Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Outdoorandguns.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Rider2296

unregistriert

1

Donnerstag, 16. Juli 2015, 22:11

Walther Diabolo Kupfer

Hallo liebe Gemeinde !!
Heute Abend ist mein Paket von egun zu Hause gestanden ! Klasse !
Habs dann gleich mal ausgepackt und die 95 Luxus mit den Walther Diabolo Copper Impact geschossen.
Dann hab ich die Dinger wieder aus dem 12er Seifenblock herausgepult und ein Bild gemacht , ich wollte mal sehen
wie ein Schuss nach dem abfeuern aussieht. Das kam dabei raus: Sehr komische Form ! Was meint Ihr dazu ???? (links neu recht verschossen)


Meerschwein

Moderator

Beiträge: 1 076

Registrierungsdatum: 29. November 2012

Wohnort: Rostock

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 16. Juli 2015, 22:30

Das gleiche passiert mit Blei,
Die Kegelform lässt kaum Verformung zu, der Kelch "schiebt nach" und staucht sich.
Diese Verformung ist ganz normal.


Ich halte nicht viel von Kupfer bzw. Verkupferten Diabolos da diese sich nicht so gut in die Züge und Felder schmiegen.

Ich hatte mal ein Video (bin gerade zu faul das rauszusuchen) gemacht mit Ballistischer Gelatine (225 Bloom) gemacht, da hatten selbst die von H&N am schlechtesten abgeschnitten.

Bei unseren kastrierten Luftgewehren ist der Energieverlust leider zu hoch.

Mfg
Eric
"Ich will seidenglatte Beine"
--"Aber du bist ein Junge!"
"Dann will ich ein Maschinengewehr !"

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

454/B36 (16.07.2015)

Rider2296

unregistriert

3

Donnerstag, 16. Juli 2015, 22:56

Ahha, das ist interressant , ich habe immer gedacht das es was mit dem hohen Überdruck von über 500bar oder so zu tun hat da das rechte ja solche Risse hat unten.
Und in den Zügen hat es sich wunderbar eingeschmiegt wie ich doch hoffe , ein Wunder war das es überhaupt inder Seife geblieben ist die ist so weich das ich das Diabolo
normalerweise nicht wieder finde da es doch die paar Blöcke fliegt wie Butter. Seife ist das Beste was ich als Auffangdingens gefunden habe. Bei weichem Holz zerreist es das Diabolo so dermaßen dass man nicht sieht das es mal ein Diabolo war.

454/B36

Outdoorfreak

Beiträge: 1 321

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2012

Wohnort: Gladbeck / Ruhrgebiet ( Der Pott ist wie New York nur größer)

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 16. Juli 2015, 23:07

Halte auch nicht viel von den Kupfer Dias , zu viele Abpraller und Querschläger ! sind einfach zu hart . in meiner HW77 5,5 funktionieren sie ja noch ganz gut , aber in 4,5 haben mich die Teile sehr enttäuscht . :(

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Butt (16.07.2015)

Butt

Spender

Beiträge: 4 080

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2012

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 16. Juli 2015, 23:49

Ich hatte die Kupfer von Stoeger, der letzte Mist. :thumbdown:

Habe sie aus verschiedenen LG geschossen ,egal mit welcher Waffe,

die Zielgenauigkeit ,blieb zu wünschen übrig.

Die Zinn Dias sind da wesendlich besser,auch noch auf 20met. ;)
Suche Kornschutz für altes HW35 und Illex Wobbler :angeln2:


Gruß Maik

Das Recht auf Waffen *trapper1*

Rider2296

unregistriert

6

Freitag, 17. Juli 2015, 13:31

@Butt: Zinn Diabolos ja? Cool, dann werde ich mal schauen irgendwo habe ich noch diese Stoeger X-Speed 25% die aussehen wie H&N FTT Green in 5,5 mm, werde ich heute mal probieren.

@454/B36: Also Abpraller hatte ich mit den Kupfer noch nie und auch keine Querschläger.

MountainGun45LC

Outdoorfreak

Beiträge: 3 813

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

7

Freitag, 17. Juli 2015, 13:31

In Brasilien ist ...


Seife ist das Beste was ich als Auffangdingens gefunden habe. Bei weichem Holz zerreist es das Diabolo so dermaßen dass man nicht sieht das es mal ein Diabolo war.

... Kernseife DAS Mittel um die Leistung einer Luftbüchse zu testen.
Meist ist die Honiggelb und durchsichtig, so das man gut erkennt wo der Diabolo gerade steckt.

Besondere Leistung ist nicht erforderlich, da die Seife sehr weich ist.



Hier mal der Beschuss von grüner Kernseife auf 40 m. im Kal. 5,5 mm mit einer hier in (D) unter dem Namen Norconia 1000 AR *fzeichen*
verkauften China-Büchse aus Shanghai. In (BR) unter dem Originalnamen SAG 1000 verkauft, natürlich unkastriert mit 275 m/s in 5,5 mm Diabolo. Mit 0,82 g sind das 31 Joule.


Seifenbeschuss in (BR)*



Hier mal der Norconia/Norinco Katalog von 2014 da findet man auch das Gewehr.
(Zu groß!)



Also ein Link:
Norconia*

Gerechtigkeit ist es, heute das zu erlauben was "vorgestern" noch normal und üblich war und seit "gestern" strafbar ist! :Fahne2:

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Rider2296

unregistriert

8

Freitag, 17. Juli 2015, 14:06

Cooles Video, aber meine Seife sieht anders aus und ist viel dünner, ich brauche dafür 12 Blöcke, anfangs 10 aber das funktionierte nicht.
Mal sehen wie sich die Zinn Diabolos machen...

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Rider2296

unregistriert

9

Freitag, 17. Juli 2015, 17:26

Nachtrag: Habe die leichten Zinn Diabolo nicht mehr gefunden, ehrlich gesagt möchte ich die auch nicht benutzen, da diese vom Gewicht her zu leicht sind und desshalb nicht
gesund fürs Gewehr. Ich nehm lieber die Walther.
Aber ein Test mit der Stahlplatte mache ich noch da ich sehen möchte wie platt die Dinger werden, bzw. wie breit der Diabolo letztendlich wird.

Rider2296

unregistriert

10

Freitag, 17. Juli 2015, 18:32

Sooooo, ich habe nun den linken Walther Diabolo geladen und auf die Stahlplatte geschossen.
Tja das war wohl nixxxx, so hatte ich mir das nicht vorgestellt. Die Fragmente haben sich überall verteilt, musste suchen und habe gefunden. Das blieb am Ende übrig: :( :( :(


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Butt (17.07.2015)

MountainGun45LC

Outdoorfreak

Beiträge: 3 813

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

11

Freitag, 17. Juli 2015, 19:12

Sauber ...

... HW 95S, 5,5 mm, 10 m. - Richtig ?(


@Uwe aka 454/B36, die Abpraller und Querschläger sind typisch für*fzeichen* und kurze Entfernungen. Über 20 Joule kommt nichts mehr zurück. - Wenn, wäre es eine extreme Ausnahme 1:1000.


*huhu1*

P.S.:
Und so macht man das in (BR), ohne Ordnungsamt, Polizei, Behörde, Genehmigung. Da passiert nichts!
Der Deutsche Michel *coffee1* *read1* : "Was da alles passieren könnte, wenn usw." ... *sick1*


UT: "Wir organisieren Wettbewerbe im Staat Pará, aber auch in deiner Region, jeder Stadt.
Jeder kann mitmachen, jedes Alter, Sicherheit garantiert!
Alle Sorten von Gewehren erlaubt, keine Beschränkungen."





Das nennt man Spaß kriegen. :thumbsup:
Gerechtigkeit ist es, heute das zu erlauben was "vorgestern" noch normal und üblich war und seit "gestern" strafbar ist! :Fahne2:

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »MountainGun45LC« (17. Juli 2015, 21:53)


Rider2296

unregistriert

12

Samstag, 18. Juli 2015, 11:29

Hallo !
HW 95 Luxus 5,5 mm 23 Meter.

jollyhoker

Spender

Beiträge: 384

Registrierungsdatum: 23. Juni 2013

  • Nachricht senden

13

Samstag, 18. Juli 2015, 19:51

... ich habe immer gedacht das es was mit dem hohen Überdruck von über 500bar oder

500 Bar?
14159265358979323846264338327950288419716939937510582097494459230781640628620899862803482534211706798214808651328230664709384460955058223172535940812848111745028410270193852110555964462294895493038196442881097566593344612847564823378678316527120190914564856692346034861045432664821339360726024914127372458700660631558817488152092096282925409171536436789259036001133053054882046652138414695194151160943305727036575959195309218611738193261179310511854807446237996274956735188575272489122793818301194912

Rider2296

unregistriert

14

Sonntag, 2. August 2015, 18:43

So, bin wieder da, sorry.
Ja, Überdruck von 500bar oder ungefähr so viel, da wird das Dia ja dann erst richtig beschleunigt ? Oder wie sonst ?

Gruß

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

MountainGun45LC

Outdoorfreak

Beiträge: 3 813

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 2. August 2015, 19:21

Das hatte ich dir schon ...



... erklärt. Alles vergessen?


ein LG hat Joule und keine bar wie z.B. eine Schreckschussplempe. Lt. CIP in (D) 450 bar max.
Früher hatten Platzpatronen 600 bar. Damit funktionierten die Pistolen auch. (Meistens!)


LG´s dürfen OHNE waffenrechtliche Erlaubnis nur 7,5 Joule haben. Die haben ein *fzeichen* gelasert.
Ohne den Stempel sind nur BRD-Luftgewehre VOR 1970 und DDR-Haenel vor 1990 frei.
Wer FT schießt bekommt eine WBK mit Erlaubnis für max. 16,3 Joule.

Außerhalb (D) werden die Bürger nicht so unter Kuratell gestellt. Da sind LG´s kein Problem. Ab 18, tlw. ab 16 Jahren alles frei. Ohne 7,5 Joule Begrenzung.



Mountain ...
Gerechtigkeit ist es, heute das zu erlauben was "vorgestern" noch normal und üblich war und seit "gestern" strafbar ist! :Fahne2:

Nordwolf1984

unregistriert

16

Montag, 3. August 2015, 19:25

Wer FT schießt bekommt eine WBK mit Erlaubnis für max. 16,3 Joule.
Quark mit Soße. Im FT sind bis 27 J möglich , sofern Wettbewerbsleiter und Veranstalter das zulassen.
http://www.bdsnet.de/downloads/shb_field_target_bva.pdf
Unter F3.1 im Sporthandbuch für FT zufinden.
Und es gibt keine Leistungsbeschränkung im DSU. Dort steht lediglich -7,5J oder >7,5J E0. Dafür gibt es da nur die Möglichkeit .177 oder .22 zuschießen.
Im BDS geht es bis 6,5mm bzw. 6,35mm/.25

Edit: Hier die Sportordnung DSU ab Kap. 5 Seite 7
http://www.d-s-u.de/fileadmin/Downloads/…ndbuch_2011.pdf
Kurzbez: DLG 1
DLG 2
DLRM1
DLRM2
DLHM
DLRMS
DLHMS

Also net immer heulen das Deutschland so streng sei, nein auf den Hosenboden setzen. Denn wer haben will der muss auch was dafür tun. ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Nordwolf1984« (3. August 2015, 19:38)


Beiträge: 106

Registrierungsdatum: 27. November 2013

Wohnort: Langenau

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 4. August 2015, 09:48

Es reicht ....

Kurzer kleiner Einwurf meinerseits...
Geht ausnahmslos an ALLE!

Ihr wollt, dass ich mich aus dem Forum raushalte. Gerne kein Problem.
Dann geht normal und im anständigen Ton miteinander um.
Ich habe keine Lust auf Mails egal von wem bez. Beschwerden über andere Mitglieder oder den im Forum benutzten Tonfall etc.

Ich stelle euch dieses Forum zur Verfügung. Also seid nett zueinander.
Nutzt es wie ein man ein Forum nutzt. Verhaltet euch so wie man es von Erwachsenen intelligenten Menschen erwarten darf.

Ich habe nicht die Zeit, nun herauszufinden wer sich wann und wo im Ton vergriffen hat.
Ist mir eigentlich auch egal. ALLE haben sich NICHT im Ton zu vergreifen.

Also: Die Sache ad acta legen und sauber nach vorne. Fertig.

Danke für euer Verständnis.
„Denn sie säen Wind und werden Sturm ernten. Ihre Saat soll nicht aufgehen; was dennoch aufwächst, bringt kein Mehl; und wenn es etwas bringen würde, sollen Fremde es verschlingen.“ KURZ GESAGT : Wer Wind sät, wird Sturm ernten ...

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

NC9210 (04.08.2015), pepmodi (04.08.2015), jollyhoker (04.08.2015), muffrikaner (04.08.2015), MountainGun45LC (04.08.2015), 454/B36 (04.08.2015), mulcher one-two (04.08.2015), Hajo (04.08.2015)

Rider2296

unregistriert

18

Dienstag, 4. August 2015, 12:26

Hallo Leute, wenn hier jetzt einer das Thema lesen will dann verliert er doch den Faden och Mensch.
Könnte man die Beiträge inklusive Post 19 bis Ende löschen ? Oder soll ich einen neuen Beitrag aufmachen im forum ?

cz75

Moderator

Beiträge: 1 174

Registrierungsdatum: 24. Dezember 2012

Wohnort: Raum Schweinfurt

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 4. August 2015, 14:52

So,

ich hoffe ich habe das mal auf das wesentliche reduziert.

Ich meine mich zu erinnern, das wir uns hier austauschen, weil wir Spass am gemeinsamen Hobby haben.

Scheinbar besinnen sich darauf nicht immer alle, oder sie vergessen es eben mal kurzfristig.

Das ist ja auch erst mal nicht schlimm, sollte aber nicht ausarten, wie hier leider geschehen.

Ich bin mir sicher das der eine oder andere froh ist, das ich hier manch geschriebenes Wort gelöscht habe.
Mir ist das nämlich auch schon so gegangen und ich konnte mich wieder entspannt dem eigentlichen Kern zuwenden.

Also habt bitte wieder Spass, nutzt das schöne Wetter für weitere Tests.

Danke an dem Threadstarter für seine interessanten Bilder.

LG Rudi

P.S. Noch ein kleiner Hinweis:

Sollte wer Probleme haben, dass ich hier den einen oder anderen Beitrag gelöscht habe, dann bitte ich ihn, sich direkt bei mir zu beschweren und nicht hier wieder eine Diskussion loszutreten.

Wenn ich aus versehen etwas sinnvolles zum eigentlichen Thema mitgelöscht haben, bitte ich es zu entschuldigen. Das war sicher keine Absicht und nicht böse gemeint.
Es ist wichtiger, wie du mit deiner Zeit umgehst als mit deinem Geld. Fehler in Sachen Geld kann man berichtigen, aber die Zeit ist für immer vertan.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »cz75« (4. August 2015, 15:04)


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

muffrikaner (04.08.2015), NC9210 (04.08.2015), mulcher one-two (04.08.2015), Hajo (04.08.2015)

Rider2296

unregistriert

20

Mittwoch, 5. August 2015, 16:14

Zitat von »MountainGun45LC«

Das hatte ich dir schon ...

... erklärt. Alles vergessen?


ein LG hat Joule und keine bar wie z.B. eine Schreckschussplempe.


Verstehe ich schon, aber wenn doch kein Druck im Gewehr aufgebaut wird wie soll sich dann das Diabolo aus dem Lauf bewegen ??

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Ähnliche Themen