Sie sind nicht angemeldet.

Kolibri

Survival-Experte

  • »Kolibri« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 913

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2012

  • Nachricht senden

1

Samstag, 15. Februar 2014, 10:05

Wer hat sowas schon mal gesehen?

Mojn liebe Forengemeinde,

beim manuellen durchrepetieren eines Magazins mit 9mm PAK Knallkartuschen, hatte ich eben eine Hülse die nicht ausgezogen wurde. Als ich sie sah wusste ich auch warum. Die Hülse hat keine Auszugsrille so das der Auszieher nicht greifen kann. Beim normalen schießen wäre es vermutlich gar nicht aufgefallen, beim laden hatte ich es auch nicht bemerkt.
Meine Frage: hat jemand von euch mal eine ähnliche Hülse gesehen?

MfG Kolibnri
»Kolibri« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC07940.JPG
  • DSC07937.JPG

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

cz75 (15.02.2014), Butt (15.02.2014), mulcher one-two (15.02.2014)

cz75

Moderator

Beiträge: 1 174

Registrierungsdatum: 24. Dezember 2012

Wohnort: Raum Schweinfurt

  • Nachricht senden

2

Samstag, 15. Februar 2014, 10:12

Sowas habe ich auch noch nicht gesehen!

Aber dafür sowas:



;)
LG cz75
Es ist wichtiger, wie du mit deiner Zeit umgehst als mit deinem Geld. Fehler in Sachen Geld kann man berichtigen, aber die Zeit ist für immer vertan.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kolibri (15.02.2014), Butt (15.02.2014)

MountainGun45LC

Outdoorfreak

Beiträge: 3 811

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

3

Samstag, 15. Februar 2014, 11:11

Also ich kenne nur ...

Mojn liebe Forengemeinde,
beim manuellen durchrepetieren eines Magazins mit 9mm PAK Knallkartuschen, hatte ich eben eine Hülse die nicht ausgezogen wurde.
Meine Frage: hat jemand von euch mal eine ähnliche Hülse gesehen?
MfG Kolibnri

... die 8 mm WADIE Patronen der Pre- *ptb* Zeit aus Aluminium, die waren Randlos. Für die 8 mm Gas/Schreckschusspistole WADIE!
Eine 9 mm PAK ohne Auszieherrille sah ich nie. Aber auch noch nie eine scharfe Patrone mit einem solchen Fehler.
Eindeutig Ausschussware!

Allerdings hatte ich mal einen HEGE-Uberti "Yellow Boy", Mod.66 in .38 Spl., beschossen, bestempelt OHNE PATRONENLAGER!
Habe ich zwar immer noch, aber nach dem damaligen Umtausch MIT.*rofl1*

Sowas habe ich auch noch nicht gesehen!
Aber dafür sowas:

Sieht für mich nach Marke Eigenbau aus, in .38 Spl.?
Schönes WE, ihr Lieben *huhu1*
Gerechtigkeit ist es, heute das zu erlauben was "vorgestern" noch normal und üblich war und seit "gestern" strafbar ist! :Fahne2:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MountainGun45LC« (15. Februar 2014, 11:36)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kolibri (15.02.2014)

cz75

Moderator

Beiträge: 1 174

Registrierungsdatum: 24. Dezember 2012

Wohnort: Raum Schweinfurt

  • Nachricht senden

4

Samstag, 15. Februar 2014, 11:12

Ne Alex,

ist Fabrikmunition S&B ;) 357 Mag

LG cz75
Es ist wichtiger, wie du mit deiner Zeit umgehst als mit deinem Geld. Fehler in Sachen Geld kann man berichtigen, aber die Zeit ist für immer vertan.

MountainGun45LC

Outdoorfreak

Beiträge: 3 811

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

5

Samstag, 15. Februar 2014, 11:30

Okay, dann .357 Mag. ...

... von S&B, aber daß Geschoß falsch geladen? Um 180° gedreht?
Naja, möglich ist alles.
Habe ich so aber auch noch nicht gesehen, zumindest nicht serienmäßig!

Die Tommies haben das im WK I. bei Ypern gemacht. Mit der .303 British!

Die deutschen Scharfschützen schossen im Grabenkrieg aus Löchern. Zu ihrem Schutz hatten sie davor die gußeisernen Klappen der damals üblichen Kanonenöfen angebracht. Das schützte sie vor den Enfields, die Kugeln prallten ab.

Clevere Engländer kamen auf die Idee, die Projektile falsch ´rum zu laden, mit dem Effekt, daß das stumpfe Ende das Gusseisen der Türchen zertrümmerte und dem Schützen die Trümmer ins Gesicht flogen. Das hat die Scharfschützen-Taktik damals geändert.
*huhu1*
Gerechtigkeit ist es, heute das zu erlauben was "vorgestern" noch normal und üblich war und seit "gestern" strafbar ist! :Fahne2:

sternburch

Outdoorfreak

Beiträge: 4 161

Registrierungsdatum: 4. Januar 2013

Wohnort: Sachsen Anhalt

  • Nachricht senden

6

Samstag, 15. Februar 2014, 13:29

Kreuzschlitzschraube ohne Kreuzschlitz
»sternburch« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT0293.JPG
Gruß Micha

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Guns&More (15.02.2014), Kolibri (15.02.2014)

joker610

Naturbursche

Beiträge: 492

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2012

Wohnort: Gelsenkirchen

  • Nachricht senden

7

Samstag, 15. Februar 2014, 13:30

Die hat bestimmt einen Sammlerwert :D

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sternburch (15.02.2014), Guns&More (15.02.2014), MP 40 (16.02.2014)

Kolibri

Survival-Experte

  • »Kolibri« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 913

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2012

  • Nachricht senden

8

Samstag, 15. Februar 2014, 17:40

Die hat bestimmt einen Sammlerwert


Na da ist sie bei mir genau an der richtigen Adresse gelandet. :D

MfG Kolibri

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Master Chief558 (15.02.2014), joker610 (15.02.2014)

9

Samstag, 15. Februar 2014, 17:45

Darf man fragen von welchem Hersteller die waren oder welche Munition ?
"Der Herr der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Knechte!" (Zitat MP40/Manni, August 2014)

Meerschwein

Moderator

Beiträge: 1 076

Registrierungsdatum: 29. November 2012

Wohnort: Rostock

  • Nachricht senden

10

Samstag, 15. Februar 2014, 18:19

Hatte ich leztes Jahr bei den Perfekta TITAN.
Bild schwirrt irgendwo noch rum.

Auf Arbeit öfters Schrauben ohne gewinde und Muttern.
Genauso hatte ich mal ein Feuerzeug ihne Klipser (elektronik-Feuerzeug)

mfg
Eric

Kolibri

Survival-Experte

  • »Kolibri« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 913

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2012

  • Nachricht senden

11

Samstag, 15. Februar 2014, 18:21

@ Master Chief558

Es sind Özkursan-Kartuschen die ich 2012 gekauft habe, die verwende ich zur Zeit. Meine Zoraki 914 lief an den letzten beiden Jahreswechseln mit je über 300 Kartuschen problemlos.
Wie schon geschrieben wäre es beim schießen vermutlich gar nicht aufgefallen, da der Rückstoß die Hülse aus dem Lager schiebt.

MfG Kolibri
»Kolibri« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC07939.JPG

Motorbiker

Survival-Experte

Beiträge: 869

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2012

  • Nachricht senden

12

Samstag, 15. Februar 2014, 19:12

Da man diese Kontur nicht durch Pressen hinbekommt (wie bei den Revolverkartuschen), sondern diese wohl gedreht sind, hat sich hier eine Hülse ohne den Drehprozeß in die Befüllung verirrt. Kann mal vorkommen. ;) Wie weiter oben ersichtlich, ist selbst scharfe Munition, wo es nun mal auf Zuverlässigkeit und Präzision ankommt, nicht vor Fehlern gefeit.
Es gibt Menschen, die mögen mich nicht wegen dem, was ich sage. :pinch:
Jetzt stellt Euch nur mal vor, die wüssten, was ich DENKE... :D