Sie sind nicht angemeldet.

Revy2705

Dosenschießer

  • »Revy2705« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 15. Februar 2018

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 15. Februar 2018, 16:26

Walther P22 Schlagbolzen wechseln-Problem

Hallo erstmal, :D

Also nachdem ich von einem Bekannten eine Walther P22 bekommen habe, bei der der Schlagbolzen verbogen war, wollte ich diesen selbst wechseln.
Alles verlief reibungslos bis ich den Schwerspannstift (unter dem Sicherungsflügel) austreiben wollte. Dieser ließ sich weder mit sanftem Klopfen,
noch mit roher Gewalt entfernen. Mittlerweile hat er schon einige Einkerbungen, bewegt sich allerdings immer noch keinen Millimeter.

Vielleicht hat hier jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder hat eine Idee für die Lösung des Problems.

Danke schon mal im Vorraus.

Vochtswilli

Dosenschießer

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 16. Februar 2018

  • Nachricht senden

2

Freitag, 16. Februar 2018, 15:36

Moin! Es handelt sich um ZWEI kurze Stifte die von außen durch die Bohrung im Schlitten in jeweils ein Sackloch bzw. Ausfräsung des Verschlußblocks eingetrieben sind. Sie lassen sich nicht von einer Seite durchtreiben, da zwischen den beiden Stiften noch reichlich Zinkguß vom Verschlußblock sitzt, und das willst du nicht wirklich aus dem Weg räumen.
So wird's gemacht: Von der Unterseite des abgenommenen Schlittens einen scharfkantigen Bolzen (oder kleinen Schraubenzieher o. Ä.) ansetzen und LEICHT von innen nach außen klopfen. Geht ganz leicht.... hab's auch erst mit Durchtreiben versucht, aber zum Glück rechtzeitig gemerkt bevor ich durch war. :wacko:
Den kleinen Stift vom Auszieher nicht vergessen. Vorsicht, kleine Feder, springt gerne auf Nimmerwiedersehen davon.