Sie sind nicht angemeldet.

X-Ray

Dosenschießer

  • »X-Ray« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 41

Registrierungsdatum: 2. Januar 2017

Wohnort: Leipzig

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 11. April 2017, 12:13

Waffe gegen Schmiergeld

Beim SSV Hameln gabs offenbar jahrelang WBK's gegen Bares. :huh:
"Ein Leben ohne PK380 ist zwar möglich, aber sinnlos!"

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bad Bonsai (11.04.2017)

Bad Bonsai

Dosenschießer

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 5. November 2016

Wohnort: im Norden

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 11. April 2017, 16:18

Ich stelle mir gerade so eine Sachkundeprüfung in der Dönerbude vor. Prüfer: "Das ist Ali, unterm Tresen hat Ali eine Vorderschaftsrepetierflinte und eine MP5. Man weiß ja nie. So, Herr Prüfling, wenn Sie mit ihrem Falafeldöner fertig sind stellen sie doch erst mal den Ladezustand der Waffen fest und nennen mir danach das Rezept für die Pizza Diavolo"...oh man, wenn die Sache nicht so traurig wäre, könnte man glatt Tränen lachen.

baikal-513

Survival-Experte

Beiträge: 998

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2012

Wohnort: 31832 Springe

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 11. April 2017, 18:40

Ja, echt übel was da gelaufen ist :thumbdown: . Ein paar die sich ihre WBKs da gekauft haben leben ja im Bereich unserer Waffenbehörde, da hab ich Einiges mitbekommen.
Anschütz sind die Meistermacher, aber Kenner wählen Walther.

4

Mittwoch, 12. April 2017, 12:26

Hallo,

irgendwie verstehe ich da was nicht.

Was nützt mir eine Waffenbesitzkarte, die mir doch das Führen der Waffe eh nicht erlaubt?

Warum dafür denn auch noch Schmiergeld bezahlen?

Oder waren das (sammelverrückte) Sammler, die feucht inner Hose werden, wenn sie zuhause in der Vitrine (bzw. Tresor) was rumstehen haben?
(sorry, das Sammlergen ist eher nicht meins, habe dafür wenig Verständnis)

.

NC9210

Moderator

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2013

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 12. April 2017, 12:46

Da wurde der Sachkundenachweis und das Bedürfnis getürkt.
Mehr als eine WBK schaut dabei aber nicht raus.

Das du kein Sammler bist gibt dir aber nicht das Recht so über
Sammler zu urteilen. Das ist mal ganz daneben.
Wenn die Regierung das Volk fürchtet, herrscht Freiheit.
Wenn das Volk den Staat fürchtet, herrscht Tyrannei.
Thomas Jefferson,
der hauptsächliche Verfasser der Unabhängigkeitserklärung

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MountainGun45LC (12.04.2017), Hw37timy (12.04.2017), Pistenmops (12.04.2017)

baikal-513

Survival-Experte

Beiträge: 998

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2012

Wohnort: 31832 Springe

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 12. April 2017, 16:44

Die meisten waren von der "Gugst Du, hab ich dicken Ballermann Fraktion".
Anschütz sind die Meistermacher, aber Kenner wählen Walther.

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

7

Mittwoch, 12. April 2017, 18:32

MoinMoin,

natürlich liegt es mir in weiter Ferne, Sammler und ihr Gen in irgend einer Weise peripher zu tangieren, und bitte daher, meine naßforsche Feuchtäußerung nachsichtig zu behandeln.

Peace.

.

baikal-513

Survival-Experte

Beiträge: 998

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2012

Wohnort: 31832 Springe

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 12. April 2017, 19:08

Die Sammler-WBK bekommt man ja eh nicht durch irgendwelche Bescheinigungen von Schützenverein und Schießsportverband. Da brauchts schon ein richtig teures Gutachten von einem staatlich anerkannten Sachverständigen.
Anschütz sind die Meistermacher, aber Kenner wählen Walther.

NC9210

Moderator

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2013

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 12. April 2017, 20:06

Das kann man auch selbst verfassen.
Wenn die Regierung das Volk fürchtet, herrscht Freiheit.
Wenn das Volk den Staat fürchtet, herrscht Tyrannei.
Thomas Jefferson,
der hauptsächliche Verfasser der Unabhängigkeitserklärung

baikal-513

Survival-Experte

Beiträge: 998

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2012

Wohnort: 31832 Springe

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 12. April 2017, 20:41

Das ist wohl war. Die Praxis zeigt aber das selbst geschriebene Anträge/ Gutachten nicht anerkannt werden wenn der Verfasser nicht als Fachmann gilt. Das wird auch geprüft, von wem auch immer oder die prüfende Instanz keine Ahnung hat.
Anschütz sind die Meistermacher, aber Kenner wählen Walther.

NC9210

Moderator

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2013

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 12. April 2017, 21:43

Es gab solche Fälle. Daraus zu schließen daß es immer so ist
halte ich allerdings nicht für richtig.
Wenn die Regierung das Volk fürchtet, herrscht Freiheit.
Wenn das Volk den Staat fürchtet, herrscht Tyrannei.
Thomas Jefferson,
der hauptsächliche Verfasser der Unabhängigkeitserklärung

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Ähnliche Themen