Sie sind nicht angemeldet.

Perikles

Dosenschießer

  • »Perikles« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Registrierungsdatum: 26. März 2014

  • Nachricht senden

1

Samstag, 8. Juli 2017, 11:42

Frage An Die Steel-Cop-Besitzer: Wer Hat Schon Abwehrmunition Getestet?

Hallo beisammen,


meine Frage steht schon im Titel.


Mich würde interessieren: Wer von den Steel-Cop-Besitzern hat schon einmal Pfefferpatronen etc getestet? Und wie war das Ergebnis?


Beste Grüße!
Perikles

Perikles

Dosenschießer

  • »Perikles« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Registrierungsdatum: 26. März 2014

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 9. Juli 2017, 15:47

Wirklich noch niemand?

MountainGun45LC

Outdoorfreak

Beiträge: 3 718

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 9. Juli 2017, 19:24

Der Revolver sollte ...

Wirklich noch niemand?


... sich optisch und technisch dem scharfen tschechischen Modell annähern. Tut er aber nicht.
Da hat die *ptb* mal wieder in die Suppe gespuckt. Vom scharfen Vorbild passt nicht viel, weder Rahmen, noch Lauf, weder Trommelkran, noch Trommel selber.

Mankos:

1. Zu teuer

2. Kein Gewinde für Pyrobecher

3. Hast du mal das "Andreaskreuz" direkt an der Mündung gesehen? *coffee1* *read1* *ptb* *happy1*

4. Was soll da noch großartig hinaus geblasen werden?
»MountainGun45LC« hat folgendes Bild angehängt:
  • Steel Cop, Mündung.jpg
Gerechtigkeit ist es, heute das zu erlauben was "vorgestern" noch normal und üblich war und seit "gestern" strafbar ist! :Fahne2:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MountainGun45LC« (9. Juli 2017, 20:11)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

454/B36 (09.07.2017)

Perikles

Dosenschießer

  • »Perikles« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Registrierungsdatum: 26. März 2014

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 9. Juli 2017, 19:41

Vielen Dank! Ich kenne den Steel Cop aus der Nähe, da ich selbst einige Exemplare besaß. Mangels Gelegenheit habe ich aber nie damit geschossen.
Die Laufsperre ist in der Tat massiv, der Trommelspalt allerdings minimal. So frage ich mich: Wo sollen die Gase hin, wenn nicht durch die noch so enge Laufsperre?
Aber wie gesagt - ich hätte gern einen Erfahrungsbericht...

Motorbiker

Survival-Experte

Beiträge: 854

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2012

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 12. Juli 2017, 11:25

Ich kann nicht für den Cop sprechen, aber ich habe aus meinem RG 99 N zu Testzwecken mal abgelaufene CS Patronen verschossen. Der RG 99 N hat eine ähnlich große Verdämmung. Ergebnis: die Hälfte des Gases kam zur Mündung raus - der Rest hat den Revolver eingenebelt... :pinch:
Es gibt Menschen, die mögen mich nicht wegen dem, was ich sage. :pinch:
Jetzt stellt Euch nur mal vor, die wüssten, was ich DENKE... :D