Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Outdoorandguns.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Cannyblue

Testbericht-Verwaltung

  • »Cannyblue« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 084

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2012

Wohnort: München

  • Nachricht senden

61

Dienstag, 4. November 2014, 12:05

Evilmax so hatte ich das auch immer gehandhabt :P

Mittlerweile will ich Waffe die Haltbar und zuverlässig sind und nicht nur die einfach Toll aussehen.

Wer seine alten Röhmer Schonen möchte, kann getrost auf die Umarex Röhmer zum Ballern zurück greifen, hin und wieder gibt es auf egun schon welche für 50-70 euro im Neuwertigen Zustand.

MFG
Canny


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

PlanB (04.11.2014), Hillbilly (04.11.2014), EvilMax (04.11.2014)

jollyhoker

Spender

Beiträge: 384

Registrierungsdatum: 23. Juni 2013

  • Nachricht senden

62

Dienstag, 4. November 2014, 21:57

Zitat

Welche ist die ultimative Silvesterwaffe?
janz klar die Gulaschkanone. :P
14159265358979323846264338327950288419716939937510582097494459230781640628620899862803482534211706798214808651328230664709384460955058223172535940812848111745028410270193852110555964462294895493038196442881097566593344612847564823378678316527120190914564856692346034861045432664821339360726024914127372458700660631558817488152092096282925409171536436789259036001133053054882046652138414695194151160943305727036575959195309218611738193261179310511854807446237996274956735188575272489122793818301194912

Cannyblue

Testbericht-Verwaltung

  • »Cannyblue« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 084

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2012

Wohnort: München

  • Nachricht senden

63

Dienstag, 4. November 2014, 22:05

Ultimative ist nur die SSW die auch nach 10 Silvestern hält ohne kaputt zu gehen und immer gut Funktioniert und da kommen nach meiner Erfahrung nur Röhm und Weihrauch Waffen bisher in frage, die Zorakis werde sich mit Sicherheit in den nächsten Jahren dazu Gesellen.

MFG
Canny


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mulcher one-two (04.11.2014), PlanB (05.11.2014)

Wolf

Hobbyschütze

Beiträge: 91

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2014

  • Nachricht senden

64

Dienstag, 4. November 2014, 23:38

Wenn ich so darüber nachdenke, sollte es ein Revolver sein. Welcher genau, kann ich nicht sagen, da ich noch lange nicht genügend verschiedene Modelle in den Händen hielt.
Der, der Schnee mag, mag Schnee :Öschis:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cannyblue (04.11.2014)

Cannyblue

Testbericht-Verwaltung

  • »Cannyblue« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 084

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2012

Wohnort: München

  • Nachricht senden

65

Mittwoch, 5. November 2014, 00:31

Die Röhm RG 96 oder RG 88/HSC 90 leisten schon Klasse Arbeit, auch eine 725 ist sehr zuverlässig von den Pistolen her im 9 PAK bereich, bei der Vektor CP1 kann man eine guter Erwischen aber auch eine schlechte.

Bei den Revolvern hatte ich bisher noch nie einen Röhmer der kaputt gegangen war oder rum Gesponnen hatte, mein RG 69N hat mittlerweile über 3000 Schuss runter und Läuft wie eine Eins, selbst mein Stark Gebrauchter 69 mit 275 PTB von egun lief trotz 33 Jahre Alter wie eine Eins.

Bei den 8mm Waffen Liefen die RG 800 und RG 9 auch ohne Probleme oder Defekte, meine Nickel RG 800 kommt langsam aber sicher in die Nähe der 5000 Schuss, hatte diese Gebraucht Erworben und etwa 4000 Schuss mit ihr gemacht, alles ohne Defekte oder Teile zu Wechseln.

Bei den Erma Pistolen war bei mir bisher der Wurm drin, trotz guter Qualität liefen diese kaum mit irgendeiner Muntion egal ob 9 PAK oder 8mm K, das entladen ohne Schlittenfanghebel empfand ich Persönlich als äußerst Lästig, besonders wenn man mehere Hundert Schuss macht.

Die Revolver dagegen von Erma sind echte Spitzen Klasse und sind von der Verarbeitung genauso Top wie mein HW 37, der mittlerweile auch über 3500 Schuss runter hat und wie Neu aussieht und zudem die Federm fast keinen verschleiss Zeigen im vergleich mit einem Ungeschossenen HW 37, der unterschied ist so minimal das eine leihe das nicht feststellen könnte.

Bei Gebrauchten Erma Revolvern kann es immer wieder vorkommen das die Trommel Transportfeder Ausgeleiert ist, was dazu führt das es Timing Probleme gibt, sprich die Trommel rastet nicht immer ein, aber keine Panik manchmal bekommt Ersatzteile bei egun oder CDS, man sollte nur nicht daran Rumbeasteln, das führt meißt zu größeren Problemen.

Wenn du dir wieder welche Kaufen solltest kannst du fast bedenklos Röhm oder Weihrauch Waffen kaufen, bei Erma Rate ich dir erstmal zu den Revolvern und ansonsten sind die Zorakis bis Dato schon echt Ersatklassig, auch wenn die Oberflächen Verarbeitung nicht immer die Beste ist,

MFG
Canny


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

PlanB (05.11.2014), Wolf (05.11.2014), Berlin42 (05.11.2014)

Wolf

Hobbyschütze

Beiträge: 91

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2014

  • Nachricht senden

66

Mittwoch, 5. November 2014, 01:13

Mach doch mal ein Ranking mit den Revolvern. ;)
Der, der Schnee mag, mag Schnee :Öschis:

JFrame

Naturbursche

Beiträge: 300

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2012

  • Nachricht senden

67

Mittwoch, 5. November 2014, 17:18

Jo würd ich auch gern sehen, bin z.Z. auch auf der Lauer nach einem guten 6 Schuss Trommelmann. Mir ist klar dass die besten die sind, die es nur noch gebraucht gibt und die Preise dafür sind bei egon ja echt der wahnsinn. Ich rede von Ermas, Alfas und den 69-ern. Irgendwie zieht es mich wieder in Richtung RG89N, aber ich hab den Eindruck die neueren sollen nicht mehr so dolle sein. Nickel/Chrom ist irgendwie ein muss für mich bei Revolvern, weil früher oder später gibts echt unschöne Einbrennungen bei jeder Beize an der Laufwurzel. Tendiere auch stark zum Viper in 2,5 nickel, man liest aber hier und da auch nichts gescheites drüber. Viellecht lohnt es sich ja wirklich auf die R1-er zu warten :S

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

quickmic

Outdoorfreak

Beiträge: 1 160

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2012

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

68

Mittwoch, 5. November 2014, 17:32

endiere auch stark zum Viper in 2,5 nickel, man liest aber hier und da auch nichts gescheites drüber. Viellecht lohnt es sich ja wirklich auf die R1-er zu warten :S


Hi, der Viper ist seit 2 Jahren mein Hauptgebrauchsrevolver zu Silverster. Ich kann nichts schlechts berichten, einzig beim Stossboden platzt ganz leicht das Chrom ab. Ich verwende ihn meinst mit dem Rotostar und das Hamoniert sehr gut. Schussmässig weiß ich nicht genau wo ich bin, schätze aber mal um die 500 Schuss (plusminus 100).
Der R1 ist von der Verarbeitung her leicht besser, mehr Stahlteile hat allerdings der Viper.(weshalb ich auch den Viper mehr schieße)


Deshalb kann ich dir auch nicht sagen ob der R1 ein "Dauerbrenner" ist. :D

Kunde: "Bei dieser Schreckschusswaffe ist die Visierung aber zu klein und schlecht verarbeitet"
Verkäufer: "Das stört die Treffsicherheit bei dieser Waffe in keinster Weise!"

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JFrame (05.11.2014), Lucky71 (06.11.2014)

Charlotte 96

Naturbursche

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2013

  • Nachricht senden

69

Mittwoch, 5. November 2014, 17:34

Den Röhm Rg 89N,R69, Rg99 würde ich immer empfehlen Optik und Haptik passt perfekt,6 Schuss Trommel die wichtigsten Funktionsteile aus Stahl.
Hw 37 Und Hw 88 sind auch gut gefallen mir persönlich aber nicht von der Optik und haben nur ne 5 Schuss Trommel.

cracker666

Dosenschießer

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2014

  • Nachricht senden

70

Mittwoch, 5. November 2014, 20:57

Auch der RG89N ist sehr interessant.

Aber die beste Silvester SSW ist für mich die RG 96 -Punkt-.

Aber ne Combo ist noch besser RG96 + Rg 3/300. :D
Hat mir das eine oder andere Jahr den Arsch gerettet.

Liebe Grüße !

Charlotte 96

Naturbursche

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2013

  • Nachricht senden

71

Mittwoch, 5. November 2014, 21:43

Ja hatte zum Glück auch immer nur Röhmer und Zorakis im Einsatz da ist man auf der sicheren Seite,hatte all die Jahre noch keine Ausfälle.

Cannyblue

Testbericht-Verwaltung

  • »Cannyblue« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 084

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2012

Wohnort: München

  • Nachricht senden

72

Mittwoch, 5. November 2014, 21:54

Also in Punkto Revolver ist der RÖHM RG 69 mit 275 PTB das non plus Ultra, Riesige Mündung, Absolut geringe Laufsperre, Trommelbohrungen bzw vertiefungen sind extreme Tief ( passt sogar n 9 PAK rein) und der Trommelspalt ist recht gering und mit einem Preis Gebraucht von ca 60-100 euro sogar recht günstig.

Als nächstes kommt der HW 37 ebenfalls fast alles aus Stahl und Butterweicher Schlossgang und mit ca 100 euro Neu echt unschlagbar.

Absolut günstig und die Perfekte Silvester Hure, der Röhm RG 89 mit PTB 451, Top Qualität für Gebrauchte Modelle ab 25 euro bei egun, was besseres bekommt man für das Geld nicht.

Natürlich sind die Erma EGR 66, EGR 77 auch Top Revolver, genauso wie der Weihrauch HW 10GR, aber auch deutlich Teuerer als die oben genannten, halten aber einiges aus.

Jetzt würde ich die Restlichen Röhmer und Alfaproj Revolver nennen die sind ebenfalls alle Top, aber manche wie der RG 99 für Silvester ein bisschen zu groß um Pyros zu Verballern oder die N Modelle von Röhm, die habe zwar Deutlich weniger Stahlteile und eine größere Laufsperre, aber sind auch Super.

MFG
Canny


Lucky71

Dosenschießer

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 15. April 2013

Wohnort: Südwestfalen

  • Nachricht senden

73

Donnerstag, 6. November 2014, 23:28

Ich würde mir mal einen ultimativen Vergleichstest zwischen Ekol Viper, Zoraki R1 und (Umarex) Röhm RG 89 wünschen.
Einerseits reizen mich ja die türkischen Röhm-Klone, andererseits bin ich unsicher, ob die Qualität wirklich vergleichbar mit den Röhmern ist.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cannyblue (07.11.2014)

EvilMax

Naturbursche

Beiträge: 228

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2012

Wohnort: Wiesbaden

  • Nachricht senden

74

Freitag, 7. November 2014, 05:38

Also wenn ich wählen müsste zwichen einer RG und der Ekol Viper würde ich auf jeden fall die RG nehmen egal ob Umarex oder nicht.
Ich habe die Erfahrung gemacht das der zinkguss der Viper nicht so toll ist, bei meiner ist der Hahn samt spannhebel schon zweimal rebröselt und einmal die Achse vom Trommelstopper am Rahmen weggebrochen.
Der Viper wird aber besser wenn man die Mechanik mit der einer RG tauscht , so hab ich das größtenteils bei meiner gemacht ;)
Eventuelle Rechtschreib und Satzbaufehler sind durchaus gewollt und dienen zur Belustigung des lesers :wacko:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Lucky71 (07.11.2014)

75

Freitag, 7. November 2014, 08:07

zinkguss der Viper nicht so toll ist, bei meiner ist der Hahn samt spannhebel schon zweimal rebröselt und einmal die Achse vom Trommelstopper am Rahmen weggebrochen.
Ich hab den Hype um den Viper a nie verstanden.
Die kosten in manchen Ländern umgerechnet 35,00€ (egal welche Lauflänge)


Aber wie gesagt gibt ja wohl auch welche die recht gut laufen.
Ich denke mal die haben einfach keine Qualitätskontrolle, da kommt halt alles auf den Markt was produziert wurde :D


P.S.: Achja was ich zu Silvester empfehle? Naja kann man sich wohl denken :P

Letzter Buchstabe im Alphabet, 5 hinter her, YEAH! :thumbup:

P.P.S.: Ahja und die Leuchtpistole werd i dieses Silvester wohl mal auspacken :whistling:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schmu« (7. November 2014, 08:12)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Lucky71 (07.11.2014)

Lucky71

Dosenschießer

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 15. April 2013

Wohnort: Südwestfalen

  • Nachricht senden

76

Freitag, 7. November 2014, 11:48

Danke für Eure Einschätzung. Wenn ich den Viper erst mit Röhm-Teilen aufpeppeln muss, dann kann ich das Ganze auch gleich sein lassen.
Ich warte mal ab, wie sich der Zoraki R1 so schlägt. Wobei ich mehr auf den R2 gespannt bin, sofern er eines schönen Tages nach Deutschland importiert wird.

Danke und Grüße

Lars

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cannyblue (07.11.2014)

MountainGun45LC

Outdoorfreak

Beiträge: 3 813

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

77

Freitag, 7. November 2014, 12:28



P.P.S.: Ahja und die Leuchtpistole werd i dieses Silvester wohl mal auspacken :whistling:

Echt beneidenswert was in Österreich, Schweiz usw. selbstverständlich ist.
Leuchtpistolen Kal. 4 frei ab 18 Jahren, Erwerb und Besitz.

Im Land der totalen Verbote in D, braucht man natürlich eine Erwerbsberechtigung mit Eintrag in die WBK.

Für die Erwerbsberechtigung braucht man nur ein "Bedürfnis" (Nee, kein Toilettengang)
Was benötigt man zum legalen Bedürfnis, ... nicht viel.

1. Ein eigenes Boot, mit Besitznachweis und einen ...
2. Bootsführerschein. (Auch eine deutsche Erfindung um Gebühren abzuzocken) Natürlich nur zur Sicherheit, logisch! :S

Außerdem sind diese LeuPi´s gefährlich für den Flugverkehr und gefährden die Sicherheit der Flugpassagiere, da die Leuchtkörper höher als die offiziell genehmigten 15 mtr. steigen. Jawoll! :whistling:
Die Einflugschneisen sind besonders betroffen, auch wenn da gar kein Flughafen ist.

Sie dürfen nur zum bestimmungsgemäßen Gebrauch auf hoher See in Notsituationen als Signal benutzt werden.
Rot für Gefahr, Grün für Entwarnung und Weiß als Rücknahme des vorherigen Signals.
Gelb ist für Beamte, wenn die mal müssen.

Wenn man darauf hinweist, daß LeuPi´s bei unseren Nachbarn frei verkäuflich sind, kommt automatisch der Standardspruch: "Wo kämen wir denn hin, wenn sich jeder in D so ein Ding kaufen könnte, wie bei ALDI die Brötchen?"
Wir hätten hier (D) den Wilden Westen!

Weißt man freundlich darauf hin, daß es in A & CH auch kein Wild-West gibt, so heißt es nur: "Das sind auch keine Deutsche!"

Jetzt weiß ich endlich, wie gemeingefährlich wir Deutsche wohl sein müssen. Ich bin entsetzt!
Das hätte ich NIE gedacht. :Fahne2: *coffee1* *read1* *sleep1*
Schöne Grüße nach Österreich und in die Schwyz

Mountain ... *huhu1*
Gerechtigkeit ist es, heute das zu erlauben was "vorgestern" noch normal und üblich war und seit "gestern" strafbar ist! :Fahne2:

Lucky71

Dosenschießer

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 15. April 2013

Wohnort: Südwestfalen

  • Nachricht senden

78

Freitag, 7. November 2014, 13:10

Das haben wir doch alles diesem Hamburger Regierungsdirektor Schiller zu verdanken, der 1970 den Gesetzentwurf für das Waffelgesetz ins Rollen brachte. Der Mann steht für so nette Zitate, wie:
... "möglichst allen Bürgern in allen Regionen zu verwehren, sich zu bewehren.“
... „daß schon der bloße Waffenbesitz ganz ohne Hintergedanken zu einer Gefahr für die Allgemeinheit werden könne und mithin die geplante rigorose Reglementierung vertretbar sei."
"Schon viele Schußwaffentäter, die ihre Waffe nicht in krimineller Absicht erworben haben, sind erst durch den Besitz zum Gebrauch verführt worden."

In meinen Augen ist/war der Mann paranoid... :irre:

Siehe dazu auch einen Beitrag aus dem Spiegel: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-44914759.html

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MountainGun45LC (07.11.2014)

79

Freitag, 7. November 2014, 13:57

Auch wenn das viele nocht nachvolziehen können,meine beste Silvesterwaffe war die IWG SP 15.
300 Schuss ohne einen Klemmer oder sonstige Macken.

80

Freitag, 7. November 2014, 16:47

Schöne Grüße nach Österreich und in die Schwyz

Mountain ... *huhu1*
Schöne Grüße zurück :D

Achja eine ausführliche "Antwort" mit einer kleinen Abschweifung hab ich mal hier verfasst *rofl1*

http://www.outdoorandguns.de/index.php?p…d&threadID=2888