Sie sind nicht angemeldet.

Aktenzeichenxy

unregistriert

21

Donnerstag, 18. Juli 2013, 11:05

Haha lustig *rofl1*
Letztens wurde noch Diskutiert wie wenig das Kal. 380 Acp taugt zur Selbstverteidigung im Haus und jetzt wird ernsthaft mit'n Lupi Selbstverteidigt *rofl1*
Ihr seid's ma schon a lustige Bande :D

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MountainGun45LC (18.07.2013), thomas magnum (18.07.2013), Butt (18.07.2013)

Meerschwein

Moderator

Beiträge: 1 076

Registrierungsdatum: 29. November 2012

Wohnort: Rostock

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 18. Juli 2013, 11:07

Ja Max, den Gedanken hatte ich auch ;)

Gruß
Eric
"Ich will seidenglatte Beine"
--"Aber du bist ein Junge!"
"Dann will ich ein Maschinengewehr !"

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Butt (18.07.2013)

zteamgreen

unregistriert

23

Donnerstag, 18. Juli 2013, 11:26

Ich habe es schon an anderer Stelle angemerkt: Wenn man solche haarsträubenden Diskussionen in einem öffentlichen Forum führt, und dabei haarklein das Verletzungspotential heraushebt, dann darf man sich nicht wundern, wenn die Verbotstreiber dies als Munition gegen den freien Waffenbesitz anführen und fleißig den "Bedanken"-Button drücken. Und da wundert ihr euch noch, dass die Petition zur Aufhebung der 7,5 J Grenze abgeschmettert wurde?! Hier werden regelmäßig die Sargnägel frei Haus geliefert. Die Verfechter von weiteren Verschärfungen brauchen eigentlich nur die "Guttenberg"-Tastatur und bekommen genügend Stoff von euch geliefert

Hallo Andreas,

Mal ganz ehrlich,,,meinst du nicht ,dass unsere Gesetzgeber die Sargnägel nicht schon kennen,,?

So unwissend ist diese Führungsriege auch nicht,,zumindest nicht deren "Sachverständige" und "Berater".

Meiner Meinung nach fehlt es an Dikussionskultur,,das Thema betreffend.

Die Fronten sind, durch Vorurteile und Unwissenheit auf der Seite der Gesetzgeber,einfach nur verhärtet.

Hier ist Aufklärung dringend notwendig. Die Waffendämonisierung läuft ja schon seit vielen Jahren.

Unsere Vertreter der Waffenlobby packen ,meiner Meinung nach ,das Thema einfach nur falsch an.

lg.Norbert

MountainGun45LC

Outdoorfreak

Beiträge: 3 813

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 18. Juli 2013, 11:34

Lieber Norbert ...

Und mit den Orange Stinger würde ich zur SV antreten. Definitiv.


Ich spreche hier von Körpertreffern,nicht Treffern auf Mantel etc. ,,da sieht die Sachlage anders aus.

Textilien haben eine enorme Dämpfungskraft.

... du hast Vorstellungen, glaubst du Einbrecher kommen nackt?
Und was machst du im Winter?
Dieses winzige "Stahlpimmelchen" locht zwar Blech und durchschlägt sicherlich auch die Schädeldecke einer Ratte.
Sowas hält aber keinen Mann auf, hast du Glück geht er stiften, hast du Pech sticht er dich ab.


Dafür gibt es ja dann die Machete von Walther,super stabil und preisgünstig für knapp 40,- Öcken.


Das würde ich schön sein lassen, denn deutsche Juristen haben teilweise äußert abstrakte Vorstellungen, was die Rechte von Überfallenen anbelangt. Während in den USA, zumeist Südstaaten ein Einbrecher schon durch die Tatsache des widerrechtlichen Eindringens quasi vogelfrei ist, sieht das in Deutschland anders aus.
Bei der Verwendung eines Buschmessers wird dir jeder Staatsanwalt in D eine Tötungsabsicht unterstellen! PENG!
Warum haben sie keinen Knüppel genommen? (Der sagt nicht hätte das A...loch nicht eingebrochen, wäre ihm nichts passiert, nein!)
Hinzu kommt, selbst wenn, wohnt man in der Regel nicht gerade in einem Patrizierhaus mit Stuck an der Decke und 5,50 mtr. Höhe, wie will man ausholen und zuschlagen, ohne genügend Bewegungsfreiheit?

Und noch was, es kommt immer anders als man denkt, das betrifft auch und gerade SV-Szenarien.

Als Letztes die Erwähnung von bestimmten Dia-Typen in Co2 Sportgeräten in Verbindung mit SV ist absolut kontraproduktiv, zumal es so wundballistisch, fachlich und sachlich auch nicht zutreffend ist.
Für unsere Freunde von der anderen "Feldpost-Nr." ist sowas ein gefundenes Fressen!
Wir haben es schon so schwer genug, im Kampf mit der Reglementierungswut der Bürokraten.
Salute, Alex


Gerechtigkeit ist es, heute das zu erlauben was "vorgestern" noch normal und üblich war und seit "gestern" strafbar ist! :Fahne2:

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

schiu (18.07.2013), Gunimo (18.07.2013), thomas magnum (18.07.2013)

schiu

Hobbyschütze

  • »schiu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 87

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2012

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 18. Juli 2013, 11:43

Zitat:zteamgreen;...Die Fronten sind, durch Vorurteile und Unwissenheit auf der Seite der Gesetzgeber,einfach nur verhärtet.Hier ist Aufklärung dringend notwendig. Die Waffendämonisierung läuft ja schon seit vielen Jahren.Unsere Vertreter der Waffenlobby packen ,meiner Meinung nach ,das Thema einfach nur falsch an.lg.Norbert ...Zitat ende.

Wer wählt eigentlich die Vorsitzenden/Vertreter und Sachverständigen der Waffenlobby aus? Die packen die Sache nicht falsch an sondern mir kommt es so vor als würden sie dazu gedrängt immer mehr gegen unsere Interessen zu stimmen,oder!?
Das ist hier aber nicht das Thema.

Ich für meinen Teil habe durch eure Antworten für mich ausgemacht das ich die SSW`s im Schrank lasse und mir was anderes überlegen muss.
Vielen Dank erst mal für eure Antworten.
Gruß Uwe

Gunimo

Naturbursche

Beiträge: 415

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2012

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 18. Juli 2013, 11:59

Wer wählt eigentlich die Vorsitzenden/Vertreter und Sachverständigen der Waffenlobby aus? Die packen die Sache nicht falsch an sondern mir kommt es so vor als würden sie dazu gedrängt immer mehr gegen unsere Interessen zu stimmen,oder!?
Das ist hier aber nicht das Thema.


Meist entscheidend sind die Sachverständigen, welche zu Anhörungen der Politiker eingeladen werden. Da kann man das Gefühl bekommen, diese sog. "Sachverständigen" werden mit bedacht ausgewählt, weil deren eingefärbte Meinung ganz sicher in eine bestimmte Richtung gehen. ;-)

Siehe dazu mal diese "lustige" Geschichte einer Anhörung aus 2008: "Zwei lebendige Tote"... (etwas nach unten scrollen):

http://www.muzzle.de/Recht/Waffengesetzg…_2007_2008.html



Zum Thema SV allgemein:

http://www.muzzle.de/N4/Schreckschuss/Se…it_gaswaff.html
www.muzzle.de

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MountainGun45LC (18.07.2013)

Gunimo

Naturbursche

Beiträge: 415

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2012

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 18. Juli 2013, 12:24

Ich habe es schon an anderer Stelle angemerkt: Wenn man solche haarsträubenden Diskussionen in einem öffentlichen Forum führt, und dabei haarklein das Verletzungspotential heraushebt, dann darf man sich nicht wundern, wenn die Verbotstreiber dies als Munition gegen den freien Waffenbesitz anführen und fleißig den "Bedanken"-Button drücken. Und da wundert ihr euch noch, dass die Petition zur Aufhebung der 7,5 J Grenze abgeschmettert wurde?! Hier werden regelmäßig die Sargnägel frei Haus geliefert. Die Verfechter von weiteren Verschärfungen brauchen eigentlich nur die "Guttenberg"-Tastatur und bekommen genügend Stoff von euch geliefert

Hallo Andreas,

Mal ganz ehrlich,,,meinst du nicht ,dass unsere Gesetzgeber die Sargnägel nicht schon kennen,,?

So unwissend ist diese Führungsriege auch nicht,,zumindest nicht deren "Sachverständige" und "Berater".

Meiner Meinung nach fehlt es an Dikussionskultur,,das Thema betreffend.

Die Fronten sind, durch Vorurteile und Unwissenheit auf der Seite der Gesetzgeber,einfach nur verhärtet.

Hier ist Aufklärung dringend notwendig. Die Waffendämonisierung läuft ja schon seit vielen Jahren.

Unsere Vertreter der Waffenlobby packen ,meiner Meinung nach ,das Thema einfach nur falsch an.

lg.Norbert
Hallo Norbert,

natürlich sind viele Sargnägel hinlänglich bekannt. Dafür sorgen nicht zuletzt unbedachte Äußerungen in Fachforen die natürlich eifrig mitgelesen werden. Letzteres ist kein Geheimnis. Hinzu kommt, dass die Sachverständigen in sog, Anhörungen ganz bewusst ausgewählt werden, weil deren Grundhaltung ja schon vorher aus Publikationen und Aussagen bekannt ist. Und wenn dann die mutmaßlichen Experten, die sich Internetforen tummeln und den täglichen Umgang mit den Waffen ja praktizieren, diese "bösen" weil ach so "gefährlichen" Seiten auch noch haarklein und teilweise dramatisierend bestätigen, ja dann ist aller Tage Abend. Was sollen thematisch eher unbedarfte Politiker denn auch davon halten?

Die Vertreter der Waffenlobby stehen insgesamt auf verlorenem Posten. Es ist ein Kampf gegen Windmühlen, der kaum zu gewinnen ist. Was betrieben wird sind quasi nur noch Rückzugsgefechte. Schade wenn man diesen Leuten dann auch noch in den Rücken fällt.

Gruß

Andreas
www.muzzle.de

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Meerschwein (18.07.2013), thomas magnum (18.07.2013), RLP (18.07.2013)

28

Donnerstag, 18. Juli 2013, 15:06

Also ich bin ja eher der stille Mitleser, aber ich möchte dazu schon noch was bemerken.

Wenn man wie Norbert und meine Wenigkeit in einem Post auf die Wirkung von Softair BBs oder Dias hinweist, dann lese ich hier und auch als Gast in anderen Foren immer wieder die selbe Kritik:
Das ist Wasser auf die Mühlen der Waffengegner.
Durch solche Beiträge wird das WaffG weiter verschärft usw.

Das ist absoluter Blödsinn, weil sicher nicht an der Gesetzesschraube gedreht wird, wenn z.B. ein Staatsanwalt, oder sonst wer, von einem Schuß gegen die Wade liest.

Bedankt euch lieber bei besoffenen Idioten, die mit ihren SSW wild in der Gegend rumballern, oder bei solchen, die damit Überfälle machen, oder bei Leuten die mit dem LG oder der LP aus dem Fenster auf z.B. Verkehrsschilder schießen, und dabei mal einen Pasanten treffen.
Ist alles schon da gewesen.

Und eine SSW zur Verteidigung im Haus ist vollkommen ungeeignet, weil du dich da u.U. selbst einnebelst, und der böse Bube, so er maskiert ist, wahrscheinlich eher tod lacht als dass das Gas ihn aufhält.
Daher mein Vorschlag: Wer kann, darf und mag...ein Hund ist hier wohl die beste Option.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Meerschwein (18.07.2013), mulcher one-two (18.07.2013)

Butt

Spender

Beiträge: 4 078

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2012

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 18. Juli 2013, 18:05

Also ich bin ja eher der stille Mitleser, aber ich möchte dazu schon noch was bemerken.

Wenn man wie Norbert und meine Wenigkeit in einem Post auf die Wirkung von Softair BBs oder Dias hinweist, dann lese ich hier und auch als Gast in anderen Foren immer wieder die selbe Kritik:
Das ist Wasser auf die Mühlen der Waffengegner.
Durch solche Beiträge wird das WaffG weiter verschärft usw.

Das ist absoluter Blödsinn, weil sicher nicht an der Gesetzesschraube gedreht wird, wenn z.B. ein Staatsanwalt, oder sonst wer, von einem Schuß gegen die Wade liest.

Bedankt euch lieber bei besoffenen Idioten, die mit ihren SSW wild in der Gegend rumballern, oder bei solchen, die damit Überfälle machen, oder bei Leuten die mit dem LG oder der LP aus dem Fenster auf z.B. Verkehrsschilder schießen, und dabei mal einen Pasanten treffen.
Ist alles schon da gewesen.

Und eine SSW zur Verteidigung im Haus ist vollkommen ungeeignet, weil du dich da u.U. selbst einnebelst, und der böse Bube, so er maskiert ist, wahrscheinlich eher tod lacht als dass das Gas ihn aufhält.
Daher mein Vorschlag: Wer kann, darf und mag...ein Hund ist hier wohl die beste Option.


Da ist was wahres dran ;)
Suche Kornschutz für altes HW35 und Illex Wobbler :angeln2:


Gruß Maik

Das Recht auf Waffen *trapper1*

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Meerschwein (18.07.2013)

Gunimo

Naturbursche

Beiträge: 415

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2012

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 18. Juli 2013, 18:09


Wenn man wie Norbert und meine Wenigkeit in einem Post auf die Wirkung von Softair BBs oder Dias hinweist, dann lese ich hier und auch als Gast in anderen Foren immer wieder die selbe Kritik:
Das ist Wasser auf die Mühlen der Waffengegner.
Durch solche Beiträge wird das WaffG weiter verschärft usw.

Das ist absoluter Blödsinn, weil sicher nicht an der Gesetzesschraube gedreht wird, wenn z.B. ein Staatsanwalt, oder sonst wer, von einem Schuß gegen die Wade liest.

Sorry, aber das ist keineswegs Blödsinn! Natürlich wird nicht jedes kontraproduktive Posting und jeder fragwürdige Thread für sich genommen 1:1 zu einer weiteren Verschärfung des WaffG. führen. Aber das, was sich im Inet auf Nachsuche so alles finden lässt in den Fachforen oder bei idiotischen Selbstdarstellern bei Youtube, dass ergibt ein Bild und wird garantiert in so mancher politischen Beratungs- und Diskussionsrunde sowie in Anhörungen zum Thema Verwendung finden und so definitiv ein Meinungsbild mitbegründen. Es unterstützt - gerne auch mal aus dem Kontext gerissen oder leicht verfremdet wiedergegeben - die für uns ohnehin schon sehr negative Tendenz! Das muss doch nicht sein. Alle die das betreiben helfen den falschen Leuten beim Ausheben der nächsten Verbots- und Einschränkungsgrube. Das kann niemand wegdiskutieren, auf soetwas warten die ideologisch verbrämten Verbotstreiber doch nur! Neue "Munition" wird gerne genommen. Wie sagt man so schön: Wer solche Gesinnungsgenossen hat, der braucht keine Feinde mehr...
www.muzzle.de

gvass

Hobbyschütze

Beiträge: 83

Registrierungsdatum: 29. Januar 2013

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 18. Juli 2013, 18:51

After some political discussion it is preferable to come back to original topik. What are the legal and effective "freie waffen" for home defense in Germany?

- gas-alarm guns are effective, but self-dangerous indoors
- tear gas sprays also represent self-contamination problem
- traditional airguns are ineffective, 7,5 j is nothing
- paintball RAM markers with pepperball are an option but quite pricey (Umarex SG68)
- Piexon JPX or Guardian Angels seems great for indoor use.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Michael (18.07.2013), Meerschwein (18.07.2013), mulcher one-two (18.07.2013)

Vogelspinne

Naturbursche

Beiträge: 318

Registrierungsdatum: 13. Januar 2013

Wohnort: Baddeckenstedt/Niedersachsen

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 18. Juli 2013, 18:57

BTT!!

Bevor ich mir Gedanken um eine Selbstverteidigung in den eigenen 4 Wänden machen würde, würde ich zuerst einmal prüfen, wie man den Zugang zu den eigenen 4 Wänden durch Unberechtigte erschweren oder verhindern kann.

Denn Einbrecher bevorzugen leere Wohnungen/Häuser, in denen sie in Ruhe arbeiten können - deshalb spähen diese auch in der Regel über Tage die Wohnung/ das Haus aus und kommen, wenn alle außer Haus sind.

Anders sieht es beim Housenapping aus - da kommen die Kriminellen erst, wenn alle sicher zuhause sind. Allerdings geht es da um wertvollen Schmuck, viel Bargeld, etc. und/oder um ein hochwertiges Auto, für das man Schlüssel und Papiere verlangt, um es unter anderem als Fluchtfahrzeug zum Entkommen und späteren Weiterveräußern zu verwenden. SOLCHE "Einbrecher" sind mit den uns verbliebenen legalen Verteidigungsmitteln nicht zu bekämpfen!!! Solche Personen sind selber mit scharfen Schußwaffen bewaffnet, um ihren Forderungen gegenüber den Anwesenden auch möglichst widerspruchslos durchzusetzen!!
Wer da Widerstand leistet, wird exemplarisch getötet, um weiteren Widerstand zu unterbinden!!

Der verarmte Durchschnittsbürger hat allerdings kaum Housenapping zu befürchten, da er mangels entsprechender Wertgegenstände nicht in das Beuteschema der zumeist osteuropäischen Banden passt. Was aber möglich ist, ist der normale Einbruch, wenn alle das Haus verlassen haben - und da nützen die hier vorgeschlagenen Verteidigungsmittel absolut nichts!
Hier kann man sich nur durch Einbruchshemmnisse schützen, für die man sich fachliche Hilfestellung der entsprechenden Stelle bei der Kripo holen kann, die vor Ort einem die benötigten Tipps geben.

Wer dennoch einen Einbruch befürchtet, während er anwesend ist, der ist mit einem Pfefferspray mit ballistischen Strahl oder Schaum am Besten bedient, was man mit einem längeren Schlagstock ala Baseballschläger, Spazierstock oder Axtstiel abrunden kann, da man damit hart zustoßen kann ( der übliche Teleskopstock benötigt in einer Wohnung zu viel Platz, da man damit ausholen muß! ).
Eine SSW kann man dann vielleicht noch mit zuverlässigen Platzpatronen geladen als letzte Wahl am Bett haben, um im Nahkampf sich mit aufgesetzten Schüssen zu verteidigen. Innerhalb geschlossener Räume ist eine SSW keine Distanzwaffe, da entweder wirkungslos ( Platzpatronen ) oder weil man sich sofort selber mit ausknocked ( Pfeffer, CS, CN ).
Zitat: Ein Staat ist nur so frei wie sein Waffengesetz! ( Gustav Heinemann, Alt-Bundespräsident )

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bobenser (18.07.2013)

Rainer

Spender

Beiträge: 233

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2012

Wohnort: Rottach-Egern

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 18. Juli 2013, 19:37

Seid mir nicht böse, ich beantrage die Schliessung dieses Threads !
Gruß vom Tegernsee

Rainer

34

Donnerstag, 18. Juli 2013, 19:52

Da stimme ich zu.

Paranoider kanns gar nicht zugehen. Ich empfehle dringend mal vor die Tür zu schauen. Wir sind hier immer noch in Deutschland, und nicht in einem bürgerkriegsgeplagten ehem. Ostblock-Land.

Medjay

Naturbursche

Beiträge: 334

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2012

Wohnort: Limburg/Lahn

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 18. Juli 2013, 20:00

Und wenn ich an das youtubevideo denke,wo sich n Russe mit den 9mm Gummigeschossen in den Bauch schlossen lässt,ohne mit der Wimper zu zucken,sagt das schon viel aus über so non-lethale Waffen...da muss man Glück haben,nen drogenfreien Verbrecher zu erwischen-wohl sehr unwahrscheinlich.Nen Knüppel bleibt das effektivste,was wir legal nutzen können...und selbst das bleibt fraglich....

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Meerschwein (18.07.2013)

Gunimo

Naturbursche

Beiträge: 415

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2012

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 18. Juli 2013, 22:10

Seid mir nicht böse, ich beantrage die Schliessung dieses Threads !
Und warum? Das Thema verstößt gegen keine Regeln, die Diskussion ist sachlich. Wem das Thema nicht gefällt, oder wer nichts dazu zu sagen hat, der muss sich ja nicht beteiligen. Warum immer gleich nach Threadschließungen gerufen wird, wenn jemand subjektiv der Meinung ist, es sei alles gesagt. Auch Themen die OT verlaufen, können durchaus eine interessante Entwicklung nehmen. Wenn ich es richtig verstanden habe, dann sollen Threadschließungen hier nur erfolgen, wenn es Entgleisungen oder Fehlentwicklungen gibt. Die sehe ich hier keineswegs.
www.muzzle.de

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Meerschwein (18.07.2013), MountainGun45LC (18.07.2013), RLP (18.07.2013), thomas magnum (18.07.2013), i-iz-hulk (19.07.2013), Hewle (19.07.2013), schiu (19.07.2013), Vogelspinne (19.07.2013)

thomas magnum

Survival-Experte

Beiträge: 619

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2012

  • Nachricht senden

37

Freitag, 19. Juli 2013, 00:02

Dem was Andreas gesagt hat..
Und warum? Das Thema verstößt gegen keine Regeln, die Diskussion ist sachlich.
Wenn ich es richtig verstanden habe, dann sollen Threadschließungen hier nur erfolgen, wenn es Entgleisungen oder Fehlentwicklungen gibt.
ist nichts hinzuzufügen, denn das "reflexhafte" schließen von Threads wollen wir doch bei OaG gar nicht erst anfangen.

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

i-iz-hulk (19.07.2013), mulcher one-two (19.07.2013), Meerschwein (19.07.2013), schiu (19.07.2013), muffrikaner (19.07.2013), Butt (19.07.2013)

Schützenfest

Dosenschießer

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 11. Juli 2013

  • Nachricht senden

38

Freitag, 19. Juli 2013, 11:33

Da gibt es wohl nicht mehr viel hinzuzufügen.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Butt (19.07.2013), i-iz-hulk (21.07.2013)

Ähnliche Themen