollten, daß das Leben kein Ponyhof ist und Bedrohungen eben nicht nur in Filmen im Kino oder auf DVD vorkommen - und, wie Waffen funktionieren.

Die heutige Jugend weiß gar nichts, und ist schier entsetzt, wenn dann plötzlich einige "Südländer" erst ne Zigarette, dann aber und brutal Handy, Geld und Autoschlüssel einfordern, verbunden mit einer üblen Tracht Prügel und Tritten, womöglich noch gegen den Kopf und ins Gesicht, und von den vielen sexuellen Übergriffen will ich gar nicht erst anfangen.

Wenn man wie ich täglich Polizeipresseberichte liest, sowie (in der seriösen Tagespresse) die diversen Meldungen über allerlei Übergriffe der Fremden, und dies für eine Whatsapp-Gruppe aufbereitet, weiß man auch von daher weit mehr als gut genug, was sich in Deutschland zum Schlechten verändert hat. Bei mir kommt hinzu, daß ich bis jetzt neunmal angegriffen wurde - und nein, Ihr Bedenkenträger und Klugscheisser, ich drücke mich nicht in dubiosen Gegenden herum und halte mich von jeglichem Ärger sehr fern... aber ich wohne in einer Gegend, in der viele dieser Fremden leben, und ich bin viel unterwegs, und auf Deutschlands Reiserouten hat sich eigentlich alles auch nur zum Schlechten hin verändert, und ich meine damit keineswegs nur die miserable Straßenbelagsqualität oder die ständig zugeschissenen Toiletten der Raststätten!

Wie kann ein ganzes Land so naiv und vor allem so weich und wehrlos sein? Wie kann ein wohlhabendes Land wie Deutschland blindlings Massen an kriminellen Hungerleidern herein lassen?

Das sind meines Erachtens die Kernaussagen zwischen den Zeilen in diesem WDR-Video...

Und ja: es gibt Leute, denen bisher noch nichts zugestossen ist, und die deshalb selig und naiv denken, das wird immer so bleiben, und die nicht glauben können/wollen/möchten/dürfen, daß es Leute wie etwa mich gibt, die anlaßlos und ohne eigenes Zutun angegriffen wurden, und deshalb (legal) bewaffnet sind...

Ich wünsche es keinem, so etwas zu erleben... und bis dato hat mir die mitgeführte SSW jedenfalls dabei geholfen, durch Schüsse Angreifer zu verjagen, und durch Ziehen und Vorzeigen sowie auch durch in Anschlag gehen dabei geholfen, Angriffe zu verhüten. Klar, das nötige selbstbewusste Auftreten muß auch dabei sein, einhergehend mit dem geübten Umgang mit der Waffe... und es muß auch immer das klare Bewusstsein da sein, daß das auch mal trotz Waffe voll in die Hose gehen kann... Risiko gibts halt überall...

Und deshalb (denn wir haben ja hier eigentlich einen Thread mit der Frage, ob in Österreich und Ungarn SSW erlaubt sind für Deutsche...) werde ich auch im Urlaub eine SSW dabei haben... und nicht nur die.

Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt. Und den Kopf in den Sand stecken geht gleich gar nicht...

.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MountainGun45LC (11.02.2017), bavarian_kid (11.02.2017), Vogelspinne (15.02.2017)

pepmodi

Hobbyschütze

Beiträge: 166

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2012

  • Nachricht senden

10

Samstag, 11. Februar 2017, 17:28

@ ThomasK:
sachlich stimme ich teilweise mit Dir ueberein.
Sicher gibt es Leute, die 100% mit Dir konform gehen. Andere moegen teilweise abweichende oder gegenteilige Meinungen vertreten.
Damit muss man leben koennen.
Andere wegen abweichender Meinungen als staatl. gepruefte Bedenkentraeger, Totalumkreiser mit 30000 UpM, Bedenkentraeger und Klugscheisser zu titulieren, zeugt nicht gerade von Toleranz.
Gerade in einem Forum, in dem das gleiche Hobby geteilt wird, sollte das eine Selbstverstaendlichkeit sein.
Gruss
pepmodi

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ThomasK (15.02.2017), Elchinator (16.02.2017)

travel

Naturbursche

Beiträge: 302

Registrierungsdatum: 21. Februar 2016

Wohnort: Duisburg

  • Nachricht senden

11

Samstag, 11. Februar 2017, 19:11

Wie stark ist die Abwehrmunition in Ungarn ?
In Austria wird die Gleiche wie hier verkauft, aber billiger.

JFrame

Naturbursche

Beiträge: 300

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2012

  • Nachricht senden

12

Samstag, 11. Februar 2017, 19:24

Zum TS: ja, wenn das erlaubt ist, nimmse halt mit. Ich glaub aber in Ungarn brauchst du deren KWS. Informier dich aber lieber gründlich über deren WaffG, bevor du irgendwas mitnimmst.

@ MG45 Hab mir die Videos angeschaut. Nuja, ich schau mir gerne was zu diesem Thema an, deshalb danke fürs posten. Aber was Neues hab ich jetzt nicht gesehen. Immer die gleiche Struktur, mit gleichen Fragen und gleichen Schlussfolgerungen. Schreki ist soo gefährlich, ihr habts ja alle gesehen oder, habt ihr doch ?!..und deshalb pfui pfui...*gähn*. Immer das gleiche Geseier im Intrview mit Polizeisprecher - Gaser wird immer gg. Verteidiger selbst eingesetzt.. und drum immer schön das Opfer spielen und auf uns warten, dann passiert auch nix gelle. Achtet mal auf die dramatische Musikuntermalung die immer ein Teil solcher "Reportagen" ist. Welche Stimmung soll sie suggeriren? Na? Genau, Furcht. Aber wovor?...Hmmm ich komm nicht drauf. Bin wohl zu dämlich. Aber eins hab ich kapiert ich sollte bloß die Finger davonlassen..denn sonst...jawohl ganz genau.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ThomasK (15.02.2017)

travel

Naturbursche

Beiträge: 302

Registrierungsdatum: 21. Februar 2016

Wohnort: Duisburg

  • Nachricht senden

13

Samstag, 11. Februar 2017, 20:25

@ ThomasK

Ich habe mal nach SSW in Ungarn gegoogelt .

Zum Führen benötigst Du eine zur Waffe gehörende Lizenz, vergleichbar mit dem kleinen Waffenschein.
Wenn Du keinen Wohnsitz in Ungarn hast wird das nichts.

Austria sollte kein Problem sein.

Ist es aktuell nicht so, lass ich mich gerne berichtigen.

Gruß T.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ThomasK (15.02.2017)

14

Samstag, 11. Februar 2017, 20:30

@pepmodi: volle Zustimmung.

Sag das aber mit dem Umgang bitte auch jenen, die ihre, wie auch immer geartete Bedenkenträgerei zur Kunstform, oder gar zum Dogma erheben und damit in Foren massiv hausieren gehen. Mag vielleicht hier nicht so krass sein, ok, woanders ist das aber extrem...

Dabei ist hüben und drüben, sind Meinungen letztlich aber Haarspalterei... denn daß weit über eine Million (oder sind es gar zweie?) vielfältigst (nach unserem Verständnis) verstörter junger Fremder in D und Ö nun ihr (mal mehr, mal weniger, manche vielleicht auch gar nicht) extrem heftiges Unwesen treiben, ist Fakt, auch wenn es die Medien (noch) tot schweigen.

Naivität hat dann, Meinung hin oder her, keinen Platz mehr.

pepmodi

Hobbyschütze

Beiträge: 166

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2012

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 12. Februar 2017, 00:23

@ ThomasK:

schon lange habe ich mir abgewoehnt, mich mit dogmatisch auftretenden Bedenkentraegern aller Art auseinanderzusetzen.
Denen geht es nicht um Fakten und den Austausch von Argumenten sondern darum, ihre Meinung durchzusetzen. Dagegen ist
weder der Aufwand gerechtfertigt noch bestehen auch nur geringste Erfolgsaussichten. Vertane Zeit!

Dass die mit der Zuwanderungs"politik" verbundenen Probleme nicht benannt, schoen geredet und verniedlicht werden, ist Fakt.
Objektive Informationen und Berichterstattungen sind wegen einer unverstaendlichen Ruecksichtnahme selten. Spricht man die
Probleme sachlich an, wird man meist sofort als Brauner, AFD-Waehler, xenophob usw. diffamiert.
Ich bin bestimmt nicht gegen begruendetes Asyl sofern sich die Gaeste im Grossen und Ganzen in unsere Gesellschaftsordnung einfuegen.
Auch schere ich sie nicht alle ueber einen Kamm, ueberwiegend sind sie ja in Ordnung. Es stoert aber, wenn man von bestimmten Gruppen in seinem eigenen Land als minderwertiges Opfer angesehen und diskriminiert wird.
Im Umkehrschluss stellt sich die Frage, ob wir nicht einen grossen Teil selbst Schuld daran haben. Wir wissen nicht, wer in unser Land kommt, kennen die Vorgeschichten nicht, kennen ihre Ziele nicht, alimentieren sie, nehmen Ruecksicht auf kulturelle und religioese Unterschiede, verfolgen Gesetzesuebertretungen nicht konsequent, lassen Hunderttausende Ausreisepflichtige weiter im Land gewaehren usw.. Wenn wir uns und unseren Staat selbst so wenig ernst nehmen, aus welchen Grund sollten sie uns ernst nehmen?

Gruss
pepmodi

Gruss
pepmodi

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gubi (12.02.2017), ThomasK (15.02.2017), Cannyblue (16.02.2017)

Vogelspinne

Naturbursche

Beiträge: 317

Registrierungsdatum: 13. Januar 2013

Wohnort: Baddeckenstedt/Niedersachsen

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 15. Februar 2017, 22:40

@ThomasK,

mit deiner langen Aussage gehe ich absolut konform!

Es ist in unserem Land merklich gefährlicher geworden und eine SSW mit PC und CS abwechselnd geladen kann in den meisten Situationen tatsächlich helfen, um sich einen Fluchtweg zu eröffnen.
Und ja, es wirkt tatsächlich so stark, das man nicht mehr richtig atmen kann, den Augenschliessreflex hat und es höllisch brennt - wer da noch weiterhin angriffsfähig ist, gehört weitestgehend nicht mehr zu Spezies Mensch! Mit massiver Erstickungsangst und geschlossenen Augen greift niemand mehr an.

Die Kombination PV und CS schliesst die Wahrscheinlichkeit einer Unwirksamkeit fast gänzlich aus ( mir ist zumindest noch niemand untergekommen, bei dem PV und CS beide unwirksam waren ) und sollte es tatsächlich doch diese Ausnahme geben, so bleiben einem mit einer SSW in letzter Instanz noch die aufgesetzten Schüsse. wo dann der Gasdruck unmittelbar wirkt.

BTT:

Österreich ist da ohne Probleme, Ungarn wurde auch erklärt ( also nicht mitnehmen ) und für Polen gilt das B im Dreieck als Zulassung, was z.B. viele original Röhm aus Sontheim aufweisen.
Zitat: Ein Staat ist nur so frei wie sein Waffengesetz! ( Gustav Heinemann, Alt-Bundespräsident )

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ThomasK (15.02.2017)

travel

Naturbursche

Beiträge: 302

Registrierungsdatum: 21. Februar 2016

Wohnort: Duisburg

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 15. Februar 2017, 22:53

Ich denke nicht die Mehrheit der Deutschen sind Bahnhofsklatscher die sich auf die Kulturbereicherer freuen.

Ähnliche Themen