Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Outdoorandguns.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Anton

Hobbyschütze

Beiträge: 68

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2017

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 7. Januar 2018, 14:38

Danke fuer den Video Link.
Schreckschuss 180db???Das ist IMHO sehr hoch gegriffen - Hast Du dazu Quellen?


Ja, da gab es mal eine Untersuchung von einem Professor... ich suche noch nach der PDF. Der hat auch Beschusstests mit aufgesetzter Waffe durchgeführt. Nicht nur an Gelatineblöcken, sondern Schweinehälften.
Eine wehrlose Gesellschaft ist eine ehrlose Gesellschaft!

JS-Pyropath

Dosenschießer

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2017

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 7. Januar 2018, 14:43

Die Qualitaet koennte besser sein, aber zuverlaessig ist der PD bislang.
Da wir bei Thema sind: Leider steht es mit der Zuverlaessigkeit der SSW auch nicht unbedingt zum Besten, ist wohl politisch so gewollt.

travel

Naturbursche

Beiträge: 313

Registrierungsdatum: 21. Februar 2016

Wohnort: Duisburg

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 7. Januar 2018, 14:46

Wenn ich die SSW aufsetze ist es keine Selbstverteidigung mehr
und jetzt bin ich raus aus dem Thread.

Anton

Hobbyschütze

Beiträge: 68

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2017

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 7. Januar 2018, 14:50

Wenn ich die SSW aufsetze ist es keine Selbstverteidigung mehr

Gerade dann ist es eine Selbstverteidigung, denn dann ist er dir definitiv auf die Pelle gerückt und hat nicht die berühmte Armlänge Abstand gehalten.
Eine wehrlose Gesellschaft ist eine ehrlose Gesellschaft!

travel

Naturbursche

Beiträge: 313

Registrierungsdatum: 21. Februar 2016

Wohnort: Duisburg

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 7. Januar 2018, 14:53

Wollte sagen eine SSW ist zur Abwehr.

JS-Pyropath

Dosenschießer

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2017

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 7. Januar 2018, 14:57

Hab ne Quelle gefunden...

Sehr intressant...leider intressieren sich die Amerikaner nicht fuer SSW :-)

https://www.m1911.org/loudness.htm

Anton

Hobbyschütze

Beiträge: 68

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2017

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 7. Januar 2018, 15:35



Schreckschuss 180db???Das ist IMHO sehr hoch gegriffen, selbst ne .357 Magnun kommt "nur" auf ca 160db - Hast Du dazu Quellen?.


Sorry, die erwähnte PDF finde ich auf die Schnelle nicht, aber dafür das hier:
"Schreckschusspistolen erreichen sogar über 180 Dezibel.",
Quelle: https://www.welt.de/gesundheit/article11…ulsstaerke.html

Schreckschusswaffen sind eben im Gegensatz zu scharfen Waffen auf Lautstärke hin konstruiert.
Eine wehrlose Gesellschaft ist eine ehrlose Gesellschaft!

cz75

Moderator

Beiträge: 1 173

Registrierungsdatum: 24. Dezember 2012

Wohnort: Raum Schweinfurt

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 7. Januar 2018, 16:14

Lieber Anton,

Ich mag das gefrasel von aufgesetzten Schüssen und Viehbetäubungsmunition nicht.

Solche Denkweise geht mit einem verantwortungsbewussten Waffenbesitzer nicht konform.

Was du zuhause in deinem stillen Kämmerlein tust und denkst, ist mir recht egal.
Aber bitte verschone uns zukünftig damit.

Gruß cz75
Es ist wichtiger, wie du mit deiner Zeit umgehst als mit deinem Geld. Fehler in Sachen Geld kann man berichtigen, aber die Zeit ist für immer vertan.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

travel (07.01.2018)

JS-Pyropath

Dosenschießer

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2017

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 7. Januar 2018, 16:30

Hm...

Ich hatte schon das Vergnuegen in Las Vegas .45 ACP (u.a.) zu schiessen, bei einem Schuss mit dem Colt 1911 ist mir der Kapselschutz einseitig etwas verrutscht und mir ist fast das Ohr abgefallen, der Schalldruck war definitiv jenseits der Schmerzgrenze. Bei Schreckschuss und selbst dem Pyrodefender habe ich das in der Intentsitaet so noch nicht erlebt...waere intressant eine Messung z.B. zwischen 9mm PA Knall und 9mm Luger zu machen (vergleichbarer Abstand, Kalibriertes Messgeraet etc.)
Nun gut - wir kommen wohl etwas vom Thema ab :-)

JS-Pyropath

Dosenschießer

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2017

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 7. Januar 2018, 16:39

Nur keine Panik...

Lieber Anton,

Ich mag das gefrasel von aufgesetzten Schüssen und Viehbetäubungsmunition nicht.

Solche Denkweise geht mit einem verantwortungsbewussten Waffenbesitzer nicht konform.

Was du zuhause in deinem stillen Kämmerlein tust und denkst, ist mir recht egal.
Aber bitte verschone uns zukünftig damit.

Gruß cz75
Nun ja, wir haben uns um die Lautstaerke von Schreckschusswaffen unterhalten und (und dabei festgestellt das es wenig belastbares Material dazu gibt). Anton hat nur eine Studie erwaehnt in der das wohl erforscht wurde...ich sehe das Problem nicht. ?(

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Anton (07.01.2018)

cz75

Moderator

Beiträge: 1 173

Registrierungsdatum: 24. Dezember 2012

Wohnort: Raum Schweinfurt

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 7. Januar 2018, 16:50

Das zieht sich bei ihm durch einige Threads und hier eben auch, daher der Hinweis.

Gruß cz75
Es ist wichtiger, wie du mit deiner Zeit umgehst als mit deinem Geld. Fehler in Sachen Geld kann man berichtigen, aber die Zeit ist für immer vertan.

Anton

Hobbyschütze

Beiträge: 68

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2017

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 7. Januar 2018, 18:01

Lieber Anton,

Ich mag das gefrasel von aufgesetzten Schüssen und Viehbetäubungsmunition nicht.

Solche Denkweise geht mit einem verantwortungsbewussten Waffenbesitzer nicht konform.

Was du zuhause in deinem stillen Kämmerlein tust und denkst, ist mir recht egal.
Aber bitte verschone uns zukünftig damit.

Gruß cz75
Nun ja, wir haben uns um die Lautstaerke von Schreckschusswaffen unterhalten und (und dabei festgestellt das es wenig belastbares Material dazu gibt). Anton hat nur eine Studie erwaehnt in der das wohl erforscht wurde...ich sehe das Problem nicht. ?(


Er möchte, dass man im Falle der Selbstverteidigung die Ohren des oder der Gegner schont und mit Wattebäuschchen wirft. Oder so ähnlich. :rolleyes:
Wir hingegen wissen, dass eine Schreckschusswaffe im Notwehrfalle bei einem Nahkampf auch aufgesetzt werden darf, falls der Angreifer die Warnschüsse nicht ernst nimmt, denn leider wird ja in Foren unterschwellig suggeriert, Schreckschusswaffen seien nur "Spielzeug" und nur scharfe Waffen seien "echte" Waffen.
Wer als Angreifer diesem Irrglauben unterliegt, dem steht ein schmerzhaftes Erlebnis bevor.
Eine wehrlose Gesellschaft ist eine ehrlose Gesellschaft!

JS-Pyropath

Dosenschießer

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2017

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 7. Januar 2018, 19:07

Er möchte, dass man im Falle der Selbstverteidigung die Ohren des oder der Gegner schont und mit Wattebäuschchen wirft. Oder so ähnlich. :rolleyes:
Wir hingegen wissen, dass eine Schreckschusswaffe im Notwehrfalle bei einem Nahkampf auch aufgesetzt werden darf, falls der Angreifer die Warnschüsse nicht ernst nimmt, denn leider wird ja in Foren unterschwellig suggeriert, Schreckschusswaffen seien nur "Spielzeug" und nur scharfe Waffen seien "echte" Waffen.
Wer als Angreifer diesem Irrglauben unterliegt, dem steht ein schmerzhaftes Erlebnis bevor.
Ich denke jede Information die hier veroeffentlicht wird kann ja potentiell auch einem Angreifer dienlich sein und leider werden Verteidigungmittel insbesondere Pfeffersprays ja auch gerne verwandt um die Verteidigungsfaehigkeit von Opfern herabzusetzen, ich denke daher kommt die gewisse Paranoia diesbezueglich.
Deiner Einschaetzung gebe ich recht, wenns es sich um ECHTE Selbstverteidigung (NACH allen Deeskalations und Fluchtversuchen!) handelt dann gehts ums nackte Ueberleben, wie man weiss sitzten bei gewissen Taetergruppen die Messer sehr locker (bewusster Plural) und da wird auch nicht lange gefackelt, das eskaliert dann oft sehr schnell.
Wer da bei der beruehmten "Armlaenge" noch lange ueberlegt liegt in seinem Blut bevor er Hilfe rufen kann.
Bei echter Selbstverteidigung muss sehr schnell, offensiv, brutal und unnachsichtig gehandelt werden.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Anton (07.01.2018), MountainGun45LC (07.01.2018)

cz75

Moderator

Beiträge: 1 173

Registrierungsdatum: 24. Dezember 2012

Wohnort: Raum Schweinfurt

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 7. Januar 2018, 19:16

Er steht im Stall und Vollzitate nerven, aber das nur so nebenbei.

Ich stelle mir gerade vor, wie du jemanden mit deinem Ledergürtlel (er)würgst, während du ihm einen aufgesetzten Schuss mit deiner SSW verpasst.
Da stellt sich mir dann die Frage, ob die Welt da draußen so gefährlich ist, oder ob du nicht die Gefahr bist?

Ich bin viel unterwegs, habe schon viele brenzlige Situationen erlebt und gemeistert. Mein Leben war/ist manchmal so gefährlich, dass mir der Staat erlaubt Waffen zu führen.
Dennoch bete ich jeden Tag, dass ich nie eine benutzen muß und bin dem Herrgot dankbar, dass er mir so viel Verstand gegeben hat, das ich diesen als Waffe einsetzen kann und mir keine Gedanken über aufgesetzte Schüsse mit einer SSW machen muß.


Gruß cz75
Es ist wichtiger, wie du mit deiner Zeit umgehst als mit deinem Geld. Fehler in Sachen Geld kann man berichtigen, aber die Zeit ist für immer vertan.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cz75« (7. Januar 2018, 19:23)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

travel (07.01.2018)

travel

Naturbursche

Beiträge: 313

Registrierungsdatum: 21. Februar 2016

Wohnort: Duisburg

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 7. Januar 2018, 19:17

wie war der Titel vom Thread ?
»travel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Thema.JPG

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

cz75 (07.01.2018)

JS-Pyropath

Dosenschießer

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2017

  • Nachricht senden

36

Sonntag, 7. Januar 2018, 19:48

Echte oder eingebildete Gefahr?

Hm, ich verstehe Deine Einwurf mit dem Guertel nicht, weiss auch gar nicht ob Du mich damit meinst...eine Verbindung zu einem vorhergehenden Kommentar konnte ich leider nicht herstellen.
Ich denke in der ganzen Diskussion und was man auch so von Verteten aus Politik oder der GdP hoert wird immer davon ausgegangen das man immer irgendwie Kontrolle ueber eine Situation hat und Deeskalierend und Gewaltfrei agieren koennte.
Dem ist leider nicht so und wenn Du einen Waffenschein hast und in professioneller Kapazitatet bewaffnet unterwegs bist sollte Dir das bewsst sein.
Ich bin mir vollends bewusst das in Deutschland die Ausbildung bewaffneter Kraeft suboptimal defensiv ist.In Deutschland sind Taeter i.d.R. un- oder leicht bewaffnet, trotzdem ist die Anzahl im Dienst duch Gewalt verletzter Beamten hoeher als in den meisten vergleichbaren Laender (mit bewaffneter Polizei).

Falls Du mehr ueber das beste Selbstverteidigungskonzept der Welt wissen moechtest bitte ich Dich "ISA Israel" zu googlen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Anton (07.01.2018)

Anton

Hobbyschütze

Beiträge: 68

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2017

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 7. Januar 2018, 20:21

Hm, ich verstehe Deine Einwurf mit dem Guertel nicht, weiss auch gar nicht ob Du mich damit meinst...eine Verbindung zu einem vorhergehenden Kommentar konnte ich leider nicht herstellen.
Ich denke in der ganzen Diskussion und was man auch so von Verteten aus Politik oder der GdP hoert wird immer davon ausgegangen das man immer irgendwie Kontrolle ueber eine Situation hat und Deeskalierend und Gewaltfrei agieren koennte.
Dem ist leider nicht so und wenn Du einen Waffenschein hast und in professioneller Kapazitatet bewaffnet unterwegs bist sollte Dir das bewsst sein.
Ich bin mir vollends bewusst das in Deutschland die Ausbildung bewaffneter Kraeft suboptimal defensiv ist.In Deutschland sind Taeter i.d.R. un- oder leicht bewaffnet, trotzdem ist die Anzahl im Dienst duch Gewalt verletzter Beamten hoeher als in den meisten vergleichbaren Laender (mit bewaffneter Polizei).

Falls Du mehr ueber das beste Selbstverteidigungskonzept der Welt wissen moechtest bitte ich Dich "ISA Israel" zu googlen.


Ich verstehe seinen Einwurf (Gürtel, Stall) auch nicht, aber man muss ja auch nicht alles verstehen, denke ich mir manchmal.
Dein Hinweis der suboptimalen Defensivität trifft den Sachverhalt sehr gut, doch das ist ein gesamtgesellschaftliches Problem und Polizisten sind ein Teil dieser Gesellschaft.
Doch ich hoffe, dass die Gesellschaft lernfähig ist. Und dazu gehört eben auch (Achtung, BTT!), dass man im Notfall nicht nur auf Distanz mit Pfeffer schiesst, denn das sind dann quasi nur Warnschüsse, die aber leider manche Angreifer kaum beeindrucken dürften.
Und ja, ich sehe den KWS hauptsächlich als eine Art Erlaubnis, die Schreckschusswaffe im Notwehrfall einsetzen zu dürfen, ohne mich nachher wegen des Führens verantworten zu müssen.
Nicht für jeden ist ene Schreckschusswaffe hauptsächlich ein Silvesterspielzeug, für den Thread-Ersteller mit seiner Frage nach Pfeffer sicher nicht.
Wir könnten ja mal eine Umfrage starten, das Ergebnis fände ich sehr interessant:
Wer sieht seine SRS-Waffe hauptsächlich als eine Selbstverteidigungswaffe und wer sieht sie eher als Silvesterspielzeug.

PS: Und danke auch für den ISA-Hinweis, ich erlaube mir mal, den Link einzufügen: https://securityacademy.com/distance-tra…-certification/
Eine wehrlose Gesellschaft ist eine ehrlose Gesellschaft!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Anton« (7. Januar 2018, 20:27)


TomT

Dosenschießer

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 6. Januar 2018

  • Nachricht senden

38

Montag, 8. Januar 2018, 15:38

@Anton:

Ich sehe meine SSWs als Führwaffen an. Silvester schieß ich gar nicht, es sei denn, zum Testen.

Und wer immer noch meint, SSWs zur SV mit Pfeffer/CS brächte es nicht: selbst ist der Mann. Geht aufn Acker, Ihr Ungläubigen, nehmt einen Kumpel mit, versucht, ihn anzugreifen, und der Kollege soll Euch aus vier Metern Entfernung mit einmal Pfeffer, einmal CS, oder gar mehrfach mit solchen Doubletten beschiessen, und Ihr werdet schon sehen, wie gut das würgt... ;-)

Öhm... nö.

Sehen werdet Ihr nämlich erstmal nüscht mehr.

Husten, Kotzen, Rotzen, Heulen, schwer atmen... und erstmal keine Lust mehr an was anderem haben... ;-)

Vor allem nicht daran, jemanden anzugreifen... ;-)

Zur Vorbereitung:

Guck mal hier https://youtu.be/IC4cfZbeZSw?t=82

Oder hier: https://www.youtube.com/watch?v=BpJBeLYHo3U

Oder hier: https://youtu.be/KijbrP_rAqQ?t=404

:-D

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Anton (08.01.2018), JS-Pyropath (08.01.2018)

Anton

Hobbyschütze

Beiträge: 68

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2017

  • Nachricht senden

39

Montag, 8. Januar 2018, 15:42

@Anton:

Ich sehe meine SSWs als Führwaffen an.


Dann sind wir schon zu Zweit.
Silvester ist nur nebenbei ein Spassfaktor.
Eine wehrlose Gesellschaft ist eine ehrlose Gesellschaft!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Anton« (8. Januar 2018, 15:49)


TomT

Dosenschießer

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 6. Januar 2018

  • Nachricht senden

40

Montag, 8. Januar 2018, 15:50

Zitat von »Anton«

,index.php?page=Thread&postID=70535#post70535]
@Anton:

Ich sehe meine SSWs als Führwaffen an.


Dann sind wir schon zu Zweit.
Silvester ist nur ein Spassfaktor.


Nu... aber nicht mit meinen Ohren. Ich kann das Geknalle überhaupt nicht ab, auch mit Gehörschutz (Selektonen und MickyMäuse) nicht.

Allein schon deshalb hoffe ich immer, nie irgendwo die Waffe ziehen und mich zum Zwecke der SV schießend wehren zu müssen...

Als ich mir damals die 906 holte und dann an Silvester test schoß, klingelte es mir noch tagelang in den Ohren, viel zu laut das Ding...

Nö, mog ich nicht, gar nicht. Aber mich fragt ja keiner ;-)