Sie sind nicht angemeldet.

Berlin42

Naturbursche

  • »Berlin42« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 439

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2012

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 4. November 2014, 15:49

Erfahrungen mit Record Mod. Chief

Hallo zusammen,

kann mir jemand zu dem o.g. Revolver näheres zur Qualität, Verarbeitung und Zuverlässigkeit sagen?
Mein Nachbar will seinen gebrauchten loswerden. Hat schon einige Hundert Schuss durch. Lohnt es sich so ein Ding als "Silvesterhure" zu benutzen oder fliegt einem das Ding nach 50 Schuss um die Ohren?

Gruß

quickmic

Outdoorfreak

Beiträge: 1 160

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2012

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 4. November 2014, 17:51

Infos zu den Record Waffen sind recht selten zu finden. Ich hatte auch schon mal bei Record direkt angefragt habe allerdings keine Antwort erhalten.

Hoffendlich meldet sich jemand mit Erfahrung zu dem Revolver, da mich das auch interessiert.

Allerdings muss ich aus sagen das die neue weiße Beschriftung auf dem Chief jeden Kaufdrang in mir abtötet und das will was heißen. :D
Kunde: "Bei dieser Schreckschusswaffe ist die Visierung aber zu klein und schlecht verarbeitet"
Verkäufer: "Das stört die Treffsicherheit bei dieser Waffe in keinster Weise!"

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cannyblue (04.11.2014), Berlin42 (04.11.2014)

Cannyblue

Testbericht-Verwaltung

Beiträge: 3 084

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2012

Wohnort: München

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 4. November 2014, 17:55

Der dürfte Baugleich mit dem SM 2000 sein, Ergo nicht so Dolle.

Mein SM 2000 Klapperte wie ein alter Reck Cobra vor sich hin, Qualitätsmäßig wie ein IWG/ME Revolver.

MFG
Canny


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

quickmic (04.11.2014), Berlin42 (04.11.2014)

Dr.G

Naturbursche

Beiträge: 372

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2012

Wohnort: Werl

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 4. November 2014, 20:20

das teil ist mit der qualität gleich zu setzen mit einem röhm rg59 , und wer was anderes sagt der hat keine ........ das ding ist auch nicht der brüller.

hier mein testbericht : Revolver 9mm R: Record Chief 2 inch Metal Plate

mittelklasse revolver halt .
Erfolgreich gehandelt mit JFrame , Master Chief558 ,Trabantino und Hajo

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

blue1980 (04.11.2014), Berlin42 (04.11.2014)

Cannyblue

Testbericht-Verwaltung

Beiträge: 3 084

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2012

Wohnort: München

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 4. November 2014, 21:15



Ich Persönlich finde selbst einen Röhm RG 59 besser, aber geschmecker sind halt verschiedene, mein damaliger SM 2000 war auf jedenfall nicht sehr dolle, der klapperte und wackelte genauso schlimm wie ein Reck Cobra oder L100.

Einzig die Laufsperre scheint beim Aktuellen Modell ziemlich extreme zu sein, wenn man es vom Video Ableitet.



Hier mal der RG 59 von Umarex zum vergleich
MFG
Canny

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Cannyblue« (4. November 2014, 21:15)


Lucky71

Dosenschießer

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 15. April 2013

Wohnort: Südwestfalen

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 6. November 2014, 22:01

Ich habe einen Record Chief mit 2,8"-Lauf (siehe Avatar und ja, der ist in Wirklichkeit länger als im Prospekt angegeben).
Die Waffe ist ein echtes Mauerblümchen und steht, wie ich finde, zu Unrecht im Schatten der Röhm/Umarexe. Ich nutze ihn nur zur SV, nicht zum Sylvesterballern. Ich finde das Abzugsverhalten sehr schön. Die Kartuschen lassen sich gut ausstoßen und das Beste ist, dass der Revolver wohl alles an Munition frisst, was es gibt. Walther Pro-Secur gehen ohne Probleme, CS-Kartuschen von Umarex sowieso. Laut Gabor Vass soll er sogar mit den berüchtigten Wadie-Pfefferpatronen zurechtkommen. Das werde ich auch noch mal demnächst ausprobieren.
Der Trommelspalt bei meinem liegt bei 0,5 mm, also ein guter Wert.
Sicher, er ist keine Schönheit, aber mir gefällt er, weil er die Trommel nach Colt-Manier verriegelt. Mal etwas Abwechslung zum S&W-Einerlei... :D

Es gibt ihn jetzt nur noch mit 2"-Lauf ab Werk zu kaufen, was ihn für SV noch sinnvoller macht.
Zur Langlebigkeit kann ich nichts sagen.
Wenn bei mir Hardcore-Sylvesterballern angesagt wäre, würde ich dafür allerdings lieber meinen Röhm RG 69 nehmen.

Grüße

Lars

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dr.G (06.11.2014), blue1980 (06.11.2014), Berlin42 (07.11.2014), JFrame (06.11.2016)

Ähnliche Themen