Sie sind nicht angemeldet.

Funsniper

unregistriert

1

Montag, 20. Mai 2013, 22:06

Diana Modell 6M Zerlegen - Reparieren - Zusammensetzen

*huhu1* Hallo Zusammen!

Heute habe ich eine Diana Modell 6M Lupi von 1980 von einer Freundin im Verein zum Richten bekommen. da ich nichts direkt im Netz gefunden habe außer die Zerlegeanleitung für das Diana 75 Gewehr, hab ich mir gedacht, ich film das, mach Fotos und einen Thread dazu. Über Hilfe und Rat hier würde ich mich sehr freuen und alle anderen bestimmt auch die das gleiche vorhaben und es wie ich noch nicht bei diesem Gerät gemacht haben.
»Funsniper« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0446.JPG
  • IMG_0447.JPG
  • IMG_0448.JPG
  • IMG_0449.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Funsniper« (26. Mai 2013, 08:41)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Michael (26.05.2013), baikal-513 (12.01.2019)

Funsniper

unregistriert

2

Montag, 20. Mai 2013, 22:44

*huhu1* :D

Ich glaube, jetzt geht´s leichter.

I guess it´s going to be a little more easy for me:

http://www.network54.com/Forum/670208/me…mod+6+stripdown
»Funsniper« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0451.JPG
  • IMG_0453.JPG
  • IMG_0454.JPG
  • IMG_0455.JPG

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Michael (26.05.2013), baikal-513 (12.01.2019)

Funsniper

unregistriert

3

Montag, 20. Mai 2013, 23:43

Morgen geht´s weiter. So weit erst mal. Die Endkappe saß wirklich Bombenfest. Hab´s in den Schraubstock mit Alu und Leder spannen müssen und man will das nicht zu fest anziehen.
»Funsniper« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0457.JPG
  • IMG_0458.JPG
  • IMG_0460.JPG
  • IMG_0461.JPG
  • IMG_0462.JPG
  • IMG_0463.JPG

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Michael (26.05.2013), baikal-513 (12.01.2019)

Funsniper

unregistriert

4

Dienstag, 21. Mai 2013, 02:18

*huhu1* Sodele, Pistole ist komplett zerlegt und Ersatzteile bestellt. War auch nicht viel schwerer als bei der Feinwerkbau LP65. Die Luftkolbenmanschette ist so gut wie nicht mehr vorhanden und die Leerkolbenmanschette beschädigt. Dazu hab ich noch einen neuen Federsatz geordert und weil es darauf nun auch nicht mehr ankommt eine neue Laufdichtung. Kostet mit Versand aus Gotha 28,35€. Dann hat die Sache Hand und Fuß. Sobald die Teile da sind, geht´s weiter mit dem Reinigen und Zusammensetzen. Natürlich auch mit Fotos und Filmchen. Ich freu mich halt auch aufs Schießen damit. :D
»Funsniper« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0464.JPG
  • IMG_0465.JPG
  • IMG_0467.JPG
  • IMG_0468.JPG

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Michael (26.05.2013), baikal-513 (12.01.2019)

Funsniper

unregistriert

5

Dienstag, 21. Mai 2013, 02:21

Noch mehr Fotos, alle auf einmal ging mehrmals nicht.
»Funsniper« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0469.JPG
  • IMG_0470.JPG
  • IMG_0471.JPG

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

baikal-513 (21.05.2013), Michael (26.05.2013)

sternburch

Outdoorfreak

Beiträge: 4 161

Registrierungsdatum: 4. Januar 2013

Wohnort: Sachsen Anhalt

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 22. Mai 2013, 16:41

Jawohl, so ist es richtig. Einmal vernünftig instandgesetzt und Minimum die nächsten 20 Jahre daran erfreuen. *shotgun1*
Gruß Micha

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Funsniper

unregistriert

7

Sonntag, 26. Mai 2013, 07:31

Die Ideale Reihenfolge beim Zerlegen:
1. Visierung und Griffschalen demontieren
2. Griffstück vom System abschrauben
3. Abzugs Mechanik herausnehmen(Stift herausdrücken, Federchen nicht verlieren)
4. Lauf demontieren und Spannschieber herausnehmen
5. Konterschräubchen an den Abdeckkappen der Zahnräder lösen und Abdeckkappen entfernen(Zange mit Leder)
6. Endstück(Konterschräubchen) nun herausdrehen, dabei festhalten weil Druck der Federn drauf ist.
7. Nun kann man die Kolben und Druckfedern entnehmen

Ich habe alles mit Küchentüchern gereinigt. Die Systemhülse habe ich in heißem Wasser mit Spülmittel gebadet damit sich altes Fett, Öl und die Reste der zerbröselten Luftkolbenmanschette lösen.

Nachdem alles sauber und trocken ist, die Manschette auf den Luftkolben und mit Ballistol Silikonpray eingesprüht. den Luftkolben in die Systemhülse eingeführt, das gerade die Manschette drin ist. Den Rest vom Kolben dezent mit Liqui Moli LM47 MoS2 Fett eingeschmiert. So kann nichts davon vorne auf die Dichtung kommen. Die neuen Federn mit zähem Fett eingeschmiert. Den Leerkolben auch mit LM47 eingesetzt und mit dem Endstück reingedrückt und wieder festgeschraubt. Die Kolben nun durch die Löcher der Zahnräder mit kleinem Schraubendreher ausrichtet und die Zahnrädchen eingesetzt. Abdeckungen gekontert. Nun wieder Spannschieber und Lauf montiert, dann den Abzug. Griffstück dran, Griffschalen und zuletzt die Visierung.

Hier noch ein Link mit einer englischen Anleitung:
http://www.network54.com/Forum/670208/me…s+%28English%29
»Funsniper« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0475.JPG
  • IMG_0476.JPG
  • IMG_0479.JPG
  • IMG_0483.JPG
  • IMG_0487.JPG
  • IMG_0489.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Funsniper« (26. Mai 2013, 08:28)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

baikal-513 (26.05.2013), Michael (26.05.2013)

Funsniper

unregistriert

8

Sonntag, 26. Mai 2013, 18:10



Mit dem Video, den Fotos und den englischen Anleitungen müsste es nun jedem möglich sein, seine Diana 6 wieder zum Leben zu erwecken. Mir hat´s voll viel Spass gemacht und das Erfolgserlebnis ist einfach toll, wenn´s wieder funktioniert. Die V0 mit RWS Meisterkugeln 0,45g für Lupi habe ich vorhin noch mit dem Chrony gemessen: 129,4 -131,3m/s. Das sind dann fast 4Joule :D .

Grüßle,
Uwe *trapper1*

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

el_fakir

Dosenschießer

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 6. Januar 2019

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 6. Januar 2019, 17:57

Hallo !

Ich habe die Diana Mod. 6 jetzt auch zerlegt. - Danke für Anleitung !
Bestellt habe ich jetzt nur die Dichtungen. Die Federn sehen noch gut aus, finde ich.

Bin schon sehr auf die Montage gespannt...

Leider ist das Video nicht mehr verfügbar.

Gibt's da einen neuen Link ?

Danke

Dirk

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.