Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Outdoorandguns.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Cannyblue

Testbericht-Verwaltung

  • »Cannyblue« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 084

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2012

Wohnort: München

  • Nachricht senden

1

Samstag, 14. November 2015, 00:36

Eilmeldung ! Massiver Anschlag in Paris!

http://www.tagesschau.de/ausland/eilmeldung-317.html

Aktuell spitzt sich die Lage in Paris zu etwa 60 Tote, Hunderte Verletzte viele in Lebensgefahr und etwa 100 Gesiseln, der Anschlag dauert noch an.

Laut BKA und N24 drohen Anschläge auch in Deutschland in der Vorweihnachtszeit.


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mulcher one-two (14.11.2015)

mulcher one-two

Survival-Experte

Beiträge: 961

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2012

Wohnort: LK Gifhorn

  • Nachricht senden

2

Samstag, 14. November 2015, 01:02

Wer weiß was da noch auf uns zukommt.
Im Moment überschlagen sich die Zahlen von Toten und Verletzten, nun auch 7 Anschlagsorte.
Ich habe aber vorhin auch im Stillen so nachgedacht, ob ich Bzw wir zum Weihnachtsmarkt nach BS fahren.
Einschüchtern lassen möchte ich mich unbedingt nicht aber ich werde verflucht nachdenklich.
mfg Daniel

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

oldyankee (14.11.2015)

oldyankee

Dosenschießer

Beiträge: 39

Registrierungsdatum: 6. März 2015

Wohnort: Nordthüringen

  • Nachricht senden

3

Samstag, 14. November 2015, 02:20

Genau diese Gedanken habe ich mir auch gemacht, Daniel. Es ist seit sehr vielen Jahren Tradition in unserem Freundeskreis, daß wir an einem Samstag im Dezember gemeinsam den Weihnachtsmarkt in Erfurt besuchen. In diesem Jahr bin ich echt skeptisch. Nicht erst seit heute, aber seit heute umso mehr. Und ich denke, daß seit heute diese Skepsis auch in unserem Freundeskreise zugenommen hat. Sagt mal, wo sind wir angekommen, wenn wir selbst bei solchen, im Prinzip belanglosen "Traditionen" beginnen müssen, an deren "Durchführbarkeit" zu zweifeln?

Ausnahmezustand in Frankreich - massive Beschränkungen der bürgerlichen Rechte. Alles verständlich, sehr verständlich sogar. Aber wo führt das noch alles hin? Eine Handvoll von durchgeknallten Idioten kann einem ganzen Land einen Großteil seiner Freiheit nehmen! Niemand weiß, ob der Mensch neben dir nicht gerade ein paar Kilo "fürchterliches Aua" unter der Jacke hat. Soll das unser zukünftiger Allgemeinzustand werden? Nennt mich einen "Rechten", nennt mich, was ihr wollt - aber wenn man hunderttausende unregistrierte Menschen mit potenziell radikal-islamischem HIntergrund (man kann jedem Menschen nur bis an die Stirn schauen) nach Mitteleuropa läßt, ruft man solche Situationen geradezu hervor. Und zu dieser Meinung stehe ich.

Den Angehörigen der Opfer mein ehrliches und tief empfundenes Beileid. Aber auch all denen, die im Moment dabei sind, diese "Schweinerei" irgendwie in den Griff zu bekommen. Ich habe im Rettungsdienst gearbeitet und weiß wovon ich rede. Zum Glück ist mir ein solcher Massenanfall von Toten und Verletzten in all den Jahren erspart geblieben. Aber auch im "kleinern Maßstab" reicht es, solche Szenen zu sehen - das könnt ihr mir glauben. Und da beziehe ich alle Polizisten und Feuerwehrleute und was weiß ich, wen noch, mit ein.

Und darum hoffe ich, daß die, die dafür verantwortlich sind auf dem schnellsten Wege identifiziert werden können und ihnen ihre gerechte Strafe zuteil wird. Und weiterhin hoffe ich, daß die, die diese "Menschen" unkontolliert nach Mitteleuropa gelassen haben, einmal in sich gehen und sich fragen, ob sie wirklich so weiter machen wollen.
"Geschichte ist die Lüge, auf die man sich geeinigt hat." (Voltaire)
"No free man shall be debarred the use of arms"
(Th. Jefferson)

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

blue1980 (14.11.2015), seniorgunner (14.11.2015), Cannyblue (14.11.2015), Gecko (14.11.2015), Pistenmops (14.11.2015), German-Redneck (14.11.2015), Polkrich (14.11.2015), McNature (15.11.2015)

Gecko

Hobbyschütze

Beiträge: 84

Registrierungsdatum: 10. Januar 2015

  • Nachricht senden

4

Samstag, 14. November 2015, 08:22

Wer weiß schon genau was sich bei uns alles unter dem Deckmantel der Flüchtlinge
eingenistet hat. Und wenn dann mal was schreckliches passieren sollte, dann sagt
die Merkel nur: Wir schaffen das schon. Da kann noch einiges auf uns zukommen.
Ich hoffe nur das ich Unrecht habe und alles nur Schwarzmalerei von mir ist.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

German-Redneck (14.11.2015), oldyankee (14.11.2015)

Pistenmops

Hobbyschütze

Beiträge: 167

Registrierungsdatum: 3. Februar 2013

  • Nachricht senden

5

Samstag, 14. November 2015, 09:09

Eine Handvoll von durchgeknallten Idioten kann einem ganzen Land einen Großteil seiner Freiheit nehmen! Niemand weiß, ob der Mensch neben dir nicht gerade ein paar Kilo "fürchterliches Aua" unter der Jacke hat. Soll das unser zukünftiger Allgemeinzustand werden?
Ich bin mal einer Gruppe Asylanten bei mir in der Stadt begegnet. Da waren Typen darunter deren hasserfüllten Gesichtsausdruck ich ständig vor Augen hab. Das muss nicht unbedingt Grund zur Sorge sein, doch werde ich das Gefühl nicht los dass Paris kein Einzelfall bleibt. Ich hoffe nur mich dieses mal zu täuschen - sonst :Nacht: Deutschland.


Pistenmops

Hobbyschütze

Beiträge: 167

Registrierungsdatum: 3. Februar 2013

  • Nachricht senden

6

Samstag, 14. November 2015, 11:22

Merkel wendet sich an die Franzosen"Wir weinen mit Ihnen"
Die ganze Welt zeigt sich zutiefst erschüttert über die Terror Serie in Paris. Angela Merkel sprach von "einer der schrecklichsten Nächte, die Europa seit langem erlebt hat". Das Sicherheitskabinett tritt heute Mittag im Kanzleramt zusammen.

Mutti weint - hätte sie sich mal früher nen Kopf darüber gemacht, bevor sie die Einladungen verschickt hat !
Wieder zum x-ten Mal ein ` Kaffeekränzchen ` im Kanzleramt.
Was kommt dabei raus ? :blabla:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pistenmops« (14. November 2015, 11:31)


Polkrich

Dosenschießer

Beiträge: 46

Registrierungsdatum: 22. Juni 2015

  • Nachricht senden

7

Samstag, 14. November 2015, 11:40

Das ist erst der Anfang und ich befürchte, es ist genauso geplant. Krieg durch Flüchtlingsströme, VW, Russland - Feindschaft, Griechenland und finally TTIP / CITA / TISA. Und bei einem Bürgerkrieg muckt auch keiner auf, wenn die Immobilien plötzlich ne Zwangshypothek von 50% bekommen....

Guns&More

Naturbursche

Beiträge: 240

Registrierungsdatum: 22. Juni 2013

Wohnort: 63477 Bischofsheim

  • Nachricht senden

8

Samstag, 14. November 2015, 12:01

jetzt fängst an











:flamethrower: *shotgun1*

9

Samstag, 14. November 2015, 12:06

hihihi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pellkopf« (9. Juli 2017, 00:06)


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hapf (14.11.2015), ydraht (16.11.2015), Easy74 (16.11.2015)

Pistenmops

Hobbyschütze

Beiträge: 167

Registrierungsdatum: 3. Februar 2013

  • Nachricht senden

10

Samstag, 14. November 2015, 12:24

Wieder einmal sinnlose Panikmache. Jetzt überlegen sich schon einige, nicht auf den Weihnachtsmarkt zu gehen... Das ist lächerlich. ^^
Warten wir es ab - die Highlights der letzten Jahrzehnte, ob Kriege, Epidemien oder sonstige Katastrophen hat auch keiner vorher sehen können.
Sind aber dennoch gekommen.

gerschell

unregistriert

11

Samstag, 14. November 2015, 12:24

:closed:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gerschell« (16. November 2015, 17:57)


oldyankee

Dosenschießer

Beiträge: 39

Registrierungsdatum: 6. März 2015

Wohnort: Nordthüringen

  • Nachricht senden

12

Samstag, 14. November 2015, 12:37


Was soll jetzt anfangen? Es gibt schon seit Jahrzehnten Terror egal ob in Frankreich, Russland, Amerika, Deutschland oder sonstwo. Das hat nichts mit der aktuellen Flüchtlingssituation zu tun. Wieder einmal sinnlose Panikmache. Jetzt überlegen sich schon einige, nicht auf den Weihnachtsmarkt zu gehen... Das ist lächerlich. ^^

Lächerlich?! Ich kann an solchen Gedanken nichts Lächerliches finden, zumal ich sie selbst habe. Ignoriert man solche Ängste oder verneint sie sogar, öffnet man dem Terrorismus Tür und Tor. Denn genau diese Ignoranz hat 2001 dazu geführt, daß die Terrorpiloten vom 11.09. zuerst in Deutschland "durchgefüttert" wurden und dann ihren perfiden Plan verwirklichen konnten.

Diese Politik des "Ihr Kinderlein kommet......" und die absolut nicht vorhandenen Sicherheitskontrollen der "Kommenden" führt genau zu diesem Szenario. Glaubt man etwa, daß Terroristen blöd sind?! Die kennen genau die Wege, um sich mit ihren kranken Gedanken in die zivilisierte Welt zu schleichen. Und dabei sind die derzeit weit offenen und unkontollierten deutschen Grenzen ein sehr willkommenes Einfallstor. Keiner wird behaupten wollen, daß alle diese Menschen, die zur Zeit hier einfallen und islamischen Glaubens sind, terroristische Hintergedanken haben. Das wäre absoluter Quatsch. Aber acht von denen haben gereicht, um dieses Blutbad in Paris anzurichten - und wer weiß, wieviele davon noch in unserer unmittelbaren Nähe sind.

Lächerlich? Nein, traurig ist es, wenn man sich Gedanken machen muß, ob man seine Freizeit weiterhin so verbringen kann, wie man es gewohnt war. Und noch viel trauriger ist es, wenn es Menschen gibt, die über solche Gedanken lachen. "Panikmache", ja die gibt es. Allerdings von denen, die Menschen mit Ängsten und Befürchtungen angesichts dieses unkontollierten "Einmarsches" in Mitteleuropa, eine "Aggressivität gegen Flüchtlinge" vorwerfen wollen. Diese "Panikmache" ist die eizige, die ich bisher erkennen konnte. Denn die erwähnten Ängste und Befürchtungen haben sich nicht erst gestern Abend als vollkommen berechtigt erwiesen.

Man verstehe mich richtig - ich denke, daß jeder Mensch das Recht hat, vor Krieg und Verfolgung geschützt zu werden. Aber dieses Recht darf nicht dazu mißbraucht werden, andere Völker durch Mißachtung der simpelsten Sicherheitsmaßnahmen, die nunmal Kontollen der Zuwanderung sind, dem Terrorismus auszusetzen. Wer das befürwortet, nämlich diesen unkontollierten Zuzug, unterstützt nach meiner Meinung den weltweiten Terrorismus.

Ergänzung:

Stammtisch Thread? Wir sind hier im Bereich "Offtopic", also in einem Bereich, der auch dieses Thema sicher zuläßt. Und wenn du dir mal die nähere und weitere Vergangenheit ansiehst, dann wird dir sicher auch bewußt werden, daß wir, die Menschen mit unserem speziellen Hobby, immer die ersten waren, die Veränderungen aus solchen Vorfällen zu spüren bekamen. Ich empfinde es überhaupt nicht als "Stammtisch-Gespräch", über solche Themen seine Meinung sagen zu dürfen. Unsere allebesten "Freunde", die uns unser Hobby immer weiter zusammenstreichen wollen, nehmen sich doch auch das Recht, ihre Meinung laut und unüberhörbar zu vertreten.
"Geschichte ist die Lüge, auf die man sich geeinigt hat." (Voltaire)
"No free man shall be debarred the use of arms"
(Th. Jefferson)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »oldyankee« (14. November 2015, 12:47)


Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Pistenmops (14.11.2015), Polkrich (14.11.2015), mulcher one-two (14.11.2015), Hajo (14.11.2015), MountainGun45LC (15.11.2015), Alloy (15.11.2015), McNature (15.11.2015)

Pistenmops

Hobbyschütze

Beiträge: 167

Registrierungsdatum: 3. Februar 2013

  • Nachricht senden

13

Samstag, 14. November 2015, 12:40

Wieder einmal sinnlose Panikmache. Jetzt überlegen sich schon einige, nicht auf den Weihnachtsmarkt zu gehen... Das ist lächerlich. ^^
Warten wir es ab - die Highlights der letzten Jahrzehnte, ob Kriege, Epidemien oder sonstige Katastrophen hat auch keiner vorher sehen können.
Sind aber dennoch gekommen.

Es soll hier nicht eine politische Debatte ausgelöst werden, ändern können wir die Situation eh nicht und es gibt schönere Themen im Leben.
Deshalb meinerseits :closed:

Hapf

Hobbyschütze

Beiträge: 102

Registrierungsdatum: 31. März 2015

  • Nachricht senden

14

Samstag, 14. November 2015, 12:41


Statistisch wahrscheinlicher es ist, von einem deutschen Amokläufer erschossen zu werden, als von einem xxxxxxxxx weggesprengt zu werden.


Genau, die meisten Anschläge in Deutschland wurden von LANDSLEUTEN begangen. Und hier ( im Forum ) wird es mir langsam etwas zu Fremdenfeindlich :thumbdown:

Es sollte mal ein jeder, der hier über Asylanten und Flüchtlinge herzieht, in seiner Familienchronik nachschauen, wo seine Wurzeln sind. Mancher wird staunen.

Wir hier im Pott sind wohl etwas toleranter. Hier gibt es nämlich sehr sehr weniger Familien, die länger als 150 Jahre hier ansässig sind. Hier waren wir alle mal Fremde.

Ach ja nochwas, es ist noch gar nicht so lange her, da lag ganz Deutschland in Trümmern. Wenn alle, die uns geholfen haben, so gedacht hätten, wie ich es hier zum teil lese, dann würden wir nicht da stehen wo wir heute sind.
Mens agitat molem

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Easy74 (16.11.2015)

15

Samstag, 14. November 2015, 12:45

Was soll jetzt anfangen? Es gibt schon seit Jahrzehnten Terror egal ob in Frankreich, Russland, Amerika, Deutschland oder sonstwo. Das hat nichts mit der aktuellen Flüchtlingssituation zu tun......


JA!

Und, abgesehen davon dass es Aufgabe für die zuständigen Sicherheitsbehörden in Europa ist gegen diesen Terrorismus zu kämpfen, sollte man sich Eines in Ruhe überlegen: Was ist das Ziel der Terroristen ... Was bezwecken Sie damit ...... Warum dieser massive Terroranschlag aktuell ...... Wie geht es weiter?

- Was ist das Ziel der Terroristen? Die Verbreitung von Angst, das ist das eigentliche Ziel des Terrorismus! Treten Wir dieser Zielsetzung der Terroristen entschlossen entgegen! Geben Wir den Terroristen keinen Grund zur Freude dass ihr abscheuliches Ziel der Panikauslösung funktioniert hat! Nehmen Wir uns ein Beispiel an den Engländern, die nach einem schrecklichen Terroranschlag auf die Ubahn vor Jahren mit Dutzenden von Toten Ruhe bewahrt haben!

- Was bezwecken Sie damit? Sie wollen die Bevölkerung der betroffenen Länder, aktuell die Franzosen, dazu bewegen dass sie in ihrem Land Druck auf die Regierung ausüben dass der Kampf gegen den IS eingestellt wird. In der kruden und debilen Denkart der Terroristen glauben sie durch Terror die Weltherrschaft zu erreichen.

- Warum dieser massive Terroranschlag aktuell? Weil dem IS seit Monaten die Anhänger davonlaufen. Weil sie aktuell von der einzigen Gruppe die effektiv den IS bekämpft, nämlihch den Kurden, wieder einmal kräftig "in den Arsch getreten" wird! Nach der erfolgreichen Verteidigung von Kobane durch die Kurden (trotz indirekter Unterstützung des IS durch den neuen Hitler Erdogan) und der Rückeroberung grosser Gebiete vom IS, haben die kurdischen Kämpfer gerade das Schindschar-Gebirge vom IS zurückerobert ..... Und dadurch die wichtigste Nachschubstrasse des IS durchschnitten! Und die IS-Mörder lernen wieder einmal schmerzhaft, dass es nicht nur das Spiel gibt Unbewaffnete zu enthaupten und junge Frauen und Mädchen zu vergewaltigen, sondern dass ihnen selbst der Arsch weggeschossen wird!! Und deswegen laufen viele "grosse Helden" des IS heim zu Mami!

Die IS-Führung will durch diese Terroraktionen Druck auf die Freien Völker ausüben, und gleichzeitig den Bodensumpf der Gesellschaft zur IS locken.

- Wie geht es weiter? Wir können nur vereint und zielgerichtet gegen den IS kämpfen. Und, das ist das Furchtbare: Wir müssen damit rechnen dass wenn die grossen Strukturen des IS zerstört sind, noch einige Jahre die verbleibenden kleinen Strukturen des IS aus Rachegefühlen Europa und die USA mit Terror überziehen werden!!
Was gibt es für eine Alternative dazu ... Keine! Die Einzige wäre dass Wir dem IS den Schlüssel zu Europa freiwillig übergeben ..... Und Uns in eine selbstgewählte Knechtschaft begeben ..... und die Konsequenzen kennen Wir aus den Berichten und Bildern aus Regionen die der IS beherrscht!


Und bitte .... die "Herren" Politiker die jetzt auf ihre verachtenswerte Art Kapital aus den Toten in Paris schlagen wollen, sollen sich ganz schnell auf ihre "christlichen Werte" besinnen.

Der Islam hat übrigens nichts mit den Islamisten aus der Terrorszene zu tun. Und auch Flüchtlinge die vor Fassbomben in ihrer Heimat geflohen sind, haben nichts mit Terroristen zu tun!

Aktuell sind meine Gedanken bei den Angehörigen der getöteten Menschen die von verrückten Verbrechern ermordet wurden. Und hoffe dass die Verwundeten und Verletzten alle einer schnellen Genesung entgegensehen, und keine bleibenden psychischen Schäden durch die schlimmen Ereignisse erleiden.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

quickmic (14.11.2015), Hajo (14.11.2015), Pistenmops (14.11.2015), Alloy (15.11.2015)

mulcher one-two

Survival-Experte

Beiträge: 961

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2012

Wohnort: LK Gifhorn

  • Nachricht senden

16

Samstag, 14. November 2015, 13:14

Sicher wird sich hier kein Ergebnis erzielen lassen.
Zwei Lager, zwei Meinungen.
Zum Thema Weihnachtsmarkt, der ist in Braunschweig, da hat man schon den Karneval abgesagt, wegen einer Bombendrohung.
Bei solchen Sachen die 40 Km von mir entfernt sind kann ich nicht wirklich lachen! Auch nicht wenn sie weiter weg geschehen.
Gott sein Dank war nix zufinden.
Wie absurd die Gefahr auch ist, Sie besteht.
Das Thema ist auch zu Komplex um es in ein paar Zeilen zulösen.
mfg Daniel

quickmic

Outdoorfreak

Beiträge: 1 160

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2012

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

17

Samstag, 14. November 2015, 14:41

Die Terror Anschläge und Flüchtlinge sind zwei verschiedeneThemen. Natürlich ist nicht auszuschießen das sich Is Kämpfer mit geschmuggelt haben und das in Zukunft ein Problem wird, das bei so einer Unkontrollierten Masse von Leuten leicht vorstellbar.

Allerdings müsst ihr/wir uns von dem Gedanken trennen das D/Ö/EU die Flüchtlinge nur aus reiner Nächstenliebe aufnimmt. Die Überalterung ist ein Problem in unsere Gesellschaft und die Flüchtlinge sind natürlich eine Chance gegen zu steuern. Das funktioniert allerdings nur wenn man die Leute genug integriert, unterstützt und ist letztendlich auch eine Frage der Menge. Man kann nicht die ganze Welt retten. Das ganze kostet jetzt Geld, könnte sich aber trotzdem auszahlen für die Länder.

Das größte Problem ist die Leute auszusortieren die wirklich hier etwas aufbauen wollen, hört sich jetzt kalt an ist aber so.

Ich habe einen Freund der 8-10 Flüchtlingsfamilien aufgenommen hat, er ist jetzt kein Gutmensch sondern wollte einfach mit seinem halb leeren Haus Geld verdienen – das er Menschen helfen kann dabei war ein Bonus. Ich habe die Leute kurz kennen gelernt –alle höflich dankbar und nett. Sogar ein wenig Spassige Kabelei der Religionen war drinnen. Kein Anzeichen von Geringschätzung wegen des Glaubens.

Besonders die Kinder von Österreichern könnten sich da eine Scheibe von abschneiden. Gefallen hat mir das die Kinder mich immer mit Herr Christian angesprochen haben. Nicht unbedingt nötig, aber ein schönes Zeichen des Respektes.

Auch mein Freund kann nur gutes berichten (er lebt quasi in einer Wg mit den Leuten) von den Leuten – also fast nur Gutes. Nur eine Familie hat er jetzt abgelehnt weil sie sich partout nicht in die Gruppe intrigieren wollen. Da kommt nur ich will ich will ich will.


Und genau das ist das Problem – der Wille zur Integration muss da sein –bei allen Flüchtlingen und Inländern. Sobald die Gruppen zu groß werden funktioniert das auch nicht mehr. Siehe Schweden.

Von den Anschlägen würde ich meinen Alttag nicht beeinflussen lassen - sonst hat der Terrorist sein Ziel erreicht. Ebenfalls darf man die Flüchtlinge nicht dadurch zum Feind machen - sonst hat ebenfalls der Terrorist sein Ziel erreicht.
Die grösste Gefahr geht jetzt meiner Ansicht nach davon aus das wir im Angesicht dieser Gewalt uns dazu verleiten lassen unsere Rechte zugunsten von "vorgespieler Sicherheit" an die Regierung abgeben - Stichwort Überwachung.
Kunde: "Bei dieser Schreckschusswaffe ist die Visierung aber zu klein und schlecht verarbeitet"
Verkäufer: "Das stört die Treffsicherheit bei dieser Waffe in keinster Weise!"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »quickmic« (14. November 2015, 14:50)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hajo (14.11.2015)

oldyankee

Dosenschießer

Beiträge: 39

Registrierungsdatum: 6. März 2015

Wohnort: Nordthüringen

  • Nachricht senden

18

Samstag, 14. November 2015, 15:51


Statistisch wahrscheinlicher es ist, von einem deutschen Amokläufer erschossen zu werden, als von einem xxxxxxxxx weggesprengt zu werden.


Genau, die meisten Anschläge in Deutschland wurden von LANDSLEUTEN begangen. Und hier ( im Forum ) wird es mir langsam etwas zu Fremdenfeindlich :thumbdown:

Es sollte mal ein jeder, der hier über Asylanten und Flüchtlinge herzieht, in seiner Familienchronik nachschauen, wo seine Wurzeln sind. Mancher wird staunen.

Wir hier im Pott sind wohl etwas toleranter. Hier gibt es nämlich sehr sehr weniger Familien, die länger als 150 Jahre hier ansässig sind. Hier waren wir alle mal Fremde.

Ach ja nochwas, es ist noch gar nicht so lange her, da lag ganz Deutschland in Trümmern. Wenn alle, die uns geholfen haben, so gedacht hätten, wie ich es hier zum teil lese, dann würden wir nicht da stehen wo wir heute sind.

Siehst du, genau das meinte ich, wenn ich schrieb, daß ich mir das Recht nehme, meine Meinung auszusprechen, so wie es andere auch tun. Dein erster Satz ist ein Paradebeispiel dafür, wie im Moment konträre Meinungen zum "Mainstream" (zumindest den, der sich dafür hält) behandelt werden - mit der "rechtsradikalen, rassistischen Fremdenfeindlichkeits-Keule". Fehlen die Argumente, ist dieses Mittel immer das "Mittel der Wahl", egal ob das in der "großen Politik" ist, oder eben in so kleinen Kreisen wie hier. Wo bitte habe ich, oder ein anderer Schreiber hier, einen Anhaltspunkt gegeben, mir oder uns "Fremdenfeindlichkeit" vorzuwerfen? Niemand hat behauptet, daß alle Flüchtlinge Terroristen sind. Es wurde lediglich auf die Tatsache hingewiesen, daß durch den vollkommen unkontrollierten Zuzug potenziellen Terroristen, die es ja offensichtlich tatsächlich gibt, Tür und Tor geöffnet werden.

Deine Meinung, daß der "Ruhrpott" "tolleranter" ist, kann ich nur zum Teil nachvollziehen. Ihr seid dort schon länger an das Leben mit Ausländern gewöhnt, das mag sein. Aber frage mal die, die damals bewußt mit dabei waren, als diese Ausländer, oder Gastarbeiter, wie man sie nannte, zum ersten Mal im Pott auftauchten. Die werden dir erzählen, was damals abging - sofern sie ehrlich sind. Inzwischen gehören diese Menschen mit dazu. Aber wenn diese dann anfangen zum Beispiel mit der "Scharia-Polizei" aufzutreten, schreit der Pott genau so laut, wie der Rest der Republik.

Du kannst mir glauben, die idiotisierten Blindgänger, die denken, daß sie mit dem Anzünden irgendwelcher Häuser oder mit den Angriffen auf andersfarbige Menschen, dem deutschen Volk was "Gutes" tun, sind mir zumindest so zuwider, wie die, die denken, daß sie mit Untergraben von Schienen Castoren stoppen müssen, oder durch Anzünden von Autos am 1. Mai ihrer politischen Meinung Ausdruck verleihen zu können. Alle diese Idioten schaden ihrer eigenen Sache mehr, als daß sie nützen. Und ich werde den Teufel tun und es zulassen, daß mich jemand mit solchen Individuen auf eine Stufe stellt.

Ich will nur eins - ich will in Ruhe in meinem Land leben. Ich will mich nicht immer und immer umschauen müssen, ob nicht doch vielleicht jemand in meiner Nähe gerade der Meinung ist, seine Ansichten mit einem "großen Knall" zum Ausdruck bringen zu müssen und ich will nicht immer und immer meinen Gürtel enger schnallen müssen. Das Leben ist kein Ponyhof, das weiß ich mittlerweile ganz genau, aber zu all den Risiken, die nunmal unvermeidlich in allen Bereichen auf uns warten können, müssen wir nicht noch mutwillig Risiken hinzufügen, die offensichtlich vermeidbar sind. Deutschland ist ein Einwanderungsland - so sagt die Politik. Dann schaut euch klassische Einwanderungsländer an - schaut nach Australien, nach Kanada und in die USA - deren Umgang mit Einwanderern sollte uns dann aber auch ein Beispiel sein.
"Geschichte ist die Lüge, auf die man sich geeinigt hat." (Voltaire)
"No free man shall be debarred the use of arms"
(Th. Jefferson)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Pistenmops (14.11.2015)

19

Samstag, 14. November 2015, 16:14

hihihi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pellkopf« (9. Juli 2017, 08:42)


Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Easy74 (16.11.2015)

oldyankee

Dosenschießer

Beiträge: 39

Registrierungsdatum: 6. März 2015

Wohnort: Nordthüringen

  • Nachricht senden

20

Samstag, 14. November 2015, 16:40

@oldyankee

Ziemlich lange Texte, die meiner Meinung nach überhaupt nichts mit der Realität zu tun haben, da die Statistik bestimmt eine andere Sprache spricht. Wie gesagt, du wirst eher abgeknallt von einem bekloppten Amokläufer aus Deutschland, als von einem Terroristen. Wieso also auf der Straße nur wegen den Terroristen umdrehen und sich unsicher fühlen? Vielleicht dreht ja irgendwann mal einer deiner deutschstämmigen Nachbarn durch. Wer weiß?
Was Realität ist hat Frankreich nicht erst gestern erfahren. Ich glaube, Franzosen würden dir etwas unhöflicher antworten, als ich das tue. Zur Statistik - es ist zwar ein böser Spruch, daß man nur der Statistik glauben soll, die man selbst gefälscht hat. Im Moment glaube ich aber absolut keiner Statistik, da reale Grundvoraussetzungen für eine Statistik im Moment gar nicht vorhenden sind. Wie denn auch, wenn selbst die Regierung nicht weiß, wieviele Flüchtlinge derzeit im Lande sind. Und meine Nachbar, die kenne ich. Keine Gefahr - absolut nicht.
Wieso greifen die Terroristen Frankreich an? Weil sie nur da einen Anschlag durchführen können? Nein, weil Frankreich aktiv in Syrien und Irak gegen den IS kämpft. Das sind alles logisch nachvollziehbare Taten. Der jetzige Anschlag war eine reine Retourkutsche.
Wieso können Terroristen nur "da" einen Anschlag aufführen? Hast du die beiden Kofferbomben vergessen, die nur nicht in deutschen Zügen explodiert sind, weil - zum Glück - die beiden Terroristen zu blöd waren, eine Anleitung richtig zu lesen? Und auch da hat Deutschland nicht direkt in Syrien oder im Irak gekämpft. Und die "Herzchen", die literweise Wasserstoffperoxid gehortet haben, weil Mutter sich mal gerade die Haare unterm Kopftuch bleichen wollte - das war auch kein in Vorbereitung befindlicher Anschlag? Und dafür gibt es weitaus mehr Beispiele, mal abgesehen von denen, die gar nicht an die Öffentlichkeit gebracht werden durften. Aber weil die Medien ganz schnell wieder Stillschweigen bei solchen Meldungen bewahren, sind sie ja gar nicht passiert.................
Aber du kannst dich natürlich hinter jedem ankommenden Flüchtling umdrehen. Wäre mir zu stressig.
Eben weil mir das zu stressig ist, wäre es mir weitaus lieber, wenn der Staat seine Schutzfunktion endlich so wahrnehmen würde, wie sie gemeint ist und nicht ständig nur nach Gründen suchen würde, wie man einen großen Teil der eigenen Bevölkerung mundtod machen kann oder denen ihr Hobby zu vermiesen.
"Geschichte ist die Lüge, auf die man sich geeinigt hat." (Voltaire)
"No free man shall be debarred the use of arms"
(Th. Jefferson)

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Pistenmops (14.11.2015), MountainGun45LC (15.11.2015), McNature (15.11.2015)

Ähnliche Themen