Sie sind nicht angemeldet.

sternburch

Outdoorfreak

  • »sternburch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 161

Registrierungsdatum: 4. Januar 2013

Wohnort: Sachsen Anhalt

  • Nachricht senden

1

Samstag, 13. Dezember 2014, 16:58

Kurztest 6mm Kartuschen

Hallo,
ich habe eben mit meiner neuen Röhm RG 46 mal die drei Sorten 6mm Flobert K. getestet.

Eine alte Dose RWS, eine Dose 3 Jahre alte Umarex und eine Dose Walther (keine Ahnung wie alt, ein CIP Stempel ist schon drauf.
Verschossen hab ich jeweis 3 Trommeln.

Die RWS: Hatten in fast jeder Trommel mindestens eine nicht gezündete Kartusche
Die Umarex: alle gezündet, klemmten aber in der Trommel fest
Die Walther: Schönes Mündungsfeuer, fielen leicht raus.

Wie gesagt die "Waffe" ist neu und ich kann nur das wiedergeben was ich eben probiert habe.

Schön wäre es, wenn jemand die 6mm Walther mal mit der Victory vergleichen könnte!
»sternburch« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT0888.JPG
Gruß Micha

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hillbilly (13.12.2014), baikal-513 (13.12.2014), Bauskert (13.12.2014), mulcher one-two (14.12.2014)

Bauskert

Hobbyschütze

Beiträge: 124

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2012

Wohnort: Sauerland

  • Nachricht senden

2

Samstag, 13. Dezember 2014, 20:20

Da sieht man mal, dass es bei Flobert eben doch nicht egal ist welche Marke man kauft und dass es doch Unterschiede gibt.
Hätt ich nicht gedacht.

sternburch

Outdoorfreak

  • »sternburch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 161

Registrierungsdatum: 4. Januar 2013

Wohnort: Sachsen Anhalt

  • Nachricht senden

3

Samstag, 13. Dezember 2014, 20:26

Ich hab es wie gesagt nur fix mit dem neuen RG46 probiert, und ja es gab schon Unterschiede.

Schön wäre mal ein Test wie bfgguns oder die anderen Experten :Öschis: es immer machen - ich meine so richtig vor laufender Cam.
Dazu fehlt mit das Equip und die geistige Ausstattung dies umzusetzen 8)

Der RG46 ballert gut vorn durch den Becher, hätte ich nicht gedacht!

EDIT: Wenn mir einer von den Jungs garantieren kann das das Ding bis Silvester wieder bei mir ist, stelle ich den Ballermann und Testmuni gern zur Verfügung!
Gruß Micha

Rainer

Spender

Beiträge: 231

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2012

Wohnort: Rottach-Egern

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 14. Dezember 2014, 01:59

Da sieht man mal, dass es bei Flobert eben doch nicht egal ist welche Marke man kauft und dass es doch Unterschiede gibt.
Hätt ich nicht gedacht.

Hallo Bauskert,

nun ändere aber fix Deinen Avatar ! ;)
Gruß vom Tegernsee

Rainer

PlanB

Survival-Experte

Beiträge: 903

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2013

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 14. Dezember 2014, 06:38

Ich hatte noch nie mit irgendwelchen 6mm Hersteller probleme, klar gab es auch paar nichtzünder aber die werden weggeworfen und da ist es mir auch egal.

sternburch

Outdoorfreak

  • »sternburch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 161

Registrierungsdatum: 4. Januar 2013

Wohnort: Sachsen Anhalt

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 14. Dezember 2014, 20:35

In den RG 3, 300, 600, EM-GE Stakkato hatte ich auch noch nie Fehlzünder bei den 6mm Kartuschen.
Mein RG46 :baby: muss evtl. erst noch einlaufen. Der Abruck auf der angeschlagenen Kartusche war bei den nicht gezündeten doch recht gering.
Die UMA klemmen warscheinlich nach einer gründlichen Inbetriebnahme und abschließender Reinigung auch nicht mehr.

Was aber wirklich erstaunlich ist, ist das Mündungsfeuer bei dem kleinen Ding mit unterschiedlicher Muni.
Also die Walther sind da ganz weit vorn!

EDIT: Die Uma klemmten aber auch zum Teil in den Kniften RG3 etc. - aber nicht so doll.
Allerdings muß man da auch nicht mit dem Ausstosser 7 Stück mit einem Mal rausbefördern.
Daher vielleicht auch der erhöhte Kraftaufwand und mein Empfinden für die klemmenden Kartüschchen.

Mir geht es nur um ein Silvestereinsatz mit geringem Werkzeugeinsatz. :)
Gruß Micha

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sternburch« (14. Dezember 2014, 21:11)


Motorbiker

Survival-Experte

Beiträge: 869

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2012

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 14. Dezember 2014, 22:13

Ich habe in den 90ern mal den Vergleich Umarex - RWS gemacht und fand auch, daß die Umas lauter waren. Geklemmt hatten keine (war aber auch ne RG 3, da klemmt eh nichts) und gezündet hatten auch alle. Vielleicht ist Deine RWS-Charge ungünstig gelagert worden und hat Feuchtigkeit gezogen...?

Im Joe gab es 2012 mal 2 oder 3 Nichtzünder, was aber m.E. auch irgendwo mit dem kleinen Hahn zusammenhängt, der je nun wenig Hebelkraft aufbauen kann.
Es gibt Menschen, die mögen mich nicht wegen dem, was ich sage. :pinch:
Jetzt stellt Euch nur mal vor, die wüssten, was ich DENKE... :D

Ähnliche Themen