Sie sind nicht angemeldet.

cz75

Moderator

  • »cz75« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 173

Registrierungsdatum: 24. Dezember 2012

Wohnort: Raum Schweinfurt

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 7. Januar 2014, 14:09

Schnelllader für RG76 und andere 6mm Revolver

Hallo,

da ich ja gerne den RG76 zu Silvester nutze und mich aber das laden der kleinen Floberts immer etwas nervt, habe ich mir ein paar Gedanken gemacht.

Ich habe schon seit ein paar Jahren die Ladestreifen für die RG3 Magazine in Gebrauch und bin damit sehr zufrieden.


Es mußte also was rundes, vergleichbares her.

Ich habe mir dann Rundetiketten mit 24mm selbstklebend besorgt. Diese habe ich mit einem 16er Locheisen in der Mitte ausgestanzt
Mein Locheisen ist schon etwas abgenutzt, daher schneidet es nicht so sauber. Ich wollte ja erst mal experimentieren und nicht gleich in neue Locheisen investieren.


So sehen die Rundetiketten vor und nach dem Ausstanzen aus


Hier habe ich den Klebestreifen auf die geladenen Floberts geklebt. Daneben liegen schon fertige Laderinge.
Auch nach mehrmaligen anfassen und rumheben, hat sich nichts gelöst.


Schußtest verlief einwandfrei


Entladen war auch kein Problem.

Klar ist das recht viel zeitlicher Aufwand, aber Ziel ist es ja das Schießen an Silvester zu vereinfachen.
Dies erreicht man auf jeden Fall. :)
Kosten sind mit 0,004 Cent pro Ring zu vernachlässigen.

LG cz75
Es ist wichtiger, wie du mit deiner Zeit umgehst als mit deinem Geld. Fehler in Sachen Geld kann man berichtigen, aber die Zeit ist für immer vertan.

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Meerschwein (07.01.2014), baikal-513 (07.01.2014), PlanB (07.01.2014), Berlin42 (07.01.2014), blue1980 (07.01.2014), sternburch (28.10.2014), Wolf (28.10.2014)

Meerschwein

Moderator

Beiträge: 1 076

Registrierungsdatum: 29. November 2012

Wohnort: Rostock

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 7. Januar 2014, 15:24

Deine Papierringe schauen gut aus ;)


Hatte gerade überlegt,
Ich versuche mal welche aus dünnem Aluminiumblech mit samt löchern auszulasern.
Wenn das klappt, werde ich mich sicher melden
Und ggf. Welche in den Marktplatz werfen :D

MfG
Eric

cz75

Moderator

  • »cz75« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 173

Registrierungsdatum: 24. Dezember 2012

Wohnort: Raum Schweinfurt

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 7. Januar 2014, 15:31

Es gibt ja eigentlich diese Schnellladeringe von Röhm, welche ich aber als nicht praktikabel empfinde.

Außerdem erzielen die mittlerweile so hohe Preise, das man sich gar nicht traut sie zu benutzen.

LG cz75
Es ist wichtiger, wie du mit deiner Zeit umgehst als mit deinem Geld. Fehler in Sachen Geld kann man berichtigen, aber die Zeit ist für immer vertan.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Meerschwein (07.01.2014), PlanB (07.01.2014)

PlanB

Survival-Experte

Beiträge: 903

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2013

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 7. Januar 2014, 17:55

Alter cz75 das ist ja der Hammer :thumbsup: ich liebe es auch mit dem RG76 zu ballern, mich hat immer nur das Laden tierisch genervt.

Lg. Jack

_Robert_

Hobbyschütze

Beiträge: 198

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2012

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 7. Januar 2014, 18:46

Aluminium lasern? Zerschiesst dir das nicht die Linse?

Meerschwein

Moderator

Beiträge: 1 076

Registrierungsdatum: 29. November 2012

Wohnort: Rostock

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 7. Januar 2014, 19:52

Nein,
Wenn der gasdruck hoch genug ist, schießt nichts zur Linse ;)
MfG
Eric

Kolibri

Survival-Experte

Beiträge: 912

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2012

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 7. Januar 2014, 21:49

Es gibt ja eigentlich diese Schnellladeringe von Röhm, welche ich aber als nicht praktikabel empfinde.


@ cz75

Die Idee ist nicht schlecht aber auch nicht neu, im Nachbarforum hat schon mal jemand dasselbe für die RG 300 gebastelt.
Wie sieht das ganze mit den .22er Kartuschen aus? Halten die auch auf dem Klebeband?
Ein wesentlicher Vorteil der Kunststoffteile ist ihre Wiederverwendbarkeit.

MfG Kolibri
»Kolibri« hat folgendes Bild angehängt:
  • RG 77 mit Speedloader.JPG

cz75

Moderator

  • »cz75« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 173

Registrierungsdatum: 24. Dezember 2012

Wohnort: Raum Schweinfurt

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 7. Januar 2014, 22:28

Das habe ich ja geschrieben, das mich die Ladestreifen für die RG3 bzw RG300 zu dieser Idee gebracht haben.

:P

Ich habe auch ein paar Döschen der Plastik Laderinge. Aber wenn du die nicht mit Samtpfoten anfasst, fallen die Floberts wieder raus.
Auch habe ich einige die sich im Gebrauch, scheinbar durch die Wärme, verformt haben und so zu Trommelklemmern führen.

Und wenn dir im Dunkeln einer der Plastikringe runterfällt und du ihn nicht mehr findest, hast du schon 100 von den Kleberingen bezahlt ;)

LG cz75
Es ist wichtiger, wie du mit deiner Zeit umgehst als mit deinem Geld. Fehler in Sachen Geld kann man berichtigen, aber die Zeit ist für immer vertan.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cz75« (7. Januar 2014, 22:37)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kolibri (07.01.2014)

Kolibri

Survival-Experte

Beiträge: 912

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2012

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 7. Januar 2014, 22:57

Das habe ich ja geschrieben, das mich die Ladestreifen für die RG3 bzw RG300 zu dieser Idee gebracht haben.


Ups, das habe ich wohl überlesen. *huhu1*

MfG Kolibri

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kolibri« (8. Januar 2014, 06:53)


Wolf

Hobbyschütze

Beiträge: 91

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2014

  • Nachricht senden

10

Montag, 15. Dezember 2014, 22:30

Deine Laderinge für den RG 76 sehen richtig gut aus. Aber haben die Runden Etiketten wirklich einen Durchmesser von 24mm?
Der, der Schnee mag, mag Schnee :Öschis:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wolf« (16. Dezember 2014, 05:48)


Wolf

Hobbyschütze

Beiträge: 91

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2014

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 24. Dezember 2014, 06:41

Laderinge

Ich habe nun auch mal die Laderinge gebastelt. Habe ebenfalls 24mm Etiketten und ein 16er Locheisen verwendet. Es hat super funktioniert, die Ettiketten zu stanzen und auf die Flobert Patronen zu kleben. Zum Transport empfehle ich ein leeres Röhrchen, in dem zuvor Vitamintabletten waren. Diese Sorte auf dem letzten Bild ist perfekt. Die Laderinge passen exakt in dieses Röhrchen.













Der, der Schnee mag, mag Schnee :Öschis:

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

joker610 (24.12.2014), Fewur (24.12.2014), baikal-513 (24.12.2014)

Ähnliche Themen