Sie sind nicht angemeldet.

sternburch

Outdoorfreak

  • »sternburch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 161

Registrierungsdatum: 4. Januar 2013

Wohnort: Sachsen Anhalt

  • Nachricht senden

1

Samstag, 13. September 2014, 12:48

Vorderladergewehr Dikar defekt?

Hallo,
ich habe hier einen ollen und ungepflegten Dikar Vorderlader, ist das Ding defekt?
Gehört der "Riss" vor der Schaftschraube da hin oder nicht?
»sternburch« hat folgende Bilder angehängt:
  • PICT0790.JPG
  • PICT0791.JPG
  • PICT0792.JPG
Gruß Micha

MountainGun45LC

Outdoorfreak

Beiträge: 3 811

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

2

Samstag, 13. September 2014, 13:07

Wenn du ...

... das letzte Foto meinst 0792, das ist normal.
Der Prügel kommt aus Indien und hat vermutlich Kal. .45?

Die wurden von der spanischen Firma ARDESA, die auch VL baute übernommen, deswegen hat der "Schiessstock" auch einen spanischen Beschuss, obwohl in Indien von Kindern zusammengekloppt.

So ist auch die Verarbeitung. Die ARDESA´s sind etwas besser, aber Vorsicht, teilweise haben die auch Ersatzteile aus Indien verarbeitet und zusammen gewürgt. Dann steht auch ARDESA drauf, aber es ist DIKAR drin. :D

P.S.:
ARDESA existiert auch nicht mehr.
Gerechtigkeit ist es, heute das zu erlauben was "vorgestern" noch normal und üblich war und seit "gestern" strafbar ist! :Fahne2:

sternburch

Outdoorfreak

  • »sternburch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 161

Registrierungsdatum: 4. Januar 2013

Wohnort: Sachsen Anhalt

  • Nachricht senden

3

Samstag, 13. September 2014, 13:14

Aha danke Alex!
Auf dem Ding steht zu lesen: Dikar Made in Spain Kentucky und richtig geraten: Natürlich 45ér Kaliber.
Woher bekomme ich die vordere Messingkappe? Kimme und Korn fehlen auch - hat evtl. sowas jemand rumzuliegen?
Gruß Micha

sternburch

Outdoorfreak

  • »sternburch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 161

Registrierungsdatum: 4. Januar 2013

Wohnort: Sachsen Anhalt

  • Nachricht senden

4

Samstag, 13. September 2014, 13:48

Bis Kimme und Korn organisiert sind hab ich erstmal ein ZF druff jemacht :D
»sternburch« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT0793.JPG
Gruß Micha

MountainGun45LC

Outdoorfreak

Beiträge: 3 811

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

5

Samstag, 13. September 2014, 15:59

Typisch Micha ...

...

Alex *huhu1*
Gerechtigkeit ist es, heute das zu erlauben was "vorgestern" noch normal und üblich war und seit "gestern" strafbar ist! :Fahne2:

MountainGun45LC

Outdoorfreak

Beiträge: 3 811

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

6

Samstag, 13. September 2014, 16:10

Aha danke Alex!
Auf dem Ding steht zu lesen: Dikar Made in Spain Kentucky und richtig geraten: Natürlich 45ér Kaliber.
Woher bekomme ich die vordere Messingkappe? Kimme und Korn fehlen auch - hat evtl. sowas jemand rumzuliegen?

Das kannste vergessen, selbst wenn, würde das ohne Nacharbeit nicht passen.
Kimme und Korn, kann man sich aus Messing selber feilen. (Feilen ist ein spanabhebendes Verfahren*rofl1*)

Die vordere Messingkappe würde ich mal bei Frankonia in Rottendorf anrufen, die könnten sowas haben.
Ist deren Ersatzteillager.

Frankonia Handels GmbH & Co.KG
Schießhausstraße 10
97228 Rottendorf

Telefon: 0180 / 6 40 50 40-0*
Telefax: 0180 / 6 40 50 40-6* E-Mail: mail@frankonia.de




Gerechtigkeit ist es, heute das zu erlauben was "vorgestern" noch normal und üblich war und seit "gestern" strafbar ist! :Fahne2:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sternburch (13.09.2014)

sternburch

Outdoorfreak

  • »sternburch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 161

Registrierungsdatum: 4. Januar 2013

Wohnort: Sachsen Anhalt

  • Nachricht senden

7

Samstag, 13. September 2014, 18:53

Feilen ist ein spanabhebendes Verfahren

Sack!
Das ist einem gelernten Einzelhandelskaufmann schon klar, ich hab Abiturium und kann das A B D!
Feilen hatten wir - warte mal - achja in der Schule. Im Unterrichtsfach "Werkunterricht" wurden wir auf unser mitwirken im Arbeiter und Bauernstaat vorbereitet - jawohl :D
...allerdings verlange nicht von mir Kimme und Korn zurechtzufeilen :S

Schlecht natürlich, ich hab mal nicht ganz wenig Geld für das Ding gezahlt. Was ist die in dem Zustand Wert?
Ist mir zu viel Bastelei ab bei Onkel Egon???
Hab die mal zum an die Wand hängen gekauft, Vorderlader sind ja irgendwie schick :)
Gruß Micha

Butt

Spender

Beiträge: 4 073

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2012

  • Nachricht senden

8

Samstag, 13. September 2014, 19:29

Bis Kimme und Korn organisiert sind hab ich erstmal ein ZF druff jemacht :D

Micha so gehts auch :D
Suche Kornschutz für altes HW35 und Illex Wobbler :angeln2:


Gruß Maik

Das Recht auf Waffen *trapper1*

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sternburch (13.09.2014)

454/B36

Outdoorfreak

Beiträge: 1 300

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2012

Wohnort: Gladbeck / Ruhrgebiet ( Der Pott ist wie New York nur größer)

  • Nachricht senden

9

Samstag, 13. September 2014, 21:37

Bis Kimme und Korn organisiert sind hab ich erstmal ein ZF druff jemacht
Elogant wie ein Elofant

Sehr schön *sick1* *sick1*

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sternburch (14.09.2014)

baikal-513

Outdoorfreak

Beiträge: 1 008

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2012

Wohnort: 31832 Springe

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 14. September 2014, 10:20

Moin Micha,

die "Ritze" ist normal. Der Lauf und das Stück mit der Schraube die in den Schaft geht sind zwei Teile. Wenn du den Laufhaltekeil raus nimmst kannst Du den Lauf drehen und zur Reinigung entnehmen. das Teil mit der Schraube ist praktisch der Laufhalter. Ich hab auch so ein Gewehr, wenn man Kimme und Korn zurecht geschoben und gefeilt hat kann man damit sogar einigermaßen treffen. Hat bei mir aber auch seine Zeit gedauert. Die Dinger wurden früher von Frankonia in Startersets verkauft, ich glaube meins hat damals so 250-300 DM gekostet.
Wenn Frankonia keine Teile mehr hat kannst Du Dein Glück mal bei Dixie Gunsworks versuchen, wennˋs die noch gibt.Die sitzen zwar in Amiland aber da gabˋs früher alles für Vorderlader.
Wenn Du sie abstoßen willst mach mal einen guten Preis für mich, dann nehmˋ ich sie.

Schönen Sonntag noch,

Detlef
Anschütz sind die Meistermacher, aber Kenner wählen Walther.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sternburch (14.09.2014)

sternburch

Outdoorfreak

  • »sternburch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 161

Registrierungsdatum: 4. Januar 2013

Wohnort: Sachsen Anhalt

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 14. September 2014, 11:23

Schießen kann ich damit ohnehin nicht, die wollte ich mir mal an die Wand hängen - aber eben komplett.
Gruß Micha

MountainGun45LC

Outdoorfreak

Beiträge: 3 811

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 14. September 2014, 12:21

Also an die Wand hängen ...

... soweit das in diesem kranken Verbotsstaat überhaupt noch legal möglich ist, immer!

Allerdings niemals OHNE vorher mit dem Teil geschossen zu haben. Aus diesem Grunde würde ich mir auch NIE eine
Waffenattrappe kaufen. Bei mir muß alles funktionieren!

Der Anblick von Waffen-DEKO ist mir persönlich ein Graus.

Wer würde einen Oldtimer kaufen, ohne Motor, mit festgeschweißten Rädern?
Sollbruchstellen an den Achsen, mit Stahlbolzen verstifteter Lenkung, gut aussehend und zu nichts nütze.

Kein Mensch! Und dafür auch noch "viereckig" Geld bezahlen.

Nur für´s an die Wand hängen, ohne jeden Wert kann man auch diese Zinknachbildungen aus "Zacmac" nehmen mit Originalfunktion und Patronen-Attrappen, garantiert schußunfähig. :whistling:

Das sind dann meist die Klassiker: C96, P.08, P.38, 1911 A1, SAA usw. bei den FFW.
Bei den LW-Nachbildungen die Winchester Modelle u.A. auch VL.

Also Micha, klopp das Ding zusammen und gib´wenigstens einen Schuss damit ab, das muß sein (!), bevor du die an die Wand nagelst.
Bei Frankonia ist eine Gebrauchte, technisch einwandfrei und der Schaft ohne Kratzer für € 75,00 weg gegangen.

DIKAR-VL Kentucky*
Gerechtigkeit ist es, heute das zu erlauben was "vorgestern" noch normal und üblich war und seit "gestern" strafbar ist! :Fahne2:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

454/B36 (16.09.2014)

sternburch

Outdoorfreak

  • »sternburch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 161

Registrierungsdatum: 4. Januar 2013

Wohnort: Sachsen Anhalt

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 14. September 2014, 12:45

klopp das Ding zusammen und gib´wenigstens einen Schuss damit ab

Ich werde mal meinen Kumpel fragen, der ist Jäger. Ich glaube die schießen auch VL auf dem Stand.
Gruß Micha

MountainGun45LC

Outdoorfreak

Beiträge: 3 811

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

14

Montag, 15. September 2014, 16:41

Das Gute an den ...

... amerikanischen/englischen Kaliberbezeichnungen wie z.B. .45 ist, man weiß dann immer auch welche Ladung in Grain geladen werden muss. Schwarzpulver natürlich und NICHTS anderes.

Eine alte Faustregel die immer stimmt. Kal. .45 = 45 Grains SP.
1 Grain = 0,0648 Gramm x 45 = 2,916 also 2,92 Gramm Schwarzpulver. (Feinwaage)

Ich nehme Schweizer SP No.1 für Pistolen, also fein für meine Colonial/Kentucky VL-Pistole.
Du solltest No.2 nehmen, das ist für Büchsen und nicht ganz so fein.
Der Abbrand ist unterschiedlich und der Druck im Lauf demzufolge auch.

Ich hoffe du findest die Messingteile. Schießen mit diesen Stinkern macht richtig Spaß!
Hat man den Bogen ´raus, sind die so präzise wie eine moderne Waffe.
Gerechtigkeit ist es, heute das zu erlauben was "vorgestern" noch normal und üblich war und seit "gestern" strafbar ist! :Fahne2:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sternburch (15.09.2014)

Torro

Hobbyschütze

Beiträge: 100

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2012

Wohnort: Oberhalb von Pforzheim

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 16. September 2014, 18:42

langwaffenpulver, kurzwaffenpulver...
was machst bei ner Bondini Bounty Hunter mit 52cm Lauf?? mischen??

kw pulver in ner langwaffe soll recht ungesund sein, lw pulver in ner kurzwaffe fällt die murmel nur vorne raus.
was gibts dann als alternative??

fragend Torro ?(

MountainGun45LC

Outdoorfreak

Beiträge: 3 811

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 16. September 2014, 19:43

52 cm LL sind für mich ...

... die Maße eines Kavallerie-Karabiners aus der VL-Zeit.
Ob mit Pistolengriff oder nicht ist dabei uninteressant.

Mit dem Pulver ist nicht weiter dramatisch, da explodiert nichts.
Sofern man sich an die richtige Ladung hält, gewichtsmäßig.

Natürlich muß der Prügel in einem ordentlichen Zustand sein und nicht nur von Rost zusammen gehalten werden.
Also die Kugel fällt auch nicht vorne runter aus der Pistole wenn man No.2 Pulver nimmt.

Und das Gewehr wird eine etwas höhere V0 haben bei No.1, das war´s.
Was man wohl nie machen sollte, Zündkraut für die Steinschlosspfanne (Wie Mehl so fein) in eine LW laden.

Das könnte Tatsache, vor allem bei stärkerer Ladung zu einer Laufsprengung führen.

Zudem muß man bei VL immer experimentieren mit Pulversorte und Blei.
Ovigal oder Rundgeschoss.
Hat man die richtigen Komponenten gefunden, Hurra!
Dann trifft der Knüppel auch.

Natürlich war DIKAR verarbeitungsmäßig nicht das Beste auf dem VL-Markt gewesen. - ARDESA war schon besser. - Pedersoli widerum Qualität. - Dafür auch 3 x so teuer. Aber sein Geld wert!

Fazit:
Also man braucht (und sollte) kein Pulver zu mischen F/FF/FFF usw.
Gerechtigkeit ist es, heute das zu erlauben was "vorgestern" noch normal und üblich war und seit "gestern" strafbar ist! :Fahne2:

sternburch

Outdoorfreak

  • »sternburch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 161

Registrierungsdatum: 4. Januar 2013

Wohnort: Sachsen Anhalt

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 16. September 2014, 20:02

Also ich bleib dabei lieber Diabolos zu mischen! ;)
Gruß Micha

Torro

Hobbyschütze

Beiträge: 100

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2012

Wohnort: Oberhalb von Pforzheim

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 16. September 2014, 20:17

diesen prügel meinte ich

Klick

Grüßle Torro

sternburch

Outdoorfreak

  • »sternburch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 161

Registrierungsdatum: 4. Januar 2013

Wohnort: Sachsen Anhalt

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 16. September 2014, 20:32

diesen prügel meinte ich

Schon klar, schon interessant womit die Menschheit so aufeinander losgegangen bzw. noch immer losgeht :(
...nunja, dafür wurden sie erfunden...
Gruß Micha

Ähnliche Themen