Sie sind nicht angemeldet.

1

Freitag, 12. April 2013, 18:54

RG96 und Wadie Pfeffer

Hallo
Ich habe eben die RG96 mit der Wadie Pfeffer Munition getestet, das Ergebnis war ernüchternd fast jeder Schuss ein Klemmer und die Wolke war so schnell weg wie sie da war und ich hab selbst was abbekommen das der Verschluss zu früh öffnete. Und danach ging der Schlitten der Rg96 nur sehr schwer zurück. Der Verschmutzungsgrad war hoch bei 3 Schuss, mehr als nach Silvester. Welche Erfahrung habt ihr mit den beiden RG96 und Wadie Pfeffer ? Ich werde morgen die Rg96 noch mit Wadie CS testen und einer anderen Packung Wadie Pfeffer sowie UMAREX Pfeffer
"Der Herr der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Knechte!" (Zitat MP40/Manni, August 2014)

Vogelspinne

Naturbursche

Beiträge: 318

Registrierungsdatum: 13. Januar 2013

Wohnort: Baddeckenstedt/Niedersachsen

  • Nachricht senden

2

Freitag, 12. April 2013, 19:02

Von Wadie sind die Pfefferpatronen auch nicht empfehlenswert! Wenn, dann nimm die vom Umarex, oder Walther, sie sie heute heißen!

In meiner Vektor CP1 und IWG P900, den beiden geführten Pistolen, funktioneren die Umarex Pfeffer und CS absolut einwandfrei.
Zitat: Ein Staat ist nur so frei wie sein Waffengesetz! ( Gustav Heinemann, Alt-Bundespräsident )

3

Freitag, 12. April 2013, 19:05

Ist das normal das bei Pfeffer so viel Dreck entsteht ?
"Der Herr der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Knechte!" (Zitat MP40/Manni, August 2014)

Vogelspinne

Naturbursche

Beiträge: 318

Registrierungsdatum: 13. Januar 2013

Wohnort: Baddeckenstedt/Niedersachsen

  • Nachricht senden

4

Freitag, 12. April 2013, 19:07

Bei den Wadie leider ja, aber die Umarex sind bisher immer sehr sauber gewesen.
Zitat: Ein Staat ist nur so frei wie sein Waffengesetz! ( Gustav Heinemann, Alt-Bundespräsident )

5

Freitag, 12. April 2013, 19:13

Ich hab sie inzwischen wieder sauber jetzt funktioniert wieder alles wie es soll...... Ich werde noch die Wadie Cs testen und wenn die nix taugen kommen sie alle weg.
"Der Herr der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Knechte!" (Zitat MP40/Manni, August 2014)

Meerschwein

Moderator

Beiträge: 1 076

Registrierungsdatum: 29. November 2012

Wohnort: Rostock

  • Nachricht senden

6

Freitag, 12. April 2013, 19:58

Ist das normal das bei Pfeffer so viel Dreck entsteht ?


Wadie verwendet ein relativ merkwürdiges pulver welches recht grob ist und mit einer art Blitzpulver vermengt und in die Hülse gepresst wird.
Der Korkpfopfen zwischen Ladung und Treibmittel tut dann sein Übriges.

Mir ist auch nur eine Charge bekannt, welche 120mg Nonivamid enthält, bei Umarex/ Walther ist 120mg der "Standart".

In meiner RG96 habe ich sie noch nicht getestet, aber in der CP1.

Das Ergebnis war ähnlich Katastrophal, eine Zündete nur das Zündhütchen und presste den Rest (Ladung+Treibpulver) in den Laufansatz.
-Das reinigen war echt kein Spaß!

mfg
Eric

*Angaben nach besten Wissen, Aktuelle Chargen könnten anders sein (glaub ich weniger dran)
"Ich will seidenglatte Beine"
--"Aber du bist ein Junge!"
"Dann will ich ein Maschinengewehr !"

7

Samstag, 13. April 2013, 19:00

So hab jetzt 10 Schuss Walther 120 mg Pfeffer rausgehauen.... Ergebnis nur eine Zuführstörung und weitaus weniger Verschmutzung als nach 3 Schuss Wadie
"Der Herr der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Knechte!" (Zitat MP40/Manni, August 2014)

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

blue1980 (13.04.2013), Meerschwein (13.04.2013), Lucky71 (15.04.2013)

Ähnliche Themen