Sie sind nicht angemeldet.

MountainGun45LC

Outdoorfreak

Beiträge: 3 810

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 16. November 2016, 19:35

Daniel, das war ...

Alex das Gewicht des Rüden kommt hin, er ist 6 J alt. :thumbup:
Ich meinte ohne Lampe im Haus das man so den Orts-unkundigen, quasi den nicht Mitbewohner besser überraschen kann.
mfg Daniel


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

... mir klar. :) Ich dachte da eher an die bösen Buben die vorher selbst alles ausleuchten. (Überraschungseffekt ist immer top, blenden des Gegners im Dunkeln mit eigener Lampe optimal!)

Gruß, Alex
Gerechtigkeit ist es, heute das zu erlauben was "vorgestern" noch normal und üblich war und seit "gestern" strafbar ist! :Fahne2:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mulcher one-two (17.11.2016)

blue1980

Moderator

Beiträge: 2 593

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2012

Wohnort: Aachen

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 17. November 2016, 13:50

Ich hab mich nur gefragt warum der Alex so viel bei dem Thema beizutragen hat.

Und der Rat mit der LED Teil ging an Marc.

travel

Naturbursche

Beiträge: 321

Registrierungsdatum: 21. Februar 2016

Wohnort: Duisburg

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 17. November 2016, 15:26

@Marc.S
Du sorgst Dich was kommt.
Die Fußmatte kann ein Test sein ob Dein Haus bewohnt ist.
Mit dem Besen kann was versteckt worden oder vorbereitet sein.
Ich weis nicht wie es bei Dir aussieht.
Ist jemand schon im Haus wäre eine Taschenlampe >>Zweibrüder L7 LED<< zum blenden und der schon erwähnte Axtstiel
eine Ansage. Bei nur einem Einbrecher.
Für Deine Haustüre : https://www.abus.com/ger/Sicherheit-Zuha…Tuerketten/SK99
Gruß W.

Zur Kontrolle bis der abgeholt wird arbeitet Dein Elektroschocker.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »travel« (17. November 2016, 15:54)


Alfred

Hobbyschütze

Beiträge: 58

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2014

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 24. November 2016, 12:17

Ich hab mal von so nem Zeug gelesen, dass man auf Gegenständen verteilen kann (oder wo man mag) und das dann ewig lange am Dieb haften bleibt und nachweisbar ist. Prinzipiell ist es aber erstmal unsichtbar. Für die Aufklärung von Verbrechen sicher ne ziemlich praktische Sache!... nur verhindern tut es sie natürlich nicht :huh:

Und dieses Zeug für die Wohnung, was die Anwesenheit vorgaukelt ist glaube ich nur bedingt wirksam. Na klar wollen Einbrecher niemandem über den Weg laufen, aber ich glaube, die checken vorher schon ganz gut, ob jemand im Haus ist oder nicht und erkennen dann schnell, dass das Fake ist. :thumbdown:

pepmodi

Hobbyschütze

Beiträge: 169

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2012

  • Nachricht senden

25

Freitag, 25. November 2016, 22:03

Kuenstliche DNA, z. B. : http://www.bremerhaven.de/downloads/394/…n-flyer_dna.pdf

Gruss
pepmodi