Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 27. November 2017, 17:57

Neue Pressluft-Waffen zur Selbstverteidigung

Schon bei der letzten IWA habe ich mit Jörg Sprave (der vom slingshootchannel)
über eine 2-schüssige Pistole mit Pressluftantrieb und Pfeilen zum Zweck der
Selbstverteidigung diskutiert. Aus der Idee ist inwischen Wirklichkeit geworden:



Die Pfeile werden mit einer Energie von 68 Joule verschossen. Das hohe Gewicht
und die scharfe Spitze sorgen für einen sehr hohen Impuls so daß die Wirkung
einer Kleinkaliberpatrone übertroffen wird.
Und da kein Geschoß durch einen Lauf getrieben wird fällt das Ganze nicht unter
das Waffengesetz. Das bedeutet frei erwerbbar, und man darf Sie führen!
Es gibt kein scharfes Modell der diese Pistole ähnelt (das Design wird sich noch
ein wenig ändern) so daß auch der Anscheinsparagraph sicher umschifft wird.

Hier die vorläufige Beschreibung: Airringer Pfeilpistole.pdf

Und das ganze wird bezahlbar - also nur wenig teurer als eine gute Schreckschuß-
Pistole werden. Zur IWA soll das ganze bereits vorgestellt werden und wenig später
wird es Sie auch zum kaufen geben.
Für die Heimverteidigung ist ein weiteres Modell in der Art einer Schrotflinte in
Arbeit. Ebenfalls 2 Pfeile die deutlich dicker und schwerer sind als alles was es
bisher gegeben hat. Mit je 800 Joule[sic!] sind die auch mehr als effektiv.

Beide "Geräte" (Waffen sind es ja nicht) können mit einer einfachen Pumpe auf
250 Bar aufgepumpt werden und behalten den Druck dann für längere Zeit.

Abbildung und Dokumentation mit freundlicher Genehmigung von Jörg Sprave.
Wenn die Regierung das Volk fürchtet, herrscht Freiheit. Wenn das Volk den Staat fürchtet, herrscht Tyrannei.
Thomas Jefferson - der hauptsächliche Verfasser der Unabhängigkeitserklärung

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kritisch (27.11.2017), 454/B36 (28.11.2017)

baikal-513

Survival-Experte

Beiträge: 957

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2012

Wohnort: 31832 Springe

  • Nachricht senden

2

Montag, 27. November 2017, 18:59

Nabend NC,

vielen Dank für die Info. Ich glaube aber das eine PN an alle user besser gewesen wäre.

Schönen Abend noch,

Dete
Anschütz sind die Meistermacher, aber Kenner wählen Walther.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MountainGun45LC (27.11.2017)

MountainGun45LC

Outdoorfreak

Beiträge: 3 735

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

3

Montag, 27. November 2017, 19:01

Auf den ...

... ersten Blick eine gute Idee von Jörg Sprave endlich mal was Praktikables zu ersinnen. :thumbup:

Kreativ ist er ja und Humor hat er auch, siehe "Spaten Besitzkarte" u.a. *happy1*

Weniger Humor dürften die Hetzpresse, die ARD/ZDF Propaganda und die üblichen apokalyptischen Prognosen der GdP und der DPolG aufbringen.

Aber warten wir mal ab, bis das "GoGun-Ei" geschlüpft ist. Nicht das es vorher schon platzt. :daumendrück:
Gerechtigkeit ist es, heute das zu erlauben was "vorgestern" noch normal und üblich war und seit "gestern" strafbar ist! :Fahne2:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

muffrikaner (28.11.2017)

4

Montag, 27. November 2017, 19:17

Die Hetzpresse hat ja schon bei der FX-Verminator versucht Ihm an
die Karre zu fahren und wollte das BKA einspannen. Von dort kam
dann aber eine Abfuhr: Nicht deliktrelevant.
Hoffen wir mal das es so bleibt.
Wenn die Regierung das Volk fürchtet, herrscht Freiheit. Wenn das Volk den Staat fürchtet, herrscht Tyrannei.
Thomas Jefferson - der hauptsächliche Verfasser der Unabhängigkeitserklärung

kritisch

Hobbyschütze

Beiträge: 165

Registrierungsdatum: 28. August 2016

Wohnort: Ganderkesee

  • Nachricht senden

5

Montag, 27. November 2017, 19:19

Beide "Geräte" (Waffen sind es ja nicht) können mit einer einfachen Pumpe auf
250 Bar aufgepumpt werden und behalten den Druck dann für längere Zeit.
Ich hoffe nur das der Druck dann wenn man ihn braucht nicht futsch ist.
Dann bleibt nur die Faust zur Selbsverteidigung.

travel

Naturbursche

Beiträge: 240

Registrierungsdatum: 21. Februar 2016

  • Nachricht senden

6

Montag, 27. November 2017, 19:53

schon besser wie der Lokführer.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kritisch (27.11.2017)

7

Montag, 27. November 2017, 20:24


Ich hoffe nur das der Druck dann wenn man ihn braucht nicht futsch ist.
Dann bleibt nur die Faust zur Selbsverteidigung.

Wenn die Dichtungen ordentlich gemacht sind halten Presslüfter den
Druck normalerweise sehr gut. Selbst wenn man alle 3 Monate mal
etwas nachdrücken muss ist das zum aushalten.
Wenn die Regierung das Volk fürchtet, herrscht Freiheit. Wenn das Volk den Staat fürchtet, herrscht Tyrannei.
Thomas Jefferson - der hauptsächliche Verfasser der Unabhängigkeitserklärung

travel

Naturbursche

Beiträge: 240

Registrierungsdatum: 21. Februar 2016

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 28. November 2017, 00:24

@ kritisch
was sagt Dir das ?

HW 75

Forengründer

Beiträge: 115

Registrierungsdatum: 29. November 2012

Wohnort: Irgendwo im Sonnensystem

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 28. November 2017, 16:41

Sehe dieses Produkt mit zwei Blicken an, einerseits wird es wirklich Zeit, dass es legale und wirksame Verteidigungsgeräte auf dem deutschen Markt gibt, aber auf der anderen Seite gehört sowas nur in Hände, von zuverlässigen und vor allem Verantwortungsbewusten Personen, denn dies ist in erster Linie ein potentiell tödlicher Gegenstand, dessen Einsatz bei weitem nicht für jede Notwehrsituation gerechtfertigt ist. Da kann aus dem vermeintlichem Opfer, ganz schnell der Täter vor Gericht werden.

Und wie hier schon richtig erkannt, selbst wenn das BKA bei diesem Gerät sein OK gibt, sobald die Medien darauf aufmerksam werden, ist es nur eine Frage der Zeit, bis es verboten wird, denn im Gegensatz zum FX Pfeilgewehr, wird dieses Gerät explizit zum Einsatz zur Verteidigung beworben und es ist in der Lage, schwerste, bis tödliche Verletzungen zu verursachen. Das wird so nicht lange toleriert werden.
MfG,
HW 75

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kritisch (28.11.2017), Burgenlaender (28.11.2017), Elor (28.11.2017), 454/B36 (28.11.2017)

Elor

Hobbyschütze

Beiträge: 193

Registrierungsdatum: 8. Januar 2016

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 28. November 2017, 19:24


Und wie hier schon richtig erkannt, selbst wenn das BKA bei diesem Gerät sein OK gibt, sobald die Medien darauf aufmerksam werden, ist es nur eine Frage der Zeit, bis es verboten wird, denn im Gegensatz zum FX Pfeilgewehr, wird dieses Gerät explizit zum Einsatz zur Verteidigung beworben und es ist in der Lage, schwerste, bis tödliche Verletzungen zu verursachen. Das wird so nicht lange toleriert werden.

Sehe ich auch so. Das Ding wird ruck zuck kassiert werden.

11

Dienstag, 28. November 2017, 19:38

Dazu werden die *zensiert* in Berlin mindestens ein Jahr brauchen.
Fragt sich was mit den bereits verkauften Exemplaren passiert.
Bestandsschutz?
Wenn die Regierung das Volk fürchtet, herrscht Freiheit. Wenn das Volk den Staat fürchtet, herrscht Tyrannei.
Thomas Jefferson - der hauptsächliche Verfasser der Unabhängigkeitserklärung

Vogelspinne

Naturbursche

Beiträge: 315

Registrierungsdatum: 13. Januar 2013

Wohnort: Baddeckenstedt/Niedersachsen

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 28. November 2017, 20:22

Dazu werden die *zensiert* in Berlin mindestens ein Jahr brauchen.
Fragt sich was mit den bereits verkauften Exemplaren passiert.
Bestandsschutz?
So etwas wie Bestandsschutz gibt es seit den 90er Jahren nicht mehr! Nur mal überlegen, was seit dem alles verboten wurde, was größtenteils vorher ohne Altersbeschränkung oder ab 14 erwerbbar war - alles wurde zum verbotenen Gegenstand erklärt, wo der Besitz alleine mit 3 Jahren Haft belegt ist.

Ich möchte nicht wissen wie viele Fallmesser der BW-Fallschirmjäger und wie viele Balisong, etc. aktuell noch im Besitz unwissender Deutscher sind.

Wer sich heutzutage etwas kauft, wo absehbar ist, das es in naher Zukunft verboten oder WBK-pflichtig wird, vernichtet nicht nur Geld. Das Risiko einer Haussuchung und Strafanzeige ist da fast schon so sicher wie das Amen in der Kirche.
Zitat: Ein Staat ist nur so frei wie sein Waffengesetz! ( Gustav Heinemann, Alt-Bundespräsident )

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

454/B36 (28.11.2017)

13

Dienstag, 28. November 2017, 21:04

Es ist ein Unterschied ob man das Eigentum an einem 10€-Messer
oder an einem 2000€ Pfeilwerfer verliert. Das geht dann nicht ganz
so einfach ...
Wenn die Regierung das Volk fürchtet, herrscht Freiheit. Wenn das Volk den Staat fürchtet, herrscht Tyrannei.
Thomas Jefferson - der hauptsächliche Verfasser der Unabhängigkeitserklärung

MountainGun45LC

Outdoorfreak

Beiträge: 3 735

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 28. November 2017, 21:19

Es ist zum ...

ist es nur eine Frage der Zeit, bis es verboten wird, denn im Gegensatz zum FX Pfeilgewehr, wird dieses Gerät explizit zum Einsatz zur Verteidigung beworben und es ist in der Lage, schwerste, bis tödliche Verletzungen zu verursachen.



... Schei§§e schreien. TYPISCH DEUTSCH! Zum *sick1*

Das Ding ist noch nicht mal auf dem Markt, ... da wird schon weissagend (hellseherisch) von schwersten bis tödlichen Verletzungen gelabert.
Dummfug!

So etwas wird von scharfen GK-Waffen, Granatbeschuss verursacht und selbst dieser wird und wurde oft überlebt! (Der Fakt)

Diese apokalyptische Vermutungsprognose ist z.B. typisch für Pressesprecher der Polizeigewerkschaften die zwar i.a.R.keine Ahnung haben, aber alles Nachplappern. (Immer die gleichen Worthülsen, leicht angepasst an die Situation - seit 70 Jahren) - "Im Westen nichts Neues!" [Frei nach Erich Maria Remarque]

Ist halt das was man auf der Pol.-Schule den Anwärtern einpaukt. SV übernehmen das pflichtgemäß brühwarm ... hat ja die POLIZEI gesagt :whistling: und so werden Meinungen geformt im Volk. :facepalm:

P.S.: Warten wir doch erst mal ab was dabei herauskommt bei dem GoGun-Projekt?

Wir haben jedes Jahr 10.000 Grippetote in (D), interessiert niemand.

Ich bin sicher, sollte ein Einbrecher jemals verletzt werden mit so einem Abwehrgerät wird es in (D) einen Aufschrei geben! *happy2*
Gerechtigkeit ist es, heute das zu erlauben was "vorgestern" noch normal und üblich war und seit "gestern" strafbar ist! :Fahne2:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MountainGun45LC« (28. November 2017, 21:29)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

454/B36 (28.11.2017), muffrikaner (29.11.2017)

kritisch

Hobbyschütze

Beiträge: 165

Registrierungsdatum: 28. August 2016

Wohnort: Ganderkesee

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 28. November 2017, 21:24

Warten wir es erst mal ab.

16

Dienstag, 28. November 2017, 21:28

Das Handgerät wird wohl einige Verletzungen verursachen,
tödlich ist das nur wenn es ganz dumm läuft. Die "Flinte"
schlägt durch 2 Autotüren durch. Die möchte ich nicht als
Ziel erleben...
Wenn die Regierung das Volk fürchtet, herrscht Freiheit. Wenn das Volk den Staat fürchtet, herrscht Tyrannei.
Thomas Jefferson - der hauptsächliche Verfasser der Unabhängigkeitserklärung

MountainGun45LC

Outdoorfreak

Beiträge: 3 735

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 28. November 2017, 21:35

Ach, hört sich ...

Die "Flinte"
schlägt durch 2 Autotüren durch. Die möchte ich nicht als
Ziel erleben...


... doch nach Effiziens an.

Oder anders gesagt: "Brich nirgendwo ein, da kriegste auch keine ´rein." :thumbsup:
Gerechtigkeit ist es, heute das zu erlauben was "vorgestern" noch normal und üblich war und seit "gestern" strafbar ist! :Fahne2:

Ähnliche Themen