Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Outdoorandguns.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

masterblaster

Dosenschießer

  • »masterblaster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2014

  • Nachricht senden

21

Montag, 29. Dezember 2014, 22:09

@Motorbiker, also ich kann das mit dem Schlitten gerade nicht vergleichen. Bin nicht zu Hause und habe hier nur den Schlitten und das Griffstück, die restlichen Teile sind bei mir.
:rolleyes: :whistling:

Kolibri

Survival-Experte

Beiträge: 913

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2012

  • Nachricht senden

22

Montag, 29. Dezember 2014, 23:13

Also für mich sieht die Hahnfeder noch intakt aus.

Bleibt nur noch die Zugstange. Die hat am hinteren Ende einen Haken der sich im Hahn einklinkt und diesen spannt. Vermutlich ist diese bei dir abgenutzt oder fehlt ganz. Leider ist die Zugstange nicht so einfach ausbaubar. Traust du dir zu den Hahn auszubauen, dann kannst du deine Zugstange hinten anheben und mit der neuen von meinem Foto vergleichen.



MfG Kolibri
»Kolibri« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC09829.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kolibri« (29. Dezember 2014, 23:24)


Motorbiker

Survival-Experte

Beiträge: 869

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2012

  • Nachricht senden

23

Montag, 29. Dezember 2014, 23:34

Also - die U-Feder (Hahnrast und Schlagfeder zugleich) scheint in Ordnung zu sein, ich kann keine Beschädigung sehen, und genau an der Stelle wäre solch ein Schaden zu sehen, wenn er existieren würde.

Ich tippe mal ganz stark auf den gefederten Bolzen, der die Abzugstange nach oben drückt - der klemmt, oder die Feder ist erlahmt / gebrochen, oder die Stange kippt beim Abdrücken daran vorbei.

F*CK!!! Mir fällt grad ein, daß mein Nachbar auch eine GPDA besitzt - noch in 8 mm, aber die dürfte technisch exakt gleich sein. Nur ist der grad mit Familie bei Verwandten und kommt erst im neuen Jahr wieder... :pinch:
Es gibt Menschen, die mögen mich nicht wegen dem, was ich sage. :pinch:
Jetzt stellt Euch nur mal vor, die wüssten, was ich DENKE... :D

Kolibri

Survival-Experte

Beiträge: 913

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2012

  • Nachricht senden

24

Montag, 29. Dezember 2014, 23:48

Ich tippe mal ganz stark auf den gefederten Bolzen, der die Abzugstange nach oben drückt - der klemmt, oder die Feder ist erlahmt / gebrochen

Nee Biker, den kannst du auch ausschließen. Deshalb sollte er die Waffe verkehrt rum testen. Durch die Schwerkraft hätte sie funktionieren müssen, macht sie aber nicht.

Ich gehe davon aus das er beim Test ein Magazin in der Waffe hatte, dann kann die Zugstange auch nicht nach innen abrutschen.



MfG Kolibri

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

masterblaster

Dosenschießer

  • »masterblaster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2014

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 30. Dezember 2014, 08:28

@ Kolibri, OK, also ich dachte auch erst dass dort vielleicht das Problem liegt da die Zugstange ja irgendwie den Abzug spannen muss?! Wie schwierig ist denn der ausbau des Hahns? Also die Feder unter dem Hahn bekommt man recht leicht raus glaube ich, da ist nur ein kleiner Bolzen den ich auch schon mit dem Finger rausdrücken kann.

@ Motorbiker, wenn es im Januar ist, macht dass auch nix. Bis morgen bekomme ich sie eh nicht fit. Somit wird es wohl eh auf nächstes Sylvester fallen. Ist eine schöne Waffe in gutem Zustand, aber da ich ein absoluter Gelegenheits-/Sylvesternutzer bin benötige ich einfach was zuverlässiges. Nur würd ich sie gerne funktionierend verkaufen, hab mich gedanklich schon auf eine Zoraki 914 eingestellt *mp40*

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Kolibri

Survival-Experte

Beiträge: 913

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2012

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 30. Dezember 2014, 08:40

hab mich gedanklich schon auf eine Zoraki 914 eingestellt


Eine sehr gute Wahl. Ich nutze die 914 bereits seit 2 Jahren und habe nur positive Erfahrungen mit ihr gemacht.

Zum Ausbau des Hahnes brauchst du nur die Sicherung abbauen (Vorsicht auf der linken Seite ist eine Feder mit einem kleinen Rastbolzen im Flügel). Dabei muss der Hahn vorher entspannt werden. Dann ziehst du den Hahn nach oben raus. Die Hahnfeder und andere Teile brauchst du nicht abbauen.



MfG Kolibri

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kolibri« (30. Dezember 2014, 12:24)


masterblaster

Dosenschießer

  • »masterblaster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2014

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 30. Dezember 2014, 08:53

Alles klar, ich schaue mir das heute Abend an. Die Zugstange lässt sich aber nicht einfach tauschen wenn sie Tatsächlich beschädigt ist oder? Dann müsst ich sie sicher einschicken oder in einem Waffenladen machen lassen. Ob da eine Reparatur lohnt? 8|

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Motorbiker

Survival-Experte

Beiträge: 869

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2012

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 30. Dezember 2014, 11:46

Um die Stange zu tauschen, muß das Griffstück zerlegt werden, weil der Lauf mit Bolzen eingesetzt ist. Das macht ein Büchsenmacher oder Umarex direkt, weil es sehr aufwändig ist. Problem: seit der Einführung der GPDA 9 "Improved" (die mit dem Ringhahn) werden keine Teile mehr für die alte GPDA Serie gefertigt - ob Du noch Teile dafür bekommen kannst, ist leider fraglich... :S Und selbst wenn - die Reparatur würde ich mal pauschal auf etwa 40 Euro schätzen, das mußt Du dann wissen, ob sich das noch lohnt. Wenn ich den Betrag richtig einschätze, wäre das 1/3 des Neupreises der GPDA...

Ich muß jetzt nochmal nachfragen, weil ich Deine Erklärung der Symptome nicht so ganz nachvollziehen kann... Ich habe das jetzt so verstanden:
Du lädst die Pistole durch und schießt. Der Schuß löst aus - und wenn Du den nächsten Schuß abgeben willst, geht es nicht. Was genau passiert dann? Löst der Hahn überhaupt nicht aus? Oder schnappt er nach vorne in die Sicherheitsrast? Das wäre noch interessant zu wissen... :huh: DENN: bei meiner ersten Geco 225 mit 6er PTB hatte ich das auch, daß der Hahn aus der gespannten Stellung in die Sicherheitsrast gesemmelt ist - die Patronen wurden nur gezündet, weil der Schlitten nicht ganz schloß und der Hahn den Schlagbolzen angetitscht hat... 8|

Edit: wenn Du Hahn und Feder draußen hast, fotografier mal bitte beide, möglichst mit Makro. Ein Bild vom hinteren Ende der Stange wäre auch hilfreich.
Es gibt Menschen, die mögen mich nicht wegen dem, was ich sage. :pinch:
Jetzt stellt Euch nur mal vor, die wüssten, was ich DENKE... :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Motorbiker« (30. Dezember 2014, 11:57)


masterblaster

Dosenschießer

  • »masterblaster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2014

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 30. Dezember 2014, 12:55

Nach dem Schuss bleibt der Hahn auf dem Schlagbolzen und wird nicht neu gespannt. Dadurch zieht man den Abzug leer und nicht weiter passiert. Erst wenn man den Hahn dann wieder manuell spannt kann man wieder einen Schuss abgeben.

Hajo

Outdoorfreak

Beiträge: 1 133

Registrierungsdatum: 28. Januar 2013

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 30. Dezember 2014, 12:58

Das heist du gibst einen Schuss ab, die Hülse wird ausgeworfen, eine neue Patrone wird zugeführt und der Hahn bleibt vorne. Dann spannst du den Hahn, feuerst und das ganze dann wieder von vorne?!?!

masterblaster

Dosenschießer

  • »masterblaster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2014

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 30. Dezember 2014, 13:23

Genau so lief es dann die letzten 20-30 Schüsse ab. Spannen schiessen, spannen schiessen...

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

blue1980

Moderator

Beiträge: 2 593

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2012

Wohnort: Aachen

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 30. Dezember 2014, 16:05

Kurzum:
DA geht nicht. Wenn Hahn in vorderster Position. Der Abzug ist ohne Funktion dann.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hajo (30.12.2014)

Motorbiker

Survival-Experte

Beiträge: 869

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2012

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 30. Dezember 2014, 16:44

Klingt eher so, daß der Hahn nicht gespannt bleibt... ?( ?( ?( Jetzt bringt mich nicht durcheinander... :S
Es gibt Menschen, die mögen mich nicht wegen dem, was ich sage. :pinch:
Jetzt stellt Euch nur mal vor, die wüssten, was ich DENKE... :D

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Hajo

Outdoorfreak

Beiträge: 1 133

Registrierungsdatum: 28. Januar 2013

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 30. Dezember 2014, 17:10

Der Hahn bleibt nur nach dem Schuss nicht gespannt.

masterblaster

Dosenschießer

  • »masterblaster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2014

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 30. Dezember 2014, 19:46

Richtig, der Hahn bleibt nach dem Schuss auf dem Schlagbolzen liegen. Spannen kann man ihn aber. Habe den Hahn ausgebaut, sieht gut aus, genau wie die Blattfeder. Hier die Bilder der Zugstange, sieht meiner Meinung nach gut aus.
»masterblaster« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_20141230_193717.jpg
  • IMG_20141230_193702.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »masterblaster« (30. Dezember 2014, 19:52)


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Kolibri

Survival-Experte

Beiträge: 913

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2012

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 30. Dezember 2014, 20:38


Hier die Bilder der Zugstange, sieht meiner Meinung nach gut aus.




Nein, wie von mir vermutet ist der hintere Haken (für den DA-Abzug) rundgeschliffen. Vergleiche doch mal mit meinem Bild der Abzugsstange.



MfG Kolibri

Motorbiker

Survival-Experte

Beiträge: 869

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2012

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 30. Dezember 2014, 20:58

Dem stimme ich zu - Abzugstange scheint hinüber zu sein. Ich hoffe, Umarex hat vielleicht noch eine auf Ersatzteillager - ansonsten ist Deine GPDA wohl hinfällig... :S
Es gibt Menschen, die mögen mich nicht wegen dem, was ich sage. :pinch:
Jetzt stellt Euch nur mal vor, die wüssten, was ich DENKE... :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kolibri (30.12.2014)

masterblaster

Dosenschießer

  • »masterblaster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2014

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 30. Dezember 2014, 20:58

Viel kann das nicht sein, ist das denn eine Typische Schwachstelle bei der GP DA?
Hier noch mal von der anderen Seite vor deinem Bild als vergleich. Auch Bilder von Hahn unf Hahnfeder.
»masterblaster« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_20141230_204943.jpg
  • IMG_20141230_205342.jpg
  • IMG_20141230_205348.jpg

blue1980

Moderator

Beiträge: 2 593

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2012

Wohnort: Aachen

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 30. Dezember 2014, 21:04

Ich hab mal die defekte Stelle mal rot eingekreist. Die Abzugstange muss neu. Glaube kaum das eine Bearbeitung nachhaltig wäre. Aber probier es ruhig. Kaputt machen kannst dabei nichts.

»blue1980« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_20141230_193702.jpg

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kolibri (30.12.2014)

masterblaster

Dosenschießer

  • »masterblaster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2014

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 30. Dezember 2014, 21:15

Nacharbeiten, wie genau am besten?
Gehen wir mal davon aus, ich möchte die Waffe so verkaufen. Ein nacharbeiten wäre dann nicht sinnvoll oder? Da wir ja auch nix verschweigen wollen.. wäre es sicher nicht vorteilhaft zu sagen man hat dran rumgebastelt. Was kann man denn noch so bekommen für das "gute" Stück?