Sie sind nicht angemeldet.

blue1980

Moderator

  • »blue1980« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 593

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2012

Wohnort: Aachen

  • Nachricht senden

141

Samstag, 2. Januar 2016, 10:15


Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sgt_Elias (02.01.2016), Bauskert (02.01.2016), Panther3845 (02.01.2016), YamahaFreakMT07 (02.01.2016), mulcher one-two (03.01.2016), willi75 (06.01.2016)

EvilMax

Naturbursche

Beiträge: 228

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2012

Wohnort: Wiesbaden

  • Nachricht senden

142

Dienstag, 5. Januar 2016, 22:25

Ich war heute in der Stadt und hab meinen Lieblings Händler besucht.
Dabei hatte ich die gelegenheit die MP40 mal Live etwas zu befummeln.

Wenn ich ehrlich bin, finde ich den Preis für das Gerät ein wenig überzogen nachdem ich sie mir etwas angesehen hab.
Die Mündung ist meiner Meinung nach sehr unansehnlich, der Spannhebel kann anscheinend einfach so ohne weiteres abgeschraubt werden was sich dann wohl auch beim schießen lockern wird, der Plastik Handschutz ist einfach nur Lackiert, unansehnliche verschraubungen besonders die Sicherheitsschrauben, das Magazin hat eine riesige durchgehende Rille und Schweißpunke vom Zusammenbau und den Zink Teilen sieht vom Finish her an dass es Zink Teile sind.

Das ist mein erster Eindruck, vielleicht ist das ein oder andere weniger dramatisch als es mir den Eindruck gemacht hat, aber ich finde für den Preis kann man ein wenig, na ja wie soll ich sagen, etwas mehr liebe zu Detail erwarten :love:

Natürlich hab ich mir auch die Auszieherkralle angesehen und obwohl es ein nagelneues Exemplar war, hatte die Kralle überhaupt keine spannung.
Man konnte von aussen sogar sehen dass die Feder nicht da saß wo sie eigentlich sein sollte.

Ich hab meinen Händler das mit der Kralle gezeigt und der meinte dass es sie deshalb wahrscheinlich zurück schicken wird und dass bei GSG bereits vor auslieferung Probleme bekannt waren und man daher erstmal eine kleinere Marge zum Testen rausgegeben hat um so eventuelle Fehler zu finden.
Das MP40 sei ursprünglich eher für Reenactment gedacht gewesen und das ganze, je nachdem wie es läuft auch bald wieder eingestellt werden könnte.

Das klingt für mich nach Testen am lebenden Objekt.

Ich hab das ganze erstmal so wiedergegeben wie ich es verstanden habe, daher kann ich auch für nichts garantieren.
Kann auch genauso gut sein dass da nichts dran ist und es sich nur um ein Missverständniss handelt, auf jeden fall will ich hier erstmal niemenden etwas unterstellen.
Eventuelle Rechtschreib und Satzbaufehler sind durchaus gewollt und dienen zur Belustigung des lesers :wacko:

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

YamahaFreakMT07 (06.01.2016), willi75 (06.01.2016), Pistenmops (06.01.2016), Harley-Uwe (05.03.2016)

bfgguns

unregistriert

143

Dienstag, 5. Januar 2016, 22:55

hihihi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pellkopf« (9. Juli 2017, 00:41)


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

EvilMax (05.01.2016), YamahaFreakMT07 (06.01.2016), quickmic (06.01.2016), willi75 (06.01.2016)

Sgt_Elias

Naturbursche

Beiträge: 337

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2013

Wohnort: Niedersachsen

  • Nachricht senden

144

Mittwoch, 6. Januar 2016, 12:52

Der Spanhebel lässt sich einfach heraus drehen, der löst sich beim schießen aber nicht... Dafür stimmen andere Sachen nicht.

Mittlerweile sind es zu viele Kinderkrankheiten, deswegen habe ich noch keinen Testbericht erstellt...

Meine werd ich die Tage nach GSG einsenden, bin gespannt was nachgebessert wird.

Für 400 EU sollte man schon mehr erwarten.

Das Grundmodell ist Ansicht klasse, es wurde aber beim Zusammenbau massiv gepfuscht.

Wackelnder Innenlauf... Könnte man vermeiden, indem unten am Laufmantel 3 Madenschrauben versetzt eingedreht werden, wird ja von der Laufauflage verdeckt
Defekte Feder am Auszieher.... Was die sich da gedacht haben beim Einbau? Die ist nicht erlahmt, sondern einfach nur zu kurz. Und zwar bei allen Modellen, wird erst bei der 2. Produktionscharge behoben sein.
Schulterstütze mit etwas viel Spiel... Produktionsbedingt zu große Toleranzen, wird wohl so bleiben.
Schlagbolzen kann klemmen, da Stift zur Befestigung zu dicht dran ist, und sich verkeilt... Hmm, darf bei der Produktion nicht passieren.

Das war es im ganzen, bis auf wackelnde Schulterstütze kann man alles zur Not selber verbessern.

Robust ist die MP40, aber eine Waffe bewusst so Defekt auszuliefern, geht mal gar nicht.

Zudem auf dem Karton ein Prüfsiegel drauf ist mit Unterschrift... Auf Qualität und Funktion geprüft. Ha ha

Das Statement mit dem Renacement stammt sicher nicht von GSG, denn gerade da muss eine Waffe zuverlässig sein, da wird locker mal 500 Schuss ab einem Tag verballert.

Eingestellt wird die sicher nicht.

Ich seh da 2 Möglichkeiten. So lassen mit korrekter Auszieherfeder und störungsfreien Schlagbolzen, oder den Preis senken und die haptischen Fehler wie wackelnden Lauf und Schulterstütze so lassen.

Etwas verärgert bin ich jetzt natürlich auch, da bestellt man die 6 Monate im Vorraus, und erhält Ware die nicht funktionsfähig ist.. Und anscheinend auch bewusst so ausgeliefert wurde.

Wie gesagt, der Service von GSG ist klasse, und ich werde berichten was nachgebessert wurde.

Wirklich Aufwändig zu beheben sind die Fehler nicht, bis eben halt die Schulterstütze, da die Gußform wohl geändert werden muss.

Frag mich wie das bei der KK Version ist. Wenn die da so schlackert wie bei der Pak Version, dürfte man kaum was treffen. Hab aber noch kein Revoew gelesen wo das bemängelt wurde.
:thumbsup: Mitglied im Geheimbund Kohlenstoffdioxid verseuchter Wichtigmacher :thumbsup:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

EvilMax (06.01.2016), willi75 (06.01.2016)

bfgguns

unregistriert

145

Mittwoch, 6. Januar 2016, 13:11

hihihi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pellkopf« (9. Juli 2017, 00:41)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

willi75 (06.01.2016)

146

Mittwoch, 6. Januar 2016, 14:39

.......
Wie gesagt, der Service von GSG ist klasse, und ich werde berichten was nachgebessert wurde.

Wirklich Aufwändig zu beheben sind die Fehler nicht, bis eben halt die Schulterstütze, da die Gußform wohl geändert werden muss...........


Ich vertraue da auch auf G.S.G. dass die Kinderkrankheiten schnell und effektiv abgestellt werden können.

Und Ja, Du hast recht mit Deiner Meinung eine etwas längere Wartezeit bis zur Auslieferung und dafür eben keine "Kinderkrankheiten" wäre sinnvoller gewesen. Auch wenn sich die anfängliche Panikmache hinsichtlich "für die Tonne" etc. als unsachlich und weit übertrieben herauskristallisiert hat!

Ansonsten könnte ich wohl bei der AGM MP40 in der Softairversion bleiben .... wenn es sowieso nur als "Deko" nutzbar gewesen wäre :D



Halte Uns bitte auf dem Laufenden!
»RG725« hat folgendes Bild angehängt:
  • 05 Ansicht links.jpg

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kolibri (06.01.2016), Sgt_Elias (06.01.2016)

Pistenmops

Hobbyschütze

Beiträge: 167

Registrierungsdatum: 3. Februar 2013

  • Nachricht senden

147

Mittwoch, 6. Januar 2016, 18:18

Zudem auf dem Karton ein Prüfsiegel drauf ist mit Unterschrift... Auf Qualität und Funktion geprüft.
Das kann in Taiwan jeder Heimarbeiter drucken und aufkleben.

quickmic

Outdoorfreak

Beiträge: 1 160

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2012

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

148

Freitag, 4. März 2016, 17:14

Fabians Meinung zur MP40 - er kann seine Begeisterung kaum bremsen. :)


Kunde: "Bei dieser Schreckschusswaffe ist die Visierung aber zu klein und schlecht verarbeitet"
Verkäufer: "Das stört die Treffsicherheit bei dieser Waffe in keinster Weise!"

Grenzmark

unregistriert

149

Freitag, 4. März 2016, 18:16

Na, das ist ja mal eine Ansage. Habe ernsthaft überlegt, mir das Teil-nach Behebung der Kinderkrankheiten-zu kaufen, werde jetzt aber Abstand nehmen. Dass eine Kartusche im Patronenlager steckenbleibt, kann schon mal vorkommen. Normalfall: Schlitten runter, Zange zur Hand und raus damit. Hier müssen wohl erstmal Bastelarbeiten mit Bohrer und Draht vorgenommen werden... Ist mir zuviel Aufwand. Und wie sagt er so schön: Was man für 400 Euro so alles bekommen kann! Fazit: Schade, große Chance verpasst. Genau wie beim Steel Cop und dem zugebauten Lauf.
Großer Hype und am Ende nur Enttäuschung.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cannyblue (04.03.2016), Panther3845 (04.03.2016)

150

Freitag, 4. März 2016, 18:54

Danke Christian für das einstellen des Videos etc. hier im Forum, und natürlich auch an Fabian!

Warum bekomme ich gerade das Gefühl, dass hier bei der Umsetzung der MP40 im Kal. 9mm P.A.K eine sehr grosse Chance vertan wurde?

Und irgendwie gefällt mir immer wieder ... immer mehr ... die auf der IWA von Uns begutachtete EKOL ASI. Da weiss ich im voraus, was ich für 249 € erwarten kann und auch bekomme, kann die 25-er Magazine von meinen Zorakis verwenden etc.!

Viele Grüße
Alfred

P.S.: Und wie bereits Anfang Januar von mir (einige Beiträge weiter oben) geschrieben kann ich auch bei meinen AGM Softairversionen der MP40 bleiben, wenn die P.A.K. - Version in erster Linie als Deko geeignet ist.

151

Freitag, 4. März 2016, 19:15

deleted by user

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »EGP« (28. Juni 2016, 19:36)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

X30Driv3r (09.03.2016)

Grenzmark

unregistriert

152

Freitag, 4. März 2016, 20:22

@EGP: Vollkommen richtig. Da wird der Zusammenbau zum Abenteuer, hält die Schraube (dieses Mal) noch oder dreht sie schon durch? Denn wenn die Schraube schließlich durchdreht, dreht auch der Besitzer durch!!! Das hätte man konstruktiv mit ganz wenig Aufwand auch besser lösen können! Materialkostenersparnis? Wir werden es nie erfahren.

153

Samstag, 16. April 2016, 22:16

deleted by user

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »EGP« (28. Juni 2016, 19:44)


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.