Sie sind nicht angemeldet.

kritisch

Naturbursche

  • »kritisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 281

Registrierungsdatum: 28. August 2016

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 11. Juli 2017, 10:38

Ganz sowie ich es kenne.
Zum Thema schreibt keiner etwas. Streitet euch gerne weiter. Aber auf der Seite geht es eigentlich um etwas anderes.Genau darum finde ich es schade . Andere nutzen es um sich darzustellen.
Das ist etwas arm.
Gruß Ralf
Suche Teile für Abzug FWB
Modell 121, 124, 125, 127

MountainGun45LC

Outdoorfreak

Beiträge: 3 813

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 11. Juli 2017, 12:53

Es gibt eine ...

Ist .22lfb nicht 22lang? Lfb heißt doch "lang für Büchse" oder hab ich das falsch in Erinnerung?


.22 kurz, eine .22 lang und eine .22 Long Rifle.

Die .22 lang war der Vorläufer der 5,56 l.f.B aka .22 l.r.
Heute ist sie nur noch bei der Z-Munition üblich.

P.S.:
Lang für Büchse ist die deutsche Bezeichnung und richtig.
Gerechtigkeit ist es, heute das zu erlauben was "vorgestern" noch normal und üblich war und seit "gestern" strafbar ist! :Fahne2:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MountainGun45LC« (12. Juli 2017, 10:17)


MountainGun45LC

Outdoorfreak

Beiträge: 3 813

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 11. Juli 2017, 13:20

Okay ...

Zum Thema schreibt keiner etwas.


... zum Thema 9 mm LG.

Als Sammler/Liebhaberstück okay. Eine Exote!

Zur Jagd in (D) nicht zugelassen, weil zu schwach für Schalenwild.

Für 9 mm FT in (D) gibt es m.W. (noch) keine Disziplin.

Mit 128 Joule in (D) der freie Verkauf verboten da zu stark.

Mit 7,5 Joule *fzeichen* verkäuflich ab 18 Jahren, nur wozu? - Damit es im Kasten lauter scheppert?

Die 6,35 mm Diabolos segeln schon gemütlich bei 7,5 J., die 9 mm Dias sind mit 5,25 g. (!) noch schwerer. *rofl1*

Also was bleibt da noch groß übrig, einfach nach (NL), (B) oder (F) fahren und dort frei kaufen und problemlos schießen.
Raus aus der "ALLES VERBOTEN" Bürokraten Republik Deutschland.

Gruß *huhu1*
Gerechtigkeit ist es, heute das zu erlauben was "vorgestern" noch normal und üblich war und seit "gestern" strafbar ist! :Fahne2:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

454/B36 (12.07.2017)

MountainGun45LC

Outdoorfreak

Beiträge: 3 813

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 11. Juli 2017, 14:07

Nur zur Kenntnisnahme ...

Mountain, natürlich spreche ich von Standartwerten, also quasi Fabrikpatronen und keine Sonderlaborierungen.


Die von mir erwähnten 6,35er Patronen sind ausnahmslos Fabrikmunition. Wohl verschiedene Hersteller. Also NIX Sonderlaborierung.


Und ich meinte bei der 22er die "normale" 22 lfB, die mit etwa 140 Joule angegeben ist, also keine 22 lang, 22 kurz, CCI oder sonstige HV Patronen.


Was ist denn eine "normale" .22er ?(
Das hängt ganz vom Verwendungszweck ab. Je nachdem. Sport, Hobby, Jagd, Verteidigung usw.
Also normal sind die ALLE! :P

Allerdings ist der 08/15 Standard der SV auf dem 50 m. Stand zwischen 120 - 150 Joule, je nach Fabrikat.
Anscheinend kennst du nur die ... es gibt aber mehr. ;)
Gerechtigkeit ist es, heute das zu erlauben was "vorgestern" noch normal und üblich war und seit "gestern" strafbar ist! :Fahne2: