Sie sind nicht angemeldet.

toolmaker

Survival-Experte

  • »toolmaker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 534

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2013

Wohnort: Saarland

  • Nachricht senden

1

Freitag, 25. April 2014, 01:08

Veränderungen an KK-Lauf ... rechtlich relevant?

Moin Männers,


Ich hab`mal eine Frage an Euch … hier eine kurze Darstellung des Sachverhaltes:
Im Spätsommer / Herbst werde ich meine WBKs (Sportschützen) erhalten. Seit einem halben Jahr bin ich Mitglied in einem Schützenverein und schieße dort hauptsächlich KK- und GK-Kurzwaffe. Auf lange Sicht werde ich mir eine KK-Pistole (...hauptsächlich für Spaß...) und eine GK-Pistole ( ...für Spaß und Wettkampf...) zulegen. Die ein` oder andere Langwaffe wird sich sicher auch dazu gesellen... ;-)


Aktuell wird im Verein eine gebrauchte Ruger Mark II in 22lfb angeboten. Das Teil hat Standart- und Matchgriff, drei Magazine und ein „Laufgewicht“ inklusive und ist für wenig Geld zu haben. Aufgelegt probegeschossen erwies sich die Ruger als sehr präzise! Und: Ich will sie haben !!!


Nur gibt`s da ein Problem, zu dem ich gerne Eure Einschätzung hätte: Der jetzige Besitzer der Waffe hat ein Laufgewicht dran gefummelt. Das Gewicht wirkt wie aus einem Stück VA geflext und wird mittels zweier Klemmschrauben am Lauf fixiert. Besagtes Gewicht versaut die Optik der Waffe absolut – darüber hinaus ist es mir nicht ersichtlich, warum man an eine Waffe (KK !!!) mit einem derart massiven und somit schweren Lauf ein Gewicht klemmen muss!

Beim Probeschießen haben wir also das Gewicht abgenommen. Darunter hat sich das handwerkliche Geschick des Besitzers in ganzer Pracht präsentiert: Dieser Fachmann hat – offensichtlich nachdem das Gewicht mehrmals verrutscht ist und die Klemmschrauben bis zum Anschlag angeknallt wurden – Bohrungen für die Madenschrauben am Lauf angebracht! Welch` Frevel! Nach meiner Einschätzung als (u.a.) Präzisionsmetaller sind besagte Bohrungen (...zwei bis drei mm tief … je nachdem, wo man misst...) bezüglich der Stabilität und Druckfestigkeit des Laufes nicht relevant. Die Schwächung des Materials ist – an dieser Stelle des Laufes – zu vernachlässigen. Dies rein technisch gesehen. Aber wir sind hier in Deutschland; also gibt’s neben der technischen auch eine juristische Seite dieser Geschichte!


Hierzu meine Frage:
Grundsätzlich ist es dem Nichtfachmann nicht erlaubt, wesentliche Teile einer Schusswaffe zu verändern … von „Verschönerungen“ wie Gravieren, Polieren oder Beschichten abgesehen. Eine Schwächung (z.B.Bohren) oder eine Gefügeänderung (z.B.Schweißen) macht bestehende Beschusszeichen ungültig und erfordert demnach einen Neubeschuss. Ohne Neubeschuss verliert die Waffe ihre Zulassung und ist demnach illegal!

Grundsätzlich könnte ich die Waffe kaufen … d.h. dem Besitzer sagen: „ Ich nehme sie!“ ...und das Ding wäre für den Preis einer ordentlichen Tankfüllung plus einer Kiste Bier mein! Im Herbst übertragen – fertig! Ich habe aber keine Lust auf Scherereien … d.h. als WBK-Frischling möchte ich keine illegale Waffe im Schrank haben! Andererseits finde ich die Waffe absolut schön … die Löcher unterm Lauf würde ich ggf. verfüllen und mit irgendwas in Schwarz abdecken; ich würde versuchen, die optische Erscheinung der Ruger wieder „hinzubiegen“ - soweit das geht. Die Waffe wird – in meinem Besitz – wahrscheinlich nie einen Wettkampf sehen. Einem BüMa wird’s egal sein und einer Kontrolle zuhause wird`s wohl nicht auffallen … wenn ich den Schaden „reguliert“ habe.


Was meint Ihr dazu?
Sind die Veränderungen an der Waffe juristisch wirklich relevant? Soll ich „die Finger weglassen“ oder sollte ich das Teil kaufen?


Anbei ein paar Fotos. Bitte entschuldigt die nicht optimale Qualität der Bilder … habe sie vorhin auf`m Schießstand gemacht!


Grüße...
Tool.
»toolmaker« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1.JPG
  • 3.JPG
  • 4.JPG
  • 5.JPG
  • 6.JPG
Nur DER Mensch zeigt wahre Größe, der weder den Wurm zertreten, noch vor dem Herrscher kriechen muss.

"Der Herr der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Knechte!" (Zitat MP40/Manni, August 2014)

Medjay

Naturbursche

Beiträge: 334

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2012

Wohnort: Limburg/Lahn

  • Nachricht senden

2

Freitag, 25. April 2014, 07:13

Die Ruger war auch mal meine Traum-Kleinkaliberwaffe-aber in dem Zustand würde ich sie nicht kaufen.Gibt genug Kleinkaliberwaffen für n Appel und n Ei zu kaufen...ohne das dran rumgepfuscht wurde und man sich Gedanken machen muss....

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toolmaker (25.04.2014)

HW 75

Forengründer

Beiträge: 115

Registrierungsdatum: 29. November 2012

Wohnort: Irgendwo im Sonnensystem

  • Nachricht senden

3

Freitag, 25. April 2014, 08:25

Die Ruger ist schon eine präzise Schönheit, aber ganz ehrlich, kauf bei Egun eine Andere! Gibt zu jeder Zeit dort gute Angebote, die zwischen 100 bis 200 Euro weg gehen, da gibt es keine Ausrede, sich so eine verhunzte, angebohrte Ruger zu Kaufen.

»HW 75« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_1256.JPG
MfG,
HW 75

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toolmaker (25.04.2014)

MountainGun45LC

Outdoorfreak

Beiträge: 3 813

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

4

Freitag, 25. April 2014, 09:07

Mann, was für ein Murks!

Hi Volker, Moin!
Generell würde ich die Finger von lassen, so verpfuscht wie die ist.
Für den Preis eines Kasten Biers würde ich sie nehmen.
Die 2 Löcher sind kein Problem. Feingewinde reinschneiden, Schräubchen rein, Köpfe abdremeln, feinpolieren, fertig.
Da kräht kein Hahn nach hinterher. Bei KK ist das kein Thema.
Deine Entscheidung!

Gruß, Alex
Gerechtigkeit ist es, heute das zu erlauben was "vorgestern" noch normal und üblich war und seit "gestern" strafbar ist! :Fahne2:

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toolmaker (25.04.2014)

Guns&More

Naturbursche

Beiträge: 244

Registrierungsdatum: 22. Juni 2013

Wohnort: 63477 Bischofsheim

  • Nachricht senden

5

Freitag, 25. April 2014, 10:58

Hi Volker,
das ist Unprofessioneller Müll :thumbdown: *read1* *wall1*
Finger weg
mfg
Richard


Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toolmaker (25.04.2014)

NC9210

Moderator

Beiträge: 711

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2013

  • Nachricht senden

6

Freitag, 25. April 2014, 11:06

Ich formuliere es mal so:
Wenn es jemand drauf anlegt ist deine
waffenrechtliche Zuverlässigkeit Geschichte.

Kann man den Lauf evtl. austauschen?
Und was kostet ein Ersatzlauf beim Hersteller?
Wenn die Regierung das Volk fürchtet, herrscht Freiheit.
Wenn das Volk den Staat fürchtet, herrscht Tyrannei.
Thomas Jefferson,
der hauptsächliche Verfasser der Unabhängigkeitserklärung

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toolmaker (25.04.2014)

toolmaker

Survival-Experte

  • »toolmaker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 534

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2013

Wohnort: Saarland

  • Nachricht senden

7

Freitag, 25. April 2014, 13:13

Moin...

...erstmal Danke für Eure Einschätzungen! :thumbup: Das bringt mich meiner Entscheidung schonmal näher!

Kann man den Lauf evtl. austauschen?
Und was kostet ein Ersatzlauf beim Hersteller?

...den Lauf (samt Patronenlager & Co.) kann man wohl tauschen...bei Ehrenreich gibt`s ein Ersatzteil für 80 Euro. Ich gehe mal davon aus, dass dieses Ersatzteil dann nicht aus Edelstahl gefertigt ist, ggf. sogar - wie in der Ex-Zeichnung - konisch. Dazu käme dann ein Neubeschuss und und und...

http://www.asamnet.de/~ehrenred/ersatzt/rugermk2.htm

Wenn ich das alles grob zusammenrechne, bekomme ich dafür eine gute Gebrauchte ohne "Einschränkungen" ... 8|

Schade! ... und nochmal Danke!! :thumbup:
Tool.
Nur DER Mensch zeigt wahre Größe, der weder den Wurm zertreten, noch vor dem Herrscher kriechen muss.

"Der Herr der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Knechte!" (Zitat MP40/Manni, August 2014)

toolmaker

Survival-Experte

  • »toolmaker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 534

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2013

Wohnort: Saarland

  • Nachricht senden

8

Freitag, 25. April 2014, 13:16

Wenn es jemand drauf anlegt ist deine
waffenrechtliche Zuverlässigkeit Geschichte.

Uii_1 ...und da hätte ich ja schonmal gar keine Lust drauf! Nönö!!

Tool.
Nur DER Mensch zeigt wahre Größe, der weder den Wurm zertreten, noch vor dem Herrscher kriechen muss.

"Der Herr der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Knechte!" (Zitat MP40/Manni, August 2014)

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

NC9210

Moderator

Beiträge: 711

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2013

  • Nachricht senden

9

Freitag, 25. April 2014, 13:25

Dazu käme dann ein Neubeschuss

Ein Ersatzlauf ist normalerweise Beschossen, sonst gibt es den nicht auf WBK
sondern nur an Büchsenmacher - und die kaufen sicher nicht bei CDS.
Allerdings hatte ich dass mit dem wirtschaftlichen Totalschaden irgendwie
schon geahnt :S
Wenn die Regierung das Volk fürchtet, herrscht Freiheit.
Wenn das Volk den Staat fürchtet, herrscht Tyrannei.
Thomas Jefferson,
der hauptsächliche Verfasser der Unabhängigkeitserklärung

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toolmaker (25.04.2014)

jollyhoker

Spender

Beiträge: 384

Registrierungsdatum: 23. Juni 2013

  • Nachricht senden

10

Freitag, 25. April 2014, 17:36

Rein Optisch würd ich die mit Laufmantel aufhüpschen(wenn mans mag). Rein technisch ab damit zum Büma.







Nette Teile Dabei
14159265358979323846264338327950288419716939937510582097494459230781640628620899862803482534211706798214808651328230664709384460955058223172535940812848111745028410270193852110555964462294895493038196442881097566593344612847564823378678316527120190914564856692346034861045432664821339360726024914127372458700660631558817488152092096282925409171536436789259036001133053054882046652138414695194151160943305727036575959195309218611738193261179310511854807446237996274956735188575272489122793818301194912

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »jollyhoker« (25. April 2014, 17:46)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toolmaker (25.04.2014)