Sie sind nicht angemeldet.

muffrikaner

Survival-Experte

  • »muffrikaner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2012

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 12. März 2015, 12:48

2. WK Urlaubsschein

meines alten Herrn
Alex, ich hoffe es klappt jetzt mit dem Lesen.
Es ist schon toll was da alles genehmigt wurde.

»muffrikaner« hat folgendes Bild angehängt:
  • Urlaubsschein 2.WK-P.jpg
Gruß
Bernd
"Die gefährlichste Waffe sind Menschen kleinen Kalibers"
Mitglied: http://german-rifle-association.de/

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »muffrikaner« (12. März 2015, 15:53)


Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

blue1980 (12.03.2015), McNature (12.03.2015), sternburch (13.03.2015), Gunimo (14.03.2015), trabantino (02.07.2015)

MountainGun45LC

Outdoorfreak

Beiträge: 3 811

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 12. März 2015, 13:09

Nee Bernd, ...

Alex, ich hoffe es klappt jetzt mit dem Lesen.
... leider nicht, warum auch immer?
Danke für deine Bemühung, ich mache mir das Bild jetzt selbst größer.

Lasse mich nicht ärgern. *rofl1*
LG, Alex *huhu1*
Gerechtigkeit ist es, heute das zu erlauben was "vorgestern" noch normal und üblich war und seit "gestern" strafbar ist! :Fahne2:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

muffrikaner (12.03.2015)

3

Donnerstag, 12. März 2015, 14:01

Danke Bernd,

für das einstellen dieses "Zeitdokuments".

Was steht denn bitte unter "10." Durch den Stempelrand kann ich das nicht komplett lesen: Der Urlauber hat Anspruch auf Tabakwaren XXXXXXXXXkarten fürXXXXXXX?
Du weisst doch aus vielen jahren gemeinsamen Hobby, dass ich gar nicht neugierig bin :D

Viele Grüße
Alfred

4

Donnerstag, 12. März 2015, 14:09

Inhaber hat Anspruch auf Tabakwaren-Kontrollkarten für die Urlaubsdauer.
Ist belehrt sich unaufgefordert dem Luftschutz zur verfügung zu stellen.Ist berechtigt Bürgerliche Kleidung zu tragen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

muffrikaner (12.03.2015)

muffrikaner

Survival-Experte

  • »muffrikaner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2012

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 12. März 2015, 15:37

2.WK

Wenn ihr Interesse habt, dann stell ich noch einige Dokumente und Bilder rein.

Eiserne Kreuz hat der alte Herr während Frankreich Feldzuges bekommen.




Das Abzeichen habe ich als Kind zerstört, was war der Alte wütend.
»muffrikaner« hat folgendes Bild angehängt:
  • Eiserne Kreuz w.jpg
Gruß
Bernd
"Die gefährlichste Waffe sind Menschen kleinen Kalibers"
Mitglied: http://german-rifle-association.de/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »muffrikaner« (12. März 2015, 15:49)


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Easy74 (12.03.2015), MountainGun45LC (12.03.2015), sternburch (13.03.2015), trabantino (02.07.2015)

muffrikaner

Survival-Experte

  • »muffrikaner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2012

  • Nachricht senden

6

Freitag, 13. März 2015, 16:18

2. Wk

Moin moin,
ich möchte hier keine braune Ideologie verbreiten oder verherrlichen , sondern nur einige zeitgeschichtliche Dokumente und Bilder meines Vaters aus dem zweiten Weltkrieg zeigen.
Was ich schreibe, kommt aus meiner Erinnerung oder der Beschriftung von Bildern.
Mein Vater ( Benno ) wurde 1913 geboren.
1939 zur Ausbildung bei der berittenen Artillerie Osnabrück eingezogen.
Dort wurde ihm reiten, schießen usw. beigebracht.
Der Krieg begann für Benno mit dem Frankreich Feldzug,
wo er das EK II von verliehen bekam.
Sein Regiment war das Artillerie-Regiment 172
http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Glie…rtReg/AR172.htm



Zu Mattenklott:
http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Pers…nklottFranz.htm

Dann ist er auf dem Rücken seiner Stute Gisela durch Ungarn, Rumänien, Bulgarien bis nach Griechenland geritten.
In Griechenland bekam er einen Armdurchschuss.
Da durch ins Lazarett Pützchen bei Bonn.
Nach der Genesung ging es nach Norwegen/ Kristiansand, Küstenbatterie Vara.
Link:
http://www.poi-norwegen.de/kannonenmuseum-movik/
http://www.reuber-norwegen.de/VestAgder/…ansandVara.html

Am 21.8. 1945 wurde Benno aus einer kurzen Gefangenschaft von den Engländern entlassen.



Fortsetzung folgt :)
Gruß
Bernd
"Die gefährlichste Waffe sind Menschen kleinen Kalibers"
Mitglied: http://german-rifle-association.de/

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MountainGun45LC (13.03.2015), blue1980 (13.03.2015), sternburch (13.03.2015), Gunimo (14.03.2015), GunnerySergeant (22.07.2015)

sternburch

Outdoorfreak

Beiträge: 4 161

Registrierungsdatum: 4. Januar 2013

Wohnort: Sachsen Anhalt

  • Nachricht senden

7

Freitag, 13. März 2015, 18:06

Sehr schön!
Vielen Dank für´s einstellen :thumbup:
Gruß Micha

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

muffrikaner (14.03.2015), Gunimo (14.03.2015)

Bob Parr

Hobbyschütze

Beiträge: 93

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2012

Wohnort: Im "Potte"

  • Nachricht senden

8

Freitag, 13. März 2015, 21:31

Dem schließe ich mich an!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

muffrikaner (14.03.2015)

Motorbiker

Survival-Experte

Beiträge: 869

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2012

  • Nachricht senden

9

Samstag, 14. März 2015, 13:55

Finde ich gut. Vor allem darum - wenn gewisse Politiker immer wieder fordern, daß wir uns mit den doch auch dunklen Kapiteln unserer Geschichte befassen sollen, dann muß klipp und klar gesagt sein: DAS gehört auch dazu! :thumbup:
Es gibt Menschen, die mögen mich nicht wegen dem, was ich sage. :pinch:
Jetzt stellt Euch nur mal vor, die wüssten, was ich DENKE... :D

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

muffrikaner (14.03.2015), Gunimo (14.03.2015), trabantino (02.07.2015)

Jhary

Dosenschießer

Beiträge: 30

Registrierungsdatum: 14. Mai 2015

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 2. Juli 2015, 07:45

Ich durfte in einem Stadtarchiv Postkarten und Feldpost aus WW1 und WW2 lesen. Irgendwie fühlt man dann mit. Und wird nachdenklicher es zeigt auch mehr wie die Menschen waren.

MountainGun45LC

Outdoorfreak

Beiträge: 3 811

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

11

Freitag, 3. Juli 2015, 05:38

Moin Jhary ...



... schön das du dich für unsere deutsche Geschichte interessierst.


Da hätte ich was, ausschließlich Waffen, Uniformen, Kriegsschauplätze, Ausrüstung und viele Feldpostkarten.


Gesammelt von Amerikanern, interessanterweise wurden die in Sütterlin geschriebenen Postkarten noch in Englisch und Deutsch übersetzt. Ich musste in Bayern in der Schule noch Diktate in Sütterlin schreiben.


Damit man noch die Post seiner Eltern und Großeltern lesen kann.


Hier der Link:
https://www.flickr.com/photos/35636458@N06/3855169045/in/photostream/


Kopieren und ab in den Browser, Fotos ohne Ende, alles WKI.
Gerechtigkeit ist es, heute das zu erlauben was "vorgestern" noch normal und üblich war und seit "gestern" strafbar ist! :Fahne2:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MountainGun45LC« (3. Juli 2015, 05:43)


Jhary

Dosenschießer

Beiträge: 30

Registrierungsdatum: 14. Mai 2015

  • Nachricht senden

12

Freitag, 3. Juli 2015, 22:36

Da ich auf Deutsche Schulen war hatte ich das "Glück" von der 5 bis 10 Klasse nur ein Thema in Geschichte zu haben. Naja ein paar Jährchen später durfte ich dem Lehrer mit Hilfe der MP Nachilfe Stunden in überwachten Wohnen geben.