Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Outdoorandguns.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

schiu

Hobbyschütze

  • »schiu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 87

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2012

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 17. Juli 2013, 20:15

Eine Schreckschußwaffe in jeden Raum?

Hallo Forengemeinde,

ich habe da eine Idee gehabt und zwar wie es die Übershrift schon sagt:ist es sinn-und verantwortungsvoll in jeden Raum eine geladene Schreckschußwaffe zu verstecken?

Angenommen es findet ein Einbruch statt man ist im Bad und die Sammlung von Schreckschusswaffen ist gegen Mißbrauch gut verstaut im Safe untergebracht was nun?

Zweiter Fall man hat überall im Haus/der Wohnung eine geladene Schreckschußwaffe versteckt Kind/Enkel findet das Ding spielt damit rum und....
naja mehr will ich dazu nicht sagen. Habe selber 3 davon.

Was wäre nun am sinn-/verantwortungsvollsten?

Ich habe meine sicher verstaut im Blechschrank. Aber was nützen sie da bei einer Gefahr?

Bobenser

Hobbyschütze

Beiträge: 180

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2012

Wohnort: Hamburg / Harburg

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 17. Juli 2013, 20:21

Wir haben zum Selbstschutz eine Dose Pfefferspray und eine MagLight 3D hinter der Wohnungstür.
Falls mal lästige Leute klingeln.
Von geladenen Waffen im Haushalt halte ich nicht viel, da hier mein 10-jähriger Sohn rumturnt.
MfG Bob

Die 1.GerAZomDiv sucht Verstärkung!

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Meerschwein (17.07.2013), Guns&More (17.07.2013)

thomas magnum

Survival-Experte

Beiträge: 619

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2012

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 17. Juli 2013, 20:28

Naja die Frage ist was nützt eine SSW in der Wohnung bei Gefahr überhaupt ?!
(meiner Meinung nach wenig bis gar nichts, das ist aber wohl Ansichtssache)
Aber was nützen sie da bei einer Gefahr?
..und eine geladene Waffe zugriffsbereit "rumliegen" zu haben birgt immer eine Gefahr, wenn man mehrere "rumliegen" hat potenziert sich die Gefahr noch. Mit Enkelkindern im Haus kann ich davon nur dringend abraten (nur meine Meinung).

Gruß TM

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Meerschwein (17.07.2013), Guns&More (17.07.2013)

Meerschwein

Moderator

Beiträge: 1 076

Registrierungsdatum: 29. November 2012

Wohnort: Rostock

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 17. Juli 2013, 21:06

Ich könnte es zwar machen, habe aber nur im Wohnzimmer im Regal meinen RG59 liegen
... Wenn ich ihn mal nicht führe ;)

Ansonsten habe ich bei ungebetenem Besuch einen Teleskop-Abwehrstock auf der Gegensprechanlage.

Das ganze wird durch ein Klever KO Pfefferspray mit Strahl auf dem Flur-Schrank abgerundet.

Alle Anderen SSW liegen Momentan noch im Wohnzimmerschrank, da meine Vitrine einen durch Gravitationskrafte verstärkten "Unfall" beim Saubermachen hatte.

In jedem Raum eine Geladene Waffe ist wenig sinnvoll, da (wenn der Eindringling zu spät entdeckt, oder die Frau mal schlecht drauf ist) die Waffen über welche man keine direkte Gewalt hat, immer gegen einen selbst gerichtet werden können.
Ebenso kann es passieren, wenn man Besuch hat und sich Dieser mal umschaut, ein ganz blöder Unfall passieren kann.
Und DANN, wird Polizei oder Staatsanwaltschaft auch gaaanz blöde Fraen stellen ;)

mfg
Eric
"Ich will seidenglatte Beine"
--"Aber du bist ein Junge!"
"Dann will ich ein Maschinengewehr !"

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Guns&More (17.07.2013)

schiu

Hobbyschütze

  • »schiu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 87

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2012

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 17. Juli 2013, 21:59

Ich seh schon, SSW' s machen in der Wohnung/Haus also keinen Sinn zur Selbstverteidigung. :S

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Meerschwein (17.07.2013)

Meerschwein

Moderator

Beiträge: 1 076

Registrierungsdatum: 29. November 2012

Wohnort: Rostock

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 17. Juli 2013, 22:07

Ich seh schon, SSW' s machen in der Wohnung/Haus also keinen Sinn zur Selbstverteidigung.


So ist es!
Und im Fall des Falles, gibt es für DICH als schützen u.A. folgende Probleme

-Pfeffer / CS in der luft DEINER Wohnung (legt sich überall als feiner Staub nieder, ein Hauch genügt und es ist wieder in der Luft
-Knalltrauma, Nicht schön, hatte selbst schon und kann Bleibende Schäden hervorrufen
-Bei Dunkelheit, Blendwirkung dürch Mündungsfeuer.

Ich rate dir daher lieber zu nem guten OC Spray (meines von Klever mit Strahl 50ml für 3,50€ ) oder eine Schlag/Hiebwaffe

mfg
Eric
"Ich will seidenglatte Beine"
--"Aber du bist ein Junge!"
"Dann will ich ein Maschinengewehr !"

7

Mittwoch, 17. Juli 2013, 22:28

Wenn Minderjährige im Haus sind und Zugriff haben könnten ein ganz klares NEIN - und schon gar nicht mehrere. Und zwar in erster Linie wegen der Gefährlichkeit und in zweiter Linie um die Legalität zu wahren - denn das könnte tierischen Ärger geben und vor allem einen selbst unglücklich machen. Obwohl ich mich outen muß das bei mir stets ein mit SP geladener Revolver im Nachttisch liegt - daneben aber direkt eine Maglite in entsprechender Länge und Dicke. Man müsste sich dann entscheiden, was man denn (wenn überhaupt z.B. nachts, schlaftrunken) einsetzen könnte. Meine Freundinnen und zuletzt EX-Frau wussten davon und waren nie begeistert davon. Mir gibt es aber ein Gefühl der Sicherheit, wenn auch nur im Kopf, nicht völlig wehrlos zu sein wenn mir mal wirklich jemand an den Kragen will und ich sonst gar nichts "in der Hand" hätte. Zuletzt kam der Revolver aber nur vor vielen Jahren mal zur Tierabwehr zum Einsatz, als ich vom Schlafzimmerfenster einen Marder in meiner Einfahrt gesichtet hatte der sich gerade unter´s Auto schlich - den habe ich danach nie wieder gesehen :D
Aber das Thema ist müßig und jeder wird´s anders sehen - letztendlich aber muss jeder selber entscheiden was richtig ist. Nur bei Kindern im Haus sehe ich keine Ausnahme - dann hat eine frei zugängliche Waffe nirgendwo etwas verloren - ausser in einem Safe/gesicherten Schrank oder sicher verschlossenem Raum.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dextor« (17. Juli 2013, 23:59)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

thomas magnum (17.07.2013)

zteamgreen

unregistriert

8

Mittwoch, 17. Juli 2013, 23:40

Jede Waffe,die mit den Scenko Orange Stinger ladbar ist,kann definitiv

zur Selbstverteidigung genutzt werden..

Als Beispiel nenne ich nur die S&W 686 ,Gamo K1 ,CX 4 und die Gamo Extrem.

Die Eindringtiefe in lebendes Gewebe ist enorm.

Aber das wisst ihr ja wohl selber.

lg zt

thomas magnum

Survival-Experte

Beiträge: 619

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2012

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 17. Juli 2013, 23:58

Ich wusste das sowas kommt, entschuldige Norbert aber das ist so ein Blödsinn..
Jede Waffe,die mit den Scenko Orange Stinger ladbar ist,kann definitiv

zur Selbstverteidigung genutzt werden..
das kann man nicht einfach so stehen lassen, mit Dia´s und einer LP oder einem LG sich gegen Einbrecher verteidigen zu wollen ist der größte Mumpitz den ich je gehört habe. (und nein auch nicht mit "super Turbo Diabolos") *wall1*

Nee nicht wirklich..
Aber das wisst ihr ja wohl selber.
PS: übrigens ging es hier um SSW zur Verteidigung und ob man geladene SSW zugriffsbereit liegen haben sollte oder nicht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »thomas magnum« (18. Juli 2013, 00:05)


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Meerschwein (18.07.2013), RLP (18.07.2013), Gunimo (18.07.2013)

zteamgreen

unregistriert

10

Donnerstag, 18. Juli 2013, 00:31

Komisch Thomas.

Du mahnst mich ,dass es hier um SSW geht.

Aber Pfefferspray,sowie Hieb-und Stichwaffen wurden hier im Thread auch schon erwähnt,,,dies wir von dir

nicht gerügt. Seltsam.

Ja,und die Super-trooper -Turbo-Killer Dias von Scenko möchte keiner im Gesicht stecken haben.

Verschiedene Tests haben bewiesen,wie durchschlagkräftig sie selbst mit einer 7,5 Joule Waffe sind.(siehe YT und andere)

Bevor du es selber nicht getestest hast,solltest du meine Behauptungen nicht so lapidar abtun.

Erinnere dich an die Verletzung eines Users hier,die mit einem normalen Diabolo enstanden sind.

Ich finde den Thread gerade nicht,aber die Röntgenbilder sprechen Bände.

Also erst schlau machen,dann kritisieren,,,,ansonsten frag Butt,was sein 7,5 Joule Gewehr seiner Öltonne mit den

Orange Stinger angetan hat,,,,ich war übrigens dabei.

lg.Norbert

11

Donnerstag, 18. Juli 2013, 00:35

... @ Norbert ... keep cool Großer ... Du willst wirklich mit einer LuPi/LuGe zur SV antreten ...?

zteamgreen

unregistriert

12

Donnerstag, 18. Juli 2013, 00:59

Hallo lieber Rainer

Es geht nicht um die Waffe,sondern um die Munition.

Und mit den Orange Stinger würde ich zur SV antreten. Definitiv. :!:

Es sind Stahlkerngeschosse und keine Zinngeschosse.

Eine 10 Schuss-Salve aus der CX 4 mit den Scenko dürfte reichen.

Die gehen durch normale Hufu-Dosen ,3wandig durch.Mit einer CX 4,die nicht umbaubar ist.

Selbst die S&W entwickeln mit diesen Dias eine abschreckende Wirkung.

Ich spreche hier von Körpertreffern,nicht Treffern auf Mantel etc. ,,da sieht die Sachlage anders aus.

Textilien haben eine enorme Dämpfungskraft.

Dafür gibt es ja dann die Machete von Walther,super stabil und preisgünstig für knapp 40,- Öcken. ;)

lg.Norbert

thomas magnum

Survival-Experte

Beiträge: 619

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2012

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 18. Juli 2013, 01:07

Ach Norbert..
Aber Pfefferspray,sowie Hieb-und Stichwaffen wurden hier im Thread auch schon erwähnt,,,dies wir von dir

nicht gerügt. Seltsam.
es geht nicht um gerügt werden oder nicht, sondern wenn jemand danach fragt wie sinnvoll eine SSW zur SV in der Wohnung ist und ob man sie geladen "rumliegen" haben sollte, und dann jemand vernünftige/sinnvolle Tipp´s zu anderen Mitteln für die SV gibt ist das doch in Ordnung, Pfefferspray und "größere Schlaginstrumente" halte ich für relativ sinnvoll.

Aber die Wohnung mit einem LG zu verteidigen, ist das dein Ernst ?! ich weiß sehr wohl welche Wirkung bestimmte Geschosse oder andere Projektile auf "Gelatine" haben, und trotzdem bin ich der Meinung das ein LG so ziemlich das ungeeignetste ist was man nehmen kann.

Aber evtl. sehen das ja noch einige Leute anders, ich für meinen Teil denke du machst damit einen Einbrecher erst wirklich wütend, es würde mich dann schon interessieren was der dann mit dir und deinem LG macht...

Aber das hat nichts mit dir persönlich zu tun Norbert. ;)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Meerschwein (18.07.2013), Gunimo (18.07.2013)

zteamgreen

unregistriert

14

Donnerstag, 18. Juli 2013, 01:33

Aber die Wohnung mit einem LG zu verteidigen, ist das dein Ernst ?! ich weiß sehr wohl welche Wirkung bestimmte Geschosse oder andere Projektile auf "Gelatine" haben, und trotzdem bin ich der Meinung das ein LG so ziemlich das ungeeignetste ist was man nehmen kann.

Also,jeder Mensch ,der beschossen wird,weicht instinktiv dem Beschuss aus.

Wenn so einem Einbrecher die Stahlkerne um die Ohren fliegen und diese auch noch Körperwirkung zeigen,,,denke

ich schon,dass so ein Eindringling die Flucht ergreift.

Verletzt werden will keiner,,,das ist menschlicher Reflex und menschliches Fluchtverhalten.

Wir sind wie die Pferde,Fluchttiere.

Die Stahlkerngeschosse erzeugen ja keine Blauen Flecken,sondern grosse Verletzungen,mit Schmerzen verbunden,,,das will keiner,,,und bestimmt

kein Einbrecher.

Und wer wie ich,schon einmal einen Federbolzen im Arm stecken hatte,,,,,der weiss ,was Schmerzen sind.

OT :

Auch wenn wir nicht einer Meinung sind,sollte man dem Gegenüber seine Meinung vertreten lassen,,das hier ist doch ein Diskussionsforum mit

einem Für und Wider,,, :) :!: :?:

lg.Norbert

15

Donnerstag, 18. Juli 2013, 02:31

Hallo,

ich gebe Norbert hier durchaus Recht.

Neulich schoß ich mit einer ca. 3 Joule 6 mm Co2 Softair Pistole durch einen unglücklichen Umstand gegen die nackte Wade eines Freundes. (Bitte mich jetzt nicht in der Luft zerreißen)
Obwohl die 0,3 gramm Plastikkugel die Wade nur streifte, war der "Treffer" deutlich zu sehen und blutete wie verrückt. Ausserdem schrie der Kerl im Moment vor Schmerzen.

Jetzt stelle ich mir vor, einem Einbrecher 15 Schuß in schneller Folge ins Gesicht zu jagen.
Bis der seine Hände schützend vor selbiges hält, hat er schon einige sehr schmerzhafte Treffer eingesteckt, und wird dann wohl eher die Flucht ergreifen, als mich, durch die Schüße gehandicapt, anzugreifen.
Wenn doch, erwartet ihn ein Prügel oder meine Faust.

Wenn jetzt schon ne 3 Joule Plastikkugel so schmerzhaft sein kann, möchte ich nicht wissen, was ein 7,5 Joule Dia anrichtet.

Bobenser

Hobbyschütze

Beiträge: 180

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2012

Wohnort: Hamburg / Harburg

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 18. Juli 2013, 04:29

Eine geladene Luftpistole in einem Kinderhaushalt ist genau so verantwortungslos wie eine geladene SSW.
Ich möchte meinem Kind niemals erklären müssen warum es sein Augenlicht verloren hat.
Gerade bei Stahlgeschossen... wo es zu Querschlägern kommt.
MfG Bob

Die 1.GerAZomDiv sucht Verstärkung!

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Meerschwein (18.07.2013), Vogelspinne (18.07.2013)

Butt

Spender

Beiträge: 4 078

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2012

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 18. Juli 2013, 06:34

Moin ,

Ich finde das der Abschreckungsfaktor da eine große Rolle spielt (SSW). ;)

Ich persönlich habe zum Schutz gegen ungebetene Gäste ander Mittel und Wege mich derer zu entledigen,worauf ich aber hier nicht näher eingehen möchte.

Eine SSW im Haus ist immer noch besser wie garkeine. ;)
Suche Kornschutz für altes HW35 und Illex Wobbler :angeln2:


Gruß Maik

Das Recht auf Waffen *trapper1*

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Meerschwein (18.07.2013), RLP (18.07.2013)

Meerschwein

Moderator

Beiträge: 1 076

Registrierungsdatum: 29. November 2012

Wohnort: Rostock

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 18. Juli 2013, 08:39

Ich glaube über die Sinnhaftigkeit wurde genug gesagt.

Zum LG, da teile ich weitestgehend die Meinung von Thomas.
Aber, ein LG verursacht Schmerzen und u.U. schwere Verletzungen !!!
In Deutschlad biste sowieso "der Dumme" denn auch ein Einbrecher hat die Möglichkeit DICH wegen Körperverletzung zu belengen.
Und das ist schon häufiger vorgekommen ;)

Von daher bleie ich bei einem guten Spray ;)

mfg
Eric
"Ich will seidenglatte Beine"
--"Aber du bist ein Junge!"
"Dann will ich ein Maschinengewehr !"

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Butt (18.07.2013), EvilMax (20.07.2013)

MountainGun45LC

Outdoorfreak

Beiträge: 3 813

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 18. Juli 2013, 10:36

Eine Not-OP ...

Obwohl die 0,3 gramm Plastikkugel die Wade nur streifte, war der "Treffer" deutlich zu sehen und blutete wie verrückt. Ausserdem schrie der Kerl im Moment vor Schmerzen.

... war aber nicht erforderlich, oder?
Bleib mal auf dem Teppich ...
Oder war der "Kerl" ein Kind?



Gerechtigkeit ist es, heute das zu erlauben was "vorgestern" noch normal und üblich war und seit "gestern" strafbar ist! :Fahne2:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Meerschwein (18.07.2013), Gunimo (18.07.2013)

Gunimo

Naturbursche

Beiträge: 415

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2012

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 18. Juli 2013, 10:57

Ich habe es schon an anderer Stelle angemerkt: Wenn man solche haarsträubenden Diskussionen in einem öffentlichen Forum führt, und dabei haarklein das Verletzungspotential heraushebt, dann darf man sich nicht wundern, wenn die Verbotstreiber dies als Munition gegen den freien Waffenbesitz anführen und fleißig den "Bedanken"-Button drücken. Und da wundert ihr euch noch, dass die Petition zur Aufhebung der 7,5 J Grenze abgeschmettert wurde?! Hier werden regelmäßig die Sargnägel frei Haus geliefert. Die Verfechter von weiteren Verschärfungen brauchen eigentlich nur die "Guttenberg"-Tastatur und bekommen genügend Stoff von euch geliefert.
www.muzzle.de

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mulcher one-two (18.07.2013), thomas magnum (18.07.2013), RLP (18.07.2013), Old_Joe (18.07.2013), Butt (18.07.2013), Vogelspinne (18.07.2013), EvilMax (20.07.2013)

Ähnliche Themen