Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Outdoorandguns.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Meerschwein

Moderator

Beiträge: 1 076

Registrierungsdatum: 29. November 2012

Wohnort: Rostock

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 30. April 2013, 19:02

Möglich?
Bestimmt, aber ob man sie danach wieder funktionsfähig zusammen bekommt, das ist was anderes.

Und wenn der Versuch scheitert, kann es sein, dass sich Umarex da etwas ziert die zu reparieren...
Die haben ja schon ein problem mit dem Ausbau einer Revolvertrommel...

mfg
Eric
"Ich will seidenglatte Beine"
--"Aber du bist ein Junge!"
"Dann will ich ein Maschinengewehr !"

22

Mittwoch, 1. Mai 2013, 15:50

Umarex baut SSWs so schlecht weil sie es nicht anders hinbekommen, man kann denen ja nicht zumuten eine Stahltrommel und Stahlschlossteile zu verbauen :D
"Der Herr der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Knechte!" (Zitat MP40/Manni, August 2014)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

serko (25.12.2013)

Meerschwein

Moderator

Beiträge: 1 076

Registrierungsdatum: 29. November 2012

Wohnort: Rostock

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 1. Mai 2013, 15:56

Ich denk mal dass sie schon anders könnten, aber einfach nicht wollen.
Röhm und vor allem ERMA haben für die Ewigkeit gebaut, aber eine waffe, die mal (nach Garantiezeit) kaputtgeht, bring geld bei der Reparatur ein.
Sollte die Waffe ersetzt werden, greifen viele zum Marktführer... und der ist nunmal Umarex.

Ich bin einerseit recht Froh, dass Umarex die Produktion von RG übernommen hat, somit sterben nicht alle Modelle aus, wie es bei den Röhnern und Ermas der Fall war.
Das was mich jedoch stört, ist dass die Oberflächen, sowohl Nickel, als auch Beize tlw. echt grauenhaft sind.

Bestes Beispiel ist dass sich Umarexprodukte schnell abgreifen und die Vernickelung gelb ist. bei RG war sie silbern und man hat fast nie das Kupfer darunter gesehen.

mfg
Eric
"Ich will seidenglatte Beine"
--"Aber du bist ein Junge!"
"Dann will ich ein Maschinengewehr !"

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mulcher one-two (01.05.2013)

byf 41

Dosenschießer

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 28. Januar 2013

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 5. Juni 2013, 17:36

hallo,zu den verbesserungen der m22 gibt es jetzt eine kürzere verschlussfeder,baugleich mit ner röhm rg 88. habe mehrere verbesserte Versionen von beschuss awk (dez.12 bis bwr April..13 aber noch mit langer verschlussfeder,auch mit geco Munition auswurfstörungen,wenn ich ne rg 88 verschlussfeder verbaue funktioniert sie ohne Störungen.bei quickmic `s 1000er müsste auch eine kurze verschlussfeder im test verbaut gewesen sein.seit wann gibt's die kurze rückholfeder,bzw.wird sie verbaut?

mfg byf 41

Hajo

Outdoorfreak

Beiträge: 1 133

Registrierungsdatum: 28. Januar 2013

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 24. Dezember 2013, 10:38

bei quickmic `s 1000er müsste auch eine kurze verschlussfeder im test verbaut gewesen sein.


Da nie eine Antwort kam, ja, es ist eine um ca 20mm kürzere Feder verbaut gewesen. Sieht man im Video bei Min. 23:07. Die original Feder ist so lange wie das Magazin. Ich werde heute auch noch den Test mit der kürzeren Feder machen. Mit der Originalen war das gestern ein Reinfall.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

joker610 (24.12.2013)

quickmic

Outdoorfreak

Beiträge: 1 160

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2012

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 24. Dezember 2013, 12:43

Da nie eine Antwort kam,

Sorry hab ich übersehen.

Ja beim Test hab ich die Kürzere Feder benutzt. Bei der meiner Blizzard lag auch wieder die Lange Feder bei.
Kunde: "Bei dieser Schreckschusswaffe ist die Visierung aber zu klein und schlecht verarbeitet"
Verkäufer: "Das stört die Treffsicherheit bei dieser Waffe in keinster Weise!"

Hajo

Outdoorfreak

Beiträge: 1 133

Registrierungsdatum: 28. Januar 2013

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 24. Dezember 2013, 12:54

Bei der meiner Blizzard lag auch wieder die Lange Feder bei.

Das heißt die kurze ist bei der Blizzard verbaut und eine Lange wird mitgeliefert?!?

gubi

Hobbyschütze

Beiträge: 141

Registrierungsdatum: 2. Juni 2016

  • Nachricht senden

28

Samstag, 14. Januar 2017, 12:32

Altes Thema aufgewärmt :-)

Die Antwort auf die letzte Frage steht noch aus und dann mich das z.Z. auch
Interessiert, bitte ich um Beantwortung.
Und würde notfalls wirklich die Feder von einer RG88 passen?