Sie sind nicht angemeldet.

Vogelspinne

Naturbursche

  • »Vogelspinne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 317

Registrierungsdatum: 13. Januar 2013

Wohnort: Baddeckenstedt/Niedersachsen

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 28. Mai 2013, 23:14

Diana 75 / Mod. Match 1000

Diana 75 / Mod. Match 1000






Nachdem im Jahr 1974 mit der Diana 66 das letzte Matchgewehr
mit verriegelten Knicklauf von Mayer & Grammelspacher neu auf den
Markt gebracht wurde, folgte schon 1977 mit der Diana 75 ein neues
Seitenspanner-Matchgewehr, welches zugleich die letzte Modellreihe mit
dem patentierten Giss´schen Doppelkolbensystem darstellt.

Die Diana 75 wurde stetig weiterentwickelt und es folgten eine Reihe von
Schaftvarianten, immer als Rechts- und Linksschaft, beziehungsweise als
Universalschaft.. Im Jahr 1983 kam mit der Diana 75 T01 ein
verbesserter Matchabzug, der vielfältige Einstellmöglichkeiten bot, so
daß jeder Schütze sich den Abzug ganz auf seine Bedürfnisse einstellen
konnte.

Ab etwa der Zeit wurde die Diana 75, statt des bisher ausschließlichen
Nußbaumschaftes, auch mit einem preiswerteren Buchenholzschaft
angeboten.

1986 diente die Diana 75 T01 mit Buchenholzschaft als Grundlage für die
Auflage eines Sondermodells, welches einen "poppig" lackierten Schaft,
wahlweise in einer von 5 Farben, hatte - die Diana Mod. Match 1000.

Laut Auskunft vom Hersteller Mayer & Grammelspacher wurden bis etwa
1990 insgesamt nur 500 - 600 Stück dieses Sondermodells hergestellt.



Das zeitgleich gestartete Gegenstück im Freizeitbereich, die Diana Sport
1000, ein Sondermodell auf Basis der Diana 34, ebenfalls in den 5
Farben lieferbar, verkaufte sich da wohl erheblich besser, da in den
ersten Hälfte der 90er Jahre eine 2. Auflage in gleicher Farbgebung auf
Basis der Diana 34, als Sondermodell 34 SPORT, und auf Basis der Diana
24, als Sondermodell 24 TOP, zu haben war.



Das hier vorgestellte Match 1000 ist eine rote Ausführung mit
Rechtsschaft von 1990, das die Zierstreifen angelehnt an die 34 SPORT
hat.



Aus dem Diana-Werbeflyer von Mai 1986:





Rechte Seitenansicht:





Technische Daten



Seriennummer: 072851

Länge: 1100 mm

Gewicht: 5000 g

Lauflänge: 480 mm

Kaliber: 4,5 mm

Schußenergie: ca. 7,5 J / ~ 175 m/s



Linke Seitenansicht:





Hergestellt 90 04 = April 1990, auf rechter Hülsenseite hinter Spannhebel eingeprägt:





Die Bezeichnung "T01" auf der Systemhülse verrät das Ausgangsmodell 75
T01 mit Buchenschaft und daß diese Diana mit dem T01-Abzug ausgestattet
ist, der gegenüber dem bisherigen Matchabzug der Diana 75 nochmals
verbessert wurde.



Die Göttin der Jagd mit der Modellbezeichnung:





Der T01-Abzug, der es auch in andere Diana-Luftgewehre geschafft hat:





Da die Diana 75 mit dem Doppelkolbensystem des Konstrukteur Giss
ausgestattet ist, welches seit der Diana 65 von 1968 unverändert bleiben
konnte, schießt sie absolut erschütterungs- und prellschlagfrei ohne
Schwerpunktverlagerung oder Vibrationserscheinungen.

Die beiden gegenläufigen Kolben dienen gegenseitig als Schwungmasse,
woraus sich - kürzeste Schußentwicklung - hohe Anfangsgeschwindigkeit -
nahezu gestreckte Flugbahn - ergibt. Das ist der große Vorteil gegenüber
anderen Federdruck-Matchgewehren mit im Schaft rücklaufenden System.

Der Diabolo wird, wie bei vielen Seitenspannersystemen, direkt in den
Lauf geladen. Durch die automatische Spannsicherung kann man gefahrlos
den Diabolo laden und anschließend durch Zurückklappen des Spannhebel
das großzügig bemessene Ladeport schließen.

Für FT-Schützen und andere ZF-Schützen ist die Diana 75 auf Grund des
leicht zugänglichen Ladeport gut geeignet. Ein den Fingern entglittener
Diabolo läßt sich Dank der beim Öffnen vorgezogenen Rampe leicht wieder
aufnehmen.



Ladeport mit Laufeingang:





Die gegenüberliegende Seite mit der Laufdichtung ( und ein paar Ablagerungen ):





Der Lauf aller Diana 75 ist mit einem Kunststoffüberzug zum Schutz der
Außenwandung des Laufes versehen. An der Mündung sitzt, mit je einer
Klemmschraube befestigt, ein Laufgewicht und der Wechselkornträger. Der
Wechselkornträger kann wahlweise mit einem metallenen Lochkorn oder mit
eine gläsernen Lochkorn, sowie einem Adlerauge M18 ausgestattet werden.
Andere metallene Wechselkörner sind verfügbar, aber im sportlichen
Schiessen denkbar ungeeignet.



Die Laufmündung mit Wechselkornträger und drunterhängenden Laufgewicht:





Seitenansicht des Wechselkornträger und Laufgewicht:





Das andere Ende der Visierung, im Flyer von 1986 noch der
Diana-Mikrometerdiopter 60 mit 10 Klicks, ist bei der hier vorgestellten
Match 1000 von 1990 der Mikrometer-Diopter 100 mit 20 Klicks des
Vorkompremierers Diana 100.



Mikrometer-Diopter 100, aus Sicht des Schützen:





Mikrometer-Diopter 100 mit Sicht auf die serielle Gegenlichtblende:





Der lackierte Buchenholzschaft hat eine höhenverstellbare
Gummischaftkappe, welche ergonomisch zum Schützen geneigt ist. Hinter
der Schaftkappe lassen sich noch Distanzstücke zwischensetzen, um die
Schaftlänge dem Schützen anzupassen.



Höhenverstellbare Gummi-Schaftkappe:





Unter dem Vorderschaft befindet sich eine Universalschiene für die
Befestigung von Schießriemen, Handstopper und ähnlichen Zubehör.



Universalschiene:





Fazit

Die Diana 75 stellt bei den Federdruck-Luftgewehren in etwa das Optimum
dar, was bisher an Federdruck-Luftgewehren gefertigt wurde. Durch den
Starrlauf mit Seitenspanner ist sie komfortabler zu handhaben als ihre
Vorgänger Diana 65 und 66 und mit ihrer Vielfalt an gefertigten
Schaftvarianten ist sie universeller einsetzbar.

Das hier vorgestellte Sondermodell "Match 1000" schießt präzise wie jede
andere Diana 75 auch, allerdings ist sie im Gebrauch wegen der
Lackierung etwas empfindlich und angesichts der geringen gefertigten
Stückzahl, die sich dann noch auf 5 Farbvarianten aufteilt, eher etwas
für den geneigten Sammler, denn für den normalen Sportschützen.

Ich schiesse mit ihr trotzdem regelmäßig, hantierte damit allerdings
sehr vorsichtig, damit die schöne Lackierung möglichst unbeschädigt
bleibt.



Zum Schluß noch ein Bild aus dem oben genannten Werbe-Flyer, das alle 1986 verfügbaren Diana 75 und KK-Modelle zeigt:

»Vogelspinne« hat folgende Bilder angehängt:
  • 01.jpg
  • 02.jpg
  • 03.jpg
  • 04.jpg
  • 05.jpg
  • 06.jpg
  • 07.jpg
  • 08.jpg
  • 09.jpg
  • 10.jpg
  • 11.jpg
  • 12.jpg
  • 13.jpg
  • 14.jpg
  • 15.jpg
Zitat: Ein Staat ist nur so frei wie sein Waffengesetz! ( Gustav Heinemann, Alt-Bundespräsident )

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bfgguns« (29. Mai 2013, 23:28)


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Pellkopf (29.05.2013), 454/B36 (31.05.2013), Cannyblue (27.07.2014)