Sie sind nicht angemeldet.

Cannyblue

Testbericht-Verwaltung

  • »Cannyblue« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 084

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2012

Wohnort: München

  • Nachricht senden

81

Donnerstag, 19. November 2015, 10:27

Lasst die Beschließen was sie wollen, bald spielen solche Gesetze eh keine Rolle mehr, dann heißt es jeder ist sich selbst der nächste ;)

MFG
Canny


82

Donnerstag, 19. November 2015, 11:50

.....Müsste man auch die Schweinezucht verbieten um dem zu nehmenden Übergewicht der Bevölkerung zu begegnen.


;)

Auch das ist natürlich Sarkasmus, und in einer derartigen Situation eines der besten Gegenmittel um keine eigene Panik aufkommen zu lassen! :thumbup:

Und unsere "Lüftchen-Ausstosser" wird uns Niemand ernsthaft nehmen wollen.

Es geht in den Überlegungen zu einem gemeinsamen EU-Waffenrecht um halbautomatische / Selbstladewaffen. Nichts anderes ist der Auslöser als die gleichen "spontanen Überlegungen" die seinerzeit bei den Politikern zu der Causa "Anscheinswaffen" geführt haben.

Man müsste fast mit den Politikern Mitleid haben, wegen ihrer mangelnden Sach- und Fachkenntnis, und ihrem populistischem Aktionismus. Der immer zum tragen kommt, wenn eigentlich besonnenes aber zielgerichtetes Handeln gefragt ist ..... man könnte so einen Reflex auch mit dem "Pawlowschen" in Verbindung bringen.

Was soll auch der "gewöhnlich uninformierte" EU-Politiker Wissenswertes zu Waffen sagen.

Er hat in der Regel noch nie eine Waffe selbst in der Hand gehalten, noch nie das Gespräch in einem Schützenverein, quasi an der Quelle des Wissens, gesucht! Aber er weiss wie eine Kalaschnikov aussieht, weil die in den meisten Krimis zu sehen war. Und nach seiner Meinung ist Alles was unten so ein dingens hat, wo diese Dingens reinkommen die ganz laut krachen, und vorne ein loch in dem Teil ist ..... ganz gefährlich ist ..... Also die einfachste Lösung für ihn: VERBIETEN!

Der Standard-Politiker hat sich Gestern noch im EU-Parlament mit den Vorschriften zur chemischen Zusammensetzung von Weihnachtspapieren beschäftigt. Und muss sich jetzt Publikumsheischend vor jedes Mikrofon und jede Kamera drängeln ..... um als vermeintlicher Terrorexperte und Waffensachkundiger laut seine Meinung zu verkünden!
Ergebnis ist hinreichen bekannt ................ Nach 2 Monaten verschwinden sowohl die entsprechenden Vorschläge und auch die "Experten" wieder in der Versenkung!

In einzelnen Fällen mag es in der Vergangenheit zu Rückbauten von Dekowaffen gekommen sein, darum wird auch dieses Segment angesprochen. Und hier schliesst sich der Kreis .... in der BRD können wir ausnahmsweise den bereits existierenden restriktiven Vorschriften der PTB und dem BKA dankbar sein ..... Dadurch sind in der BRD angebotene "Waffen" die unter der Rubrik "Deko" und der Rubrik "SSW" laufen so umbausicher, dass auch das kein Thema sein kann und darf!

Was mich derzeit viel mehr ärgert, ist dieses verquicken von völlig fremden Themen!
Selbst wenn sich eine kleine Handvoll Terroristen zur Tarnung unter die Flüchtlinge gemischt hat, bleiben sie was sie sind: Terroristen! Sie werden dadurch nicht zu Flüchtlingen!!

Oder sind die Fussballanhänger unter die sich die Terroristen in Paris gemischt haben, deswegen auch alle Terroristen ...?

Gerade wir Legal-Waffenbesitzer schreien zu Recht immer laut auf, wenn man uns mit Verbrechern in einen Topf wirft. Wenn mach Winnenden oder einem Amoklauf in den USA die Presse und das Fernsehen sofort Tagelang fordern .... man müsse ALLE WAFFEN VERBIETEN denn von allen Waffenbesitzern geht latent eine Gefahr für die Öffentlichkeit aus!

Dem Entsprechend ist es genauso eine unverantwortliche Phrasendrescherei, in der aktuellen Situation die Flüchtlinge in eine Reihe mit den Terroristen zu stellen!!
Terroristen und Verbrecher sehen anders aus, als die Menschen die gerade diesem Terror-IS entkommen sind, und als Flüchtlinge zu uns gekommen sind! Beispielsweise sind Terroristen diese Verbrecher die Molotowcocktails in Flüchtlingsheime werfen, und den Tod oder schlimmste Brandwunden von Erwachsenen und Kindern in Kauf nehmen!


Wenn selbst Mini-Präsident Seehofer das mittlerweile eingesehen hat, und selbst seine eigenen Minister massregelt wenn sie derartigen Unsinn verkünden .... den Terrorismus mit den Flüchtlingen in Verbindung bringen ... sollte Jeder vernünftig denkende Mensch auch zum Nachdenken kommen.

Persönliche Nachbemerkung: Mich kotzt buchstäblich derzeit in allen Foren die ich besuche Eines an: Egal ob es ein Forum über Waffen, den Bootssport etc. ist, tauchen seit einigen Tagen neue User auf, die absolut keine Ahnung zum jeweiligen Forum-Thema haben ..... Aber genau wissen dass Deutschland untergehen wird, wenn wir Flüchtlinge aufnehmen.
Mir persönlich sind Flüchtlinge die vor Mord, Vergewaltigung und Fassbomben nach Deutschland fliehen sehr viel lieber, als stramme Möchtegern-Deutsche die am liebsten wieder die Hacken zusammenschlagen würden!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »RG725« (19. November 2015, 11:57)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

NC9210 (19.11.2015), willi75 (19.11.2015)

oldyankee

Dosenschießer

Beiträge: 39

Registrierungsdatum: 6. März 2015

Wohnort: Nordthüringen

  • Nachricht senden

83

Donnerstag, 19. November 2015, 13:30

@RG725
Bei vielem, was du hier geschrieben hast, kann ich dir uneingeschränkt zustimmen. Aber eben nicht bei allen.

Natürlich - und das habe ich auch nie behauptet - kann man "Flüchtlinge" nicht gleich mit "Terroristen" setzen. Diesen Unsinn glauben und verbreiten vielleicht Leute, die mit dem Anzünden von Flüchtlingsunterkünften irgend etwas "bewegen" wollen. Leute eben, die Terror ausüben und damit ihre Ziele durchsetzen wollen - Terroristen. Allerdings sehen diese Terroristen, zumindest in den meisten Fällen - durchaus anders aus, als der "Normalbürger" in unserem Land. Glatze, Springerstiefel, Bomberjacke.......dadurch sind solche Gesinnungsbrüder, die, wie du sehr schön geschrieben hast, nach dem "Absatzzusammenschlagen" lechzen, relativ schnell zu erkennen. Bestimmt nicht alle, aber mit Sicherheit die meisten.

Und da liegt dann auch das Problem, bei dem ich dir absolut nicht zustimmen kann. Denn äußerlich sind die Terroristen, die hier der Ursprung des ganzen Diskussion waren, absolut nicht von den Flüchtlingen zu unterscheiden, so wie du es behauptet hast. Sie sehen genauso aus, wie diese. Sie kommen aus den gleichen Ländern (abgesehen von denen, die aus unseren Ländern dorthin reisten , um nun radikalisiert zurückzukommen), kleiden sich ähnlich, sprechen die gleiche Sprache und gehören der gleichen Ethnie an. Sie sind äußerlich in diesem Flüchtlingsstrom nicht zu unterscheiden. Und man kann einem Menschen eben nur bis vor die Stirm schauen. Seine Gedanken sind nicht zu lesen, jedenfalls nicht auf den ersten Blick. Und darum ist in meinen Augen dieser ganze, unkontrollierte (und ich betone UNKONTROLLIERT ganz speziell) Flüchtlingszustrom durchaus als Einfallstor für Terroristen sehr interessant. Alles andere würde für diese Unmenschen eine vergeudete Chance bedeuten. Es ist sicher pervers, daß der Strom derer, die vor diesen Terroristen fliehen, dazu mißbraucht werden kann und wird, eben diese Terroristen einzuschleußen. Jedoch sollte man diesen Weg nicht blauäugig und regierungsgläubig von vornherein kategorisch ausschließen. Und genau dies tut die deutsche Regierung im Moment und spielt so jeder Art von Terrorismus in die Hände.

Ich zitieren dich jetzt:
"In einzelnen Fällen mag es in der Vergangenheit zu
Rückbauten von Dekowaffen gekommen sein, darum wird auch dieses Segment
angesprochen. Und hier schliesst sich der Kreis .... in der BRD können
wir ausnahmsweise den
bereits existierenden restriktiven Vorschriften der PTB und dem BKA
dankbar sein ..... Dadurch sind in der BRD angebotene "Waffen" die unter
der Rubrik "Deko" und der Rubrik "SSW" laufen so umbausicher, dass auch
das kein Thema sein kann und darf!" Zitat Ende

Was bei den Entscheidungen im Bezug auf das Waffenrecht in den letzten Jahren Thema sein konnte und durfte, haben wir sicher alle erlebt. Eine Vorschrift konnte nochso restriktiv sein, es bewies sich immer wieder, daß man diese noch weitaus mehr verschärfen konnte. Aber dazu sprechen wir uns in geraumer Zeit wieder, wenn diejenigen, die schon immer und in jeder Art von Waffe einen "bösen Gegenstand" sahen - ich meine hier die Grünen im speziellen - ihren Senf zu den EU-Vorschlägen dazu gegeben haben und Mutti, in ihrer derzeitigen "grünen Phase", dem deutschen Volk erklären wird, warum man nur so handeln konnte und dann dafür aus dem überlautem Bereich der Grünfinken so lauten Beifall erntet, daß die - leider - schweigende Ablehnung dazu aus der großen Mehrheit der Bevölkerung voll und ganz überhört werden kann. Und hier geht es mir auch gar nicht nur um SSW. Es gibt durchaus Leute, die in ihrem Hobby mit scharfen Waffen umgehen. Diese zu vergessen grenzt an das, was im SSW-Bereich vor kurzer Zeit noch als "Kasten-Denken" angeprangert wurde. Deren Rechte sind zuerst in Gefahr, wenn es darum geht, dem Bürger wieder einmal zu beweisen, daß man sich politisches Denken und Handeln als Normalbürger nicht vorstellen kann...........und will!

Und nun auch noch eine persönliche Nachbemerkung: Mich kotzt es an, daß in allen möglichen Foren derzeit Leute auftauchen, die mangels Argumenten pro unkontrollierten Flüchtlingszuzugs und -aufenthalts, sich darauf versteifen, anderen Forenmitgliedern Worte in den Mund zu legen, die diese niemals so ausgesprochen oder auch nur gemeint haben, oder deren Aussagen so zu verdrehen, daß sie in die scheinbar "richtige" Ecke passen. Es kotzt mich an, daß man glaubt, mit solchen Mitteln andere mundtot machen zu können. Und es kotzt mich am allermeisten an, daß diese Leute, die mit solchen Mitteln arbeiten, überhaupt nicht merken, wie sie damit denen in die Hände spielen, die uns unser Hobby voll und ganz verbieten wollen. Und es kotzt mich an, daß dieses sich sogar noch gut dabei fühlen.
"Geschichte ist die Lüge, auf die man sich geeinigt hat." (Voltaire)
"No free man shall be debarred the use of arms"
(Th. Jefferson)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mulcher one-two (19.11.2015)

Ähnliche Themen