Sie sind nicht angemeldet.

sternburch

Outdoorfreak

Beiträge: 4 161

Registrierungsdatum: 4. Januar 2013

Wohnort: Sachsen Anhalt

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 6. April 2014, 17:59

Ich warte!

Das mit der vielen Freizeit wurde erstaunlich schnell zum Arbeitseinsatz...
Ich wurde von meiner Regierung zum Aussendienst abkommandiert. Trotz guter Führung gab es keine Gnade! ;(
Pflänzchen hier und Bäumchen dort...

Gestern Abend hatte ich mit paar Kumpels noch Gesprächstherapie bei Kaltgetränken bis um 1.30 Uhr heute früh.
Der Befehl zum aufstehen wurde um 8.00Uhr erteilt, mein Schädel dröhnte wie ein startender Jet :pinch:

Klappt aber noch! ;)
Gruß Micha

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MountainGun45LC (06.04.2014)

Torro

Hobbyschütze

Beiträge: 100

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2012

Wohnort: Oberhalb von Pforzheim

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 6. April 2014, 21:50

Mountain ich muss dich leider korrigieren, die von dir gezeigte "WAUSER" ist eine AZUL MM34. die WAUSER ist optisch baugleich mit der C96.

Die AZUL MM31 ebenfalls, die es allerdings auch in 9mm largo gab.
Die MM34 hingegen hatte, wie man auf deinem bild sehr schön sehen kann, einen zusätzlichen kühlkörper um den geschraubten lauf (ja, der lauf war mit dem system verschraubt) und einen zusätlichen wahlhebel über dem griff, dieser diente dazu die vorspannung einer feder zu verändern und somit die kadenz der waffe zu senken oder zu erhöhen.

Die Azul wurde übrigens ende der 1920er jahre durch Eulogio Arostegui gebaut.


Grüßle Torro

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MountainGun45LC (07.04.2014)

MountainGun45LC

Outdoorfreak

Beiträge: 3 811

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 6. April 2014, 22:50

Ja, ja ...

Die Azul wurde übrigens ende der 1920er jahre durch Eulogio Arostegui gebaut.

... die Eibarenas und die Basken!

Allein der "RUBY"-Typ in 7,65 mm ist schon eine Katastrophe, von den 6,35ern und S&W Kopien wollen wir erst gar nicht reden.
Es gab Tausende von kleinen und kleinsten Hinterhof-Werkstätten damals.

Da mußt du aber ein feines Büchlein haben. Habe ich leider nicht!

Von Aranzanbal y Cia. bis zum Trocaola-Revolver in 8 mm Lebel habe ich so ziemlich alles schon besessen, damit geschossen, oder wenigstens in den Fingern gehabt an Eibarenas*. Die baskischen Namen sind alleine schon ein Kapitel für sich, dazu kamen dann noch 3-4 Namenswechsel mitunter innerhalb von 5 Jahren bei einer Firma. Die bestand dann meist aus 5-6 Leuten. Zumeist Familie. :D

Was die fälschlich als "Wauser" von den Chinesen gestempelte C96 Kopie in .45 ACP anbelangt, so ist das richtig. Es gab allerdings auch eine RF-Version davon. Die hatte ich allerdings noch nie in der Hand.
Inwieweit das zutrifft, daß der gute Eulogio in den 20ern schon eine RF mit Kühlrippen ausgestattet hat? Da habe ich meine Zweifel?
Allerdings ist mir der Name AZUL ein Begriff von den "Rubys".


Zudem wenn, dann dürfte das weniger eine Mauser-Kopie, denn eine Astra-Kopie gewesen sein.
Die fingen nämlich Mitte der 20er Jahre damit an die C96 (aus Patentgründen), in modifizierter Form nachzubauen.
Neben der 7,63 mm Mauser wurde die auch im 9 mm Largo Standardkaliber der Spanier gefertigt. (Largo = lang)

Die 9 mm Largo ist nichts anderes als eine 9 mm Bergman, 9 x 23, auch die 9 mm Steyr passt.

Ich hatte neben der Astra 600/43 in 9 Para, auch den Vorläufer, die Astra 400 in 9 mm Largo.

Die schluckt Tatsache alles in 9 mm. Ich habe daraus verschossen: 9 mm Largo, Bergmann, Steyr, Para (!), kurz, Makarov ...und das ist kein Witz. Ach .38 Super ACP habe ich vergessen, das war allerdings schon etwas leichtsinnig, da die fast 700 Joulé bringt.

Hätte ins Auge gehen können ... Die anderen Kal.nicht.

Also 9 mm Largo ist mir durchaus bekannt. - Einen "Destroyer" habe ich noch, nebst 2 Reserve-Magazinen und O.-Murmeln der Militärfertigung aus Sevilla. Auch der verschießt die komplette Palette an 9 mm Munition. Ist also kein Einzelfall.
War die Waffe der "Guardia Civil", nebst der Pistole Astra 400. - Also 2 Waffen - 1 Kaliber!



Also wäre das, wenn überhaupt möglich, NICHTS von Mauser.
Denn wie man auch schon äußerlich erkennen kann, ist die Konstruktion gänzlich anders, viel primitiver.
So was Unausgegorenes hätte Mauser nie auf den Markt gebracht.

Ich wäre dir sehr verbunden, wenn du mir die betreffende Seite kopieren und via PN, zuschicken könntest.
Alternativ gerne auch via E-mail, oder Skype.

Frdl. Gruß, Mountain ...

*Eibarenas nennt man in Spanien allgemein alle in Eibar hergestellten Kurzwaffen.

Ihre Zahl ist Legion, trotzdem, wer Eine kennt, kennt alle. Das betrifft insbesondere Pistolen des "Ruby-Typs" in 7,65 mm Browning und die unter Hunderten von Namen vetriebenen kleinen 6,35er Pistölchen.

Bei den Nachbauten der S&W Kipplauf-Revolver ist es nicht viel anders. Die wurden meist in .32 S&W, bzw. .38 S&W gefertigt. in mieser Qualität. Kein Vergleich zum Original. Besser war da der Nachbau der Winchester 92 in .44 WCF aka .44-40, genannt: "El TIGRE!"

Als Frankonia die hatte in den 70ern, konnte ich nicht nein sagen. ;)
Gerechtigkeit ist es, heute das zu erlauben was "vorgestern" noch normal und üblich war und seit "gestern" strafbar ist! :Fahne2:

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »MountainGun45LC« (8. April 2014, 12:12)


24

Dienstag, 8. April 2014, 14:55

Wie versprochen, hier ein besseres Bild der C96 (Bolo):








.... und hier kann man bei demontierten Griffschalen recht gut erkennen, welch relativ filigranen Griffrahmen die C96 hat:






.... besonders wenn dieser dünne Griffrahmen in -zig Dienstjahren gelitten hat. Durch nasse Griffschalen (hat man den Original-Holzgriffen deutlich angesehen) herrscht in diesem Bereich meist ein feuchtes Klima vor .... mit den entsprechenden Folgen. Auch jetzt, beim abnehmen der Griffe hat es wieder "gebröselt". Trotz laufender Behandlung, unter anderem mit Rostumwandler/Phosphat etc.:




.
»RG725« hat folgende Bilder angehängt:
  • C96 Bolo rechts.jpg
  • C96 Bolo links.jpg
  • C96 Bolo Griffkonstruktion.jpg
  • C96 Bolo Griffrahmen korrodiert.jpg

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

MountainGun45LC

Outdoorfreak

Beiträge: 3 811

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 8. April 2014, 16:20

Also Rostumwandler ...

... würde ich bei einer Waffe NIE benutzen.
Hat die mal bei der "ReitendenGebirgsMarine" gedient und wurde von Kampftauchern als Schutz gegen Haie mitgenommen?*rofl1*
Oder wieso gab es da so ein Feuchtigkeitsproblem?
Sind noch Beschussstempel erkennbar? Dann weiß man wenigstens wer das versaut hat. Und wo!
*huhu1* Alex
Gerechtigkeit ist es, heute das zu erlauben was "vorgestern" noch normal und üblich war und seit "gestern" strafbar ist! :Fahne2:

Torro

Hobbyschütze

Beiträge: 100

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2012

Wohnort: Oberhalb von Pforzheim

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 8. April 2014, 17:47

wasn das fürn mist, imageshack will plötzlich 2$ im monat damit man bilder hochladen kann...

Hier ein paar auszüge aus dem buch.

hab grad noch nen link gefunden, da sieht man auch den "stoßdämpfer" zur kadenzeinstellung ganz gut.

Klick mich hart du sau



Grüßle Torro
»Torro« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMAG0445.jpg
  • IMAG0446.jpg
  • IMAG0447.jpg
  • IMAG0448.jpg
  • IMAG0449.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Torro« (8. April 2014, 17:55)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MountainGun45LC (08.04.2014)

MountainGun45LC

Outdoorfreak

Beiträge: 3 811

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 8. April 2014, 19:31

Danke für die ...

... Auszüge. Hochinteressant!
Ich kenne ja schon ein bischen was von der Materie, aber die MM34 ist irgendwie "perdu" gegangen.
Man wird alt wie ein Haus, aber man lernt halt nie aus.

NB:
Habe geklickt, die Bilder sind Klasse und äußerst informativ. "Sau" schreibt man übrigens groß! :whistling:
Hast wohl gerade einen "Ruf mich an"-Clip gesehen?*rofl1*
Servus, Mountain ... *huhu1*
Gerechtigkeit ist es, heute das zu erlauben was "vorgestern" noch normal und üblich war und seit "gestern" strafbar ist! :Fahne2:

Blackrose

Hobbyschütze

Beiträge: 106

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2013

  • Nachricht senden

28

Montag, 16. Februar 2015, 21:34

Jups ein Pistolenbajonett von Ka Bar an einer Österreichischen m22 PAK. Kommt wirklich Klasse :-)
Ich suche ein Dragunov Zielfernrohr. Soll für eine Softair sein und funktionstüchtig auch wenn Gebrauchsspuren oder Billignachbau :-) Hauptsache funktionstüchtig und GÜNSTIG. *huhu1*

räbchen

Dosenschießer

Beiträge: 26

Registrierungsdatum: 17. April 2018

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 18. April 2018, 12:41

mauser c96

hallo. ich habe mir vor längerem eine Mauser C96 Kopie gekauft.

Sie ist für den Preis um 100 Euro recht wertig, aus Metall bis auf die Griffschalen.

Sie hat Blowback und glatten Lauf und verschießt 4,5mm Stahlkugeln, die bekannterweise auch mal zurückkommen

Im Grunde kann man mit der ganzen Waffe zufrieden sein, aber der Lauf besteht aus einem Außen- und einen Innenlauf.
Der Außenlauf ist mit einer minimade befestigt ,die sich Ruckzuck bem Festdrehen überdreht, der Aussenlauf wackelt etwas. das blöde, der Innenlauf wackelt auch allein schon im Außenlauf.

Zusammern ergibt das einen Streukreis von knapp 5 cm auf 8 meter, klingt viel , ist es auch, aber bei andren auch teuren Glattlaufschleudern
mit bb ist das normal so.
Geht man jetzt bei und klebt alles zusammen fest an die Waffe mit epoxi, dann liegt der Streukreis bei 2,2 cm . was einer Halbierung des Streukreises
entspricht.

Zum Feuerwahlhebel darf man ja nichts sagen, der läßt sich halt auch auf Dauerfeuer stellen wie die nichtdeutsche Variante,
hat aber keine Funktion in dieser Stellung.

Nachdem technisch alles gelöst war, kam die Optik dran.
Plastikschalen geht gar nicht.
Daher hab mir welche aus Olivenholz nachgebaut.Hab mir eine Riefensäge gebaut.

Damit sollte dann Schluß sein... aber dann hab ich noch die idee eines Anschlagbrettes ala p08 gehabt und den dann auch in olkie nachgebaut und die Tasche dazu handgenährt

Jetzt ist es vollständig.

gruß räbchen
»räbchen« hat folgende Bilder angehängt:
  • 205.JPG
  • 206.JPG

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

NC9210 (18.04.2018), MountainGun45LC (18.04.2018), baikal-513 (18.04.2018)

Ähnliche Themen