Sie sind nicht angemeldet.

blue1980

Administrator

  • »blue1980« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 587

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2012

Wohnort: Aachen

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 27. November 2014, 18:14

TiRex (тирзкс), KEDR PPA-K-01

Heute möchte ich Euch die russische CO2 Blowbackwaffe Tirex, auch Tyrex geschrieben, vorstellen.
Diese CO2 Waffe wurde im Jahr 2008 von Waffen Schumacher nach Deutschland importiert und mit *fzeichen* Stempel hier angeboten.
Der Preis lag damals bei klapp 400,-. Heutzutage (2014) ist die Waffe von anderen Importeuren noch bei egun bspw. zu haben, dann aber noch etwas teurer.

Technische Daten:
  • Mündungsenergie: max. 7,5 Joule (ab 18)
  • Antrieb: CO2 Kartuschen 12g - Semiautomatik
  • Materialien: Stahl, Stahlblech, Polymer
  • Blow Back: Masseverschluss repetiert bei jedem Schuss
  • Kaliber: 4,5mm (.177) Stahlrundkugeln (BBs)
  • Geschossgeschwindigkeit: nicht unter 70 m/s
  • Magazinkapazität: 25 Schuss
  • Gewicht: ca. 1800g
  • Länge: 290mm / 515 mm

Lieferumfang:
  • Tirex (Tyrex) MP - CO2 4,5mm BlowBack Semiautomatik
  • Stahlblechmagazin
  • Reinigungsstab
  • Bedienungsanleitung
  • Originalkarton
  • Ersatzdichtungen
Hier noch der Link zum Hersteller in Zlatoust in Russland:
www.zlatmash.ru

Nun lass ich aber die Bilder sprechen und kommentiere nur noch:


Die Waffe kommt in einem bedruckten Pappkarton, thematisch doch sehr vielfältig. :rolleyes:





linke Ansicht:


rechte Ansicht:


Schulterstütze ausgeklappt:


U-Kimme bei ausgeklappter Schulterstütze:


Lochkimme bei eingeklappter Schulterstütze:


Frontansicht. Gut zu sehen: der geriffelte Drucktaster zu lösen der klappbaren Schulterstütze


Das Auswurffenster ist mit einem Blech von innen verpunktschweist:


Die obere Stellung der Sicherung blockiert den Abzug:


In der unteren Stellung ist die Waffe schussbereit; wenn der Spannhebel nach hinten gezogen wurde. Es handelt sich um ein zuschiessendes System:


Stahlblechmagazin, entnommen. Die Kugel die man da sieht gehört zum Magazin. Der rechteckige Block, der auf dem Magazin ist, ist nach unten bewegbar.




Hier sieht man die Arretierung der Schulterstütze im eingeklappten Zustand:


hier nochmal von oben:


Wenn man dieses Bauteil zur Seite schiebt wird der Gehäusedeckel hinten freigegeben:


Nach hinten, oben abheben und nach hinten rausziehen:


Hier sieht man daß das Auswurffenster mit dem Blech verlegt wurde:


Den Block man mann entnehmen:


Blick in die Mechanik:


Das Messingbauteil ist das Ventil:


Blick in den nicht gezogenen Lauf:


Blick in das "Kartuschenlager"


Hier sieht man gut wie der Stahlsteg den "Verschluss" hintenhält:


und hier, wie der Steg nach unten wandert bei gezogenem Abzug:





»blue1980« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20141127_174904.jpg
  • 20141127_174947.jpg
  • 20141127_175122.jpg
  • 20141127_175135.jpg
  • 20141127_175201.jpg
  • 20141127_175214.jpg
  • 20141127_175228.jpg
  • 20141127_175239.jpg
  • 20141127_175250.jpg
  • 20141127_175303.jpg
  • 20141127_175309.jpg
  • 20141127_175325.jpg
  • 20141127_175340.jpg
  • 20141127_175406.jpg
  • 20141127_175421.jpg
  • 20141127_175440.jpg
  • 20141127_175451.jpg
  • 20141127_175505.jpg
  • 20141127_175529.jpg
  • 20141127_175540.jpg
  • 20141127_175553.jpg
  • 20141127_175611.jpg
  • 20141127_175641.jpg
  • 20141127_175704.jpg
  • 20141127_175719.jpg
  • 20141127_175735.jpg
  • 20141127_175743.jpg

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toolmaker (29.11.2014), sternburch (30.11.2014)

Ähnliche Themen