Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Outdoorandguns.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Montag, 18. März 2013, 12:53

Der Spruch mit dem heissluftgebläse war gut :thumbsup:
Ja ne SSW mit Vollauto ist ja viel gefährlicher als eine die nur semi kann mit Sicherheit. Und Softairs mit 1 J und FA nein zu gefährlich sowas darf man nicht haben man könnte ja auf die Idee kommen jemanden zu nerven damit *sick1*
"Der Herr der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Knechte!" (Zitat MP40/Manni, August 2014)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hellstealth (18.03.2013)

sternburch

Outdoorfreak

  • »sternburch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 161

Registrierungsdatum: 4. Januar 2013

Wohnort: Sachsen Anhalt

  • Nachricht senden

22

Montag, 18. März 2013, 14:59

Ich danke Euch allen, es ist eben so wie es ist...

Meine Meinung: Albern wie das F im Fünfeck bei den Luftpumpen.
Gruß Micha

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hellstealth (18.03.2013)

Motorbiker

Survival-Experte

Beiträge: 869

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2012

  • Nachricht senden

23

Montag, 18. März 2013, 15:04

Das Verbot vollautomatischer Waffen gemäß Waffengesetz sowie das Kriegswaffenkontrollgesetz gehen, wenn ich korrekt informiert bin, auf den Versailler Friedensvertrag zurück, eine Spätfolge des 1. Weltkriegs. Diese Gesetzabschnitte wurden einfach nach dem 2. WK beibehalten, vermutlich um die Alliierten gnädig zu stimmen. Das hat nichts mit Schikane gegen die Waffenbesitzer zu tun. Ob ein FA-Verbot von SSWs sicherheitstechnisch Sinn macht, ist eine ganz andere Frage, aber da SSWs auch Waffen gemäß Waffengesetz sind (wenn sie auch eher eine Ausnahmerolle haben weil frei ab 18 ), fallen sie auch unter diese Regelung. Die 0,5J Softairs sind keine Waffen gem. Waffengesetz, deswegen ist hier ein FA möglich.
Es gibt Menschen, die mögen mich nicht wegen dem, was ich sage. :pinch:
Jetzt stellt Euch nur mal vor, die wüssten, was ich DENKE... :D

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

quickmic (18.03.2013), Vogelspinne (18.03.2013)

Vogelspinne

Naturbursche

Beiträge: 318

Registrierungsdatum: 13. Januar 2013

Wohnort: Baddeckenstedt/Niedersachsen

  • Nachricht senden

24

Montag, 18. März 2013, 17:32

Motorbiker liegt da vollkommen richtig!!

Bei den SSW muß man, was gerne vergessen wird, mit in Betracht ziehen, daß mittels Zusatzlauf Geschosse vorgeladen und verschossen werden können - damit wird aus der reinen Feuerwaffe eine Schußwaffe, denn die "Geschosse" werden mit mehr als 0,5 Joule abgeschossen. Da bei Verwendung des zugelassenen Zusatzlaufes die Geschoßenergie unter 7,5 Joule bleibt, ist die von der PTB zugelassene SSW bei Verwendung des zugelassenen Zusatzlaufes frei ab 18 erwerb- und besitzbar.

Und Schußwaffen dürfen gemäß WaffG. kein vollautomatische Schiessen ermöglichen, sofern es sich nicht um Schußwaffen in Behörden- und Armeebesitz handelt.

Über Sinn und Unsinn solcher Regelungen ist es müßig zu streiten, da wir das nur akzeptieren können oder bei Nichtakzeptanz die BRD in Richtung eines Staates mit liberalerer Waffengesetzgebung verlassen müssen.
Zitat: Ein Staat ist nur so frei wie sein Waffengesetz! ( Gustav Heinemann, Alt-Bundespräsident )

flens69

Hobbyschütze

Beiträge: 68

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

Wohnort: East of Munich

  • Nachricht senden

25

Montag, 18. März 2013, 19:07

Wobei vollautomatische Reihenfeuerpistolen (z.B. Glock 18 ) und Maschinenpistolen in nicht militärisch genutzten Kalibern (z.B. .22LfB MPs) nicht mehr unter das KWKG fallen. D.h. wenn jemand so eine Fullauto-SSW haben möchte, muss nicht ein Kriegswaffenbuch, sondern "lediglich" eine BKA-Ausnahmegenehmigung beantragt werden.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

thomas magnum (18.03.2013)

26

Montag, 18. März 2013, 22:50

*clean1*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fuxe« (24. Dezember 2013, 02:05)


flens69

Hobbyschütze

Beiträge: 68

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

Wohnort: East of Munich

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 19. März 2013, 08:25

@Fuxe: da die Dinger hergestellt und in diversen europäischen Ländern seit einiger Zeit vertrieben werden, sollte das kein Problem sein. Denn auch in CZ, AT, usw. gibt's eine Produkthaftung. Abgesehen davon hatte ich einige der Teile auf der IWA in der Hand und traue denen das schon zu.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

EvilMax (21.03.2013)

Kolibri

Survival-Experte

Beiträge: 913

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2012

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 19. März 2013, 10:24

Und zu guter Letzt:
Wir haben beim Bund gelernt, dass selbst beim MG3 durchgehendes Dauerfeuer nicht möglich ist, weil sonst wegen Überhitzung ganz unschöne Sachen passieren können.

Die Hitze entsteht größtenteils durch die Reibung der Geschosse am Lauf. Da die SSW keine Geschosse verschießen ist die Hitzeentwicklung auch geringer. Wäre Überhitzung durch abgefeuerte Platzpatronen ein Problem würde es keine SSW aus Zinkspritzguss geben.

MfG Kolibri

flens69

Hobbyschütze

Beiträge: 68

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

Wohnort: East of Munich

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 19. März 2013, 10:53

@Kolibri: Die Hitze bei der Verbrennung der Treibmittel wird schon zum Teil von der SSW aufgenommen. Als ich vor vielen Jahren mal einen 1000 Schuß Test mit der HW94 machte, war die am Ende sauheiß.

Hellstealth

Naturbursche

Beiträge: 388

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2012

Wohnort: Austria

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 19. März 2013, 11:33

Mal ganz von den gesetzlichen Regelungen ab:

Bei der heutigen Qualität der gefertigten Zinkteile gehe ich mal davon aus, dass bei vielen SSWs nach den ersten beiden FA- Magazinen ordentlich die Fetzen fliegen würden.
Weiters wäre bei den teils enormen Ladungsunterschieden der Munition, die FA- Funktion ein reines Lotteriespiel.


Jetzt nehmen wir mal den Durchschnittsgangsta 2.0, der an Silvester voll krass 10 Magazine FA durch seine Puffe jagt, das Ding auseinanderfliegt und der Held im Krankenhaus landet.
Da wäre dann erst mal der Waffenhersteller in der Pflicht (Produkthaftung) und ein gefundenes Fressen für die Medien wär´s noch dazu (Pöhse SSW verletzt Schützen schwer).

ist so nicht ganz korrekt
wie einige wissen hab ich eine MP925
silvester wurden von mir 800 schuss durchgejagd mit 4 x 25 rounds magazinen und 1 x 16 round magazin
durch die ladezeit konnte die 925er abkühlen
zuführstörungen gleich null bei den özkursan
nach der reinigung leichte abriebspuren am versschlussboden und am zuführer
das ding hält und fliegt nicht auseinander
die funktioniert nach wie vor einwandfrei
das rapid fire video mit der 925er kommt dann jetzt im frühjahr
ich bin vorbereitet
dann kannste mal sehen was geht mit FA und haltbarkeit

waidmanns heil
°_°
*shotgun1* *fzeichen* *ptb* *mp40*
+++ GRA Mitglied +++ BDMP Mitglied +++

Kolibri

Survival-Experte

Beiträge: 913

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2012

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 19. März 2013, 11:36

@Kolibri: Die Hitze bei der Verbrennung der Treibmittel wird schon zum Teil von der SSW aufgenommen. Als ich vor vielen Jahren mal einen 1000 Schuß Test mit der HW94 machte, war die am Ende sauheiß.


Das die SSW beim Dauergebrauch (1000 Schuß-Test) oder bei Full-Auto sehr warm bis heiß wird bestreite ich ja nicht. Mann darf es nur nicht mit einer scharfen Waffe vergleichen. Da treten bei Dauerbelastung Temperaturen auf die das Zink schmelzen würden. Bei Youtube gibt es z.B. ein Video welche Temperaturen dort entstehen. http://www.youtube.com/watch?v=YipjlGHvLk0

MfG Kolibri

Hellstealth

Naturbursche

Beiträge: 388

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2012

Wohnort: Austria

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 19. März 2013, 15:57


Das die SSW beim Dauergebrauch (1000 Schuß-Test) oder bei Full-Auto sehr warm bis heiß wird bestreite ich ja nicht. Mann darf es nur nicht mit einer scharfen Waffe vergleichen. Da treten bei Dauerbelastung Temperaturen auf die das Zink schmelzen würden. Bei Youtube gibt es z.B. ein Video welche Temperaturen dort entstehen. http://www.youtube.com/watch?v=YipjlGHvLk0

MfG Kolibri
die AK47 hatte anscheinend zu viel öl im zuführer oder lauf
ansonsten würde die nicht so leicht brennen
heiss wird sie allemal

°_°
*shotgun1* *fzeichen* *ptb* *mp40*
+++ GRA Mitglied +++ BDMP Mitglied +++