Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Outdoorandguns.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

disa

Dosenschießer

  • »disa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2016

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 17. Januar 2017, 17:00

Weihrauch HW 40 Wettkampfzulassung

Hallo zusammen,

ich habe mal eine Frage zur HW 40, wie sieht das aus mit der zulassung zu Wettkämpfen ( Kreismeisterschaft etc. ) beim DSB.
Ich habe gelesen das es wohl schon mal einen Teilnehmer bei einer Kreismeisterschaft mit der HW 40 gab.
Nur, ich bin der Meinung, das die Lauflänge mit 170 mm zu lang ist, außerdem weiß ich nicht ob die Trueglovisierung zulässig ist.
Oder muß die Lupi nur in den Prüfkasten passen?
Bin halt nicht der Lupi - Schütze, aber ob man mit der HW 40 an Wettkämpfen teilnehmen könnte interessiert mich einfach.

Gruß Dirk

Butt

Spender

Beiträge: 4 073

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2012

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 17. Januar 2017, 17:46

Die HW40 ist nicht schlecht,aber für einen Wettkampf würde ich dann doch etwas anderes nehmen.
Suche Kornschutz für altes HW35 und Illex Wobbler :angeln2:


Gruß Maik

Das Recht auf Waffen *trapper1*

baikal-513

Outdoorfreak

Beiträge: 1 008

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2012

Wohnort: 31832 Springe

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 17. Januar 2017, 18:42

Die mussvin den Prüfkasten passen und ein Mindestabzuggewicht haben, ich glaube es waren 1000 Gramm. Schau doch mal auf Inetseite vom DSB da gibts die Sportordnung als PDF.
Anschütz sind die Meistermacher, aber Kenner wählen Walther.

Motorbiker

Survival-Experte

Beiträge: 869

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2012

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 17. Januar 2017, 18:47

Die Lauflänge ist nicht das Problem. Hier die Lauflängen einiger Wettkampfpistolen:
Feinwerkbau P11: 183 mm
Morini CM 162: 240 mm
Walther LP 400: 227 mm
Quelle: Sportwaffen Schneider

Du kannst mit Sicherheit mit ner Freizeitwaffe im Verein schießen. Allerdings triffst Du spätestens bei ner Kreismeisterschaft auf andere versierte Schützen, die mit Matchpistolen antreten - bessere Ergonomie, besseres Visier, besserer Abzug. Da kannst Du dann damit rechnen, daß sie Dich in die Tasche stecken. Eine Freizeitwaffe ist eben nicht so präzise wie eine Wettkampfwaffe, was auch an den vorgenannten Faktoren liegt.
Es gibt Menschen, die mögen mich nicht wegen dem, was ich sage. :pinch:
Jetzt stellt Euch nur mal vor, die wüssten, was ich DENKE... :D

disa

Dosenschießer

  • »disa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2016

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 18. Januar 2017, 17:49

Hi zusammen, erst mal Danke für Eure Antworten. Es ist mir schon klar das eine HW 40 nicht mit den etablierten Matchwaffen mithalten kann. Mir ging es ja auch mehr darum, zu erfahren ob es möglich ist mit einer HW 40 an Wettkämpfen teilzunehmen ( Regelkonformität )
Mal eine Frage an die HW 40 Schützen, wie präzise schießt ihr mit den Waffen auf 10m ?

Gruß Dirk

Ähnliche Themen