Sie sind nicht angemeldet.

ozhans

Dosenschießer

  • »ozhans« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2015

  • Nachricht senden

1

Samstag, 10. Oktober 2015, 10:04

pistole fuer selbstverteidigung

Guten Tag,

bin neu hier in diesem Forum und habe mit Interesse diverse Testberichte von 9mm P.A.K. Pistolen gelesen. Die Menge des Angebots ist einfach enorm.
Deshalb meine Frage an die Experten:

1. Welche Pistole ist derzeit am geeignetsten fuer SV Zwecke? Bin kein Sammler und suche eine stabile Waffe mit moeglichst vielen Stahl Teilen die es auch mal ueberlebt wenn sie nicht sehr sanft behandelt wird.

2. Welche Reizmunition ist zum empfehlen - CS oder Pfeffer?

Danke im voraus,
Hans

kaiser91

Dosenschießer

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2014

  • Nachricht senden

2

Samstag, 10. Oktober 2015, 12:08

Wenn du eine Pistole willst, dann kann ich dir die Walther pk380 empfehlen. Revolver empfehle ich dir den hw37 oder hw88.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ozhans (10.10.2015)

PlanB

Survival-Experte

Beiträge: 904

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2013

  • Nachricht senden

3

Samstag, 10. Oktober 2015, 12:22

Kleine Pistole für SV würd ich dir lieber die RG88 als die PK380 empfehlen. Die PK380 kann gut klemmen wenn du Pech hast, ist ne Glücksache bei der. Und so stabil wie alle sagen ist sie nun auch nicht, hab auch schon eine kaputt geschossen.

Revolver ganz klar HW88 oder HW37 der 88 ist extra für SV hergestellt da sehr leicht.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ozhans (10.10.2015), Uffz (10.10.2015), Cannyblue (11.10.2015)

4

Samstag, 10. Oktober 2015, 13:36

Als Ergänzung zu den Ausführungen von PlanB, noch eine kleine und handliche Pistole von Zoraki. Aus eigener Erfahrung, und positiven Berichten vieler Anderer kann man sicher von einer Pistole mit hoher Zuverlässigkeit sprechen.

Preis-/Leistungsverhältnis ist durchaus positiv. Und die 6 + 1 Schuss sind für den von Dir angedachten Zweck sicher ausreichend:


»RG725« hat folgendes Bild angehängt:
  • Zoraki 906 Schusstest 02.jpg

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ozhans (10.10.2015), mulcher one-two (10.10.2015), PlanB (10.10.2015), Guns&More (11.10.2015)

5

Samstag, 10. Oktober 2015, 14:37

Die Zoraki 906 wäre mir auch am liebsten. Egal mit welchen Vor-und Nachteilen.
Aber die Handlichkeit ist perfect. Die 914 ist fast schon wieder zu schwer zum mitschleppen.
Ich spreche jetzt nur von Zoraki, die anderen sind garantiert auch gut.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ozhans (10.10.2015), PlanB (10.10.2015)

Pistenmops

Hobbyschütze

Beiträge: 167

Registrierungsdatum: 3. Februar 2013

  • Nachricht senden

6

Samstag, 10. Oktober 2015, 20:44

Warum nicht eine Desert Eagle - die haut deinen Gegner mit Sicherheit aus den Latschen, wenn du richtig triffst. ;)
- kleiner Scherz - die genannten Revolver sind schon für die SV empfehlenswert, wie auch der EGR 66. Klein, handlich und minimale Laufsperre, da kommt alles vorne raus und nicht an den Seiten oder retour durch das Patronenlager wie bei den Pistolen. Die sind meiner Ansicht nach nicht zur SV geeignet wegen dem zu verbauten Lauf.

ozhans

Dosenschießer

  • »ozhans« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2015

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 11. Oktober 2015, 17:10

Danke fuer alle Antworten. Im Moment ist die PK380 an erster Stelle. Die 906 ist mir vom Griff zu klein und es soll eine Pistole sein - kein Revolver.
Gibt es ausser der PK380 noch andere vergleichbare Pistolen mit Stahl Schlitten?

Hajo

Outdoorfreak

Beiträge: 1 133

Registrierungsdatum: 28. Januar 2013

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 11. Oktober 2015, 17:20

Eine SSW halte ich zur Selbstverteidigung als ungeeignet weil wenig Wirkungsvoll. Ich muss den Angreifer zu nahe an mich heran lassen...... aber darum geht es hier ja nicht. Aber eine PK380 zur Selbstverteidigung halte ich für völlig ungeeignet. Das Teil habe ich besessen und schnell wieder entsorgt. Die PK380 funktioniert einfach nicht zuverlässig. Ich habe keine kleinen Hände mit Handschuh Größe 12, aber die Zoraki 906 passt. Klar muss vor dem ersten Schuss der Hahn gespannt werden, aber dafür geht das Teil zuverlässig und 6 Schuss sollten reichen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hajo« (11. Oktober 2015, 17:52)


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Pistenmops (11.10.2015), PlanB (11.10.2015), ozhans (11.10.2015)

Pistenmops

Hobbyschütze

Beiträge: 167

Registrierungsdatum: 3. Februar 2013

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 11. Oktober 2015, 17:37

Gibt es ausser der PK380 noch andere vergleichbare Pistolen mit Stahl Schlitten?
Nur noch eine Bruni Glock mit Stahlschlitten als Sonderedition, was aber außer der fast 100% Authentizität das einzige brauchbare an dem Ding ist.
Wenn es denn unbedingt die PK 380 sein soll, da wünsch ich dir viel Glück beim ersten Einsatz. Die ist so zickig wie ne Jungfrau, wie Hajo schreibt - völlig ungeeignet zur SV und das gilt für SSW Pistolen allgemein.
Ist aber deine Entscheidung.
Erfahrene User können dir nur Ratschläge geben, damit du im Ernstfall nicht in die Sch... trittst.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hajo (11.10.2015), ozhans (11.10.2015)

trabantino

Moderator

Beiträge: 250

Registrierungsdatum: 3. Februar 2014

Wohnort: Pirna

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 11. Oktober 2015, 17:42

Wenn du eine Pistole willst, dann kann ich dir die Walther pk380 empfehlen. Revolver empfehle ich dir den hw37 oder hw88.
Bei meiner HW37 hatte ich in letzter Zeit öfters das Problem, das die Zündhütchen nicht sauber getroffen bzw abgeschlagen werden. Kann in einer SV-Situation brenzlig werden dadurch. RG96 // Walther P99 // Zoraki M906 eignen sich auch sehr gut dazu.
Der Feldwebel beim erklären des MG 3: "das ist ganz einfach damit zu schießen. erst auf "F" wie Frieden stellen und dann Blei in die Heide...

>>> BDS <<>> SGSSV <<>> SV- Birkwitz-Pratzschwitz e.V. <<<
>>> Schützenkönig 2015 <<<

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ozhans (11.10.2015)

11

Sonntag, 11. Oktober 2015, 17:57

..... Die 906 ist mir vom Griff zu klein und es soll eine Pistole sein - kein Revolver........


Wenn Grösse zählt ........ und ich beziehe mich jetzt ausdrücklich auf den Bereich Waffen! :) Dann kann ich mich nur den Worten von Hajo anschliessen, nachdem Wir Beide zierliche Chirurgen-Hände besitzen.

Sollte ich wirklich ernsthaft über die SV mittels einer SSW-Pistole nachdenken, die zuverlässig in der Funktion, haltbar hinsichtlich Qualität und Verarbeitung ist, dann würde ich zur Röhm RG725 greifen. Auch wenn es kein Stahlschlitten ist .... bis Du eine RG725 mittels bestimmungsgemässer Benutzung aufgearbeitet hast, macht Dich die verschossene Munition arm.
Zusätzlich ist die Röhm RG725 recht Handhabungssicher. Entspann-Funktion und externe Sicherung kommen einem Waffen-Neuling weitgehend entgegen.

Leider nur noch gebraucht auf EGUN etc. zu bekommen, und immer mehr im Preis steigend ... Aber auf jeden Fall eine der interessantesten SSW`s, zumindest nach meiner Meinung.

Nachteil sehe ich halt im gleichzeitigen Vorteil bei grossen Händen: Die Grösse der Waffe! Die "kleinere" Alternative hierzu hat "PlanB" bereits genannt, die Röhm RG88.








Generell habe ich das Gefühl, kann ich Dir nur empfhelen ..... Gehe in einen Laden der ein breites Sortiment mit entsprechender Auswahl führt. Du musst die SSW in die Hand nehmen, dann merkst Du recht schnell welche Pistole am Besten in Deiner Hand liegt. Mit welcher Du am Besten zurecht kommst. Denn bei einer echten Notwehr-Situation ist das Aussehen völlig unwichtig. Wichtig ist das intuitive und sichere benutzen der SSW. Es bleibt wenig Zeit zum nachdenken, wo den die Sicherung ... ob man erst noch durchladen ..... etc.!
»RG725« hat folgende Bilder angehängt:
  • Röhm RG725 03.jpg
  • Röhm RG725 02.jpg

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hajo (11.10.2015), ozhans (11.10.2015)

PlanB

Survival-Experte

Beiträge: 904

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2013

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 11. Oktober 2015, 18:16

Was bringt dir ein Stahlschlitten wenn der untere Teil nicht stabil genug ist?

Die 380 hat einfach ein schlechtes Griffstück da bringt der Stahlschlitten auch nicht viel. Spar das Geld und hol dir lieber ne P22Q hält genau so lange und klemmt weniger.

Mein Tipp von der Größe ist und bleibt RG88 klemmt eigentlich nie und hält ewig.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ozhans (12.10.2015)

Motorbiker

Survival-Experte

Beiträge: 869

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2012

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 11. Oktober 2015, 19:16

Kompakt, hohe Kapazität, äußerst zuverlässig, sehr robust - meine persönliche eierlegende Wollmilchsau! Zoraki 914. :thumbsup:

Was beim Führen ein Nachteil ist - sie ist verdammt schwer! 700 Gramm bei vergleichbarer Größe wie der besagten P22. Aber das ist schon der einzige Schwachpunkt!
»Motorbiker« hat folgendes Bild angehängt:
  • 914_1.jpg
Es gibt Menschen, die mögen mich nicht wegen dem, was ich sage. :pinch:
Jetzt stellt Euch nur mal vor, die wüssten, was ich DENKE... :D

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hajo (11.10.2015), ozhans (12.10.2015)

Hajo

Outdoorfreak

Beiträge: 1 133

Registrierungsdatum: 28. Januar 2013

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 11. Oktober 2015, 19:32

meine persönliche eierlegende Wollmilchsau! Zoraki 914.

Kann ich bestätigen, mein Sohn hat eine und ich vier. Eine SSW die begeistert.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ozhans (12.10.2015)

JFrame

Naturbursche

Beiträge: 300

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2012

  • Nachricht senden

15

Montag, 12. Oktober 2015, 14:03

Moin,

@ TS: falls du dich noch nicht entschieden hast, nimm die 914, Zuverlässigkeit ist das A&O bei SV, hatte 2 Stück, nie auch nur einen Klemmer gehabt. Falls zu schwer/breit --> 906 (aber voher mit der Abwehrmuni testen (dies gilt eigentlich für jede Knifte) , meine mag die Wadies nicht z.B. ). Der Griff ist klein aber liegt sehr gut in der Hand, und alle Bedientleile sind gut erreichbar. Pk380 .. würd ich mich ungern drauf verlassen. Stahl ist schön, und meine läuft mittlerweile auch zuverlässig allerdings nicht mit jeder Muni und auch nur nach guter Einlaufphase, plus mich persönlich stört die Konstruktion der Sicherung am Schlitten, beim Durchrepetieren im Falle eines Klemmers oder beim Fertigladen kanns vorkommen, dass man die Pistole aus versehen sichert und es nicht mitbekommt...

LG

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hajo (12.10.2015), ozhans (12.10.2015)

Hw37timy

Dosenschießer

Beiträge: 38

Registrierungsdatum: 7. November 2014

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 13. Oktober 2015, 09:53

Moinsen , nun macht doch die PK 380 nicht so schlecht. ;)
Meine , zum Beispiel, hat NOCH NIE auch nur eine Störung gehabt.
An Silvester habe ich verschiedenste 9mm PAK munitionen da gehabt und ausgiebig getestet.
Auch mit Wadie pfeffer und CS ( je ein Magazin) lief die PK 380 absolut perfekt.
Vielleicht ist es ja auch wieder eine sache wann sie produziert wurde.
Denn die verschlussfeder meiner 2014er ist ca. Einen halben cm kürzer als die der 2011er PK380 eines bekannten.
MfG Timy *shotgun1*

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ozhans (13.10.2015)

PlanB

Survival-Experte

Beiträge: 904

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2013

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 13. Oktober 2015, 12:41

Meine hat auch ohne Klemmer funktioniert, die vom Kumpel leider nicht.

Was damit sagen will ist dass, das Ding einfach nicht so unzerstörbar ist wie immer behauptet wird.
Der Schlitten ist gut aber das Griffstück ist nicht gut.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ozhans (13.10.2015), EvilMax (14.10.2015)

kaiser91

Dosenschießer

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2014

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 13. Oktober 2015, 17:10

Meine PK380 hatte am Anfang Probleme, bis ich die Madenschraube entfernt habe. Jetzt läuft sie einwandfrei mit GECO, habe bis jetzt gute 500 Schuss durch, da waren vllt 1-3 ? klemmer dabei.. ;)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ozhans (13.10.2015)

Uffz

Hobbyschütze

Beiträge: 95

Registrierungsdatum: 25. Juli 2015

Wohnort: Dresden

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 14. Oktober 2015, 00:38

Hi, bei der 380er ,liegt das Problem bei der ,,SV- Muni,, da sie meist (leider) schwächer geladen ist ! Da sind ihr die engen Passungen etwas im Weg ! Deswegen ist sie zur SV eben nicht unbedingt ,,erste Wahl,, obwohl eben immer dafür empfohlen . Ansonsten keine schlechte Waffe! Grüße !

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ozhans (14.10.2015)