Sie sind nicht angemeldet.

JannisJäger

Dosenschießer

  • »JannisJäger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2017

  • Nachricht senden

1

Montag, 4. Dezember 2017, 14:30

Jagdschein machen

Hallo,

ich heiße Jannis und bin neu in diesem Forum.
Ich habe eine Menge Fragen und hoffe, dass ihr ein paar Antworten kennt :)

Ich möchte sehr gerne Forstwirtschaft studieren und würde vor diesem Studium
einen Jagdschein machen. Wie lange dauert es im Schnitt diesen zu erwerben?
Und im Zuge dieser Ausbildung (Jagdschein) bekomme ich keinen Waffenschein, oder?
Nur eine Waffenbesitzkarte? Was ist da genau der Unterschied?

*trapper1*

Alfred

Hobbyschütze

Beiträge: 55

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2014

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 5. Dezember 2017, 13:13

Wie lange es dauert bis man den Jagdschein hat, ist schwer zu sagen, ist nämlich bei jedem unterschiedlich, hängt auch von der Zeit die man hat und von der Vorbildung ab. Manche machen ihn in kurzer Zeit, andere benötigen ein halbes Jahr oder länger. Wenn du nicht enorm viel Freizeit hast würde ich dir einen Kurs als Fernstudium empfehlen, so wie man ihn hier machen kann.

Und nein, einen Waffenschein erhältst du damit nicht. Ein Waffenschein berechtigt dich grundsätzlich zum führen einer scharfen Waffe, die Waffenbesitzkarte lediglich dazu Waffen und Munition zu erwerben und "zum vom Bedürfniss umfassten Zweck" zu nutzen. D.h. du darfst deine Waffe gesichert und von der Munition getrennt zum Nutzort transportieren, aber nicht scharf bei dir tragen.

baikal-513

Survival-Experte

Beiträge: 957

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2012

Wohnort: 31832 Springe

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 5. Dezember 2017, 20:14

Nabend Jannis,

schreib doch mal eine mail an den Jagdverband Deines Bundeslandes. Die können Dir Adressen geben wo durch die Jägerschaft Kurse zum "Grünen Abitur" angeboten werden. Die dauern in der Regel einige Monate. Unterricht ist meist nach Feierabend und am Wochenende und sie sind recht preiswert.
Wenn Du nicht auf den Euro schauen mußt gibt`s auch viele private Kursanbieter zur Erlangung des Jagdscheins, da geht`s häufig schneller ist aber meist Fulltime.

Viel Spaß beim suchen und entscheiden,

Dete
Anschütz sind die Meistermacher, aber Kenner wählen Walther.

cz75

Spender

Beiträge: 1 146

Registrierungsdatum: 24. Dezember 2012

Wohnort: Raum Schweinfurt

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 08:02

Ich empfehle dir auch einen Hegering in deiner Nähe zu suchen und dort vorzusprechen.

Für dich vermutlich: Landesjagdverband Sachsen

Da nimmt dich sicher gerne jemand mit und zeigt dir worum es bei der Jagd geht. Der Schuß und das Thema Waffen machen vom Gesamten vielleicht 1% aus.

Wenn dir das dort gefällt, dann mach den Jagdschein.

Günstig, lehrreich, intensiv und meist 1 Jahr lang beim Jagdverband.

Schnell und teuer bei einer privaten Jagdschule.

Zeit und Lust zum Lernen mußt du bei beiden Varianten mitbringen.

Ob du danach noch Lust auf die "Wald vor Wild" Forstwirtschaft hast, ist ein anderes Thema.

Waidmannsheil
cz75
Es ist wichtiger, wie du mit deiner Zeit umgehst als mit deinem Geld. Fehler in Sachen Geld kann man berichtigen, aber die Zeit ist für immer vertan.

Ähnliche Themen