Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 1. Januar 2017, 09:13

Zoraki 917 - jede zweite Schuß klemmt?

Moin Forum,


ein gutes neues Jahr wünsch ich Euch allen.

Hatte gestern eine neue Zoraki 917 geschossen. Gemischte Munition, Walther, Fiocchi, GSG9, Codex, GecoSF, Victoty FB.

Jeder zweite Schuß klemmte.

Was kann das sein? Die Waffe ist neu, gepflegt, und trotzdem diese Probleme?

Dieselbe Munition verschoß ich auch mit der 906, die glatt durch lief, und der 914, die zwei-dreimal bei zwei Magazinen klemmt.

Mag es an der Schießhaltung gelegen haben? Denn da Leute ringsherum waren, die auch ballerten, schoß ich hoch in die Luft...

Würde mich über Eure Meinung freuen
Thomas

2

Sonntag, 1. Januar 2017, 11:00

Also... des Rätsels Lösung scheint zu sein, daß die nagelneue 917 in der Patronenkammer Lack hat...

Der muß raus.

Also muß ich das entweder rausdremeln, oder aber mit Özkursans holen und damit mal 50 Schuß schießen...

Oder hat jemand ne bessere Idee?

3

Sonntag, 1. Januar 2017, 12:56

hihihi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pellkopf« (8. Juli 2017, 22:31)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ThomasK (02.01.2017)

4

Montag, 2. Januar 2017, 22:27

Nachtrag:

Tatsächlich scheint die 917, Baujahr 2014, übern Jordan gegangen zu sein.

Zur Erläuterung: sie war nie geschossen, weshalb ich "neu" schrieb, ist aber Baujahr 2014.

Nach beim Schießen nur eines Magazins am Samstag (Silvester) war, wie gesagt, jeder zweite Schuß ein Klemmer. Geladen waren (von oben nach unten im Magazin) zwei Victory FB, zwei Geco SF, zwei Codex, zwei GSG9, zwei Fiocchi, vier Walther.

Nun schließt der Verschluß nicht mehr richtig, und vorn steht der Lauf einen Millimeter mehr aus dem Verschluß (bzw. steht der Verschluß um einen Millimeter nach hinten), als bei der zweiten 917, die ich noch habe (Baujahr 2016, ungeschossen). Auch läßt sich der Verschluß der 2014-er 917 mit dem Finger leicht zurück schieben.

Ursache ist unbekannt.

Anbei ein Bild.

Ich hab die defekte 917 heute an den Lieferanten zurück geschickt. Schaun mer mal.

Auf Facebook, aber auch hier und auf Co2air.de wird kräftig geschimpft über die miserable Qualität der Munition in der letzten Zeit.

Meine Munition, die ich am Samstag abend benutzte, und die mit der 906 bei zwei Magazinen fehlerlos und mit der 914 bei zwei Magazinen mit zwei-drei Klemmern lief, habe ich aber seit Februar 2016...

:help:
»ThomasK« hat folgendes Bild angehängt:
  • 917klein.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ThomasK« (2. Januar 2017, 22:33)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cannyblue (02.01.2017)

Vogelspinne

Naturbursche

Beiträge: 315

Registrierungsdatum: 13. Januar 2013

Wohnort: Baddeckenstedt/Niedersachsen

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 3. Januar 2017, 04:26

Trocken geschossen oder mit gefetteter Verschlußlaufbahn? Trocken gibt es durch leichte Verschmutzung vom Schiessen schnell Störungen. Ansonsten mal mal einen Blick unter dem Lauf auf die Schließfeder, die Führungsstange und den Halteblock der Führungsstange/ Schlittenverriegelung werfen.
Zitat: Ein Staat ist nur so frei wie sein Waffengesetz! ( Gustav Heinemann, Alt-Bundespräsident )

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ThomasK (03.01.2017)

6

Dienstag, 3. Januar 2017, 10:36

hihihi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pellkopf« (8. Juli 2017, 22:31)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ThomasK (03.01.2017)

7

Dienstag, 3. Januar 2017, 14:07

@bfgguns und @Vogelspinne:

Selbstredend war die 917 ordentlich gepflegt, klinisch rein und geölt. Wer seine SSWs nicht pflegt, muß sie fressen ;) :D

Der Vaseline würde ich aber ein ordentliches kommerzielles Schmierfett eher vorziehen, wobei eigentlich Ballistol oder WD40 ausreichen sollten.

Fotos kann ich leider keine mehr machen, weil sie sich seit 11:30 Uhr auf dem Weg zum Lieferanten befindet.

Der will sie testschiessen, er meinte mal 50 Özis durchjagen, und dann schaun wir weiter.

Offenbar scheint es andere 917-er mit ähnlichen Problemen zu geben.

@bfgguns: was hat eigentlich die Laufsperre mit den Problemen zu tun? Ich hatte einen Gewindeschoner drauf, muß aber sagen, daß die 917 durch die Sperre sehr, sehr zu ist im Lauf, da lob ich mir den ollen Mercedesstern bei meiner P88... ;)

JFrame

Naturbursche

Beiträge: 300

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2012

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 3. Januar 2017, 16:54

Ne 917 die klemmt :idee: ? Das glaub ich nicht :D!
Sofort umtauschen, die ist defekt. Ballistol, WD40?? WTF, vielleicht noch die Zuführrampe polieren? *happy1* Also wenn irgend eine meiner Zorakis Vaseline, Fett, Öl oder sost irgendwelchen Mist bräuchte um zu laufen, dann wäre sie keine richtige Zoraki und vor allem auch nicht mehr meine Zoraki, so.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ThomasK (03.01.2017), Chris_SSW (03.01.2017)

9

Dienstag, 3. Januar 2017, 17:30

Ne 917 die klemmt :idee: ? Das glaub ich nicht :D!
Sofort umtauschen, die ist defekt. Ballistol, WD40?? WTF, vielleicht noch die Zuführrampe polieren? *happy1* Also wenn irgend eine meiner Zorakis Vaseline, Fett, Öl oder sost irgendwelchen Mist bräuchte um zu laufen, dann wäre sie keine richtige Zoraki und vor allem auch nicht mehr meine Zoraki, so.
Danke für diese Zeilen, denn muß ich mich nicht mehr wundern... tatsächlich aber hat jeder zweite Schuß mit dieser 917 aus 2014 geklemmt, und seit diesem einmaligen Schießen läßt sich auch der Verschluß (Schlitten) mit dem Finger nach hinten schieben...

Wobei ich ergänzen muß, daß das eigentlich ja obligatorische Testschießen von SSWs hier problematisch ist... ein andere SSW-User hats hier mal auf ner Wiese gemacht, gar nicht so lang her, und hatte plötzlich laute nette uniformierte Menschen um sich herum, die in Autos mit großen Aufschriften und mit blauen Lichtern fuhren, auch ihre Waffen in der Hand hatten, und aus irgendwelchen unerfindlichen Gründen auf ihn schießen wollten, wenn er seine Waffe nicht weglegt und die Hände hebt... Sachen gibts, gell?
:D *rofl1*

Ich kam dann auf die Idee, bei Schützenvereinen nach zu fragen, wollte gerne gut zahlen... und wurde verspottet. Natürlich abgelehnt... Sachen gibts, gell?
*trapper1*

JFrame

Naturbursche

Beiträge: 300

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2012

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 3. Januar 2017, 17:35

Wieso sollte man das auch tun. Der Knall lässt sich doch zimmertauglich dämpfen bis auf Hammerschlag Level. Irgendeinen großen karton nehmen mit Papier oder wasweisich was ausstopfen, Pöffpeng reinhalten und paar Schuss machen. Im vernünftigen zeitl. Abstand, so dass es sich nur noch nach Handwerker anhört. Ok es riecht vielleicht nicht danach :) , aber es gibt ja auch Raumsprays und so.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ThomasK (03.01.2017)

11

Dienstag, 3. Januar 2017, 17:39

Wieso sollte man das auch tun. Der Knall lässt sich doch zimmertauglich dämpfen bis auf Hammerschlag Level. Irgendeinen großen karton nehmen mit Papier oder wasweisich was ausstopfen, Pöffpeng reinhalten und paar Schuss machen. Im vernünftigen zeitl. Abstand, so dass es sich nur noch nach Handwerker anhört. Ok es riecht vielleicht nicht danach :) , aber es gibt ja auch Raumsprays und so.

Mag ja sein... aber es gibt da auch noch eine liebe, grundgütige Frau, die mit den SSWs und mir hier wohnt... wenns denn aber laut wird und auch noch anfängt zu stinken, geht diese Göttin schnurstracks inne Küche und holt 'ne Pfanne... you know?
smilie_essen_1 :anschrei: *help1* :facepalm:

JFrame

Naturbursche

Beiträge: 300

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2012

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 3. Januar 2017, 18:25

^#^ Khe Khe, ja kenn ich zu gut aus eigener Erfahrung. Deshalb ist alles was damit zu tun hat bei mir aufm Dachboden verbannt *rain1* . Nur paar Tage kurz vor 31.12. dürfen die Sachen rein zum Trocknen und vorbereiten, danach dürfen die noch mit viel "wann kommt der mist endlich wieder weg" geputzt werden und wieder aufm DaBo in versch. köfferchen mit Schlößchen verschwinden. So ist es halt. Im with you bro *help2* :tröst: .
Zur Not halt bei einem guten Kumpel oder so, der eine ruhige Möglichkeit hat sowas zu testen. Ich bin heilfroh ich hab so einen Prost1 .

Verein wär mir zu peinlich, manche machens trotzdem, kommt halt stark auf den jew. Verein an. Bei dem in der nähe hab ich nur kurz erwähnt von nem Jahr dass ich ein LG (HW57) hab und ob ich dort mal probeweise damit schießen könnt. Als Antwort kam "Mit so nem Spatzengewehr brauchste gar nicht aufzukreuzen, wir machen Sport hier" damit war der Laden für mich gestorben.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ThomasK (04.01.2017)

13

Mittwoch, 4. Januar 2017, 14:37

@all - Nachtrag zur defekten Zoraki 917, Baujahr 2014:

Gerade Bescheid vom Händler bekommen.

Er hat sie testgeschossen - bzw. er hat es versucht.

Zwei Schuß gingen durch, danach nur noch Klemmer. Er hat mehrere Magazine und unterschiedliche Munition getestet, aber nix ging mehr. Kaputt.

Er bestätigt, daß die 917 defekt ist (nennt mir aber die Ursache nicht...) und tauscht sie mir direkt um.

Ente gut, alles gut ;) :D

Also werd ich mit der neuen einen zweiten Anlauf starten... freue mich aber trotzdem auch auf den bestellten R1... ;)

Bei einem Generalproblem mit SSWs konnte mir der Händler aber nicht helfen, und auch hier das Forum dürfte damit total überfordert sein...

Das Problem nennt sich Sammlervirus...

Gut, daß meine Frau hier nicht mitlies.... aaaah, ey, hömma, wat... auuuu... auaa...

Hiiiiiilllfff......

*trapper1* *clean1* Domina_1 :facepalm: :bangdesk: :quick: