Sie sind nicht angemeldet.

Spencer

Dosenschießer

  • »Spencer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 17. November 2016

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 17. November 2016, 21:38

Springmesser einen Tick zu lang

Hallo,
Ich habe hier gelesen das man ein Sprinmesser haben darf wenn die Klinge nicht länger als 8,5 cm ist.
Nun habe ich aber eins bei dem die Klinge ca. 9cm lang ist, hab ich aus Russland mitgebracht ohne zu wissen das ich das nicht darf.
Also meine Frage ist wie genau wir das mit der Länge genommen? Es sind wirklich nur ein paar Millimeter.

2

Donnerstag, 17. November 2016, 21:52

Kürze es. Es findet sich immer einer der das ganz genau nimmt.
Wenn die Regierung das Volk fürchtet, herrscht Freiheit. Wenn das Volk den Staat fürchtet, herrscht Tyrannei.
Thomas Jefferson - der hauptsächliche Verfasser der Unabhängigkeitserklärung

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kritisch (17.11.2016)

Aframus

Dosenschießer

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 19. August 2016

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 17. November 2016, 22:52

Hallo,
Ich habe hier gelesen das man ein Sprinmesser haben darf wenn die Klinge nicht länger als 8,5 cm ist.
Nun habe ich aber eins bei dem die Klinge ca. 9cm lang ist, hab ich aus Russland mitgebracht ohne zu wissen das ich das nicht darf.
Also meine Frage ist wie genau wir das mit der Länge genommen? Es sind wirklich nur ein paar Millimeter.
Haben dürfen im Sinne von Besitzen ist die eine Sache. Wenn es nun mehr als 8,5cm sind und es im Hause bleibt, würde ich mir nicht den Kopf darüber zerbrechen.
Führen, also zugriffsbereit mit Dir herumtragen, darfst Du es auch nicht, wenn die Klinge 8,5cm nicht überschreitet.
Kann sein, daß es bei "berechtigtem Interesse" wie z.B. Brauchtum, Sport etc. erlaubt ist (müßte jetzt nachsehen, bin aber zu faul dazu...).
Selbstverteidigung gehört allerdings nicht zum "berechtigten Interesse". :)

4

Freitag, 18. November 2016, 08:00

Zitat

Anlage 2 (zu § 2 Abs. 2 bis 4)

Abschnitt 1:
Verbotene Waffen
Der Umgang mit folgenden Waffen und Munition ist verboten:
...
1.4.1
Spring- und Fallmesser nach Anlage 1 Abschnitt 1 Unterabschnitt 2 Nr. 2.1.1 und 2.1.2.
Hiervon ausgenommen sind Springmesser, wenn die Klinge seitlich aus dem Griff herausspringt
und der aus dem Griff herausragende Teil der Klinge
- höchstens 8,5 cm lang ist und
- nicht zweiseitig geschliffen ist;


Hier geht es also nicht um Führen.
Der Besitz ist verboten!
Wenn die Regierung das Volk fürchtet, herrscht Freiheit. Wenn das Volk den Staat fürchtet, herrscht Tyrannei.
Thomas Jefferson - der hauptsächliche Verfasser der Unabhängigkeitserklärung

Beali

Dosenschießer

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 29. September 2015

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 22. Februar 2017, 11:18

Geh das Risiko nicht ein, das lohnt nicht. Sprich führ das Messer lieber nicht mit dir

Motorbiker

Survival-Experte

Beiträge: 847

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2012

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 22. Februar 2017, 21:24

Wenn ein Staatsanwalt einen Fall für sich enrscheiden möchte, um auf dem Rücken eines ansonsten unbescholtenen Bürgers seine Karriere zu machen, sind schon 0,1 mm zuviel - selbst wenn das nur Fertigungstoleranz wäre. Entscheidend ist hier nicht das Führen, sondern der Besitz. Entweder Du kannst die Klinge soweit kürzen, daß sie nicht mehr als 85 mm aufweist, oder Du entsorgst das Teil besser. Und damit Du ganz sicher bist, würde ich vorschlagen, vorher mit ner Zange die Klinge abzubrechen, sonst fischt es noch jemand aus Deiner Mülltonne, baut damit Bullshit - und DU bekommst ne Mitschuld aufgebürstet, wenn es ganz beschissen läuft (was es garantiert wird, denn wir sind hier im schönen Deutschland).
Es gibt Menschen, die mögen mich nicht wegen dem, was ich sage. :pinch:
Jetzt stellt Euch nur mal vor, die wüssten, was ich DENKE... :D

Ähnliche Themen