Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Outdoorandguns.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

MountainGun45LC

Outdoorfreak

Beiträge: 3 811

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

21

Freitag, 18. Juli 2014, 21:17

Zum Preis ...

... jenseits von Gut und Böse, unbezahlbar.
Einer liegt im West Point-Museum, der 2. gehört einem Milliardär, einem Hardcore-Sammler in USA, angeblich existiert noch irgendwo ein Dritter? Wer´s glaubt!

Ist eine Konstruktion von Joseph Enouy, das Messingrad vorne wurde weiter gedreht und fixiert für die nächste Trommel.
Der Erfinder hieß Ferris, ergo nannte sich das Ganze Ferris-Wheel System.

Das Ding war ein Flop funktionierte aber anscheinend tadellos. Modelljahr müßte um 1858 liegen +/-
Für einen einsamen Trapper in der Blockhütte, gegen Angriffe von außen ... der Überraschunseffekt für die Angreifer.
Aber der hätte das Ding gar nicht bezahlen können.
Sofern er davon gewußt hätte?

Aber, wie ich finde interessant in punkto Technik. :)
Gerechtigkeit ist es, heute das zu erlauben was "vorgestern" noch normal und üblich war und seit "gestern" strafbar ist! :Fahne2:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sternburch (18.07.2014)

sternburch

Outdoorfreak

Beiträge: 4 161

Registrierungsdatum: 4. Januar 2013

Wohnort: Sachsen Anhalt

  • Nachricht senden

22

Freitag, 18. Juli 2014, 21:27

Wie soll das denn funktionieren, ich kann mir das nicht erklären.
Der Revolver selbst wird doch bei dem Ding nur über den Steg der über der Trommel liegt "zusammengehalten".
Es muß doch eine sehr aufwändige Mechanik/Verriegelungen eingebaut sein um das Ding unter der Trommel zusammenzuhalten.

Was die Menschen denn doch so alles erfunden haben um sich gegenseitig die Birne vom Stamm zu schießen - also nee...
Gruß Micha

Butt

Spender

Beiträge: 4 073

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2012

  • Nachricht senden

23

Freitag, 18. Juli 2014, 21:31


Was die Menschen denn doch so alles erfunden haben um sich gegenseitig die Birne vom Stamm zu schießen - also nee...
Das liegt in der Natur des Menschen.
Suche Kornschutz für altes HW35 und Illex Wobbler :angeln2:


Gruß Maik

Das Recht auf Waffen *trapper1*

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

baikal-513 (19.07.2014)

MountainGun45LC

Outdoorfreak

Beiträge: 3 811

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

24

Freitag, 18. Juli 2014, 21:45

Ganz einfach ...

Wie soll das denn funktionieren, ich kann mir das nicht erklären.

... Lauf ist starr montiert, der Pistolengriff, pardon Revolvergriff dto.
Hinter dem Messing ist ein Drehkranz aufgeschraubt.
Die 8 Trommeln sind ein Karussell. Der Revolver schießt Double Action, wegen dem Schloss.
Der Messinghebel unter dem Lauf ist ein Repetiergestänge. In der Mitte vorne Sperre drücken und repetieren und die nächste Trommel rutscht in die V-Arretierung. 6 x abdrücken usw. Jetzt verstanden?

Die waren früher auch nicht blöde auf der Suche nach Firepower. - Nur man bedenke die beschränkten technischen Möglichkeiten damals.
Praktisch ist das ein Unikum, ein Waffen-Monstrum, aaber ich möchte leiden ich hätte das Teil, ...auch wenn pottehäßlich, egal! :thumbup:
Gerechtigkeit ist es, heute das zu erlauben was "vorgestern" noch normal und üblich war und seit "gestern" strafbar ist! :Fahne2:

sternburch

Outdoorfreak

Beiträge: 4 161

Registrierungsdatum: 4. Januar 2013

Wohnort: Sachsen Anhalt

  • Nachricht senden

25

Freitag, 18. Juli 2014, 22:42

...auch wenn pottehäßlich

Pottehäßlich liegt im Auge des Betrachters, ich finde das Ding nicht unbedingt häßlich. Ist natürlich ein Mordstrum!
Technisch, danke für die Erklärung Alex, aber sehr interessant. Die Jungs hatten was drauf - man bedenke eben die damals technischen Fertigungsmöglichkeiten. Hut ab!!!
Ohne PC, CNC und was es sonst heute alles noch so gibt.

Technisch faszinierend, aus dem Grund trage ich auch eine Automatikuhr mit H3 Beleuchtung - funktioniert immer!
Gruß Micha

Kolibri

Survival-Experte

Beiträge: 912

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2012

  • Nachricht senden

26

Samstag, 19. Juli 2014, 00:42

Was es doch alles gibt / gab. 8o

Das passende Holster würde ich gerne mal sehen. *rofl1*



MfG Kolibri

Sgt_Elias

Naturbursche

Beiträge: 336

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2013

Wohnort: Niedersachsen

  • Nachricht senden

27

Samstag, 19. Juli 2014, 03:07

http://pirates.hegewisch.net/duckfoot.gif

Kennt auch nicht jeder ;)

Ein Duckfoot Vorderlader, gebaut um auf nem Schiff das Deck leer zu räumen.
:thumbsup: Mitglied im Geheimbund Kohlenstoffdioxid verseuchter Wichtigmacher :thumbsup:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

blue1980 (19.07.2014)

sternburch

Outdoorfreak

Beiträge: 4 161

Registrierungsdatum: 4. Januar 2013

Wohnort: Sachsen Anhalt

  • Nachricht senden

28

Samstag, 19. Juli 2014, 09:50

gebaut um auf nem Schiff das Deck leer zu räumen

Den kannte ich nun wieder.
Ich möchte nicht wissen, wie vielen Piraten dann aber beim Nachladegefummel der Schädel eingeschlagen wurde. :pinch:
Gruß Micha

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MountainGun45LC (19.07.2014), Sgt_Elias (19.07.2014)

MountainGun45LC

Outdoorfreak

Beiträge: 3 811

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

29

Samstag, 19. Juli 2014, 17:19

Etwas Moderneres ...

... im freundlicheren Kal. 36 und nur 20 Schuss.
»MountainGun45LC« hat folgendes Bild angehängt:
  • Was bin ich.jpeg
Gerechtigkeit ist es, heute das zu erlauben was "vorgestern" noch normal und üblich war und seit "gestern" strafbar ist! :Fahne2:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

trabantino (13.11.2014)