Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 27.

Heute, 14:14

Forenbeitrag von: »Jupp1001«

Testbericht zur Zoraki 2918

@Intel: Danke für Deine Zeilen. Sehr interessant zu lesen. Also gibt es doch gescheite Zorakis, bei denen die SV-Munition einwandfrei arbeiten kann, da die Läufe dieser Zorakis offen sind. Und was da in Tschechien erhältlich ist, bestätigt den Weg, den Umarex in Deutschland trotz PTB geht, die trotz Laufsperre ihre SSW-Läufe so weit offen lassen, daß der SV-Wirkstoff von der Treibladung weit raus gehauen wird, anstelle daß die Treibladungsenergie beim Repetieren unnötig schwergängiger Schlitten ...

Gestern, 17:55

Forenbeitrag von: »Jupp1001«

Testbericht zur Zoraki 2918

@bfgguns: Auf Deine Anranzerei gehe ich nicht weiter ein. Wenn Du das Thema in einem Video behandelt wissen willst, mach es selbst, ich habe dazu nicht die technischen Möglichkeiten. Eigentümlich finde ich aber schon, daß es hier eher wichtiger zu sein scheint, einen Status Quo zu bewahren, anstelle den Dingen auf den Grund zu gehen. Schade. Es sollte doch im Interesse aller sein, etwaige Mißstände auf zu decken und dadurch Hersteller oder deren Importeure zum Nach- und Umdenken zu bewegen. Denn...

Gestern, 08:58

Forenbeitrag von: »Jupp1001«

Testbericht zur Zoraki 2918

Zitat von »X-Ray« Zitat von »Jupp1001« Nun baut Atak Arms auch die 914-er mit krasser Laufverengung vorn. Wutt? Ich wollte mir jetzt demnächst eigentlich auch mal ne 914'er zulegen, nur um mitreden zu können. Das muss ich mir jetzt allerdings nochmal schwer überlegen, sollte sie nach neuester Bauart wirklich so derart verhunzt worden sein, dass sie zur SV unbrauchbar geworden ist. Eine reine Silvester-Zink-Plempe kann ich jedenfalls nicht gebrauchen! Ja, das ist wohl ein Problem geworden mit de...

Donnerstag, 22. Juni 2017, 22:14

Forenbeitrag von: »Jupp1001«

Testbericht zur Zoraki 2918

Zitat von »bfgguns« Ja, die Energie wird auf magischen Wegen für das Bewegen des Verschlusses einer Zoraki aufgebraucht anstatt durch Druck vorne aus dem Lauf zu kommen. Danke Jupp. Hast mich vor der Heier noch mal zum Lachen gebracht. Och, das liest sich weniger nach Bespaßung, als vielmehr nach fehlenden Argumenten Deinerseits. Bisher kommt von Dir nur Zynismus, aber keinerlei stichhhaltige technische Argumentation. Warum nicht?

Donnerstag, 22. Juni 2017, 22:12

Forenbeitrag von: »Jupp1001«

Testbericht zur Zoraki 2918

@bfgguns: Meines Wissens nach enthalten Knallpatronen 9mmPAK keine Stoffe, die bei vielen Schüssen Ablagerungen im Lauf erzeugen, folglich können auch keine Kappenreste stecken bleiben. Du irrst, wenn Du denkst, daß ich ein Umarex-Fanboy bin. Ich lege einfach nur Wert auf gute Ware, und da ist mir der Hersteller völlig schnuppe. Und ja, ich führe SSW, wenn es nicht anders geht. Wenn Du das nicht für nötig hältst, ist das allein Dein Problem. Daß Zoraki SSW zuverlässiger sind, war sicherlich mal ...

Donnerstag, 22. Juni 2017, 22:03

Forenbeitrag von: »Jupp1001«

Testbericht zur Zoraki 2918

Nachtrag: Jeder kann hergehen und selbst testen, was ich meine auch in Bezug auf das Repetieren. Jede Walther SSW, aber auch die M&P9c und andere deutsche SSW sind schon beim händischen Repetieren sehr leichtggängig mit dem Schlitten oder Verschluß. Das bedeutet, daß vom Staudruck, den die Treibladung in der SV-Munition erzeugt, bei diesen deutschen SSW somit nur wenig fürs Repetieren, aber sehr viel fürs raustreiben des Wirkstoffes (Pfeffer oder CS) aus dem Lauf verwandt wird, so daß dieser auc...

Donnerstag, 22. Juni 2017, 16:52

Forenbeitrag von: »Jupp1001«

Testbericht zur Zoraki 2918

Zitat von »bfgguns« Zitat von »Jupp1001« Für jene, die gerne mit Knallmunition ballern, mag das des Lärmes wegen sinnvoll sein, aber für jene, die, wie ich, die SSW ernsthaft einsetzen zur Selbstverteidgung, machen Zoraki-Silvesterkracher (und mehr sind die Dinger nun nicht mehr) keinen Sinn. Schon mal selber ausprobiert oder woher beziehst du immer diese schwachsinnigen Aussagen? Naja, junger Mann, das geht auch höflicher, meinst Du nicht auch? Ich selbst besitze eine PTB-Zoraki 914 von 2015, ...

Donnerstag, 22. Juni 2017, 14:27

Forenbeitrag von: »Jupp1001«

Testbericht zur Zoraki 2918

Der Fairneß und guten Ordnung halber sei hier aktuell nachgetragen, daß ich Gelegenheit hatte, mir eine 2017-er Zoraki 914 in schwarz an zu schauen. Nun baut Atak Arms auch die 914-er mit krasser Laufverengung vorn. Anstelle daß sie ihre SSW technisch leichtgängiger konstruieren (Umarex kann das schließlich auch), so daß weniger Staudruck fürs Repetieren nötig wäre, verengen sie lieber den Lauf. Versteh ich nicht. Macht damit auch die 914 ab Baujahr 2017 ungeeignet fürs Verschießen von Pfeffer u...

Dienstag, 20. Juni 2017, 13:37

Forenbeitrag von: »Jupp1001«

Pfefferspray-Pistolen

@gvass: Danke für Deine Antwort. Soweit ich das mit meinem Schulenglisch verstanden habe, meinst Du, daß ich beides, also SSW und Gassprühpistole, am Mann haben könnte. Das aber würde dazu führen, daß ich behängt bin wie ein Weihnachtsbaum - nur halt eben mit Waffen. Ich denke drüber nach.

Dienstag, 20. Juni 2017, 13:34

Forenbeitrag von: »Jupp1001«

Testbericht zur Zoraki 2918

Zitat von »WaterPistolFan« Zitat von »bfgguns« Keine Zoraki ist für die SV geeignet Mit Verlaub, das ist Kokolores. Selbstverständlich kann man die 914 führen, sofern das Gewicht und die bullige Form nicht stören. Im Zweifel hilft Personal oder ein geeignetes Transportvehikel. So ist es. Bei meinen 120 Kilos fällt das bischen 914 nicht weiter auf...

Montag, 19. Juni 2017, 20:01

Forenbeitrag von: »Jupp1001«

Testbericht zur Zoraki 2918

Zitat von »bfgguns« Keine Zoraki ist für die SV geeignet und die PPQ schon mal gar nicht. Die Dinger sind für Silvester gebaut. Naja... das kann ich plus Bekanntenkreis für 906, 914 und Walther PPQ so nicht bestätigen. Alle drei SSW arbeiten gut mit Wadie und Walther SV Munition. Falls Du die vermeintliche Nichteignung auf die Frage der vermeintlich fehlenden Sicherungen z.B. bei der PPQ anspielen solltest... das Thema ist uralt, dehnbar wie Paragraphen, und mir selbst persönlich ehrlich gesagt...

Montag, 19. Juni 2017, 19:11

Forenbeitrag von: »Jupp1001«

Testbericht zur Zoraki 2918

@bfgguns: Danke für die offenen Worte, denn damit bestätigt sich, was ich vermutet habe. Mögen 906 und 914 für SV geeignet sein, hört das ab 917 und folgenden offensichtlich auf. Es ist aber an sich doch kein Argument, daß die Zorakis ab 917 eine Laufverengung benötigen, um "die die schweren Verschlüsse und doch relativ strammen Rückholfedern und Hammerfedern" zu bewegen, und um lauter zu sein. Das hätte konstruktiv problemlos ganz anders gelöst werden können, um die großen Zorakis universell ei...

Montag, 19. Juni 2017, 15:47

Forenbeitrag von: »Jupp1001«

Testbericht zur Zoraki 2918

@bfgguns: Danke schön fürs Video und den Minutenhinweis. Frage an Dich als Fachmann: ist der Lauf der 2918 nicht viel zu zu, um damit Pfeffer und Gas zu verschießen? Das sieht für mich aus wie bei der 917, die auch so elendig zu ist. Deshalb soll ich ja eine 917 eines Bekannten verkaufen. Hintergrund ist einfach, daß wir es uns nicht vorstellen können, daß bei SSW, deren Lauf vorne sehr zu ist, vom Wirkstoff nicht mehr viel austritt, wenn doch offensichtliche diese SSW nur deshalb einen so engen...

Samstag, 17. Juni 2017, 13:38

Forenbeitrag von: »Jupp1001«

Testbericht zur Zoraki 2918

Hallo, hätte denn jemand von den Zoraki x918-Besitzern mal die Zeit, den Lauf von vorne zu fotografieren, so daß man sich die Laufsperre mal angucken kann? Wäre sehr nett. Danke vorab.

Samstag, 17. Juni 2017, 13:34

Forenbeitrag von: »Jupp1001«

Gewindeschoner problemlos rein und raus drehen

Leudde... was man hier so alles findet. Zangen mit glatten Backen. Da hab ich mir nen Wolf nach gesucht, und finde es hier im Forum. Hab ich gleich bestellt. Danke!!!

Samstag, 17. Juni 2017, 13:31

Forenbeitrag von: »Jupp1001«

Fragen zur Zoraki 917 und Schießen mit Pfeffer und CS Munition

Hallo alle, nun hab ich mal etwas Zeit und mich näher mit der Zoraki 914 befasst, die ja im Lauf ausreichend offen ist für den Verschuß von Pfeffer und CS, auch wenn sie nicht an die "Lauffoffenheit" (was für Wörter...) einer Walther PPQ M2 oder S&W M&P9c heran kommt. Jedoch mochte ich die Z914 bisher nie so richtig, wurde handmäßig nicht "warm" mit ihr. Seit Monaten flog in einer Schublade ein Hogue Handall-Grip herum, und den hab ich nun meiner Z914 mal übergezogen. Mußte unten zwar etwas wegs...

Samstag, 17. Juni 2017, 13:16

Forenbeitrag von: »Jupp1001«

Pfefferspray-Pistolen

Hallo gvass, kannst Du deutsch zumindest lesen? Ich spreche leider kein Ungarisch, und mein Englisch ist nicht zumutbar ;-) Was ist Deiner Meinung nach sinnvoller: so eine Pfefferspray-Pistole, oder eben eine SSW mit Pfeffer oder CS-Munition? Denn: was macht man mit einer Pfefferspray-Pistole, die schnell leer ist, oder eben nur zwei Schuß hat, wenn da mehrere Angreifer sind? Schöne Grüße vom Jupp

Samstag, 17. Juni 2017, 13:14

Forenbeitrag von: »Jupp1001«

Wer hat Erfahrung mit Smart TV-Boxes ...

@MountainGun45LC: Das mit den sich widersprechenden Infos in Hülle und Fülle kenne ich auch. Amazon, Netflix und Konsorten muß man nicht haben, zumal z.B. mir die Zeit fehlt, das alles an zu schauen. Ich habe einen Unitymedia-Receiver (ohne hier Werbung machen zu wollen für die) mit Festplatte, und nehme aus dem zusatzkostenfreien Sendeangebot von Unitymedia das auf, was ich anschauen will, und gucke es, wenn ich Zeit dazu habe. Vorteil dieser Methode: Werbung kann man vorspulen, wenn man sich b...

Mittwoch, 14. Juni 2017, 22:28

Forenbeitrag von: »Jupp1001«

Fragen zur Zoraki 917 und Schießen mit Pfeffer und CS Munition

@X-Ray: danke für das Video... ich wußte gar nicht, daß es da auf Youtube soviele Videos gibt. Sehr interessant. Hab mir da einiges angeschaut @bfgguns: da ich hier schon eine Weile mitlese, weiß ich, daß Du überzeugt bist von Zoraki SSW. Jedoch ging es mit meiner Frage nicht um Politik, also nicht ums Für und Wider von Umarex oder Zoraki, sondern darum, warum ausgerechnet eine ansich ja sehr handliche und schöne SSW wie die Zoraki 917 einen völlig sinnlos totalverengten Lauf hat - im Gegensatz ...

Mittwoch, 14. Juni 2017, 18:52

Forenbeitrag von: »Jupp1001«

Fragen zur Zoraki 917 und Schießen mit Pfeffer und CS Munition

@X-Ray: Danke für Deine Gedanken, die logisch erscheinen angesichts eben der Tatsache, daß in der 917 vorn eine Art Madenschraube fest eingelassen ist, die bekanntlich den Staudruck erhöht... Die 914 und 906 haben die nicht, weshalb deren Läufe auch viel offener sind. Die Walther SSW sind aber so sehr mehr offen, daß sich da nix ablagern und verstopfen kann, was auch für Reste der Plastekappen gilt... folglich dürften die Walthers eher zur SV geeignet sein. Man muß das im direkten Vergleich gese...